weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

17.08.2014 um 16:42
Ähem ... mit einer Sache haben die Oscar-Fan(atikerinnen) womöglich recht:
"Ozzy you will never go to prison"
Allerdings aus anderen Gründen als sie denken....
Naja ich hab dann wenigstens später einen Grund mich hier bei allen zu entschuldigen für meine
Schwarzmalereien und meinen unerträglichen Pessimismus...was ich dann natürlich auch tun werde!


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

17.08.2014 um 20:51
Roux manipuliert im HoA mit Zeiten und Zeugenaussagen. Laut him hören die Merwes (ab #206), die Nhlegentwas und Stipps den ERSTEN Satz der Schüsse. Dass die Stipps noch den 2. Satz hören und die Merwes sowie Nhlegentwas keine weiteren Schüsse gehört haben, machen Roux keine Probleme. Um 3:12-14, dass sei belegt. Ich glaube, der einzige "Beleg" dafür dürfte die Aussage von OP am Stand sein.

Eigentlich hat Frau Merwe erst den 2. Satz der Schüsse gehört, keine weiteren. Fr Nhlegentwa hat nur einen, extra lauten Schuss gehört, was eigenlich nirgendwohin passt, höchstens zum 2. Satz! Den 1. Satz haben NUR Stipps gegen 3 Uhr (3:02 - 3 Minuten, die Uhr war etwas zu schnell) gehört - das alles kommt sehr deutlich von Zeugenaussagen hervor. Die Security meldete für den 1. Satz 2:58!!!

Damit, dass Merwes den 1. Satz gehört haben müssen, vertuscht Roux, bringt für das Gericht durcheinander die weiteren Aussagen, was die Schreien und Weinen ZWISCHEN der ZWEI Sätzen betrifft!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 00:15
Pistorius Schreie können das nicht gewesen sein, was Michelle Burger da beschreibt.
Vor den Schüssen hat sie mit aller Kraft geschrien, Lautstärke Düsenjet...sie kann da ganz einfach noch nicht tödlich verletzt gewesen sein, die Hüftverletzung (also ein Schuss/Treffer in der ersten Bang-Serie gegen 3 Uhr ca. +/-) liesse solche Schreie plausibel erscheinen .... passt aber andererseits nicht gut zu der Aussage von Michelle Burger -
""Kurz nach ihren Schreien hörte ich Schüsse, vier Schüsse", sagte sie und beschrieb einen klaren Schuss dann drei Cluster zusammen: "bang ... bang, bang, bang".
http://www.theguardian.com/world/2014/mar/03/oscar-pistorius-michelle-burger-paralympian-reeva-steenkamp-murder-trial
es sei denn einer der Bangs der zweiten Serie war kein Schuss (weil der ja schon zuvor fiel und die Hüfte verletzte)...... oder es sei denn M.B. hat sich verzählt (kommt eher nicht in Frage)....es käme noch eine Kopfverletzung in Frage (vielleicht war sie weit zuvor tatsächlich verletzt worden, hätte sie sich sonst nicht mehr gewehrt...? z.B. als er versuchte, die Tür aufzubrechen in der ersten Serie Bangs - es sei denn, er hatte da bereits die Pistole dabei)..oder einfach Todesangst - vor dem was weiter passieren würde...
Dass diese letzten Bangs Schüsse waren ist aber klar (States Case) , schon von der schnellen Abfolge können es kaum Batschläge gewesen sein und wieso sollten nach Batschlägen die Schreie aufhören...
Alle vor und/oder während den Schreien gehörten Bangs waren dann Cricketschläge um die Tür aufzubrechen (oder wildes Um-sich-Schlagen.. aber eher nicht..) was soll das sonst gewesen sein?
Es passt für mich ganz und gar zu den gezielten Schüssen unter Sicht, wobei ich in meinem vorherigen Posting wieder einen Fehler gemacht habe, er hat den Drall der Pistole nach unten korrigiert...
wieso ist das kein Beweis für Schiessen unter Sicht, das muss mir mal jemand erklären, denn selbst wenn er nach dem Zeitungsständer-Geräusch (wo er nur ein oder zwei cm nach unten) korrigiert hat, hätte er nicht treffen müssen z.B. dann nicht, wenn das Opfer flach auf den Boden gefallen wäre ( was durch das Geräusch allein nicht deutlich gewesen wäre.. wo genau es sich befand)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 14:36
@Rabenfeder
Rabenfeder schrieb:Es passt für mich ganz und gar zu den gezielten Schüssen unter Sicht, wobei ich in meinem vorherigen Posting wieder einen Fehler gemacht habe, er hat den Drall der Pistole nach unten korrigiert...
wieso ist das kein Beweis für Schiessen unter Sicht, das muss mir mal jemand erklären, denn selbst wenn er nach dem Zeitungsständer-Geräusch (wo er nur ein oder zwei cm nach unten) korrigiert hat, hätte er nicht treffen müssen z.B. dann nicht, wenn das Opfer flach auf den Boden gefallen wäre ( was durch das Geräusch allein nicht deutlich gewesen wäre.. wo genau es sich befand)
Es wäre ziemlich unwahrscheinlich in diesem kleinen Raum jemanden zu verfehlen und wird auch sicherlich noch einen Grund ( Vorsatz ) gehabt haben, warum er sich umpositioniert hat.

iw35juef
....to accept the intruder story you have to believe the following…….

The intrusion took place on a high security estate with an almost a crime free record (last home intrusion was 3 years previously).

The intruder just happened to select Pistorius’ house out of the several hundred other houses

The intruder bypassed the obvious entry to the house the broken downstairs window

The intruder then somehow accessed the bathroom window which was obviously shut on the remote chance that it may not be locked on the inside and also the alarm system was not functioning (unlikely in SA)

He then slide the bathroom window open with such force it slammed into the frame making so much noise Pistorius heard it over the noise of the fans

He just happened to do this at exactly the same moment as Reeva decided to go silently to the toilet and Pistorius decided to move some fans.

On Pistorius’ version the bugler then decided to enter the toilet slamming the door behind him.

Do you really believe all these things happened because you have to in order to believe the intruder story?

Point 1 – Burglars do not operate like that. They enter buildings silently. They make sure the alarm system is off. They never ‘trap’ themselves in a building but make sure an exit is clear in case they have to make a quick exit. Finally, they never go into toilets because there is nothing to steal in there!

Point 2 – The odds of an intruder entering a window at exactly the same time as a named person decides to go to the loo are astronomically high.

IT DID NOT HAPPEN – HE LIED

http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74282057&postcount=12163


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 15:23
Bei reflexhaftem Schiessen "zieht" die Pistole immer automatisch durch den Rückschlag ein wenig nach oben, man sieht das öfter in Filmen, wenn unbedarfte Frauen (sic!) krampfhaft in beiden Händen eine böse Pistole halten und dann mit zugekniffenen Augen abdrücken, die Pistole aber trotz aller Mühe nach oben reißt und die zarte Frau aus dem Gleichgewicht gerät....
diesem Drall hat er bei den letzten Schüssen bewusst entgegengewirkt, denn seine letzten Schüsse sind von Schuss zu Schuss immer ein wenig mehr nach unten versetzt.
Ich stimme Dir zu, die Kabine ist klein, sicher hätte er immer irgendwie getroffen, aber doch nur irgendwie und nicht so gezielt in den Kopf - also bleibe ich dabei...er kann nur unter Sicht geschossen haben, wobei diese Umpositionierung mir zuvor gar nicht klar war, vielen Dank - das kommt noch dazu und natürlich wie du letztens schon sagtest, die Tatsache, dass sie die Hände schützend vor den Kopf riss. Was seine Tötungsabsicht betrifft, mehr Vorsatz geht nicht!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 19:24
@Rabenfeder
Ich sehe das wie Du.

Hier ist auch mal ein Link dazu :

Also wie schon angedeutet geht der Rückstoß einer Waffe immer in die engtegengesetzte Richtung,also nach Hinten.

Das die Waff dann nach oben verzieht hat einerseeits was mit dem Winkel zu tun in dem man sie hält,andererseits auch was mit den Menschlichen Reflexen. Wenn zu viel Kraft auf ein Körperteil einwirkt wird es ,wenn es kann,wegzucken. Das passiert dann auch bei der Waffe,durch die Wucht von dem brechenden Schuss werden teilweise Muskeln im Arm angespannt und reisen so die Waffe meist nach oben.

Wenn man eine Pistole nich in der Hand hält sondern in einen Einschießschraubstock einspannt wird man sehen das der Rückstos ohne die Menschlichen Reflexe immer nach hinten weg geht.

In den meisten Actionfilmen ist der Effekt des Rückstoßes allerding sehr übertrieben dragestellt-Wenn man eine 9mm para mit 2 Händen abfeuert,zeiht sie nur ca 10-15 cm nach oben,jeh nach Kraft des Schützen-Aber nicht wie in manchen Actionfilmen dargestellt bis über den Kopf.

Wenn die Waff um 90° gedreht ist,wie in den ganzen amerikanischen Gang-Filmen,zieht die Waffe nicht zur Seite weg. Dann geht der Komplette Rückstoß auf die Schulter des Schützen,weil er den Arm viel zu sehr durchdrücken muss um die Waffe in der Position zu halten-Je nach Kaliber kann es da auch mal zu einem Arm oder Schulterbruch kommen.

Wenn man eine Waffe rumdreht wird der Schütze immer mit Schmerzen die Waffe wieder vom Boden aufheben müssen,weil er die Waffe wenn der Schuss bricht nicht so gut halten kann,weil sie einfach nicht dafür ausgelegt ist auf dem Kopf abgefeuert zu werden.
Und außerdem wird er so nie etwas treffen.

Hoff das reicht als Antwort.


http://archiv.raid-rush.ws/t-182256.html


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 20:05
Winkel, Rückstoß, whatever...ob auf Stümpfen oder Prothesen...

Einzig wichtig ist die Höhe und diese ist gezielt drauf ausgerichtet, zu töten - mit 4 Schuss.

Er hätte tiefer zielen können und nur die unteren Beine treffen können - er hätte sehr hoch schießen und nur den oberen Bereich der Tür - er schoss in die Mitte, mit dem Ziel zu treffen und zu töten. Von mir aus als kleiner oder großer Ozzy - gemordet hat er vorsätzlich.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 20:15
JEDE Art der Diskussion über alle Themen hat seine Begründung. Ich finde diesen Strang
sehr informativ, kreativ und intelligent. Im Websleuths-Forum gibt es nen eigenen Thread
über Spekulationen, was in der Mordnacht geschehen sein kann. Spannend und sehr viele
gute Gedanken. Alle begründet und logisch.
Schön, wenn wir hier mit Argusaugen beäugt werden, mit dem einzigen Ziel, alles ins
Lächerliche zu ziehen - mangels eigener Recherchen. Aber nee, man weiß ja schon alles :D
Und ich denke -befürchte- die anderen "Schatten" werden bald folgen; oder gibt es doch
ghostwriter :) :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 22:12
@Luminarah
Danke für den Link - sehr informativ und macht deutlich, dass man eben nicht mal einfach eine Waffe "reflexhaft" abfeuern kann, das Ergebnis davon sähe ungleich viel chaotischer aus.
Hier gab es mindestens zwei Korrekturen zum Zielobjekt hin, bewusst und beabsichtigt.
Ohne dass man weiss wohin man schiessen muss, nur nach dem Gehör (was ist dann mit "ring ring"?)
- also einem startle Geräusch vom Magazinrack - ist so etwas m.E. nicht möglich, nicht bei diesen der Falllinie des anvisierten Objekts ganz genau folgenden Treffern...
Ich frage mich, wieso das keine Beweiskraft entfaltet - juristisch betrachtet


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 22:39
@fortylicks
fortylicks schrieb:Schön, wenn wir hier mit Argusaugen beäugt werden, mit dem einzigen Ziel, alles ins
Lächerliche zu ziehen - mangels eigener Recherchen. Aber nee, man weiß ja schon alles :D
Und ich denke -befürchte- die anderen "Schatten" werden bald folgen; oder gibt es doch
ghostwriter :) :)
Noch schöner, dass Argusaugen einem nichts nutzen, wenn man mit Textverständnis nicht gerade gesegnet ist. Da ist es dann auch nachvollziehbar, wenn man mit all den herrlichen links so rein gar nichts anfangen kann. ;-)
Was soll man auch selber denken und womit, wenn doch OP und Roux gesagt haben?!! Ich muss mich wirklich nicht noch künstlich darüber echauffieren, wenn man u.a. nicht mal in der Lage ist, die zwei Unfälle von Carl Pistorius auseinanderzuhalten und sowieso lieber Prozessbeobachter beobachtet als den Prozess selbst.

@Rabenfeder
Rabenfeder schrieb:- also einem startle Geräusch vom Magazinrack - ist so etwas m.E. nicht möglich, nicht bei diesen der Falllinie des anvisierten Objekts ganz genau folgenden Treffern...
Ich frage mich, wieso das keine Beweiskraft entfaltet.
Tja, das startle nach dem "ring ring" ist das witzigste überhaupt....und selbstverständlich hat das eine Beweiskraft, DENN OP konnte das Fallen auf das Magazin Rack erst NACH dem ersten Schuss gehört haben.
Der Blutpool um das Magazinrack herum haben ihn nachher sowieso der Lüge überführt. Das war nur einer der Schlüssel im Prozess.
Forensik UND Ballistik sprechen eben eine andere Sprache als das, was er dem Gericht verkaufen will. :-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 22:56
Morgen hätte Reeva Steenkamp Geburtstag.
Nicht mal den hat OP vor Gericht gewusst.

h5fqinep


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 22:58
Wenn das Magazinrack dort nicht gestanden hätte (OP behauptet ja, es hätte woanders gestanden)
hätte sie nicht rauffallen können. Dann hätte es auch kein Geräusch gegeben. Und @KlaraFall
- genau ! - erst NACH dem ersten Schuss konnte das Rack ein Geräusch machen, weil sie dann da rauffiel. Also gab es kein "startle-Geräusch" vom Rack jedenfalls nicht bzw. nur eins mit ring-ring im Ohr, das soll er gehört haben, Schreie aber nicht (ach so ich vergass - es gab ja keine Schreie, alle Zeugen haben sich geirrt oder OP schreien hören wie ein Düsenflugzeug mit hoher Stimme...)
Schon dreist, was Roux da so alles verkauft...
KlaraFall schrieb:wenn man u.a. nicht mal in der Lage ist, die zwei Unfälle von Carl Pistorius auseinanderzuhalten
Den Söhnen dieser Familie passieren so viel "Unfälle"- wie soll man da auch durchblicken ;)
zwei tote Frauen und alles so ein "Zufall", dazu jede Menge rücksichtslose, selbstschädigende
Aktionen, die andere gefährden. Dafür gibts noch einen weissen Luftballon umsonst dazu....


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 23:03
@Rabenfeder
Rabenfeder schrieb:Den Söhnen dieser Familie passieren so viel "Unfälle"- wie soll man da auch durchblicken ;)
zwei tote Frauen und alles so ein "Zufall", dazu jede Menge rücksichtslose, selbstschädigende
Aktionen, die andere gefährden. Dafür gibts noch einen weissen Luftballon umsonst dazu....
Pruuust*

Übrigens, ich fand deinen link neulich köstlich! :-))

http://www.satirewire.com/content1/?p=4797


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 23:06
@KlaraFall
danke, dass Du an den Geburtstag erinnerst! Macht traurig.......:(


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

18.08.2014 um 23:14
@fortylicks
fortylicks schrieb:@KlaraFall
danke, dass Du an den Geburtstag erinnerst! Macht traurig.......:(
Ja sie wäre 31 Jahre alt geworden...


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

19.08.2014 um 08:13
Guten morgen.
Na schauen wir doch mal, ob sich Oscar Pistorius heute zu Wort meldet.
Ich sage ja. Entweder mit einem Bibelvers, oder einer Mitteilung zu seinem ach so gebrochenen Herzen, weil er die Liebe seines Lebens versehentlich erschossen hat. Und heute Abend lässt er dann mit einer anderen die Korken knallen. Natürlich alles für Reeva.

Oder er hat es schlichtweg vergessen.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

19.08.2014 um 09:07
@Infinitas
Infinitas schrieb:Oder er hat es schlichtweg vergessen.
Jep, er wusste doch vor Gericht schon nicht das richtige Geburtstagsdatum. Wieso sollte er es heute wissen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

19.08.2014 um 09:17
Ein sehr kritischer Artikel: "Fire incompetent people - forensic expert"

Vorbeigehend wird auch OP case erwähnt, mehr jedoch in blaa-blaa Stil - Reklame für das Buch.
Aber bestimmt sagt was aus über die allgememeine Lage des Forensics und der Polizeiarbeit in SA.

http://www.news24.com/SouthAfrica/News/Fire-incompetent-people-forensic-expert-20140814


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

19.08.2014 um 09:27
“The fact that the defendant testified is a large piece of evidence that stands out, and will go one way or another in his favor or out of it,” famed defense attorney Barry Slotnick told International Business Times. "He may have caused his own conviction by taking the witness stand.”

Throughout the trial, the double-amputee has been unable to compose himself. Not only did he cry while testifying, he also cried during the testimony of an expert witness, vomiting at the details of Steenkamp’s death. Whether his emotions are real or contrived, his behavior could help put him in prison.

“I think that if anything, the histrionics that appeared before the judge may offend [Masipa],” Slotnick said. “I don’t think any of those actions worked before a judge. They might impress jury members, but you’re talking about a judge who tries cases all the time. And I think that whatever the purpose of the histrionics was, it only came out to be one thing -- he’s faking.”


Solche strickte Stellungnahmen findet man nicht sehr oft seitens Fachleuten, dazu noch seitens Verteidigungsadokvaten. Roux Konkurrent? :-)

http://www.ibtimes.com/oscar-pistorius-case-verdict-possibilities-south-african-murder-trial-1661724


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

19.08.2014 um 09:45
Aber wie immer, wird auch Slotnick alle Türe offen lassen:

The evidence against Pistorius is damning. There’s no denying he killed Steenkamp, and his testimony contained a few inconsistencies. Still, there’s a chance he could be found innocent and acquitted of all charges. As a double-amputee who is living in an area with a high crime rate, Pistorius has reason to be fearful of a break-in.

"The judge has no choice but to consider the fact that he’s in this weakened position and he’s afraid,” Slotnick said. “And there’s good reason for fear.”


Hat der gute Slotnick den Prozess überhaupt gefolgt, entsteht für mich die Frage!
Oder sind wir hier doch faktenblind?

Laut Slotnick darf man vor dem Gericht masslos lügen, nicht beweisen, dass alles aus reiner Angst geschah ... aber man hatte ja doch Angst!?

Jedenfalls ist nicht auszuschliessen, dass das letzte Wort, was wir am 11.09. zu hören bekommen, ist: ACQUITTED!


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden