Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Tod, Sterben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 12:37
@Adrenna:
Zitat von AdreenaAdreena schrieb:Ich hab mir jetzt nicht alle 32 Seiten durchgelesen, aber hast du schonmal überlegt das es nicht nur durch Erdbeben zu erschütterungen kommen kann.
So kommt es, dass, wenn der LKW besonders schwer ist, auch schonmal der Boden wackelt]
Gut, ich versuche mal die Lage des Wohnblocks nochmal besser zu beschreiben.

Aus der Luft gesehen sieht das so aus: - Beschreibung sozusagen von links nach rechts gesehen - 1. Autobahn - A 73 / vierspurig / getrennt durch Mittelleitplanke / dann ein paar Meter Grünstreifen - dann kommt die B 4 zweispurig - es folgt ein ca. 2 Meter breiter Grünstreifen - dann folgt die Bahn - doppelgleisig - daneben - in Richtung auf das Haus zu zunächst ein
" Damm" mit ca. 2 Meter Breite - bepflanzt - dann - ca. 3 Meter höher als die Lage der A 73 / B 4 und Bahn ein alter Fußweg - rechts ( oder links - je nach Laufrichtung ) neben dem Fußweg geht eine im Lot 18 Meter hohe " Böschung" ca. 45° steil nach oben. Steht man dort oben auf der Ebene, steht man an der Grenze der Grünflächen, die zum Anwesen gehören. Diese "hintere Wiese" ist ca 10 Meter breit - dann kommen die Mauern des Hauses.

Da sind also zig-tausende cm3 Erdreich, Gestein , Waldboden, Bäume usw, dazwischen.
Das Fundament des Hauses selbst steht auf massiven Fels, davon kann man sich an hand von geologischen Berichten, die vor und während der Errichtung des Wohnblocks ( 1959 -1963 ) erstellt wurden, überzeugen.

Ich bin in diesem Haus geboren, kenne es besser als meine Hosentasche, und glaubt mir bitte,ich kann ausschließen, das irgend ein zu schnell gefahrener 40-Tonner auf der B 4 oder A 73 solche Erschütterungen auslösen kann, das bei mir oben im 2.OG eine wenn auch nicht sonderlich schwere Figur aus´m Regal fällt.
Soviel dazu.
Zitat von SoulsSouls schrieb:@Chips
diese Gerüchte würden mich auch interessieren....
Okay. Nun ja, er erfüllte "alle erdenklichen ( Hollywood-) Klischees" eines Ex-Pfarrers.
Hat gesoffen gehurt und sich viel mit selbsternannten "Satanisten" abgegeben.
Teilweise besuchte er diese bei ihren Treffen, teilweise waren sie über mehrere Tage zu Gast in seiner Wohnung.
Wie das in einer erz-konservativen Hausgemeinschaft / Gemeinde ankommt dürfte den meisten klar sein.
"Normale" Kontakte zu Nachbarn pfelgte er nicht, lebte eben sehr zurück gezogen..nicht ganz untypisch für einen augenscheinlich alkoholabhängigen...


1x zitiertmelden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 12:39
@Souls
Zitat von SoulsSouls schrieb:Die Figur ist ja nicht nur runtergefallen. sie ist ja physischen kraefte ausgesetz gewesen
Klar war die Figur "physikalischen Kräften" ausgesetzt ... sonst hätte sie ja gar nich Fallen können^^


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 12:58
@X-RAY-2
Stimmt, hätte sie nicht. Die Frage ist, wo diese Kräfte nun herkommen. Ich bleib bei meiner "Großvater Theorie". Allerdings hatte ich das mit dem Pfarrer auch überlesen und ich finde es schon interessant. Wer weiß, welche kranken Rituale der Typ da durchgeführt hat.. Schön, dass ich Dich mal wieder in einer Diskussion antreffe. Ist zuletzt viel zu wenig passiert ^^


1x zitiertmelden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 12:59
@X-RAY-2
ja soweit gut zusammen gefast . Du hast den thread wirkilich nicht aufmerksam gelesen, da wurde von nem verdrehten fuss berichtet und das man die figur erst zusammenschrauben muss korrigier mich @Chips ,aber bitte nicht meine Rechtschreib oder Grammatik fehler. İst nicht meine muttersprache.


2x zitiertmelden
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:01
Zitat von SoulsSouls schrieb:da wurde von nem verdrehten fuss berichtet und das man die figur erst zusammenschrauben muss korrigier mich @Chips ,aber bitte nicht meine Rechtschreib oder Grammatik fehler. İst nicht meine muttersprache.
@Souls Stimmt schon so....


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:27
@Souls
Zitat von SoulsSouls schrieb:Du hast den thread wirkilich nicht aufmerksam gelesen, da wurde von nem verdrehten fuss berichtet und das man die figur erst zusammenschrauben muss korrigier mich
Das is mir bekannt ... Ich hatte auch schon die Vermutung angestellt, dass sich diese mit der Zeit gelockert haben könnten ... und man muss bedenken solche Figuren können unter bestimmten Umstäden sehr leicht kippen ...

Ich glaube dass mit dem "gefallenen Priester" is alles was is überlesen hab ... Hoffe ich doch ^^

@MasterMario
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Die Frage ist, wo diese Kräfte nun herkommen. Ich bleib bei meiner "Großvater Theorie".
Die Kräfte sind natürlich grundsätzlich erstmal rein physikalischer Natur und wenns nur die Erdanziehung is ... ^^

Die "Grossvater-Theorie" ... naja, wenn man davon ausgeht, dass die Toten uns aus dem Jenseits "Zeichen" geben (können), is die Tatsache, dass es sich am Jahrestages des Todes des Grossvaters erreignet hat mit der Figur natürlich als signifikant zu erachten ... Aber wirklich nur dann :D
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Allerdings hatte ich das mit dem Pfarrer auch überlesen und ich finde es schon interessant. Wer weiß, welche kranken Rituale der Typ da durchgeführt hat..
Da kann man wirklich nur wild spekulieren ... Und natürlich auch noch darüber, wie die "Rituale" des Vormieters und das Herunterfallen der Figur in Zusammenhang stehen sollen ...
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Schön, dass ich Dich mal wieder in einer Diskussion antreffe. Ist zuletzt viel zu wenig passiert ^^
Man tut was man kann :)


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:33
@Chips
hast du die schrauben zurechtziehen müssen?

@X-RAY-2
musst auch immer was aussetzen!
;-)

@MasterMario
Grossvatertheorie in Zusammenhang mit sowieso vorhandenen ''Anziehungsfeld'' erklaert auch evtl. warum das vorher noch nicht vorkam.


melden
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:42
@Souls:

meinst du vor dem Fall, oder danach?

Zuvor waren sie fest, das weiß ich sicher - danach habe ich nochmals alle nachgezogen, owbohl diese noch fest waren.....wenn man bei M 3 er Schräubchen von "nachziehen" und " fest" reden kann...


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:52
@Chips
ich mein danach , hast du die festziehen müssen ? oder wahren die verdrehungen nicht von den schrauben sondern halt als wenn jemand daran rumgebogen hat weil > @X-RAY-2 sagt ja als Oberskeptiker das die locker geworden sind, und nachdem Fall das so entstanden ist. Aber da muss dann am Fuss der nach hinten verdreht war , ja auch ne schraube dran sei k? und ist da eine dran?


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 13:55
@Souls
@X-RAY-2 ist ganz, ganz bestimmt NICHT der Oberskeptiker. Da kannst Du mir vertrauen ;-) Da gibts ganz andere.


melden
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:07
@Souls:

Die Gelenke sind im Prinzip die die bei uns Menschen, nur da wo wir unseren Knöchel haben, ist bei der Figur eine kleine Schraube, die durch den ganzen Unterfuß geht. Dieser Wiederrum ist ebenfalls drehbar, und ab Fabrik im Unterschenkel fest drin.


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:11
@Chips
Hätte man also etwas an der Figur verstellen müssen, um sie zu verdrehen oder zumindest mit eigener Kraft darauf einwirken, oder hätte es tatsächlich gereicht, die Figur runterzuschmeißen? Hast Du das mal getestet?


1x zitiertmelden
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:15
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Hätte man also etwas an der Figur verstellen müssen, um sie zu verdrehen oder zumindest mit eigener Kraft darauf einwirken, oder hätte es tatsächlich gereicht, die Figur runterzuschmeißen? Hast Du das mal getestet?
Nein, habe ich nicht getestet, weil die schlichtweg zu teuer war, als sie zwecks Tests durch die Gegend zu werfen.

Wenn die Gelenke erstmal richtig festgezogenn sind, muß man schon kräftig hinlangen, um dann die Gliedmaßen noch zu verstellen...


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:17
@Chips
Also sie einfach runterzuschmeißen, reicht nicht? Und das ganze hat am Todestag Deines Großvaters stattgefunden, hab ich das richtig verstanden? Für mich ist das ganze ja längst eindeutig, aber ich gehe da nicht mehr so stark drauf ein, sonst kommt wieder ein gewisser Keysibuna und versucht mir einzureden, ich würde die Leute beinflussen wollen :P

P.S.: Hätte beinahe "runterzuscheißen" geschrieben :D :D :D


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:19
@MasterMario
er will die figur nicht runterschmeissen weil sie teuer war und kaputt gehen könnte.


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:20
@wobel
Ja, schon klar, das hat er mir vorhin ja schon erklärt. Ich will ja nur wissen, ob es vermutlich nicht möglich ist, dass wenn sie runterfällt, die Figur so verdreht wird oder ob es möglich ist. Das kann man ja allein anhand der Statur der Figur festmachen und daran, wie fest die Gelenke festgezogen waren, als es passiert ist.


melden
Chips Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:26
@MasterMario:

Ein Vedrehen der Gliedmaßen bei dieser Fallhöhe kann ich auch bei festangezogenen Schrauben nicht ausschließen.
Aber ich denke, dann wäre z..B. ein Arm oder ein Bein nur etwas in eine "natürliche Bewegungsrichtung" gebogen gewesen, nicht aber der Fuß um 180° nach hinten.


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:28
@Chips
Stimmt, allein durch herunterfallen, kann der Fuß nicht so verdreht sein. Schade, dass Du kein Foto von der verdrehten Figur hast. Achso, noch die Frage, ist es denn nun am Todestag Deines Großvaters passiert, oder hab ich da was falsch verstanden?


1x zitiertmelden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:28
@Chips
ausserdem sagtes du das der teppich den du hast sehr weich ist. und die Fallhöhe ist nur 1.5


melden

Zeichen eines Verstorbenen? Skeptiker ist ratlos.....

28.06.2011 um 14:29
@MasterMario
foto ist doch da


melden