weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

2.577 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Auto, Wald, Paar, Göhrde, Lüneburg

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:26
@LuckyLuciano
Das hat meine Mutter mir auch genauso erzählt; das Paar hat sich wohl bei der Polizei gemeldet.


melden
Anzeige

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:27
@Strandschwalbe

"Mein Paar" hatte noch keinen Kontakt zur Polizei!


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:28
@LuckyLuciano
Vielleicht wurde nicht nur ein weiteres Paar belästigt. Ich werde der Sache noch nachgehen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:31
@Boccer
Danke , das sagt ja eigentlich alles.
4 Tote sind natürlich nicht spektakulär genug.
Es ist unglaublich!

@LuckyLuciano
Nein, ich vergesse das Thema Fernglas nicht.
Wenn Du es wünscht, werde ich es nicht mehr erwähnen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:31
@Strandschwalbe

Ja, gerne. Ich erfahre dazu auch noch etwas von einer ehemaligen offiziellen Person. Ich bin auch gespannt. In jedem Fall gehe ich stark davon aus, dass der Täter mehrere Begegnungen zwischen Opferpaar 1 und 2 hatte. Diese Personen sind deshalb interessant, weil sie möglicherweise mit dem Täter sprachen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:33
LuckyLuciano schrieb: In jedem Fall gehe ich stark davon aus, dass der Täter mehrere Begegnungen zwischen Opferpaar 1 und 2 hatte.
Also meinst du Opfer und Täter kannten sich doch schon vorher?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:34
@Lady_Amalthea

Nein. Warum?


melden
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:34
@All: Ich möchte Eure Gedanken und Diskussion nicht stören. Mich hat heute die Frage beschäftigt, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Täter noch lebt.

Angenommen, der Täter war jüngstens 40 Jahre alt zur Tatzeit, dann wäre er ca. 1949 geboren, insofern nun rund bzw. mindestens 65 Jahre alt. Statistisch hätte er eine Restlebenserwartung von ca. 17 Jahren (Quelle: http://www.wissen-info.de/rechner/lebenserwartung.php).

Wenn ich die Grafik in Wikipedia (Wikipedia: Sterbetafel#mediaviewer/Datei:Sterbetafel.svg) richtig interpretiere, dann liegt die statistische Wahrscheinlichkeit, dass der Täter noch lebt, bei rund 85% oder etwas weniger. Es bestehen also gute Chancen, dass der Täter noch nicht tot ist.

Welche Faktoren können nun, abgeleitet aus dem Täterprofil, seine statistische Lebenserwartung individuell reduziert haben? In Frage kommen m.E.
- Selbsttötung (halte ich für nicht sehr wahrscheinlich)
- Ermordung/Totschlag (Täter wird selbst zum Opfer, z.B. bei Ausübung sado-masochistischer Handlungen; halte ich für sehr unwahrscheinlich)
- Drogenmissbrauch (hier könnte ich mir Alkoholismus durchaus als zum Täterprofil passend vorstellen)
- Unfall (ich sehe hier aufgrund des Täterprofils keine höhere Mortalitätswahrscheinlichkeit)
- Psychogener Tod (hier kenne ich mich leider nicht aus)
- ...

Insgesamt liegt m.E. der Schluß nahe, dass der Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit noch lebt.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:36
@LuckyLuciano

Weil ich den Satz so verstanden habe. Deswegen hab ich ja nochmal nachgefragt.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:36
@LuckyLuciano

Jetzt ist der Groschen gefallen :D

Sorry :)


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:37
@spookytooth
spookytooth schrieb:Nein, ich vergesse das Thema Fernglas nicht.
Wenn Du es wünscht, werde ich es nicht mehr erwähnen.
Nein, eine bestimmende Funktion möchte ich hier nicht einnehmen.

Ich denke nur, dass wir die bestehenden Fakten auch als solche gelten lassen sollten. Wir haben ohnehin zu wenige. Aber der Umstand des Fernglases ist gesichert.


melden
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:37
@Lady_Amalthea
Ich denke, @LuckyLuciano meint, dass der Täter zwischen den beiden Taten auf weitere potenzielle Opfer traf, er also anderen Besuchern der Göhrde begegnete.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:38
@Ideengeber

Exakt! ;)


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:39
@Ideengeber

Ja, das hab ich nach 10 mal lesen auch verstanden :D

Danke :)

Mein Gehirn wird langsam aufgefressen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:45
@Ideengeber

Deine Einschätzung zur Wahrscheinlichkeit, ob der Täter noch lebt oder nicht, entspricht meiner Einschätzung. Ich habe es sogar exakt berechnet, indem ich den verschiedenen Varianten Wertigkeiten zugeordnet und eine prozentual gewichtete Wahrscheinlichkeit dazu ermittelt habe. Ich sehe, dass sich unsere berufliche Tätigkeit in vielen Punkten überschneidet... Analytik ist eine wichtige Basis... ;) Ich freue mich auf das geplante Symposium...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:49
@Ideengeber
Mir gefällt Deine unemotionale, wissenschaftliche Herangehensweise gut. Und ich gehe auch davon aus, dass der Täter höchstwahrscheinlich noch lebt.
Das ist eben eher wahrscheinlich, als das Gegenteil. Suizid, Tod durch Unfall (sadomasochistische/ auterotische Sexualpraktiken bergen zwar ein gewisses Risiko, daran sterben in Hamburg bei 1,7 Millionen Einwohnern ca. 4-6 im Jahr, wobei der Tod ausschließlich durch den autoerotischen Unfall mittels Selbststrangulation ausgelöst wurde ist sehr sehr unwahrscheinlich.

Zumal ich bei diesem Täter keine masochistischen Tendenzen erkennen kann. Bezüglich des Drogenmissbrauchs denke ich auch ausschließlich an Alkohol, passend zum Täterprofil.


melden
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:50
@LuckyLuciano
Ich war mir sicher, dass Du die gleichen Analysen bereits gefahren hast. Natürlich detaillierter, meine Gedanken habe ich in einer halben Stunde erarbeitet, m.E. reicht das bereits für eine Tendenz, ob oder ob eher nicht.

Ja, es geht nichts über eine fundierte Ausbildung, und unsere beiden sind recht ähnlich.


melden
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:52
@Strandschwalbe
Du denkst auch, dass Alkohol zum Täterprofil passt, Selbstmord aber aufgrund der Taten jedoch eher auszuschließen ist, nicht wahr?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 22:58
@Ideengeber
Alkoholismus könnte passen. Ich würde genau aufgrund der Taten und der Vorgehensweise bei den Tötungen Suizid vollkommen ausschließen. Jemand, der so ungehemmt seinen Aggressionen freien Lauf lassen kann , über alle gesellschaftlichen Konventionen hinweg, neigt nicht zur Autoaggression.
Ich nehme auch an, dass der Täter möglicherweise schon als Kind evtl. Tiere gequält und ihnen beim Sterben zugesehen hat.
Er wird sich Ventile gesucht haben, um seine Wut abzureagieren und seinen Sadismus zu befriedigen.


melden
Anzeige
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:02
@Strandschwalbe
Das denke ich auch, ich schrieb schon früher im Hauptthread von Tierquälerei und Brandstiftung als mögliche vorangegangene Taten.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden