weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:06
Erzähler:

In der Villa:

Juvia und Katia entschlossen sich nicht mehr zu warten sondern auf Soey zu hören. Soey lächelte leicht, doch nur sehr sehr kurz. Dann sah sie wieder aus wie immer.

Cara:
Ich seufzte, und sagte dann: "Ich komme mit, gemeinsam sind wir sicherer hier. Ich will dieser Tante auf keinen Fall begegnen..." Beim Gedanken daran schauderte ich leicht. Schrecklichen Gespenstern wollte ich wirklich nicht begegnen...



Im Laden:

Der Verkäufer Grinste immer noch recht unheimlich. und Sagte:
"Sehr wohl.." Und suche einen Rucksack der auf Garrets Beschreibung passte.
unterdes sah Garret sich um.
Er sah viel nutzloses Zeug, wie Masken, und Haushaltsgeräte, die er wahrscheinlich auf einer reise nicht gebrauchen würde, Kochtöpfe, und Kessel, Rührstäbe und dergleichen. Besen.
Aber auch nützliches wie Wasserfaschen, und kleinere Tränke, auf denen "Heiltrank" stand. Zudem gab es ein Großes Sortiment an Büchern über Kräuterkunde, und einige Kräuter selbst. Wolfswurz, Eisenkraut, Petersielie, und Äther.


melden
Anzeige

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:09
"Also dann.. Juvia übernimmt die Führung" (auch wenn sie insgeheim doch ein mulmiges Gefühl hat)

*Langsam die Tür zum linken gang aufmach....*

Wir werden das als Team schaffen , denkt sich Juvia..


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:12
Erzähler:

In der Villa:

Juvia ging mit gutem Beispiel voran, und lief Richtung Tür- die Unheilvolle Fußmatte schien sie ja alle nicht zu stören. Cara folgte Zögerlich nach, und sah sich in letztes mal nach Soey um, die jetzt jedoch vom Spiegel verschwunden war. Es war nur noch ein Normaler sehr verstaubter Spiegel...


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:12
@Villainess
"Garrett würde zu gerne jetzt seine diebesfertigkeiten ausprobiren den Heiltrank kann man immer gut gebrauchen oder die Wasserflasche und andere dinge die er gerne hätte es kribelte in seinen fingern......doch er er wils lieber kaufen irgendwann."
Garret:Es kann auch ein kleineres sein haubtsache ein Rucksack oder ne kleine Tasche!
"Garrett beobachtet wie aufmerksam der Händler ist machen Händler sind tülpelhaft und man kann bei einigen dinge vor deren augen stehlen ohne das die es bemerken.
"Garrett wartete geduldig wärend er den Händler beobachtete."


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:16
"Was, wenn das Mädchen, von Anfang an, eine Falle war ? Sie wusste, dass ich nicht die Einzige bin, die auf dem Weg zum Haus war"


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:22
Erzähler:

an die Diebe:
Beim stehlen bitte einmal würfeln! Alle geraden Zahlen: der Verkäufer hat es nicht gesehen, alle ungeraden: der Verkäufer hat dich erwischt! Der Würfel ist unter dem weißen Feld wo man schreibt, einfach ein Häkchen in das Kästchen setzten bevor man auf Posten drückt^^

Im Laden:
Der Verkäufer sah Garret an, und nickte unbestimmt, ehe er einen Rucksack hervorholte. Wirklich groß war er nicht, doch es sollten schon 5 dinge hinein passen.
"Ich kann Euch diesen Rucksack anbieten.." Sagte er. Und hörte dabei nicht auf schmierig zu grinsen...

In der Vila:

Katia gab bedenken zu hören. würden die anderen auf sie hören? Sie hatte recht, woher sollte Soey gewusst haben das noch mehr Abenteurer unterwegs waren? Das ganze war sehr merkwürdig...

Cara:

Ich blieb stehen und sah mich um. Sah Katia an. "Ähm... also..." Und dann sah ch Juvia an.
"Was ist wenn sie recht hat?"
Fragte ich. Aber wenn ja, was sollten wir dann machen? wir sollten den Goldenen Schlüssel holen... Also mussten wir tiefer in die Villa. Aber... dort lang..?


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:28
@Villainess
Garrett:Gut den nehme ich jetzt einfach mal!Hier bitte!
"Garrett zahlte und ging dan richtung Villa und setzte sich den Rucksack an!"


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:29
"Ich will damit nicht sagen, dass wir umkehren sollen. Wir sollten nur wachsam bleiben. Diese Tante weis bestimmt schon, dass wir anwesend sind. Ich denke nicht, dass uns Soey absichtlich verraten würde. Ich gehe davon aus, dass sie unter Druck gesetzt wird."


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:34
"Wir gehen einfach davon aus sie will fürs erste nichts Böses. Unser Ziel bleibt den Schlüssel zu finden und darauf konzentrieren wir uns. Früher oder später hätten wir auch den Weg gehen müssen..."


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:35
"Du hast Recht. Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken."


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:36
"Bleiben wir vorsichtig.. Also.. sollen wir starten?"


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:38
"Ich bin bereit. Eins noch. Wenn wir aus irgendeinem Grund getrennt werden und ihr braucht Unterstützung, sagt meinen Namen."


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:42
Erzähler:

Im Laden:

Der Rucksack kostete Garrets gesamtes Gold...

...

Nein Spaß, nur ein kleine Erinnerung das man vielleicht den Preis abwarten sollte ;)
Der Rucksack kostete Garret 10 Goldstücke. Damit hatte er noch 470G
Garret verließ den Laden und ging zur Villa, wobei er sich den Rucksack aufsetzte. Immer noch regnete es in Strömen, was lästig aber nicht bedrohlich war.


In der Villa:

Man beriet sich.. Sollte man weitergehen oder nicht? Katia und Juvia Entschieden es, während Cara schweigend zuhörte.
Dann sagte Katia man solle ihren Namen sagen wenn sie getrennt würden. Da sie ein Engel war, würde ihr Name sie herbeirufen, diese Äußerung war ebenso weise, wie riskant.
Nachdem sie sich geeinigt hatten gingen sie also zur Tür.
Cara öffnete sie. und dahinter war ein Flur.
Ein Anger Flur ohne Türen.
Nur viele Portraits hingen hier.
Von edlen Leuten.
Alle diese Bilder bewegten sich, obwohl sie gemalt waren, und sahen die Fremden Eindringlinge an.
Dann zeigten sie alle gleichzeitig zur Tür am ende des Ganges.
Eine Schlichte Holztür.
Was sich wohldahinter verbarg?

Cara: Ich werde ihnen folgen wenn sie losgehen...


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:45
Text
(Nein Garrett hats dan den Händler Bestohlen ne spas :D ok Garret hats eilig :P: )

"Garrett sah die Villa doch alles schienen schohn drinne zu sein naja egal er hat nichts zu befürchten er scheint hier der einzigste Dieb zu sein der seinen "Gehalt" zusätzlich auffrischen will er ging hinein und sah sich um"


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:47
Katia erschauderte.
"So viele verlorene Seelen. Dieser Anblick macht mich wütend und traurig zugleich. Lasst uns keine Zeit verlieren und weitergehen."


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:50
Erzähler:

In der Villa:
Garret betrat die Villa und stieß damit auf die anderen.
Katia schien ihn nicht bemerkt zu haben, obwohl sie noch am Anfang des Flur
es und damit in Sichtweite zueinander waren.

Cara: Ich drehte mich um als ich mit meinen feinen Wolfssinnenetwas hörte und sah einen der fehlenden Gildennwärter.
Nach meinen Informationen musste er Garret heißen. Ich lächelte ihn unbestimmt an


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:51
"Was für ein schauriger Anblick.. eine erdrückende Stimmung in diesem Flur.lasst uns bitte schnell hier durch. Juvia erträgt dass nicht lange"


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:54
"Also kommt ihr n…oh." Katia bemerkte den Mann, der soeben die Villa betreten hatte und nun im Raum stand. "Entschuldigung, ich hatte dich nicht bemerkt. Du musst Garrett sein. Der Mann mit der Kapuze. Mein Name ist Katia."


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 21:55
Erzähler:
Erinnerung wie es im eingansbereich aussieht:
Sofort fand sie sich in einer Staubigen VorHalle wieder. Der Boden war aus dunklem Parkett, außer der Eingangstür gab es noch eine direkt gegenüber, eine Links und eine rechts. Also vier Türen an je einer Wand einer. Von derr Eingangstü führte ein schmaler roter Teppich, der sehr merkwürdig wirkte zur tür gegenüber. Das merkwürdige war, das er nur 10 Zentimeter breit war. Rechts neben der Tür gegenüber stand ein kleiner hellbrauner schrank der merkwürdig auf dem dunklen holz wirkte, auch hatte sich niemand die mühe gemacht ihn heranzuschieben, an die wand, so dass er einige meter von der wand abstand.
Über dem ganzen hing ein Viel zu großer Kronleuchter..
An der Linken Tür war eine Fußmatte wo stand:
So leb denn wohl

Rechts an der Tür war eine Fußmatte mit der Schrift:
Ich kaufe nichts!

Das Ganze war extrem merkwürdig... An der Tür gegenüber hig links daneben noch ein Spiegel it Goldenem Ramen... jedenfalls WAR es ein Spiegel GEWESEN für Sekunden, bis plötzlich ein Junges Mädchen mit weißem Kleid und langen weißen Haaren darin erschien. Se hatte rosen im arm, ihre Augen waren geschlossen. Wie aus dem nichts war si Aufgetaucht im Spiegel...
In der Villa:

Auch Juvia schien Garret nicht zu bemerken. Wie Katia wollte sie schnell dort weg. Doch dann bemerkte Katia ihn und sprach ihn an.
...

Cara: Ich lächelte und sagte nichts für den augenblick


melden
Anzeige

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

12.03.2014 um 22:01
Barador guckte recht verdutzt als Alrond ihm die Geschichte erzählte und Hals über Kopf weg rannte.

Na schön dachte er sich " dann werde ich wohl ma keine Zeit verlieren und mich auf den weg zur Villa machen.

Mich interessiert brennend ob da was dran is , was Alrond ihm erzählt hat " sagte er zu sich selbst"

Da durch , dass er ein außergewöhnlicher Spurenleser ist , und seinen treuen Begleiter noch dabei hat , fällt es ihm nicht schwer die Verte der anderen mitstreiter aufzunehmen.

Un so macht sich Barador mit seinem Schattenwolf auf Richtung Osten.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden