weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was bitte war denn das?!

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Ereignis, Unlogisches

Was bitte war denn das?!

06.01.2012 um 18:17
@wobel
ich weiß schon was du gemeint hast :D
War nur ein Beispiel von unserem Herd ^^

Aber zeitschaltuhr ist einfach am plausibelsten


melden
Anzeige

Was bitte war denn das?!

06.01.2012 um 18:29
@Basto
na warten wir doch einfach mal ab was @dieZweiflerin dazu meint - sie muss ja wissen ob ihr herd eine zeitschaltuhr hat oder nicht. ich vermute aber dass er eine hat, soweit ich das überblicken kann haben das wohl alle einigermassen modernen herde, meiner ist ja wie gesagt kein luxusgerät sondern höchstens mittelklasse und hat jetzt auch schon 7 jahre auf dem buckel.

was mich aber noch irritiert, @dieZweiflerin schreibt:
dieZweiflerin schrieb:Ich kann dir aber sagen, der Herd ist ein Einbauherd, und links daneben ist eine Spülmaschiene (einbau) und rechts daneben ein Trockner.
wenn man den diversen küchenplanern glauben schenkt, darf man eine spülmaschine niemals neben einem herd einbauen, da kann's wohl blöde wechselwirkungen geben. für trockner wird wohl dasselbe gelten nehme ich an - die werden von küchenplanern aber nicht berücksichtigt, ist ja auch nicht standard dass die teil der küche sind.
von daher könnte ich mir vorstellen dass die küche vom vermieter oder sonst einem heimwerker selbst eingebaut wurde und da vielleicht eben doch nicht alle sicherheitsvorschriften eingehalten wurden, küche einzubauen ist ja jetzt nicht sooooo schwer, aber man sollte sich schon ein bisschen dran halten was nicht nebeneinander stehen darf.

dass ein herd grundsätzlich vom elektriker angeschlossen werden muss sagt einem wie gesagt jede gebäudeversicherung - das bedeutet aber nicht dass sich da jeder vermieter zwingend dran halten würde. ich hab auch schon mehrfach gedacht "also das hätt ich jetzt auch selbst gekonnt" bei solchen aktionen, bleib aber lieber vorsichtig weil ich nicht irgendwann vor 'nem abgebrannten haus stehen will und die versicherung zahlt nicht...

aber ich denke all das hätte der elektriker dann auch bemerkt, und der hat ja nichts gefunden.
auch an 'ne zeitschaltuhr hätte er eigentlich denken können - es sei denn (und diese vermutung liegt zwischen weihnachten und dreikönig nahe) es war garkein "echter" elektriker.
bei uns hier machen eigentlich ALLE handwerker in dieser zeit betriebsferien und haben nur für absolute notfälle einen notdienst. drum muss ich auch seit weihnachten von hand spülen, weil da meine spülmaschine den geist aufgegeben hat und mein elektriker sich auch nicht erweichen liess vor dem 09.01.2012 anzutanzen...


melden

Was bitte war denn das?!

06.01.2012 um 19:35
@wobel
ja stimmt vllt ein privater Elektriker der keinen Bock hatte oder halt nicht viel Ahnung!
Ich glaub einfach auch es hat was mit der Elektronik zu tun! Aber das kommt halt jetzt ganz drauf an was der TE hören will!


melden

Was bitte war denn das?!

06.01.2012 um 20:10
@Basto
also ich würd auch mal die hauselektrik komplett durchchecken lassen, bzw. erstmal den vermieter fragen wann die denn zuletzt gemacht wurde.
nur: @dieZweiflerin schreibt das haus sei erst 13 jahre alt, da dürfte es diesbezüglich eigentlich keine tiefergreifenden probleme geben...

aber warten wir einfach mal die antwort bezüglich zeitschaltuhr ab - scheint mir immernoch die plausibelste erklärung.

ansonsten hätte ich wie gesagt auch muffe, wenn sich ein herd von selbst einschaltet, egal ob die dinger tüv-geprüft und mit diversen siegeln versehen sind, die siegel gibt's ja nicht für jedes gerät einzeln und "montags-geräte" soll's ja auch immer mal wieder geben.

eins ist klar: hier liegen wasserleitungen und starkstromleitungen nah beieinander - eigentlich was, das man besser vermeidet...


melden

Was bitte war denn das?!

06.01.2012 um 20:15
@wobel
ja da hat du recht wer weiß was da alles passieren kann! Und schon ungewöhnlich find ich dass Starkstrom und Wasser so nah aneinander liegen! Nja gut abwarten....

Wenn nix plausibles zu erklären ist würde ich meine Sachen packen ausziehen und das Haus niederbrennen xD


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 00:16
@Basto
Basto schrieb:... und das Haus niederbrennen xD
find ich jetzt ehrlich gesagt garnicht lustig - zumal ich grad selbst mal wieder auf mietersuche bin...


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 08:03
@wobel
Sri falls ich irgendwelche Erinnerungen erweckt habe Oo hattest du schon schlechte Erfahrungen mit sowas?


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 09:35
@wobel
Sie kannja trotzdem nen neuen holen und den anderen zb im keller lagern...den kann sie dann ja bei auszug wieder einbauen...war ja nur ein vorschlag wenn sie sich mit dem herd nicht sicher fühlt


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 10:05
@Basto
ich hab glücklicherweise bisher nur 'nen zimmerbrand mitgemacht.
aber als mieter dem vermieter beim auszug gleich das haus abzufackeln find ich halt nicht lustig.

@-Belle-
elektrogeräte im keller lagern ist vielleicht nicht ganz so optimal, aber klar: die möglichkeit hat sie, den vermieter-herd einzulagern und einen eigenen einzubauen. ist bei einbaugeräten halt ein bisserl komplizierter mit dem einfach mal eben aus- und einbauen, erleb ich grad selbst mit meiner blöden spülmaschine...


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 10:14
@wobel
Ich weiß...hab gerade nen umzug hinter mir;-)
Wie gesagt...es war ja auch nur ein vorschlag...wenns ihr danach besser geht ist das ne maßnahme...


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 10:22
@-Belle-
klar, das wär 'ne lösung. vorausgesetzt sie hat entsprechenden lagerplatz (keller ist da wirklich nicht so doll) und das geld für 'n neuen herd (ob man ausgerechnet einen herd gebraucht kaufen will?). keine ahnung was ein einbauherd gerade kostet, der letzte den ich gekauft hab (für mieter) war ein freistehender, und ich glaub die sind immer billiger als einbaugeräte.

vielleicht tut's es ja auch das ceranfeld auszutauschen - sollte bei einem einbauherd eigentlich möglich sein, da ist das doch normalerweise ohnehin ein extra-gerät. muss man halt schauen dass das zum ausschnitt in der arbeitsplatte passt, aber das sollte ja machbar sein.
dann ist das mit dem einlagern auch nicht ganz so dramatisch und preislich liegt man gleich viel niedriger.


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 10:40
@wobel
Ein ceranfeld kann man tauschen...allerdings muß man da auf die anschlüsse achten...und die sind schweine teuer...ab 200 euro aufwärts...ich weiß das daher so genau weil meins beim umzug kaputt gegangen ist...


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 11:05
@-Belle-
klar, ceranfeld ist nicht sooo billig. allerdings find ich die 200 euro für 'n ceranfeld jetzt nicht ganz so dramatisch. ganzer herd neu wär wesentlich teurer.
ich bin da aktuell nicht auf dem laufenden was die preise angeht - das letzte ceranfeld (für 'ne mietwohnung) hab ich 2008 gekauft und eingebaut, und das hat glaub'ich 200 euro gekostet (müsst ich aber nachschauen, und dann wär's sinnvoller gleich aktuelle preise zu googeln, das soll die TE im bedarfsfall selbst machen).
allerdings kommt dann natürlich dazu dass ein elektriker das ding anschliessen muss, und die rechnung muss die TE selbst bezahlen, das übernimmt der vermieter sicher nicht, er hat ja schon einen elektriker bezahlt der festgestellt hat dass alles in ordnung ist.

problematisch:
das neue ceranfeld muss genau in den vorhandenen ausschnitt in der arbeitsplatte passen, das vom vermieter muss ja später wieder problemlos eingebaut werden können.
und die dinger sind leider NICHT optimal genormt...


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 11:30
@wobel
Stimmt und wie gesagt muß man auf den anschluß zum herd achten...ein bekannter hatte einen ofen mit ceranfeld übrig...ich wollte auch nur das feld nehmen aber der anschluß passte nicht an meinen ofen...daher hab ich dann beides genommen...man kann zwar noch so ein verbindungsstück kaufen(weiß je nicht wie es heißt) damit die anschlüsse passen..aber das kostet auch wieder...warum muß ein elektriker den herd anschließen? Wir haben das selber gemacht


melden

Was bitte war denn das?!

07.01.2012 um 11:42
@-Belle-
das mit den anschlüssen ist klar. vor allem gibt's da 2 versionen, bei der einen brauchst du für das ceranfeld einen eigenen stromanschluss, bei der anderen wird's an den backofen angeschlossen und kriegt von dort seinen strom.
das hängt vor allem damit zusammen, dass backöfen heute immer öfter nimmer unterm kochfeld eingebaut werden sondern in augen- oder bauchhöhe in den schrank.

warum das ein elektriker einbauen muss?
weil das die gebäude-versicherung so will. passiert das nicht, übernimmt sie im brandfall keine haftung, d.h. wenn dann das gebäude abfackelt weil da was falsch angeschlossen wurde zahlt sie nicht.
wie gesagt, ich bin da auch schon oft davor gestanden und hab mir gedacht "also DAS hätt ich jetzt auch selbst gekonnt!" mach's aber nicht, weil mir die gebäudeversicherung da wichtiger ist.

wenn du das in einer mietwohnung selbst gemacht hast, solltest du das DRINGEND dem vermieter sagen, sonst riskierst du dass du irgendwann haften musst, und das kann verdammt teuer werden.
ich hab das letzte mal für so 'ne aktion 'n fuffi an den elektriker zahlen müssen, das ist bei mir aber einkalkuliert und fällt ja nicht ständig an. wir haben mittlerweile in den kleinen wohnungen eigentlich überall einbauküchen drin, bei denen die geräte mitvermietet sind. wenn da was kaputt geht ist die reparatur meist teurer als das neue gerät, und wenn man ein neues gerät kauft ist das anschliessen durch den profi meist im kaufpreis mit drin, von daher ist das dann kein thema. so oft passiert das ja auch nicht, das muss dann schon drin sein.
wir zahlen übrigens auch den installateur wenn neue mieter ihre waschmaschine mitbringen - das kostet zwar jedesmal auch 'n fuffi oder so, aber auch hier gilt halt, dass die versicherung für einen wasserschaden sonst nicht aufkommen würde, und sowas kann auch reichlich teuer sein, vor allem wenn's irgendwo im obersten stock passiert und dann durch sämtliche stockwerke geht.
ich bin da halt lieber auf der sicheren seite...


melden

Was bitte war denn das?!

09.01.2012 um 10:37
Naja der Elektriker hat ja Entwarnung gegeben....mich würde mal interssieren ob der Backofen auch an war oder nur die Kochplatten? Aber selbst wenn, die Drehknöpfe waren ja alle aus und von selbst geht der Herd ja nicht an.
Ich hab übrigens auch mein Kochfeld neben dem Geschirrspüler...das passt schon. Mein Backofen is auf der anderen Seite.


melden

Was bitte war denn das?!

09.01.2012 um 10:42
@MamaDenise
ich glaub der te interessiert sich nicht mehr für das thema


melden

Was bitte war denn das?!

09.01.2012 um 10:44
@-Belle-
Hm, sie sagte doch heut kommt nochmal ein Elektriker oder? Heut is doch Montag? Naja wenn nicht dann wirds auch nicht so schlimm sein...lol!


melden

Was bitte war denn das?!

09.01.2012 um 10:51
@MamaDenise
stimmt das hat sie am 5. geschrieben...also müsste das heute sein...dann mal abwarten ob sie sich nochmal meldet


melden
Anzeige

Was bitte war denn das?!

09.01.2012 um 14:16
Das Thema ist nur noch nicht so bekannt, aber es ist kein Einzelfall:

Beschäftigt Euch mal mit dem Thema Richtfunkstrahl und Induktion. Vielleicht kann hier jemand die Auswirkungen besser erklären, der im Moment mehr Zeit hat als ich.

Wer schon mal gesehen hat, dass ein Leuchtmittel (="Glühbirne") plötzlich aufleuchtete, ohne das Licht eingeschaltet wurde, hat diesen Effekt also schon beobachtet.

Warum diese Richtfunkstrahlen immer wieder mal in einem so starkem Maße auftreten, wurde noch nicht erklärt, eigentlich schon bedenklich. Denn ich denke, das ist nicht wirklich gesund, auch
das sind Emissionen im Sinne des Emissionsschutzgesetzes.

Auf jeden Fall ist ein starker Richtfunkstrahl in der Lage, elektrische Felder zu erzeugen und elektrische Verbraucher zu aktivieren - und zwar in jeder Wohnung!
Das wirkt gruselig, wie von Geisterhand tut sich plötzlich etwas.

In diesem Fall muss also kein technischer Defekt vorliegen! Evtl. mal Messungen von belastenden Strahlungen durchführen lassen!


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden