Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atlantis

655 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vergangenheit, Atlantis, Sagen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atlantis

05.03.2009 um 10:58
@Dawson09

Gibt es denn was Vergleichbares? Hast Du oder irgend ein Anderer irgendwelche Aufnahmen und Bilder von solchen Sonarspuren?

Habt ihr diese, denn mal miteinander verglichen?

wenn ja möchte ich gerne mal die Resultate sehen.


melden

Atlantis

05.03.2009 um 11:07
Ja es gibt etwas vergleichbares:


/dateien/mt2817,1236247656,050309110823 mt49196 1234581568 34fmc9i




Bei dem "Atlantis-Bild" denke ich jedoch das man seitens Google die Leute in die irre führen will. Was immer es ist, für Sonarspuren halte ich es nicht.


melden

Atlantis

05.03.2009 um 11:13
naja das obere ist nicht mit dem zu vergleichen das sind natürliche verwerfungen.. das untere schon eher aber das sieht man ja das es ein gewollter fake ist.


melden

Atlantis

06.03.2009 um 08:57
@Dawson09
Sonarspuren treten doch nur bei Schiffen auf. aber doch nicht bei Satellitenbilder?

also sind die Struckturen eindeutig echt.. und das mit dem Sonarspuren ist nur geschickt eingefügt worden, um es geheim zuhalten oder zu vertuschen. und die Menschen glauben den Mist. so sehe ich das.


1x zitiertmelden

Atlantis

06.03.2009 um 09:05
Zitat von atlanter2009atlanter2009 schrieb:Sonarspuren treten doch nur bei Schiffen auf.
Einfach mal lesen ;)

http://www.faz.net/s/Rub4C34FD0B1A7E46B88B0653D6358499FF/Doc~EBF6E6B5E7563443F8A588751C06F7DA9~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlefeed (Archiv-Version vom 02.03.2009)


melden

Atlantis

06.03.2009 um 09:46
Die Daten gewinne man per Schiffssonar, die Linien spiegelten den Weg des Schiffs wider.

ja klar doch den Schiffsweg.. hahahaha das ich nicht lache genau. die fahren munter nirgens wohin nur im Viereck und kleinere Vierecke.. jo..um was zu tun?

solche Schifffahrtswege ergeben keinen sinn..

/dateien/mt2817,1236329197,rrtdma


melden

Atlantis

06.03.2009 um 09:57
@atlanter2009

Sagt der Experte mit den Satellitenbildern?

Aber rate mal munter weiter, dann kommst du vielleicht, wenn du dir überlegst, warum die Schiffe da mit Sonar den Boden abtasten, auch auf den Grund, warum der Weg gar nicht so sinnlos ist.

Viel Erfolg!


melden

Atlantis

06.03.2009 um 10:35
ja genau..nich war und wie kann ein satellit sonar sichtbar machen.. das geht vielleicht mit radiotelemetrie oder ähnliches.. aber wenn die schiffe eine rute abtasten dann könte ich verstehen das das vielleicht zu sehen ist. aber wenn das mehrere ruten sind ist es völlig unmöglich..wenn ich eijnen stein ins wasser werfe ergibt er wellen in kreis form und micht in quadrat form. und ausserdem glaube ich nicht das die sattelitenbilder gleichzeoitig mit den sonar untersuchungen gemacht worden sind.. weil selbbst die wellen des steins heben sich nach kurzerzeit auf und hinterlasen keine spuren so ist das auch beim sonar. ein ping und ein ping sendet zurück vielleicht macht es es auch zweimal.. aber dan ist nichts mehr davon da. also ist es unmöglich den gesamten sonar per sattellite zu orten vorallem solch ein fläche. das würde ja bedeuten das das rada. immer mit glkeichbleibender stärke von gegenstand zu gegenstand apprallt ohne an pingstärke zu verlieren.. völlig unmöglich. und ausserdem wie gesagt ergibt sonar wellen muster und kreismuster die von gegenständen reflektiert werden aber dennoch an kraft abnehmen. wie ein stein der ins wasserfällt. die wellen werden auch schwächer vor allen wenn ein pfahl in mitten der wellen stehen würde.


melden

Atlantis

06.03.2009 um 13:17
Also ich halte es eher für einen Softwarefehler seitens Google als für Sonaraufnahmen,
solche Muster müssten doch dann sonst überall auf dem Meeresgrund sein..


1x zitiertmelden

Atlantis

06.03.2009 um 15:31
Zitat von Dawson09Dawson09 schrieb:solche Muster müssten doch dann sonst überall auf dem Meeresgrund sein..
Gibt es ja auch, allerdings nicht so dicht, also entweder sinds Sonarspuren oder es sind Umrisse von irgendwas, wie gesagt da wollen ja irgendwelche Wissenschaftler die Stelle genauer untersuchen.


melden

Atlantis

06.03.2009 um 15:58

:)


:):)


:::


|||


|||


...


...


...


...


...


...





melden

Atlantis

08.03.2009 um 17:29
@atlanter2009

Da man dich ja offensichtlich nicht damit überzeugen kann, dass es sich hier um Sonarspuren oder Softwarefehler handelt, erkläre mir doch bitte einmal, welche Naturgewalt es vollführt hätte, vor +/- 11.000 Jahren eine Fläche von diesem Umfang mehr als 5000 Meter hinunter zu drücken. Lege mir überdies dar, weswegen wir im Eis der Pole eine dazu nötige Katastrophe nicht feststellen und auch sonst keine Zeugnisse in der Natur dafür finden.


melden

Atlantis

08.03.2009 um 17:35
Es waren Ausserirdische mit Riesegen ufos die Blitze auf die erde niederschossen und alles überfluteten. Atlantis ist zwar weg aber nicht für immer jetzt wo die Pole schmelzen werden bestimmt an Manchen stellen auch wieder teile hoch kommen. Bedenke das 90 % des meeres NICHT erforscht sind = kann durch aus sein das Atlantis noch Heute exestiert ^^.

Ich glaub auf jedenfall dran ausserdem wer weiss ? Vill. befindet sich atlantis im bermuda dreieck oder vill. der Garten edens ? kann ja alles da drin sein in dem ding ^-^
sry is nur meine Meinung ^^ XD

Unmöglich ist es nicht ausserdem woher kommt Atlantis den ? das is bestimmt nicht einfach so daherr gefasselter Quatsch es gibt seit jahrzenten und VIEEEEL länger diese Geschichte das heisst da muss was dran sein und wenn es nur nen Dorf is das zerstörrt wurde ich meine vill. kennt ihr das spiel viele versonen setzen sich in einen Kreis der eine Flüstert einem was ins ohr der sagt es einmal weiter dann der näckste usw.
Zum schluss is da was ganz anderes rausgekommen weil der ein oder andere was weg lässt oder hinzufügt usw.

Darum KANN ja sein es ist so lange herr es weiss keiner obs GENAU so war. Vill. hat nur einer früher etwas mit atlantis und dem untergang übertrieben ? ^-^


melden

Atlantis

11.03.2009 um 13:54
Ich befasse mich nun schon seit ca. 10 Jahren mit dem Mythos Atlantis.

Ich habe eine eigenes Script verfasst (kann sich bei mir melden wens Interessiert) und alle FAKTEN zusammengetragen. Weiter habe ich alle Hypothesen und Theorien zusammengestellt und ausgewertet.
Zu einem Fazit bin ich bisher noch nicht gelangt!
Hier einige Tatsache und Annäherungsversuche an eine Theorie:

1. Wissenschaftlich:
- Fakten die eindeutig eine Hypothese stützen können. Sprich, Beweise sowie
-> Geologische Anomalien, Plattentektonik..
Nun hat man mal diese Fakten gesammelt, kann man eine Hypothese aufstellen, welche die Ursache und Wirkung logisch einander zu Bezug stellen:
a) Es gab und gibt ständig Kontinentalverschiebungen, Grabebrüche, Vulkanausbrüche, Erosion etc..
b) Meteoriteneinschläge gibt es immer wieder: Fakt, vor Jahrtausenden sind Meteoriten, mehr kleinere (Staubkorngrösse bis zu Fussballfeldergrösse) auf unseren Planeten eingeschlagen. Nachweisen kann man auch grössere Brocken, im Raum Mexiko z.B. konnte ein Krater mit mehreren 100 Km Durchmesser festgestellt werden.
-> Meteoriteneinschläge von enormer Grösse um eine Insel wie Kreta oder 10mal so gross können also "Problemlos" zerstört werden und kaum Spuren hinterlassen.
c) Vor über 10'000 Jahren befand sich die Erde in einer Eiszeit. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Wasserspiegel damals um einige Meter tiefer lag als heute. In einem Gebiet in der Nähe Tawain fand man Unterwasserruinen von kolossaler Grösse. Architektur lässt vermuten, dass jene Zivilisation sich bis Südamerika erstreckte.
-> Könnte zur Zeit vor 10'000 Jahren und zuvor entstanden sein, da heute Wasser.
d) Tierarten, welche Teilweise Ähnlichkeiten untereinander aufweisen, ohne direkten Kontakt mit anderen Kontinenten. Menschen können sie verteilt haben. Nicht aber den genetische Code verändert-> Im Mittelmeerraum weisen einzelne Spezies erstaunlich nähere verwandte Eigenschaften als auf den höheren Längengraden auf. EVENTUEL Weg via. Mittelatlantik? Dann das Verhalten von Tierarten wie die Aale... etc.
e)...

Nun lassen sich zu Punkt 1 Hypothesen aufgrund von bereits vorhandenen Schriften, Legen, Überlieferungen etc aufstellen.
Alles beginnt normalerweise bei Platons Schriften, auf welche ich in meinem Script eingehe. Ich gehe nun direkt weiter zur Kultur, Sagen und ihren "wahren Kern":

2. Ähnlichkeiten unter alten Zivilisationen

Maya, Inka, Azteken, Altägypter, das alte Indien (arische Bevölkerung), Kambodscha (Angkor Wat), Teotihucana (dessen Zivilisation spurlos verschwand!) etc..
- Sie alle bauten oder erwähnten in Schriften, Zeichnungen oder Texten die Pyramiden.
(Chichen Itza, Angkor Wat, Kairo etc..)
- Ihre Religion basiert auf einer Pluralität oder Singularität
(Elohim pl. für " die, die vom himmel kamen", die Hindu-Schriften: Götter die in Vimanas über die Erde schwebten, Amun-Ra der Ägypter und seine "Untertanen", Gott und seine Engel, bzw. Erzengel in der Bibel, die "gefiederte Schlange" Kukulcan oder Quetzalqoutal der Mayas und Azteken.
- Sie richteten sich alle nach dem gemeinsamen Sternzeichen ORION aus. Interessant hinzuzufügen, die Nazcalinien in Peru (Eine Spinne welche die Eckpunkt-Sternen des Orion beinhaltet). etc.. weiteres im Script

3. Alte Ruinen und Monumente

- Yonaguni Ruinen (Beschaffenheit in meinem Script! Höchst interessant!)
- Pyramiden
- Hochplateau um Titicaca-See (Würfel, quaderförmige Gesteinsbrocken, exakt geschliffen aber aus Granit und in hoher Anzahl vorhanden, liegen herum wie durch die Luft geschleudert oder teilweise einfach liegen gelassen)
- Peru: Mauer, dessen Blöcke perfekt! ineinander "geflochten" sind.
Ruinenüberresten welche teilweise wie verkehrt auf dem Kopf stehen (Treppen
können erkennt werden, aber auf dem Kopf, so als ob eine Explosion alles
auf den Kopf gedreht hat)
- Stonhenge in England (andere Monolithen in Umgebung)...

Aus all jenen Informationen ein Fazit ist ungmein schwer und Hypothesen aufzustellen ist zu einfach, da vieles noch unbeantwortet ist.
In der Fortsetzung meines Scriptes versuche ich alle Fakten miteinander in eine Logik zu bringen und könnte auch Eure Unterstützung und Anreize gebrauchen. Ich denke persönlich, dass es vor uns etliche Hochkulturen gegeben hatte, die Ruinen und ihre Legenden sind das Erbe (teilweise natürlich verfälscht oder verherrlicht etc..). Aber da war etwas, und möglicherweise werden wir es nie rausfinden. Aber jene alten Rätsel halten unsere Welt in Atem und wir lassen uns gerne verzaubern.

Ich dachte, die die Interessen haben, könnten zusammen mit mir eine Art Netzwerk aufbauen, in welchem wir uns treffen könnten und Informationen, Ideen etc.. austauschen.

Ich grüsse Euch dort draussen!

A. Eberle
(alexander_eberle@hotmail.com WinMessenger vorhanden!)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Wo die Wissenschaft aufhört!
Mystery, 31 Beiträge, am 29.01.2013 von Steintdäm
Steintdäm am 28.01.2013, Seite: 1 2
31
am 29.01.2013 »
Mystery: Mythos Drache und seine Entstehung
Mystery, 115 Beiträge, am 18.12.2010 von seashellpeter
eisbär1 am 05.09.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6
115
am 18.12.2010 »
Mystery: Bigfoot, Yeti, Nessi, Teufelszwerge,...
Mystery, 60 Beiträge, am 14.11.2007 von Diamond
Redox am 02.08.2006, Seite: 1 2 3
60
am 14.11.2007 »
Mystery: Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?
Mystery, 177 Beiträge, am 04.04.2021 von Alibert
Asmodis1105 am 21.02.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
177
am 04.04.2021 »
Mystery: Bauwerke in Teufels Hand
Mystery, 38 Beiträge, am 13.08.2021 von Doors
Luminita am 17.04.2021, Seite: 1 2
38
am 13.08.2021 »
von Doors