Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

452 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Frage, Skeptiker

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:34
@nefelim

wenn sich jemand titel kauft und amulette für 300€ OHNE RÜCKGABERECHT nach öffnen vertickt ist er ein verdammter betrüger und sonst nichts.


melden
Anzeige

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:41
@Los_Locos

Welche seriösen Wissenschaftler beschäftigen sich denn auch mit solchen Dingen? Würde gerne wissen, wenn ihr als seriös empfindet. Thomas Edison hat sich übrigends ebenfalls mit Tonbandstimmen beschäftig und war sogar der Meinung, das ein Jenseits existiert. Den haltet ihr doch hoffentlich für seriös oder? ;)

Muss mich berichtigen, er glaubte nicht an ein Jenseits, sondern das Leben und Materie unzerstörbar ist und es auch nicht vervielfälltigbar ist.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:45
Ein phantastischer Artikel für alle Freunde des Bullshit-Bingo.
Aber mal sehen, vielleicht habe ich mich ja getäuscht.
@nefelim
Nur damit man mal einen Teil der Belobigungen nachvollziehen kann
- hat Dr. Dieter in Hamburg oder Kiel einen Abschluss erreicht, gibts einsehbare Diplome?
-
nefelim schrieb:Die Arbeitsgruppe konnte eindeutig Nachweise dafür erbringen, dass nichtthermische EM-Felder einen therapeutischen Effekt bewirken können.
In welcher wissenschaftlichen Arbeit sind die Ergebnise zu begutachten. Es ist schon nötig die Arbeit zu lesen um zu erfahren welche therapeutischen effekte erzielt werden können, das in deinem Post ja nur allgemeiner Bläh steht.
-
nefelim schrieb:Obwohl alle erforderlichen Bedingungen erfüllt wurden, wurde der Antrag – ohne Angabe von Gründen – abgelehnt.
Eine Kopie des Schreibens würde erheblich zur Glaubwürdigkeit beitragen
-
nefelim schrieb: So sind beispielsweise sämtliche "Reviewed Paper" von Dieter Broers nicht mehr in den internationalen Suchmaschinen zu finden (was bis 1997 noch der Fall war) [2].
Das ist in der Tat hart für den Mann. Allerdings gibt man beim peer review nicht die Originalarbeit aus den Händen, DB kann sie also jederzeit wieder einstellen. Hast du da einen Link für mich?

Ich spar mir erst einmal sämtliche anderen Ungereimtheiten und möchte auch dich bitten dich vorerst auf die vier oben angeführten zu konzentrieren.
nefelim schrieb:Ich denke für euch wird immer, jeder Wissenschaftler, der sich mit aussergewöhnlichen Dingen beschäftig " unseriös " sein.
Unterstütze mich bitte im Versuch Dieter die Reputation zukommen zu lassen, die ihm gebührt.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:47
@nefelim

Von der Uni Wien weiss ich zb. dass es Vorlesungen über Parapsychologie gibt. Und von der Uni Wien kann man nehm ich an durchaus davon ausgehen, dass sie seriös ist. Warum sollt ich ihn nicht für seriös halten? Hat im Gegensatz zu so vielen anderen "Wissenschaftlern" was wirkliches, handfestes geleistet. Nur weil man ans Jenseits glaubt, heisst das nicht automatisch, dass man unseriös ist. Nur wenn man sich seine Titel kauft und überteuerten Mist verkauft wirds haarig.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:47
@nefelim
nefelim schrieb:... Thomas Edison hat sich übrigends ebenfalls mit Tonbandstimmen beschäftig ...
Kann er gar nicht, da das Tonbandgerät noch nicht erfunden war.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:49
@der-Ferengi
Nun wirst du aber pingelig.
Theoretisch könnte er, das erste Tonband gabs so um 1900.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:50
nefelim schrieb:... Thomas Edison hat sich übrigends ebenfalls mit Tonbandstimmen beschäftig ...
der-Ferengi schrieb:Kann er gar nicht, da das Tonbandgerät noch nicht erfunden war
:D :D :D

Das sind die Momente die ich auf Allmy liebe....


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:52
@Zyklotrop
@amsivarier
lachen-big


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:54
Thomas Alva Edison (* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio; † 18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey)

In den 1930er Jahren gab es zunächst Drahttongeräte, Spulengeräte, die mit losem Stahldraht arbeiteten.


Quelle: Wikipedia


Na, zumindest knapp dran vorbei...


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:54
@der-Ferengi
Hast recht. :D Hab mich mal wieder nicht vernünftig ausgedrückt. Thomas Edison hat an einer Maschine gearbeitet, mit der man in Kontakt mit Verstorbenen treten kann.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 14:56
Nein, er BEHAUPTETE so eine Maschine bauen zu können.
Und das sollte auch wohl nur ein Beispiel sein für die immense Empfindlichkeit des Gerätes.

Etwa wie wenn man sagt:"Der Klang weckt Tote auf!"

Nach einem Bericht des Scientific American behauptete Thomas
Edison,er könne ein so hochempfindliches Gerät bauen,dass es „verstorbene
Persönlichkeiten“ als Mittel dienen könne,sich mit der Welt der Lebenden in Verbindung
zu setzen.“Mr.Edison“,schrieb einst ein Redakteur der Zeitschrift Scientific
American,“glaubt nicht an die gegenwärtigen Theorien über Leben und Tod.Er hat
sich von den verschiedenen altüberlieferten Theorien schon vor langem abgewandt,da er sie für grundsätzlich falsch
hält.Und so ,wie er bei seiner Suche nach dem passenden Faden für seine
Glühlampe mit den verschiedensten Materialien experimentierte,ohne sich je
entmutigen zu lassen,so beharrlich hat er auch versucht,seine eigene Theorie
darüber aufzubauen.was Leben ist.“


Dieser Vorbemerkung folgt ein Zitat von Edison selbst:“Ich
glaube , das Leben ebenso unzerstörbar ist wie die Materie.Es hat auf dieser
Welt immer eine bestimmte Qualität an Leben gegeben,und es wird auch immer dies
selbe Qualität geben.Man kann Leben nicht erschaffen,man kann es nicht
zerstören ,man kann es auch nicht vervielfältigen.

Man schrieb das Jahr 1920; Anlaß für das Intresse an der
persöhnlichen Weltansicht des alternden Thomas A.Edison war die aufregende
Nachricht,das der berühmte Erfinder an einem Apparat arbeitete,der die
Kommunikation mit den Toten ermöglichen sollte.Wollte der 73-jährige geniale
alte Mann damit sagen,das er eine derartige Kommunikation für möglich
hielt?“Hören Sie gut zu“sagte Edison zu seiner Schar von Presseleuten,die um
einen Konferenz gebeten hatten,um mehr über die neueste Arbeit des großen alten
Mannes,über jene neuartige Apparatur,zu erfahren.“Ich behaupte nicht,das unsere
Persönlichkeiten in eine andere Existenz oder Sphäre übergehen.Ich behaupte
nichts,denn ich weis nichts......,kein Mensch weiß etwas darüber.Aber ich
behaupte das es möglich ist,einen Apparat zu konstruiren,der so empfindlich
reagiert.das er –falls es Persönlichkeiten in einer anderen Existenz oder
Sphäre gibt,die mit uns in Verbindung zu treten wünschen-ihnen zumindest diese
Möglichkeit einzuräumen......,besser als die ....groben Methoden,die im
Augenblick als einziges Mittel angeboten werden.....Warum sollten
Persönlichkeiten in einer anderen Existenzform.....ihre Zeit damit
verschwenden,mit einem kleinen dreckigem Holzstückchen über einer Tafel zu
kreisen,auf der bestimmte Buchstaben angebracht sind?“
http://www.ghosthunter-united.com/index.php?page=Thread&threadID=422


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:00
@EureDudenheit

Du hättest den Rest auch lesen sollen. :D

Man schrieb das Jahr 1920; Anlaß für das Intresse an der
persöhnlichen Weltansicht des alternden Thomas A.Edison war die aufregende
Nachricht,das der berühmte Erfinder an einem Apparat arbeitete,der die
Kommunikation mit den Toten ermöglichen sollte.Wollte der 73-jährige geniale
alte Mann damit sagen,das er eine derartige Kommunikation für möglich
hielt?“Hören Sie gut zu“sagte Edison zu seiner Schar von Presseleuten,die um
einen Konferenz gebeten hatten,um mehr über die neueste Arbeit des großen alten
Mannes,über jene neuartige Apparatur,zu erfahren.“Ich behaupte nicht,das unsere
Persönlichkeiten in eine andere Existenz oder Sphäre übergehen.Ich behaupte
nichts,denn ich weis nichts......,kein Mensch weiß etwas darüber.Aber ich
behaupte das es möglich ist,einen Apparat zu konstruiren,der so empfindlich
reagiert.das er –falls es Persönlichkeiten in einer anderen Existenz oder
Sphäre gibt,die mit uns in Verbindung zu treten wünschen-ihnen zumindest diese
Möglichkeit einzuräumen......,besser als die ....groben Methoden,die im
Augenblick als einziges Mittel angeboten werden.....Warum sollten
Persönlichkeiten in einer anderen Existenzform.....ihre Zeit damit
verschwenden,mit einem kleinen dreckigem Holzstückchen über einer Tafel zu
kreisen,auf der bestimmte Buchstaben angebracht sind?“Ja,warum sollten sie-wenn
bald ein Gerät auf dem Markt sein würde,das der berühmteste Erfinder der Welt
entworfen hatte.Fast jeder Mensch beschäftigt sich irgendwann mit dem
ungelösten Rätsel des Todes und dem was danach kommt.Die Vorstellung eines
möglichen Kontaktes mit der Geistwelt stößt heute zwar in allgemeinen auf
Skepsis,doch in der Blütezeit des Spiritismus haben sich viele hervoragende
Denker intensiv dafür intressiert ,in der Hoffnung,mittels der Kunst oder
Wissenschaft ,mit der jeder einzelne befasst war,die Grenzen zu
durchdringen,die die Lebenden von den Toten trennen.Edison hat offensichtlich
seine wissentschaftliche Kenntnisse für dieses Ziel eingesetzt.Er stellte die
These auf,das möglicherweise submikroskopische lebende
„Wesenheiten“existieren,die Lebensformen in immer neuen Erscheinungen
aufbauen,und das die Konstruktion der immer neuen Erscheinungsformen von einer
kleinen Anzahl von „Meisterwesenheiten“geleitet werde.,die im gemeinsamen
Zusammenwirken die Persönlichkeit bildeten.Wenn diese Meisterwesenheiten auch
nach dem Tod beieinander blieben,könne,so Edison die Persönlichkeit überleben
und mit Hilfe seiner hochempfindlichen Maschine Kontakt zu den Lebenden
aufnehmen.Für Edison, der sich sein Leben
lang bemüht hatte,Geheimnisse durch praktische Erfindungen zu lüften,hat
dieses letzte Geheimnis wohl eine besondere Anziehungskraft besessen.Selbst die
schwache Hoffnung, es könnte ihm gelingen,nicht nur das Schicksal,sondern auch
die Öffentlichkeit zu überraschen,muss für diesen genialen alten Mann ein
faszinierender Gedanke gewesen sein.


Edisons Interesse an paranormalen Phänomenen schien mit
seinem Alter zusammenzuhängen,tatsächlich aber hatte er sich schon lange mit
Telepatie befasst und an mehreren Experimenten mit dem Hellseher Bert Reese
(eigentlich Bertold Rieß)teilgenommen.Edisons Versuche,ein mechanisches oder
elektrisches „Medium“ zu bauen,führten nicht zum Erfolg.Trotz seiner bis ins
hohe Alter bewahrten geistigen Flexibilität hat er den Apparat offenbar nicht
mehr vollenden können,und die geplante
Verbindung mit der Geistigen Welt fand nicht statt.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:02
Ich bin zu faul mir den Thread durchzulesen, also frage ich jetzt einfach mal in die Runde:

Hat jetzt eigentlich schonmal einer der Gläubigen auf die eigentliche Frage
Wie wäre euer Leben, wenn ihr einsehen müsstet, dass es keine übernatürlichen Dinge gibt - wenn ihr also voll und ganz davon überzeugt werdet? Würde für euch eine Welt zusammenbrechen? Wäre euer Glaube zerstört? Euer Lebenssinn verloren?
geantwortet, oder bleiben sie alle stur und verteidigen entsetzt ihren Standpunkt, dass man ihnen nichts beweisen könne, weil sie Angst vor diesem Gedanken haben (wie immer)?


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:03
@JackMarco

du hast so ziemlich den verlauf des threads beschrieben.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:03
Selektive Wahrnehmung ist schon ne tolle Erfindung. ;)


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:04
@JackMarco

Ja ich habe auf die Frage geantwortet. :)


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:12
Ich denke den Exkurs mit "Dieter der Biophysiker" können wir abhaken mangels Masse bei den DB-Gläubigen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:12
@JackMarco
Ich finde @ironforger s Frage nur sinnvoll, wenn man dazu auch gleich die Gegenfrage stellt: 'Wie werden die auf den Materialismus fixierten vermeintlichen Realisten reagieren, wenn sich das Geistige plötzlich für alle unwiderlegbar manifestiert?'

Weil ich weiß, dass letzteres passieren wird, und glaube, dass es das rein Geistige gibt, ist der erste Teil der Frage für mich so sinnvoll wie etwa die Frage: 'Was würdet ihr machen, wenn ihr nicht mehr atmen dürftet?' od. ä.


melden

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:15
@natü

Danke :D Das sehe ich ebenso. Ausserdem interessiert es hier scheinbar auch niemanden, wenn man wirklich auf die Frage, die hier gestellt wurde antwortet. Weil einfach noch nicht die optimale Antwort zum auseinanderreissen dabei war. ;) Was denken die denn, was hier für Antworten kommen?

Mein Leben hat kein Sinn mehr, ich bring mich um, weil es kein Karma gibt dem ich die Schuld in die Schuhe schieben kann, wenn mein Leben schei....ist?


melden
Anzeige

Skeptiker hin oder her - was wäre wenn sie recht hätten?

28.03.2013 um 15:22
Ach ja, ich hab übrigens auch noch keine Antwort bekommen bezüglich der seriösen Wissenschaftler die es ja geben soll, die sich mit solchen Dingen beschäftigen. Nur die Uni Wien kam zur Sprache, weil die Parapsychologie unterrichten. ;) Uni Freiburg auch oder?
Ne aber ich mein jetz wirklich seriöse Wissenschaftler die auch noch leben. Und Broers find ich lediglich interessant, alles andere mein Gott, jeder baut mal scheiße. Gibt ja auch scheinbar genug dumme Menschen die Esokrams kaufen.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mystery-Analyse42 Beiträge
Anzeigen ausblenden