Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vampire

1.853 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vampir, Blutsauger, Edward ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vampire

21.09.2019 um 19:56
Zitat von MondtauMondtau schrieb:In der Bringschuld ist niemand. Wenn jemand z.B. weiß daß es Vampire gibt, dann hat die Person die Klappe zu halten, und nicht irgendwelche Beweise zu bringen. Das nämlich hätte für die Person schon ziemlich große Folgen, Tod und so weiter.
Genau. Deshalb darf ich ja auch nicht sagen das es blaue Einhörner gibt. Das in meinem Keller würd mich sonst aufs Horn nehmen.

Das ist das übliche „Elite“ Geschwafel wenn es an Argumenten fehlt.
Die Erde wird entsprechend beherrscht von Echsen, Bilderberger, Juden, Amis, Aliens, Mondnazis und vielen mehr. Je nach VT. Und nu auch noch Vampire


melden

Vampire

21.09.2019 um 23:41
Nein, für öffentlich darüber zu reden droht gar nichts, denn nur wenn ich sage, es gibt Vampire, ist das kein Beweis.
Es glaubt ja sowieso niemand, selbst dann noch nicht, wenn es einen Beweis geben würde.


3x zitiertmelden

Vampire

22.09.2019 um 00:26
Zitat von MondtauMondtau schrieb:Nein, für öffentlich darüber zu reden droht gar nichts, denn nur wenn ich sage, es gibt Vampire, ist das kein Beweis.
Wenn Du nen Beweis präsentierst, dann isses für die Vampire doch schon zu spät. Wenn die also verhindern wollen, daß ihre Existenz bewiesen ist, dann schreitense vorher ein. Und zwar an dem Punkt, wojemand ihre Existenz als Tatsache behauptet, denn es ist ja möglich, daß der dafür nen Beweis kennt.

Logik is nich so Dein Ding, gell?
Zitat von MondtauMondtau schrieb:Es glaubt ja sowieso niemand, selbst dann noch nicht, wenn es einen Beweis geben würde.
Wenns nen Beweis gibt, muß ja auch niemand mehr glauben. Bewiesenes wird gewußt.


melden

Vampire

22.09.2019 um 00:38
Leute..es gibt keine Vampire..allenfalls einen Vampirkult, aber das wars dann auch.


1x zitiertmelden

Vampire

22.09.2019 um 15:11
Zitat von MondtauMondtau schrieb:Es glaubt ja sowieso niemand, selbst dann noch nicht, wenn es einen Beweis geben würde.
Wenn man einen Beweis hat, ist die Sache mit dem Glauben vorbei, denn dann ist es auf Fakten basiertes Wissen!


melden

Vampire

23.09.2019 um 09:11
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Leute..es gibt keine Vampire..allenfalls einen Vampirkult, aber das wars dann auch.
Eben... denn diesen Kult gibt es ja wirklich... es gibt Menschen, die schlafen in bettähnlichen Särgen, ziehen entsprechende gruftige Klamotten an, treffen sich untereinander... ich weiß nur nicht, wo es anfängt pathologisch zu werden... wenn man bspw. nur noch Blut trinken will, nicht mehr am Tag herausgeht, nur noch Nachtschichten übernehmen will und ähnliches... gibt es da schon bekannte Fälle?


1x zitiertmelden

Vampire

23.09.2019 um 09:30
Zitat von moricmoric schrieb:nur noch Blut trinken will
Oh, ab dann erledigt sich das in kurzer Zeit :troll:


1x zitiertmelden

Vampire

23.09.2019 um 10:00
Zitat von MondtauMondtau schrieb:Nein, für öffentlich darüber zu reden droht gar nichts, denn nur wenn ich sage, es gibt Vampire, ist das kein Beweis.
Es droht halt die Einstufung irgendwo von Dummschwätzer über Ferientroll bis realitätsverweigernder Spinner. Vielleicht wäre es sinnvoll einfach ganz die Klappe zu halten, eine Diskussionsbasis ist das sowieso nicht.

Ok, manche stehen vermutlich drauf und glauben an ihr eigenes Galileo-Gambit, aber wie Carl Sagan sagte "they also laughed about Bozo the clown"


melden

Vampire

23.09.2019 um 15:10
@cachalot
Zitat von cachalotcachalot schrieb:Oh, ab dann erledigt sich das in kurzer Zeit
Eigentlich nicht. Blut, gerade frisches, enthält viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Eskimos früherer Generationen, die nur Fleisch als Nahrung hatten, tranken auch Blut, und lebten gut damit.

So manches Naturvolk zapft ihre Haustiere wegen Blut an. Das Tier stirbt nicht dabei. Zapfte, gehört eher der Vergangenheit an.

Auch wenn es uns mittlerweile ekelt, aber Blut ist nahrhaft.


2x zitiertmelden

Vampire

23.09.2019 um 18:34
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Eigentlich nicht. Blut, gerade frisches, enthält viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Eskimos früherer Generationen, die nur Fleisch als Nahrung hatten, tranken auch Blut, und lebten gut damit.
Der Hund liegt im Wörtchen „nur“ begraben.
Mit „nur“ Blut haste ein Problem.
Mit „auch“ Blut keines.


melden

Vampire

24.09.2019 um 09:06
Ich mag Blutwurst! Wenn man nur Blut trinkt bekommt man Mangelerscheinungen. Deshalb sind Vampire auch so blass.


melden

Vampire

24.09.2019 um 13:55
Milliarde Menschen laufen auf der Erdkugel. Sei es so was in echt, gebe es bestimmt Zeugen ab und zu zu treffen.


melden

Vampire

29.08.2023 um 10:54
Denke schon, dass das einen echten Kern hat, und der Grund für diese Mythen ist. Vielleicht so etwas wie der Kannibalismus, also bestimmte Menschen, die so etwas in der Art praktiziert haben.

Macht immer mehr Sinn, als wenn es einfach aus dem Nichts aufgetaucht ist, und dann von so vielen Leuten geglaubt oder aufgegriffen wurde.


melden

Vampire

29.08.2023 um 12:58
@Der_Eine

Vampirismus ha mehr als eine Ursache. Nur eine ist nicht dabei: Menschen, die sich physisch in Vampire verwandeln könnten.


1x zitiertmelden

Vampire

29.08.2023 um 13:11
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Vampirismus ha mehr als eine Ursache. Nur eine ist nicht dabei: Menschen, die sich physisch in Vampire verwandeln könnten.
Naja, aber ich würde das jetzt nicht zu wörtlich nehmen, mir ging es nur um einen wahren Ursprung, in irgendeiner angemessenen Art und Weise. Beispielsweise könnte man meinen, dass diese Menschen, wenn sie denn gerade den Kannibalismus betreiben, zum "Vampir" werden. Und um das dann symbolisch oder interessanter zu beschreiben, haben die sich dann später auch physisch oder wirklich verwandelt.


1x zitiertmelden

Vampire

29.08.2023 um 13:55
Zitat von Der_EineDer_Eine schrieb:dass diese Menschen, wenn sie denn gerade den Kannibalismus betreiben, zum "Vampir" werden.
War mir klar.
Nur sind die ja nicht mit Vampiren gemeint gewesen. Die hießen schon immer Kannibalen, da sie ja nicht nur Blut saugen.

Eine andere Ursache für die Annahme von blutsaugenden Menschen war auch, dass bei etwas länger liegenden Toten mitunter schon mal Körperflüssigkeiten aus Mund und Nase rinnen die natürlich noch Blut enthalten.

Oder dass Verstorbenen durch Gasentwicklung sich bei Graböffnungen aufrichten können. Wenn man die Ursache dafür nicht kennt, dann jagt einem das selbstverständlich einen riesenschreck ein (vermutlich auch, wenn man die Ursache kennt). Und schon ist die Legende von Untoten geboren.

Manch Fledermäuse saugen wirklich Blut, auch das ist ein Mosaiksteinchen in der Legende.


1x zitiertmelden

Vampire

29.08.2023 um 14:55
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Nur sind die ja nicht mit Vampiren gemeint gewesen. Die hießen schon immer Kannibalen, da sie ja nicht nur Blut saugen.
Habe das mit den Kannibalen nur als Beispiel genommen, also sowas in der Art. Keine Ahnung, was die da alles für Praktiken getrieben haben, aber in antiken Kulturen gab es einiges. War dann auch oftmals verwoben mit ihrem Gottesdienst, also die Art und Weise, ihre Gottheit anzubeten, und ihr mit Opfern und bestimmen Ritualen zu dienen.


melden

Vampire

05.12.2023 um 11:55
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 23.09.2019:Eigentlich nicht. Blut, gerade frisches, enthält viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Eskimos früherer Generationen, die nur Fleisch als Nahrung hatten, tranken auch Blut, und lebten gut damit.

So manches Naturvolk zapft ihre Haustiere wegen Blut an. Das Tier stirbt nicht dabei. Zapfte, gehört eher der Vergangenheit an.
Blut hat einen 200 mal höheren Salzgehalt als Wasser, zudem enthält es keine Vitamine und keinen Zucker. Dafür jede Menge potenzielle Krankheitserreger.
Klingt für mich nach dem genauen Gegenteil von "nahrhaft".


4x zitiertmelden

Vampire

05.12.2023 um 12:16
Zitat von LewinskayaLewinskaya schrieb:Blut hat einen 200 mal höheren Salzgehalt als Wasser, zudem enthält es keine Vitamine und keinen Zucker. Dafür jede Menge potenzielle Krankheitserreger.
Einige Völker in Afrika leben heute noch (wobei Getreide-Produkte auch dazu gekommen sind) vorwiegend von Ziegen und dem Blut ihres Viehs, gemischt mit der Milch ihres Viehs. Rotes Fleisch ist nicht zuletzt wegen des Anteils an in Blut enthaltenen Bestandteilen so besonders nahrhaft. Der vermeintliche Salzgehalt und ein paar Vitamine sind dagegen nicht besonders aussagekräftig, finde ich.


melden

Vampire

05.12.2023 um 18:25
Zitat von LewinskayaLewinskaya schrieb:Klingt für mich nach dem genauen Gegenteil von "nahrhaft".
Klingt für mich nach Ahnungslosigkeit des Verfassers jener Zeilen inklusive kompletter Faulheit, die getätigten Aussagen auch mal mit Quellen zu belegen oder sie wenigstens nach zu lesen.

Selbstverständlich enthält Blut sämtliche Nährstoffe nebst Vitaminen und Mineralien, von denen wir leben. Blut ist nämlich DAS Transportmittel, das diese lebensnotwendigen Stoffe zu den Organen transportiert.

Was meinst Du, wozu Blut sonst nötig wäre?
Zitat von LewinskayaLewinskaya schrieb:Blut hat einen 200 mal höheren Salzgehalt als Wasser,
Falls es wahr wäre, und? In unseren Adern fließt nun mal aus guten Gründen Blut und kein Meerwasser.

https://www.ukaachen.de/kliniken-institute/transfusionsmedizin-blutspendedienst/blutspendedienst/wissenswertes-ueber-blut/was-ist-blut-und-dessen-aufgaben/

https://www.rbb-online.de/rbbpraxis/rbb_praxis_service/ernaehrung/salz-essen-warum-es-ohne-nicht-geht-ernaehrung-blutdruck-herz-gesund.html#:~:text=Die%20Konzentration%20liegt%20in%20der,Natrium%20%2D%20wenn%20alles%20gut%20l%C3%A4uft.


melden