weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Trial, Steenkamp, Pistorius

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

15.08.2014 um 22:26
@KlaraFall

Die paar Sek. die Ozzy dort gesprochen haben will - hätten eh nie ausgereicht, um das Ausmaß zu schildern, die Adresse zu benennen und ganz sicher nicht die Antwort: Carry her yourself to the hospital^^


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

15.08.2014 um 22:33
@Interested

Ich kann mich nicht genau an die Länge des angeblichen Gesprächs erinnern, habe aber doch so etwas wie über eine Minute in Erinnerung.
Wenn es jedoch darüber eine Aufzeichnung gab, die es ja gegeben haben MUSS, dann kann sie niemals zum Vorteil von Oscar gewesen sein und es stellt sich ausserdem die Frage, wohin ist sie verschwunden, bzw. wurde sie nie vor Gericht verwendet ???

Für mich geht daraus eindeutig hervor, dass er NIEMALS daran gedacht hat, für sie Hilfe zu holen.
Ein rein manipulatives Handeln.
Wahrscheinlich ähnlich wie beim Anruf an Baba, wo er nichts gesagt, sondern nur geheult hat.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass das die Richterin anders sehen wird.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

15.08.2014 um 22:36
@KlaraFall

Lang war es nicht - wir müssten die Protokolle nochmal lesen -vom Phanton :D - aber die Richterin wird sich ebenfalls diese Gedanken machen und entscheiden.

Dass er sie aus dem Klo ins Bad zieht, versteh ich noch - absolut sogar. Was danach folgt, ist für mich unbegreiflich.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 00:17
@Interested
Interested schrieb:Dass er sie aus dem Klo ins Bad zieht, versteh ich noch - absolut sogar. Was danach folgt, ist für mich unbegreiflich.
Dazu:
4. OP said he picked-up Reeva's body and carried her all the way from the bathroom to the bottom of the stairs without ever stopping to put her down… even kept on carrying her when Johan and Carice were trying to reason with him to put her down. ...
IMO, OP wanted Stander to take Reeva to the hospital while he stayed home to figure out the best way to cover-up the crime scene with his intruder story. ...
AJ_DS


Great post, AJ. It’s crystal clear to me that OP desperately wanted to not only get Reeva out of the bathroom (brutal, bloody crime scene) but OUT and away from his house ASAP - literally get rid of Exhibit #1. Had it not been for Stander and Carice, he might have gotten away with it. OP truly is beyond calculating and coldly manipulative - he needed buddy Stander to be the prime witness to his heroic, tragic, grand entrance down the staircase (she was already dead) AND help him get Reeva immediately out of his house.

Had Stander taken Reeva to the hospital, I seriously doubt OP would have stayed at the house. He had already worked out his “intruder” story and done his scene manipulation. For his “beloved” Reeva to go to the hospital while he remained at the house would have looked extremely suspicious. What true lover would stay behind?

Going with Stander and Reeva to the hospital would have granted him two specific, very valuable bonuses - it would portray him as the loving, distraught boyfriend and would remove himself immediately from the bloody crime scene - win-win for him on all counts.

He knew she was already dead. He failed in the second part of his plan - we have photos of dead Reeva at the bottom of his stairs and photos of a bloody OP in his own garage, exactly what he wanted to avoid. He wanted to totally disassociate himself from the crime scene as much as possible by IMMEDIATELY removing both Reeva and himself from his house.

While that, alone, is not proof of murder, it together with the other 1000 strands make an iron-bound case of murder, IMHO.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?241098-Theory-Thread-What-happened-at-Pistorius-house-on-the-night-of-Fe...
weiter
In my mind, it’s clear that Stander knew from the minute he walked in that Reeva was already dead. Certainly didn’t take Dr. Stipp long to figure it out. Pulse, eyes, GONE. This is why Stander and Carice told OP to immediately lay Reeva DOWN - going to the hospital was useless.

If both Stander and Stipp saw she was dead, why didn’t OP? Ah...but he DID. She was long dead in the toilet. He still was compelled to carry out his “heroic” charade of dramatically carrying her downstairs just as the Standers arrived and valiantly trying to “save” her - hence, she had to be “ALIVE”! Seriously, OP is a colder b#stard then I even first imagined. What kind of a warped mind could even go through with such brutally twisted manipulation? SICK.

Mrs. Stander’s comment was cold, callous and chilling. (A woman just had her brains blown out and she’s worried about bad publicity?!!) I imagine this is exactly the same entitled, superior mind set of the Pistorius family - like Oscar, IMAGE is everything (spit out that gum).

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?241098-Theory-Thread-What-happened-at-Pistorius-house-on-the-night-of-Fe...


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 01:31
Übersetzungsfehler
There was simply no question that this trial would be heard in any language other than English. Right from the very beginning, it was simply assumed by everyone that English it would be. And so it was proven. And yet, no one actually acting in this trial has English as their first language. Judge Masipa doesn’t; both Roux and Gerrie Nel seem to speak Afrikaans as a first language. And yet English it is.

It is a strange quirk of our country that very few people have English as their first language, but it is fast removing Afrikaans from our courtrooms. This means that very few people will be tried in the language that speaks to their heart. And while the proceedings are interpreted, we all know that that can come with associated problems. Involving paranoid schizophrenia, sign language, and booing.

http://www.dailymaverick.co.za/opinionista/2014-03-17-the-oscar-pistorius-trial-and-the-language-apartheid-it-reveals/#....
weiter
Oscar Pistorius trial latest news: Testimony is found to be lost in translation

(...)
During the first week of the trial, Pistorius’s neighbour, Michelle Burger, began to testify in Afrikaans about hearing screams and gunshots on the night of Reeva Steenkamp’s death, but was forced to stop to correct the struggling interpreter. When Burger said events after the shooting were “deurmekaar” it was translated as “confused” prompting defence lawyers suggest her recollection of events might also be confused.
Burger was forced to explain she meant “chaotic” and later opted to switch to English instead.

On Thursday when former police officer Giliam van Rensburg took the stand there was yet more evidence of bungling. Again speaking in Afrikaans, Van Rensburg described finding the lifeless body of the athlete’s girlfriend Reeva Steenkamp covered in towels, which were rendered “hand clothes” by the interpreter.

(..)
http://www.fanatix.com/news/oscar-pistorius-trial-latest-news-testimony-is-found-to-be-lost-in-translation/194503/
So soll es auch bei Hilton Botha eine Verwechslung gegeben haben, da fälschlicherweise berichtet wurde, dass er in der Kautionsverhandlung gesagt hätte, das Duvet hätte sich auf dem Bett befunden.
But I am surprised then that he didn't know that Botha meant the bedding was on the carpet and not on one side of the bed

http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74288552&postcount=12238
Die Übersetzungsfehler verkomplizieren die Sache natürlich enorm und sind oftmals nur eine Interpretation. Das wurde insbesondere von Roux auch bei Michelle Burger ausgenutzt und erleichtert es ihm zusätzlich Sachen zu verdrehen.
yeah, bat even said it was all bit of a worry they misinterpretted the most damning of the prosecution witnesses, eg Burger, and Roux twisted what she'd said, and another one of Roux's twisting of words was the translation of 'bangs' as 'gunshots' , hope Nel was on the ball there.

http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74289170&postcount=12257


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 07:04
KlaraFall schrieb:If both Stander and Stipp saw she was dead, why didn’t OP? Ah...but he DID. She was long dead in the toilet. He still was compelled to carry out his “heroic” charade of dramatically carrying her downstairs just as the Standers arrived and valiantly trying to “save” her - hence, she had to be “ALIVE”! Seriously, OP is a colder b#stard then I even first imagined. What kind of a warped mind could even go through with such brutally twisted manipulation? SICK.
Das glaube ich sofort! OP wusste SICHER, dass Reeva tot war. Und dann wusste Stander es natür-
lich ! auch. Dazu brauchte er sie nicht erst "untersuchen". Dr. Stipp sah ja auch relativ schnell, dass
sie schon eine geraume Zeit tot war...und damit war es wieder eine Schmierenkomödie sonder-
gleichen von OP :(
Diesen unangenehmen pathetischen touch brachte er dann ja auch im Prozess.....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 07:34
Was sagt Suzette Naude, eine Gerichtsangestellte, über Mylady:

http://www.theguardian.com/theobserver/2014/aug/10/thokozile-masipa-world-awaits-her-verdict

Die Richterin hat bisher nicht durchblicken lassen, was sie über den Fall denkt. Das ist sicher gut
und professionell.
Aber sie wird keine Frau sein, die auf Märchenstunden hineinfällt....


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 08:49
@fortylicks
fortylicks schrieb:Das glaube ich sofort! OP wusste SICHER, dass Reeva tot war. Und dann wusste Stander es natür-
lich ! auch. Dazu brauchte er sie nicht erst "untersuchen". Dr. Stipp sah ja auch relativ schnell, dass
sie schon eine geraume Zeit tot war...und damit war es wieder eine Schmierenkomödie sonder-
gleichen von OP :(
Diesen unangenehmen pathetischen touch brachte er dann ja auch im Prozess.....
Freut mich, dass du genau diesen Absatz noch einmal herausstellst, denn genau den wollte ich gestern nachträglich noch fetten und es ging leider nicht mehr.
Je mehr man darüber nachdenkt, wird er zumindest gewusst haben, dass bei solch schwerwiegenden Verletzungen jede Hilfe zu spät kommt und erst gar keine Anstrengungen mehr unternommen haben.
Ausser zum eigenen Vorteil!
Sein Auftritt "she died in my arms" war mm genauso inszeniert ( wie später im Gerichtssaal ) und er hat die Standers als Zeugen für sich BENUTZT. Je früher die Verteidigung dann die eigentlichen Schüsse setzte umso deutlicher zeigt sich, wieviele Minuten er einfach so verstreichen liess OHNE Hilfe für Reeva zu holen.
Er hat einzig & allein in eigenem Interesse gehandelt, sogar noch bei Baba ins Telefon geheult, aber dessen Nachfrage mit "everything is fine" beantwortet. In diesem Kontext passt auch der verloren gegangene Anruf bei Netcare.
Die Ankunft Dr. Stipps war dann ein Störfaktor.

Claire CH schreibt sehr treffend dazu:
it's all the judge needs to know IMO about Pistorius' intentions after the shooting. Tears or no tears.

I don't agree the shots came first but according to his defence he shot her at 3:12 and summoned no ambulance. Stipp called one at 3:30 - 18 minutes after the (defence) shots.

OP said he was told to take her to hospital
He also said he had asked Stander to call an ambulance
When Stander arrived and told OP to put Reeva down, how on earth can any of them justify not calling an ambulance? - OP knew he hadn't called one, Stander knew he hadn't called one and even said to Stipp that no-one had called one.

I feel Stander must bear some responsibility - not in Reeva's death of course because she was already dead - but in colluding with OP not to call the police and an ambulance and not trying to do the right thing by Reeva. He knew OP and Carice were doing other things, and he was standing outside with a phone. He is by no means an innocent party in this at all.

http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74280687&postcount=12150


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 08:55
@fortylicks
fortylicks schrieb:Die Richterin hat bisher nicht durchblicken lassen, was sie über den Fall denkt. Das ist sicher gut
und professionell.
Aber sie wird keine Frau sein, die auf Märchenstunden hineinfällt....
Guter link, danke!
Welche Richterin würde auch schon vor ihrem Urteil der Presse gegenüber irgendwelche Andeutungen machen.
Dummfug! ;-)
Oscar Pistorius: what did we learn from closing arguments?

Read more: http://www.theweek.co.uk/world-news/oscar-pistorius/53387/oscar-pistorius-described-as-deceitful-witness-live#ixzz3AXGAE...


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 09:22
Ich verstehe weiterhin nicht, warum die Verteidigung nicht viel klarer herausgearbeitet hat, dass
ein Blutexperte diese arteriellen Blutanhaftungen im Treppenhaus fand....und das ja angeblich
ein entlastendes Indiz FÜR OP sein sollte!

Ich bezweifel diese nicht; nur "beißt" sich die Spur konträr mit weiteren Aussagen:
a) Saayman, der klar sagte, dass das Opfer nur wenige Atemzüge gemacht haben konnte vor
ihrem Tod
b) Dr. Stipp, selber Arzt und der aussagte, dass das Opfer schon länger tot war und begründete
das auch, blutleer und Hornhauttrübung der Augen.
und
c) wichtigster Punkt, warum die Verteidigung diese Aussage nicht weiter begründete:
es passt mal so überhaupt nicht in Roux`s Timeline, die er zwar mal eben selber hintrickste -
aber wir wissen ja, eine Lüge zieht oft die andere nach. Denn wenn die Schüsse laut Defence
um/gegen 3.12 Uhr erfolgten und Reeva dann um/gegen 3.17 Uhr aus der Toilette gezogen
wurde, KONNTE sei nicht mehr leben. Das weiß Roux natürlich ganz genau - und darum bleiben
diese Blutspuren auch nebulös....

Für mich lassen sie nur den zwingenden Schluss zu, dass die Handgreiflichkeiten schon unten
stattfanden. Geht eigentlich gar nicht anders. Und die Verwüstungen im gesamten Haus sprechen
die gleiche Sprache!
Und der ohnehin geschwollene, zerschossene Schädel gibt darüber auch keinen Aufschluss......


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 10:17
@fortylicks
fortylicks schrieb:Für mich lassen sie nur den zwingenden Schluss zu, dass die Handgreiflichkeiten schon unten
stattfanden. Geht eigentlich gar nicht anders. Und die Verwüstungen im gesamten Haus sprechen
die gleiche Sprache!
Und der ohnehin geschwollene, zerschossene Schädel gibt darüber auch keinen Aufschluss......
Sehr gut möglich....und wenn diese nur psychischer Natur gewesen sind um Reeva in Angst und Schrecken zu versetzen.

Ein vollständiger Autopsiebericht liegt dem Gericht sowieso vor, wurde auch nicht en Detail während des Prozesses durchbesprochen.

Im Kern stehen die Schusswunden, die zum Tod führten.

Nel fasst NUR das an, was er beweisen und argumentativ gut begründen kann, ist voll auf den Tatort konzentriert.
Zum Beispiel keine Erwähnung deshalb auch von der Jeans draussen, er konzentriert sich lieber auf die Jeans auf dem Duvet.
Duvet, Fans und Magazin Rack haben Pistorius deutlich überführt.

Nel hat dem Gericht aber Fotos eingereicht, von denen sich das Richterpanel seine eigenen Eindrücke machen kann. Zerstörte Kacheln im Bad, das eingedrückte Badewannenblech, die demolierte Schlafzimmertür usw....
Dr. Stipps erst gehörte Sounds runden das Bild nur ab.

Warum hat Roux auch Hilton Botha nicht in den Zeugenstand gerufen, nachdem die Anklage fertig hatte??
Wovor hatte Roux Angst?
Etwa, dass Nel seine Verdrehungen im Kreuzverhör wieder zurecht rücken kann? :-)

Das Bild wird immer klarer.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 10:28
@Interested
Interested schrieb:Sorry Milady - EI KANT REMEMBA :D
Wie wahr!
no harm repeating a couple of parts is there. here's another -

Nel: Did that bother you? [the fan] Was that in your way when you ran to the balcony?

OP: I don’t remember, I don’t remember, I don’t remember if it was in my way. I can imagine that it would have been. I don’t have a, I remember just running and opening the doors, I don’t remember the fans at that point.

Nel: You see I think you’re right, if, if you indicated the position of the fans correctly, those would have been in your way in getting to the balcony.

OP: Possibly may have been, I’m not sure, I don’t remember that part of the evening.

Nel: You also cannot remember running into the bigger of the fans and falling over or anything like that? That the bigger fan fell over?

OP: Mr Nel’s correct. I don’t remember knocking, I don’t remember anything about the fans at that point in the night.

Nel: But, they were also in your way when you put on your prostheses? To walk to where your prostheses were?

OP: They weren’t, they would have been if the fan was there, but the fan wasn’t there, so I can’t, I don’t remember the fan, I remember putting my prosthetic legs in haste and running back as quickly as I could to the bathroom. I don’t remember, if the fan was where it was now it would have probably been in the way. I’m pretty sure it would have been in the way, or I would have at least kicked it somewhere, but where the fan was I don’t think it would have been in the way.

Nel: Isn’t the opposite true Mr Pistorius? Where it is now, it’s out of the way to get to your prostheses?

OP: That’s incorrect. The court saw me put on my prosthetic legs, I need to extend my legs out in front of me, it would have been very difficult for me to have put my legs on here – that gap between the bed and the door is about a metre. I definitely would have kicked the fan if it was, or mov.. or bumped the fan if it was in the position which it is displayed in this picture.

Nel: But if it was where you said it was to get there would have been, they would have been in your way?

OP: I’m not sure, I don’t remember

Nel: Just on what you pointed out today, if they were where the duvet is now, to get to your prostheses they would have been in your way?

OP: I don’t think so

Nel: the cable would have been in your way if it..

OP: I can’t remember but I’m sure the cable would have been in my way when I ran to the balcony, [on stumps remember, with gun still in hand] whether I kicked it or pushed it I don’t have any memory of that, but what’s put to me is if I, the fan was there, what was put to me is that it wouldn’t have bothered me putting on my prosthetic legs where it most definitely would have.

Nel: But now we’ve moved on. If the fans were where you said they were, in getting to the balcony, the cable could have been in your way?

OP: Correct. [Long pause]. It’s a possibility that when I ran out to the balcony, I could have kicked the cable or the fan or pushed it away, I don’t remember any of that.

Nel: Yes, it’s because it never happened. That’s why you can’t remember it.

OP: My lady I was. [?]

Nel: That’s not what happened.

OP: In the beginning of my evidence I said that I remember everything from when I woke up to the time that I discharged my firearm. My memory after that is not very clear. There are things that I don’t remember, this is one of them , so I’m not looking for an excuse. If I don’t remember it I don’t remember it.

Nel: Mr Pistorius……Are you ok? You’re not emotional?

OP: No I’m fine. I, [voice wavering] if I kicked the fan it would have been in my favour to say that I kicked the fan, to explain where the small fan landed up, but I can’t say that because I don’t remember it. So there are things that are in my favour if I say them but I’m, I don’t remember, so

Nel: Are you getting emotional?

OP: Yes, I’m very emotional

Nel: Why?

OP: Because it’s a difficult time for me to remember

Nel: But why would this question make you emotional?

OP: Because this is the night I lost the person that I cared about. I don’t know how people don’t understand that

Nel: My lady I’m keeping quiet because the witness is clearly in distress

Masipa: Yes, just give him a moment. We will just adjourn and stand outside.

http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74289735&postcount=12270
Selbst ohne Zeugen ist es für OP allein durch sein Kreuzverhör dumm gelaufen.
Shit happens!
Bei so einem Mandanten kann auch der beste Verteidiger nichts mehr ausgleichen.

:-)

OP Trial Highlights



melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 10:31
Laut Roux´HoA:

Netcare Anruf um 3:20:05, Dauer 66 sec.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 10:36
@Ahnungslose
Ahnungslose schrieb:Laut Roux´HoA:

Netcare Anruf um 3:20:05, Dauer 66 sec.
Danke dir!

Und MEHR wollte Roux nicht dazu sagen? ;-)
Wen wundert das noch????
Hat er wohl vermieden wie der Teufel das Weihwasser.
Genauso wie er Hilton Botha vermieden hat.

Alles nur heisse Luft und BLA BLA BLA! :-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 11:06
Roux hat am letzten Tag vor Richterin folgendes hervorgehoben:

Laut dem Case der Anklage sind die tötlichen Schüsse kurz nach 3:17 gefallen, weiter ist
belegt, dass OP Stander schon um 3:19:03 angerufen hat etc, also OP hätte das alles in solcher kurzer Zeit schaffen können.

Richtig, Mr. Roux, folglich kann dass nur bedeuten, dass OP die Klotür schon VOR den tötlichen Schüssen gebrochen hat!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 11:12
@Ahnungslose

Wie gut, dass du doppelt und dreifach hinschaust und so akribisch bist! ;-)

Wen möchte Mr. Roux nicht noch so alles verschei**ern?! :-))


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 11:22
Roux verschweigt im HoA vollkommen, dass der Anruf an Security auf der Initiative von Dr Stipp folgte. Er sei zwar "present" gewesen, habe die Rufnummer Stander gegeben, aber nicht mehr. Stander war der Protagonist da!

Laut Dr Stipp hat er erkundigt, ob Notdienst schon alarmiert worden ist. Da es nicht der fall war, hat er den eigenen? Ambulanz angerufen, da wurde er empfohlen, Netcare anzurufen. Darauf hat Stander Netcare GEWÄHLT und Dr Stipp hat gesprochen.

Das Letztere war natürlich normal und vernünftig, dass Roux aber da über die Aktivität von Dr Stipp und den schon früher stattgefunden solltenen Anruf von OP schweigt... auch normal, natürlich, seitens Roux:-(


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 12:05
@Ahnungslose
Ahnungslose schrieb:Laut dem Case der Anklage sind die tötlichen Schüsse kurz nach 3:17 gefallen, weiter ist
belegt, dass OP Stander schon um 3:19:03 angerufen hat etc, also OP hätte das alles in solcher kurzer Zeit schaffen können.

Richtig, Mr. Roux, folglich kann dass nur bedeuten, dass OP die Klotür schon VOR den tötlichen Schüssen gebrochen hat!
Das ist wirklich genial, diese deine Schlussfolgerung. Nur eben seltsam - wie auch BaroninvonPorz schon anmerkte in ihrem letzten Posting - dass die Aussage von Vermeulen so beschränkt blieb
was die Möglichkeiten des Aufbrechens der Tür VOR oder zwischen den Schüssen betraf...
m.M.n. liesse sich zumindest beweisen, dass es mehr Möglichkeiten GAB, aber die sind kaum erwähnt und schon gar nicht herausgestellt worden.

@KlaraFall
fortylicks schrieb:Und der ohnehin geschwollene, zerschossene Schädel gibt darüber auch keinen Aufschluss......
Für mich ist das keine Frage, dass er unter Sicht geschossen hat und um den Vorlauf seiner Hinrichtung zu vertuschen, hat er in den Kopf geschossen. Mit jeder anderen Munition wäre ein Kopfschuss was die Tötungsabsicht betrifft unsicher gewesen, aber mit dieser Munition nicht.
Dieser zielgenaue Treffer ist bei einem im Fall oder in der Bewegung befindlichen Objekt nur unter Sicht möglich, was wäre gewesen, wenn er z.B. die Schulter getroffen hätte....
Vier Schüsse waren ja eigentlich ohnehin schon drei zuviel....tja, da haben wohl die Übungen auf dem Schiessstand auch nix genützt *Sarkasmus Ende*


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 14:20
ich wollte einfach noch mal kurz zu dem thema urin in der blase etwas schreiben.
was man schnell vergisst ist,das die menge des gefundenen urins dafür spricht das reeva zwischen 1 und 3 uhr in der nacht auf das wc gegangen sein muss(sie hatte ja etwas urin in der blase und es gibt berrechnungen wie schnell sich neuer urin bildet)
sie ist nicht auf das wc gegangen um sich zu erleichtern als sie erschoßen wurde,sondern es spricht dafür das sie eben nicht beide geschlafen haben sondern zumindestens einer wach war.
das thema urin passt ganz einfach nicht zu der geschichte von op.es passt zu dem thema das sie was ass und auf das wc ging.
reeva hat meiner meinung nach nicht neben op im bett gelegen


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

16.08.2014 um 16:40
@fleetwood

Genau!

Während des Kautionsprozesses hat die Verteidigung Blaseninhalt als Beweis dafür, dass sie nicht umsonst im Klo war, angebracht.

Nach dem Kreuzverhör sah das schon ganz anders aus.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden