Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

13.04.2019 um 21:18
Wissen basiert nur auf unser mathematisch aufgebauten System.
Ergo: Größe- unendlich....
Periodensystem- veraltet und auch widerlegt.
Schlußfogerung: Wir wissen gar nix!
Einsteins Theorie ist erwiesen (Bilder von schwarzen Löchern sind machbar- was früher als unmöglich galt).
Für mich: Was nicht greifbar ist, gibt es nicht! Sagen Skeptiker.
Warum gibt es dann immer neues, was man endeckt, obwohl es mit heutigen Maßstäben gar nicht erklärbar währe???


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

13.04.2019 um 21:29
@Meaculpa78
Wissen basiert nur auf unser mathematisch aufgebauten System.
Esoterischer Unsinn. Gibt jede Menge anderes Wissen, auch wenn es sich Dir noch nicht offenbart hätte.
Periodensystem- veraltet und auch widerlegt.
Du kennst wohl auch nur das eine, gelle? Und Du verwechselst gerade das Bohr´sche Atommodell mit neueren Atombetrachtungen, aber an der Effektivität des PRS nach Mendelejew-Meyer hat sich bis heute immer noch nichts geändert.
Schlußfogerung: Wir wissen gar nix!
Diese Schlussfolgerung mag auf Dich zutreffen, ich möchte Dir da nicht widersprechen, alleine schon, was Du uns da gerade über "Wissen" wissen lässt, lässt den Schluss zu, dass Du Recht hast, was Dich betrifft, aber stülpe diese Socke der Erkenntnisresistenz bitte nicht allen anderen über.

Schlussfolgerung: Du weißt definitiv zu wenig, um Wissen von esoterischen Buzzworten oder Glauben unterscheiden zu können.

Netter Widerspruch am Rande:
Einsteins Theorie ist erwiesen
Was veranlasst Dich, das zu wissen, wo Du doch gleichzeitig der Meinung bist, die Menschheit (einschließlich Deinereiner) wüsste gar nix?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

13.04.2019 um 22:28
Meaculpa78 schrieb:Warum gibt es dann immer neues, was man endeckt, obwohl es mit heutigen Maßstäben gar nicht erklärbar währe???
Und warum hat man denn noch keine Geister nachgewiesen?

(Auf die Erklärung bin ich aufrichtig gespannt)


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

13.04.2019 um 22:33
Meaculpa78 schrieb:Warum gibt es dann immer neues, was man endeckt, obwohl es mit heutigen Maßstäben gar nicht erklärbar währe???
Auch noch eine Frage:
Was gibt es denn immer Neues, das man entdeckt?
Und: Warum muss es erklärbar sein, um entdeckt zu werden?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

13.04.2019 um 22:49
Es gibt nichts neues, es gibt nur noch nicht entdecktes


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 10:49
skagerak schrieb:Und warum hat man denn noch keine Geister nachgewiesen?
Eine Frage, die sich Skeptiker stellen. Unzählige Betroffene von Geistererscheinungen hinterfragen es auch.
Wenn dann ein anerkannter Psychologe wie z.B. Lucadou Menschen selbst für ihre paranormalen Erlebnisse verantwortlich macht, ist der Beweis vorhanden, dass es keine Geister gibt oder geben darf?

Genauso kann ich das Gegenteil behaupten, dass es Geister und Co gibt und für die Allgemeinheit beweisbar machen möchte?

Wo ist da ein Unterschied? Dr.Lucadou ist von seinen Thesen überzeugt, wo er auch keine Beweise liefern kann.
Da stehen mir Betroffene am nächsten, ihnen Glauben schenken zu wollen, auch wenn sie es nicht für die Allgemeinheit beweisbar machen können. Für sie selbst kann es aber ein Indiz oder Beweis sein, was man respektieren könnte.
Ohne deren Para-Erlebnisse hätten wir nämlich auch keine Diskussionsgrundlage mehr.

Aber darum geht es ja nicht mehr. Wer wagt sich schon, hier seine Para bzw. Geister Erlebnisse zu outen, wenn er doch schon im Vorfeld weiß, dass er von Besserwissern nieder gemacht wird, nur weil sie meinen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben.
Darum ist es hier bei Mystery so stille geworden.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 13:21
AgathaChristo schrieb:Eine Frage, die sich Skeptiker stellen. Unzählige Betroffene von Geistererscheinungen hinterfragen es auch.
Gibt auch keinen Einwand dagegen.
Wenn dann ein anerkannter Psychologe wie z.B. Lucadou Menschen selbst für ihre paranormalen Erlebnisse verantwortlich macht, ist der Beweis vorhanden, dass es keine Geister gibt oder geben darf?
Nein, Nicht-Existenz kann man nicht beweisen, dann ist es nur immer noch nicht bewiesen dass es Geister und co gibt, von "nicht existieren dürfen" ist meinerseits schon mal gar nicht die Rede.
Das wird von den Geistergläubigen immer gerne falsch verstanden und als vermeintliches Argument gebracht.
Wir als Skeptiker sagen lediglich dass es aus wissenschaftlicher Sicht nicht möglich sein dürfte/kann.
Genauso kann ich das Gegenteil behaupten, dass es Geister und Co gibt und für die Allgemeinheit beweisbar machen möchte?
Klar doch, auch kein Einwand gegen. Nur dass man darüber denn diskutieren möchte passt Dir womöglich nicht.
Für sie selbst kann es aber ein Indiz oder Beweis sein, was man respektieren könnte.
Ich für meinen Teil respektiere das auch, genauso möchte ich für meine Meinung auch respektiert werden. Und auch hier, darüber diskutieren ist denn nicht erwünscht, oder wie?
Ohne deren Para-Erlebnisse hätten wir nämlich auch keine Diskussionsgrundlage mehr.
Achwas? Was es nicht gäbe, könnte man auch nicht missen.
Aber darum geht es ja nicht mehr. Wer wagt sich schon, hier seine Para bzw. Geister Erlebnisse zu outen, wenn er doch schon im Vorfeld weiß, dass er von Besserwissern nieder gemacht wird, nur weil sie meinen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben.
Darum ist es hier bei Mystery so stille geworden.
und genau diese Unterstellung kotzt mich so an, sobald die Nicht-Skeptiker keine schlüssigen Argumente mehr haben, man als Skeptiker aber weiter diskutieren möchte, heißt es, die Nicht-Skeptiker werden niedergemacht.
Es geht nicht um gepachtete Wahrheit, lediglich darum dass es schlichtweg keinen Nachweis für Geister und co gibt, weshalb man als Skeptiker lediglich nicht überzeugt ist.

Meiner Meinung nach sind es eben die ganzen Geistergläubigen die einfach nur keine Lust haben darüber zu diskutieren, da sie ja keine Bestätigung bekommen. Dann aber sind sie einfach nur im falschen Forum tätig. Sollen sie doch in einem Forum schreiben und fragen, wo es absolut keine Skeptiker gibt, da können sie sich dann ja gegenseitig mit ihren Anekdoten beglücken und müssen keine Diskussion fürchten.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 13:47
@skagerak
da können sie sich dann ja gegenseitig mit ihren Anekdoten beglücken und müssen keine Diskussion fürchten.
Ich denke, sie meinen aber, dass genau das hier der Fall wäre. Soweit ich anhand von Posts älterer User hier mitbekomme, dürfte das auch ursprünglich einmal so angedacht und gewesen sein.
Dummerweise haben dann die Skeptiker das Forum auch entdeckt.

Und warum nicht? Wie ich schon oft sagte, bedeutet "Mystery" ja nicht für alle dieselbe Herangehensweise an ein solches. Die einen wollen Mysteriöses nur weiter geben, ausschmücken, sich gruseln, mit ihren vermeintlichen Para-Fähigkeiten angeben, aber niemals nie nicht Mysterien rational be- und durchleuchten und Gefahr laufen, zu entdecken, dass es eben keine "andere Welt da draußen" gibt und sie selbst daher auch nicht sonderbegabt wären.

Und in diese Spielwiese des Gruselns und des Besondersseinwollens platzen dann böse Skeptiker mit nüchternen Erklärungen. Zerstören lang gehegte schöne "Theorien" mit schnöden Fakten. Aua. Das tut weh.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 13:52
off-peak schrieb:Und in diese Spielwiese des Gruselns und des Besondersseinwollens platzen dann böse Skeptiker mit nüchternen Erklärungen. Zerstören lang gehegte schöne "Theorien" mit schnöden Fakten. Aua. Das tut weh.
Genau das ist auch mein Eindruck.
Weshalb ich auch denke dass die meisten denn hier einfach an der falschen Adresse gelandet sind.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 14:04
skagerak schrieb:Weshalb ich auch denke dass die meisten denn hier einfach an der falschen Adresse gelandet sind.
Es gibt schon noch weite Bereiche, die von der Aufklärung nicht heimgesucht wurden.
Es kommt wohl auch immer etwas auf den Charakter des jeweiligen Esoterikers an und seine Spezialgebiete. Manche verhalten sich so, dass sie sich seit Jahren auseinandernehmen lassen müssen, z. B. @AgathaChristo in allen Themen von Ufo-Erlebnis, Kornkreis, Geisterstimmen, Telekinese u. v. m.. Andere schaffen es irgendwie, unter sich sich zu bleiben. Das sind aber eher solche, die in einer Welt ohne Substantive leben. @AgathaChristo hat natürlich mit der Welt, in der sie sich aufhält, Schnittmengen mit Technologie-Themen. Da kommen zwangsläufig auch mal Dingworte und Logik durch aufgeklärte Menschen ins Gespräch.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 14:08
@skagerak
Weshalb ich auch denke dass die meisten denn hier einfach an der falschen Adresse gelandet sind.
Zum Einen bietet sich hier aber die Möglichkeit, untereinander doch zu kuscheln. Eben in Gruppendiskussionen.

Zum Anderen aber sind Kuschelgruppen eigentlich keine Diskussions-, sondern lediglich Bestätigungsfehlergruppen. Es wird ja nicht diskutiert, sondern sich gegenseitig bestätigt und auf Schultern geklopft. Wer´s mag, okay, aber wirklich geeignet, einen Fall oder ein Phänomen zu er/klären, ist diese Methodik nicht.

Im Grunde genommen sind, so eigenartig es jetzt auch klingen mag, gerade Gläubige die sich intensiv, aber eben nicht sachlich und objektiv, mit einer Thematik befassen, am wenigsten geeignet, auf diesen Gebieten wirklich etwas zu entdecken, zu finden, zu erklären oder sich mit neutralen Anderen darüber austauschen bzw ihre Erkenntnisse belegen oder präsentieren zu können. Egal, wie lange sie sich schon damit beschäftigt hätten.
Da sie ja keine Kritik, keine Argumentationen, keine Sachpunkte, keine Überprüfungen, die gegen ihre Auffassung gerichtet ist, zulassen, erkennen sie ja nie selbst, ob sie wirklich richtig lägen. Sie reden es sich nur ein und lernen nichts dazu, das ihre Ideen nicht bestätigen würde, da sie ja mit subjektiven Bestätigungsmethoden statt mit objektivierten Prüfstandards „arbeiten“. Sie lassen die extrem wichtige Methode der Falsifizierung erst einmal gar nicht zu.

Das Ergebnis sind BIAS Schlussfolgerungsfehler, aber keine Fakten oder brauchbare Theorien, auch wenn sie dieses Wort stets missbräuchlich in ihrem Wortschatz führen.
Sie sind eben keine wissenschaftlich korrekt Forschende, sondern Bestätigungssucher und daher gänzlich ungeeignet, einen objektiven, sachlichen Disput über ihre eigenen Themen zu führen. Was in Anbetracht der Datenmengen und Wissen, die sie ja doch in Massen ansammeln, aber halt nur einseitig auswerten, wirklich schade ist.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 15:00
@off-peak
@Stephenson
@skagerak

Wir diskutieren hier auf unterschiedlicher geistiger Kommunikation, dessen sollten wir uns bewusst sein.
Ich akzeptiere eure Bekenntnisse über das Thema Geister, also akzeptiert auch meine.

Scheint aber für euch ein großes Problem zu sein?
Für mich sind eure immer wiederholenden skeptischen Kommentare einfach nur lächerlich, provokant und selbstherrlich.

Für mich ist das Thema hier beendet.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 16:02
Wir diskutieren hier auf unterschiedlicher geistiger Kommunikation, dessen sollten wir uns bewusst sein.
Ah, ja? Was soll das denn heißen?
AgathaChristo schrieb:Scheint aber für euch ein großes Problem zu sein?
Für mich sind eure immer wiederholenden skeptischen Kommentare einfach nur lächerlich, provokant und selbstherrlich.
Man kann aber auch einfach nur schreiben dass man eben unterschiedlicher Meinung ist und keine Lust mehr hat zu diskutieren, statt die/den eingeschnappte/en User*in zu spielen ;)

Aber mal ganz konkret, was erwartest Du denn sonst noch von einem Skeptiker als die sich ständig wiederholenden Argumente (die ja eben nur auf ständig wiederholende Möchtegern-Erklärungen folgen)? Zustimmung weil überzeugt worden ist von Dir?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 16:55
Es ist kaum möglich, auf so einer Plattform wie Allmy die Existenz v Geistern zu beweisen. Überhaupt ist es sehr schwierig, einen Beweis nach naturwissenschaftlichen Kriterien für die Existenz v Geistern zu führen, weil es sich um Phänomene handelt, die sich wissenschaftlichen Maßstäben weitgehend entziehen.
Wenn es denn überhaupt tatsächlich das Phänomen ,,Geist" gibt.

Es geht schon damit los, dass fraglich ist, was Geister überhaupt sind.
Häufig wird davon ausgegangen, dass es sich um die Seelen Verstorbener handele, die in einer Zwischenwelt festhingen, aus diversen Gründen.
Geisterhafte Phänomene werden aber auch als Echos vergangener Ereignisse aufgefasst. Dann etwa, wenn sie allem Anschein nach nicht auf lebende Wesen ,,reagieren", sondern immer wieder die gleiche Handlung ausführen.
Anders, als die Geister, welche angeblich Seelen Verstorbener sein sollen, diesen wird eine Reaktion auf lebende Wesen und Interaktion mit diesen nachgesagt.

Aber was ist die Seele? Für die Existenz der Seele gibt es keinen naturwissenschaftlichen Nachweis. Man kann sie nicht unter ein Mikroskop legen, man kann sie nicht sezieren und sich ihre Bestandteile angucken, mit einem Thermometer messen, ihren PH-Wert bestimmen...
Der gute Naturwissenschaftler würde sagen:,,Ok, ich kann die Existenz der Seele nicht nachweisen und auch keine Beobachtungen an ihr machen. Das beweist aber nicht ihre Nichtexistenz."

Der schlechte Naturwissenschaftler würde sagen:,,Die Seele ist nicht nachweisbar, also existiert sie nicht."
Und wenn die Seele nicht existiert, existieren natürlich auch keine Geister.

Folgerichtig erklärt der naturwissenschaftliche Ansatz in der Regel alle Phänomene, die angeblich auf Geister zurückgehen, als irgendwie natürlichen Ursprungs.
Kalte Stellen in einem alten Haus, weil das schlecht isoliert war. Flackerndes Licht, weil, es Stromschwankungen gab. EVPs sind Missinterpretationen oder gleich Fälschungen. Für Kameraaufnahmen gilt das Gleiche. Und so weiter...

Beweise für die Existenz von Geistern sind eigentlich kaum zu führen, finde ich.
Es handelt sich um mögliche Phänomene, welche sich der Naturwissenschaft entziehen.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 17:21
@Kc
Es handelt sich um mögliche Phänomene, welche sich der Naturwissenschaft entziehen.
Oft behauptet, immer noch unlogisch und falsch. Jedes Phänomen, so es denn existiere, ist wissenschaftlich untersuchbar.

Ein "mögliches" Phänomen ist paradox, denn Phänomene sind beobachtbar. Kann ich es beobachten, dann ist es real und nicht nur möglich. Sollte das Phänomen "Geist" nur als
Damit es nämlich beobachtet werden kann, muss es also existieren. Wenn man das Phänomen nicht beobachten kann, dann kann man auch nicht behaupten, dass es ein solches gibt. Denkt man es als Möglichkeit an, so heißt das aber auch, dass es eben nicht real beobachtet wurde.

Mag mag sich über die Ursachen oder Erklärungen nicht einig sein, aber beobachtbar sollte so ein Phänomen schon an sich sein.

Wir drehen uns im Kreise, weil hier offenbar ständig nicht klar gemacht wird, um welches Phänomen es sich handelt.
Differenzierung tut daher (mal wieder) not:

Ist das Phänomen der Geist an sich? Existiert er? Dann sollte er beobachtbar sein. Ist er nicht beobachtbar, dann können ihn auch Geistergläubige nicht wahrnehmen.
Ist er beobachtbar, dann können ihn auch "Ungläubige" wahrnehmen und somit auch die Wissenschaften.
Die Behauptung, er ist nicht beobachtbar, die Wissenschaften können ihn daher nicht untersuchen, aber die Gläubigen können ihn sehen, ist schlicht und einfach Bockmist, ein Anzeichen von Wahn oder der unglaublich unverschämte Versuch, andere zu verar***en.

Oder besteht das Phänomen darin, dass Gläubige glauben wollen? Und zB Geschehnisse, die sie nicht erklären können, auch solche, die eigentlich gut völlig anders erklärbar sind, einfach als Geistererscheinung sehen wollen? In dem Fall ist das Phänomen entweder eine Sinnestäuschung oder ein psychisches, und als solches ebenfalls beobacht- und durchaus erklärbar. Unabhängig davon, ob Geistergläubige diese Erklärungen mögen oder nicht.

Das Phänomen "Ich sehe Geister" existiert mit Belegen (zig Forumsbeiträge zB)
Das Phänomen "Geister" hingegen wurde noch nie belegt.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 19:18
Kc schrieb:Es ist kaum möglich, auf so einer Plattform wie Allmy die Existenz v Geistern zu beweisen.
Ich für meinen Teil und als Skeptiker erwarte das auch nicht. Aber die die an Geister und co glauben, sind wohl der Meinung dass all die Geschichten eine reine Indizkette bilden, und somit sowas wie einen Beleg darstellen.
Gewissermaßen kann ich das auch verstehen, so nach dem Motto: " All diese Erlebnisse, da muss doch was dran sein.".

Für mich aber sind es nur Erlebnisse, Einzelfälle halt.
Es geht schon damit los, dass fraglich ist, was Geister überhaupt sind.
Häufig wird davon ausgegangen, dass es sich um die Seelen Verstorbener handele, die in einer Zwischenwelt festhingen, aus diversen Gründen.
Geisterhafte Phänomene werden aber auch als Echos vergangener Ereignisse aufgefasst. Dann etwa, wenn sie allem Anschein nach nicht auf lebende Wesen ,,reagieren", sondern immer wieder die gleiche Handlung ausführen.
Anders, als die Geister, welche angeblich Seelen Verstorbener sein sollen, diesen wird eine Reaktion auf lebende Wesen und Interaktion mit diesen nachgesagt.
Und da ist denn auch schon schluss für mich. Es passt einfach einiges nicht zusammen. Jeder dichtet sich dann irgendwelche möglichen Erklärungen zusammen, wo im Grunde noch nicht mal klar ist, was denn eine Seele überhaupt ist usw..

Wie passt es z.B. mit Wiedergeburten zusammen?
Oder anderes Beispiel. Tieren wird ja auch eine Seele zugesagt, kann man auch drüber streiten. Aber wenn, warum "geistern" die nicht auch rum?
Der gute Naturwissenschaftler würde sagen:,,Ok, ich kann die Existenz der Seele nicht nachweisen und auch keine Beobachtungen an ihr machen. Das beweist aber nicht ihre Nichtexistenz."
Dem kann ich soweit zustimmen. Allerdings beweist das auch nicht die Existenz einer Seele.
Es handelt sich um mögliche Phänomene, welche sich der Naturwissenschaft entziehen
Sorry, aber klingt nach der typischen Ausrede, schön leicht gemacht. So nach dem Motto: "Es gibt sie, sie sind nur unsichtbar für alle Messmethoden."
Aber der der dran glaubt, der kann sie ganz profan mit den Augen sehen, oder wie?

Ich meine es ja nicht angreifend, nur passt es einfach alles nie zu irgendwas.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 20:23
@skagerak

Das ist tatsächlich die Annahme:,,Bei all diesen Geschichten muss doch was dran sein."
Aber dieser Zusammenhang ist halt nicht zwingend, so ist es.
Höchstens könnte man sagen, dass Phänomene existieren, die Menschen mit Geistern erklären.
skagerak schrieb:Oder anderes Beispiel. Tieren wird ja auch eine Seele zugesagt, kann man auch drüber streiten. Aber wenn, warum "geistern" die nicht auch rum?
Es gibt durchaus auch Berichte von ,,Geistertieren". Das ist eine Gruppe neben menschlichen Geistern und angeblich dämonischen Wesenheiten.
Wenn man sich mit der Thematik beschäftigt, dann gibt es meines Wissens 4 Grundtypen, die immer wieder berichtet werden:

1) Menschliche bewusste Geister - sie scheinen intelligent zu sein und auf ihre Umwelt/andere Menschen reagieren zu können

2) unbewusste Geister - sie reagieren nicht auf Umwelt, Menschen oder Tiere, sondern führen immer wieder eine immer gleiche Handlung aus, wie eine Schallplatte

3) Tiergeister - Geister von verstorbenen Tieren

4) Dämonische Wesenheiten - böswillige ,,Geister"

Aus diesen Bereichen stammen meistens die Berichte über geisterhafte Phänomene.
skagerak schrieb:Sorry, aber klingt nach der typischen Ausrede, schön leicht gemacht. So nach dem Motto: "Es gibt sie, sie sind nur unsichtbar für alle Messmethoden."
Naja, was heißt Ausrede?

Wir wissen, dass es radioaktive Strahlung gibt. Die radioaktive Strahlung gab es schon, bevor die Nachweismethoden für sie zur Verfügung standen.
Das heißt, dass die radioaktive Strahlung (natürlich) unabhängig von ihrer Nachweisbarkeit existiert(e).
Bevor die Wissenschaft so weit war, entzog sich ihr die Radioaktivität einfach.

Oder wie du vielleicht sagen würdest:,,Es gibt sie, sie ist nur unsichtbar gewesen für die damaligen Messmethoden."

Diese Möglichkeit sollte man schon berücksichtigen, dass die Naturwissenschaft manche Phänomene einfach (noch) nicht mit ihrer Methodik nachweisen kann.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 20:48
@skagerak
Für mich aber sind es nur Erlebnisse,
Für mich sind es in erster Linie eben nur die unbelegten Interpretationen jener Einzelfälle. Unheimliches, Unerklärliches passiert jedem mal, aber nicht jeder vermutet dann dahinter Geister, Feen, Kobolde, etc.
Die meisten klären diese Ereignisse rational oder leben eben damit, sie (noch) nicht erklären zu können.



@Kc
Der gute Naturwissenschaftler würde sagen:,,Ok, ich kann die Existenz der Seele nicht nachweisen und auch keine Beobachtungen an ihr machen. Das beweist aber nicht ihre Nichtexistenz."
Nein, so würde der nicht sagen. Wenn er gut ist, lässt er sich zu einer nicht beobachtbaren Sache erst gar nicht aus. Er würde einfach sagen, dass er darüber keine Aussage machen kann.
Das ist tatsächlich die Annahme:,,Bei all diesen Geschichten muss doch was dran sein."
Welche Annahme? Außerdem muss "da ist doch etwas dran" nicht zwangsläufig heißen, ja, es gibt Geister. Es gibt durchaus Anderes, dass "da dran sein kann". Schon oft erwähnt: Irrtum, Einbildung, Wunschdenken, Wahn, Betrug, ...
Höchstens könnte man sagen, dass Phänomene existieren, die Menschen mit Geistern erklären.
Das ist die ehrliche, neutrale, objektive Antwort. Ich würde da aber noch ein Wörtchen mehr mit reinnehmen:"Phänomene existieren, die einige Menschen mit Geistern erklären."
Die radioaktive Strahlung gab es schon, bevor die Nachweismethoden für sie zur Verfügung standen.
Das Phänomen Strahlenschäden konnte aber beobachtet und andere bekannte Ursachen ausgeschlossen werden. Als man Strahlen messen konnte, konnte man auch gezielt heraus finden, ob sie an den Strahlenschäden ursächlich beteiligt waren.

Man hat aber nicht einfach "Strahlen!" geschrien,, bevor überhaupt klar war, dass es sie gibt. Und selbst dann wurde die Behauptung, Strahlen wurden schaden, erst mal überprüft.

Beobachten heißt übrigens nicht nur Sehen, sondern auch Messen.
dass die Naturwissenschaft manche Phänomene einfach (noch) nicht mit ihrer Methodik nachweisen kann.
Ob sie sie erkären können, ist zunächst egal. Wichtig ist, dass es die Phänomene überhaupt as solche gibt.

Also, wie sieht das Phänomen "Geist" aus, eindeutig aus, sodass es nicht mit Kälte, Nässe, Dunkelheit, Wind, unheimliches Gefühl, Angst, keine Ahnung, ... verwechselt werden kann.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 21:07
off-peak schrieb:Also, wie sieht das Phänomen "Geist" aus, eindeutig aus, sodass es nicht mit Kälte, Nässe, Dunkelheit, Wind, unheimliches Gefühl, Angst, keine Ahnung, ... verwechselt werden kann.
Dafür müsste man sich durch haufenweise Berichte wühlen, um das konkret auszusagen.
Dazu hab ich persönlich keine Lust. Ich habe auch noch nie ein Geisterphänomen persönlich erlebt oder halte dessen Existenz für erwiesen.
Ich halte dessen Existenz aber klar für möglich.

Es ist mein Glaube - aus dem ich auch nie ei Geheimnis gemacht habe - dass Menschen eine Seele besitzen, die nach dem weltlichen Tod in irgendeiner Form fortbesteht. Menschen sind nicht nur physische Wesen.
Daraus leite ich die Möglichkeit ab, dass auch das existiert, was man ,,Geister" nennt.

Ob das auch so ist, weiss ich nicht.

Persönlich sehe ich auch keine Notwendigkeit, die Existenz von Geistern im Allgemeinen mit naturwissenschaftlichen Methoden zu beweisen.
Genauso denke ich, dass die Existenz Gottes weder beweisbar noch ihr Beweis notwendig ist.


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

14.04.2019 um 21:15
Kc schrieb:Höchstens könnte man sagen, dass Phänomene existieren, die Menschen mit Geistern erklären.
Ja eben, sie erklären es sich mit Geistern, besser als keine Erklärung. Kann man so machen, find ich persönlich nur ... naja, kann man sich ja denken ;)
Es gibt durchaus auch Berichte von ,,Geistertieren". Das ist eine Gruppe neben menschlichen Geistern und angeblich dämonischen Wesenheiten.
Wenn man sich mit der Thematik beschäftigt, dann gibt es meines Wissens 4 Grundtypen, die immer wieder berichtet werden:
Ja, wie auch immer.
Wir wissen, dass es radioaktive Strahlung gibt. Die radioaktive Strahlung gab es schon, bevor die Nachweismethoden für sie zur Verfügung standen.
Das heißt, dass die radioaktive Strahlung (natürlich) unabhängig von ihrer Nachweisbarkeit existiert(e).
Bevor die Wissenschaft so weit war, entzog sich ihr die Radioaktivität einfach.
Schlechtes Beispiel. Es hat auch niemand voher "Phänomene" mit Radiokativität erlebt, die er sich dann mit "Es muss was dran sein." erklärt hat.
Allerdings, angenommen: Leute erkrankten an der Strahlung. Keine Ursache wurde gefunden, da nicht bekannt. Im Zweifel wird es von entsprechenden Menschen mit "Gottes Strafe" odgl. erklärt.
Diese Möglichkeit sollte man schon berücksichtigen, dass die Naturwissenschaft manche Phänomene einfach (noch) nicht mit ihrer Methodik nachweisen kann.
Ja, aber realistisch gesehen, sollte man auch berücksichtigen und mal ganz konkret überlegen, was es sonst so für Dinge geben könnte die man noch nicht kennt. Basierend auf die Kenntnis von Atomen aufbauend, was gibt es noch?
off-peak schrieb:(...) aber nicht jeder vermutet dann dahinter Geister, Feen, Kobolde, etc.
Ja, eben.
off-peak schrieb:Ob sie sie erkären können, ist zunächst egal. Wichtig ist, dass es die Phänomene überhaupt as solche gibt.
Dsa finde ich am wichtigsten klarzustellen. Was soll man denn auch erforschen wenn nichts da ist zum erforschen?


melden
467 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sternzeichen141 Beiträge