weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

2.577 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Auto, Wald, Paar, Göhrde, Lüneburg

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:05
@Ideengeber

Ich deutete schon einmal darauf hin, dass ich im Rahmen des Symposiums gerne bereit bin, meine z.T. restriktive Haltung zu Informationen (ich bitte hierfür nochmals um Verständnis) lockern werde. Ich bin einfach sehr vorsichtig und möchte vermeiden irgendeine der bestehenden Quellen zu verlieren.

Unsere Ausbildungen ähneln sich tatsächlich. Bzgl. der Verdichtung der Wahrscheinlichkeit der Frage, ob der Täter noch lebt, helfen fundierte statistische Auswertungsmethoden. SPSS lässt grüßen...


melden
Anzeige
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:07
@LuckyLuciano
Oje, Statistical Package for Social Sciences, war es das nicht? Lang, lang ists her, damit habe ich mal im Grundstudium kurz gearbeitet...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:08
@Ideengeber

Korrekt! Heute hat diese Software hingegen erstaunliche Fortschritte gemacht...


melden
Ideengeber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:10
@LuckyLuciano
Das kann ich nur hoffe, damals musste man Auswertungen quasi wie in einer Programmiersprache ohne GUI erzeugen. Ich bin da mittlerweile sehr weit weg, da würde ich nichts mehr zustande bringen.

Ich bin aber beruhigt, dass ich mit ein bisschen Überlegen und gesundem Menschenverstand nicht zu anderen Ergebnissen gekommen bin, als Du mit SPSS... :-D


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:17
@all

Ich glaube auch das der Täter noch lebt, - aber wenn die Kripo keine weiteren Informationen raus gibt, dann
besteht die Gefahr, dass der Täter seine " Haare " ganz verliert ..! 😜


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

29.06.2014 um 23:17
@Ideengeber

Wer Analytik beherrscht, kann dies auch ohne Software - zumindest näherungsweise. ;) Alles weitere zu SPSS verlagern wir dann besser auf PN, um hier niemanden zu langweilen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

30.06.2014 um 16:24
Um die Überlegung mit der Durchführung des angedachten Symposiums für mich zu vereinfachen, würde ich zunächst jeden Interessierten dieser Gruppe bitten, mir sein Interesse per PN mitzuteilen. Ich würde den Ablauf und mögliche Termine dann koordinieren und mit allen Interessierten im Anschluss abstimmen. Herzlichen Dank an alle.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

05.07.2014 um 20:49
@Boccer

Du hattest im öffentlichen thread nach einer Fotoalterungsreihe von mir gesucht, in der das Phantombild im zweiten Foto zunächst "ein Gesicht" bekam und im dritten Foto unter verschiedenen Prämissen mit einer entsprechenden Software gealtert wurde.

Ich hatte diese Fotoreihe seinerzeit einmal hier in der geschlossenen Gruppe gepostet und kurz danach wieder löschen lassen. Du findest es daher in keinem der threads.

Da das Phantombild aber inzwischen offiziell vom Pressesprecher der Polizei Lüneburg, Herrn Richter, im Online-Artikel des NDR, als nicht mehr relevant eingestuft wurde, werde ich es jetzt noch einmal posten.

Goehrde-Moerder Reihe


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 10:08
@LuckyLuciano
wenn das foto nicht mehr relevant ist ,hat man diese person also ausfindig gemacht ?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 10:20
das bild mit den weißen haaren, würde ich noch um 15-20 kg erhöhen


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 13:23
@zweiter
Mal davon abgesehen, dass das Bild sowieso keine Relevanz mehr hat, sehe ich in der skizze einen völlig anderen Mann...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 19:57
@lattemacchiato
ich sehe ihn auch etwas anders ,aber die grobe richtung ist ja da.
meine frage ist immer noch, warum es keine relevanz hat?
weil man sollte es dann garnicht posten.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 20:26
@Lady_Amalthea

Ich möchte die Gelegenheit an dieser Stelle nutzen, Lady_Amalthea zur gesunden Geburt Ihres Sohnes zu gratulieren. Ich wünsche Dir und Deiner Familie auf diesem Wege alles Gute!

@zweiter

Es gibt nicht "das Phantombild" sondern es gibt tatsächlich 8 Phantombilder, die aufgrund verschiedener Zeugenaussagen, also verschiedener Begegnungen mit dem möglichen Täter, angefertigt wurden.

"Das Phantombild" von dem wir hier immer sprechen, also das, was schlussendlich in die Fahndung gegeben wurde, basierte auf einer Aussage einer Person, die glaubte, den Täter am Opferfahrzeug in Bad Bevensen gesehen zu haben. Diese Aussage hielt sich lange in den Reihen der Ermittlungsbehörden, so dass das Phantombild, das bekannt ist, das erforderliche Gewicht in der Suche des Täters behielt.

Erst vor einigen Jahren, als der Göhrde-Fall noch einmal dezidiert aufgerollt wurde, wurde auch die Zeugenaussage noch einmal überprüft und bewertet. Dort kam man zu dem Schluss, dass die Person, die den Täter gesehen haben will, "etwas anderes gesehen hat". Seitdem hat das Phantombild keine Relevanz mehr für die ermittelnden Behörden.

@lattemacchiato

Die Skizze täuscht. Es handelt sich um eine Kohlezeichnung. Man kann jedoch mit spezieller Software die Konturen als Eckpunkte definieren, mit denen sich Gesichtszüge "entwickeln" lassen.

Dennoch sollten solche Simulationen niemals den Anspruch auf Exaktheit haben. Es ist und bleibt eine mögliche Ausgestaltung des Gesichtes. Näherungsweise, aber eben nicht exakt. Das gilt auch für das gealterte Gesicht. Niemand kann mit Sicherheit sagen, welchen Alterungsprozess eine Person im Ablauf von 25 Jahren durchläuft.

Diese Simulation war sozusagen ein Versuch, dem Täter respektive dem Phantombild ein "Gesicht" zu geben.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 20:44
@LuckyLuciano
ok,danke für die erklärung
und welches foto ist jetzt aktuell, oder entscheidend ?
welche zeugenaussagen sind denn heute wichtiger ?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 20:47
@Lady_Amalthea
Ganz herzlichen Glückwunsch zu der Geburt Deines Sohnes!!!
Ist er zu früh gekommen? Hoffentlich nicht durch den Stress hier.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 20:47
@zweiter

Es ist keines mehr aktuell entscheidend.

"Das Phantombild", das wir kennen hatte damals die höchste Priorität. Alle anderen wurden aus verschiedenen Gründen schon in einer frühen Phase der Ermittlungen wieder verworfen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 20:54
gibt es denn eine beschreibung in irgend einer form ?@LuckyLuciano


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 21:00
@zweiter

Nein. Etwas ketzerisch ausgedrückt, kann der Täter auch aussehen wie Donald Duck...

Im Klartext heißt das soviel, dass man es schlichtweg nicht weiß, wie er möglicherweise aussehen könnte. Leider, denn das macht die Aufklärungsarbeit erheblich schwerer.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 21:06
@LuckyLuciano
also sind alle zeugenaussagen quatsch gewesen ,oder falsch ,oder sagen wir mal
falsche sichtungen
so wie der mann mit der roten mütze ,oder der mit der tasche ,oder tüte,der mann am auto ?
alles verkehrte infos ?
der wagen wurde aber bewegt ,man hat die person aber nicht gesehen ?


melden
Anzeige

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

06.07.2014 um 21:16
@zweiter

Tja, wie soll ich Dir das jetzt beantworten. Ich versuche es mal.

Diese Zeugenaussagen sind nicht falsch, aber sie unterliegen stets einer sogenannten "selektiven Wahrnehmung", das heißt jemand sieht möglicherweise das, was er sehen will oder zu sehen glaubt. Es gibt nur wenige Menschen, die über eine sehr präzise Beobachtungsgabe verfügen.

Hinzu kommt, dass Polizeibeamte mitunter diese Zeugenaussagen provozieren, weil sie Suggestivfragen stellen anstatt offener Fragen. Lass mich Dir ein Beispiel geben...

Wenn ein Polizeibeamter einen Zeugen fragt: "Haben Sie einen schwarzen Beutel oder eine schwarze Tasche bei der Person gesehen?", wird sich der Zeuge sehr wahrscheinlich für eine Variante entscheiden. Fragt der Beamte hingegen: "Können Sie mir beschreiben, was Ihnen bei der Person, die Sie sahen, aufgefallen ist?", muss der Zeuge das wiedergeben, was er tatsächlich sah. Möglicherweise beschreibt er dann weder eine schwarze Tasche noch einen schwarzen Beutel. Entweder weil er nichts von beidem sah oder weil er auf Basis der "selektiven Wahrnehmung" diesen Teil ausgeblendet hat und sich "nur" noch an andere Details (z.B. Kleidung, Schmuck, Akzent im Gespräch oder oder oder...) erinnert. Das kann ein Beamter aber durch Folgefragen möglicherweise aktivieren.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Android Club4 Beiträge
Anzeigen ausblenden