weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Pistorius, Trial, Steenkamp

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 14:20
@Ahnungslose
Ahnungslose schrieb:Die Merkmalen sind vielleicht tatsächlich nicht tatrelevant. Die Verteidigung musste sie aber nicht abkämpfen, da die Anklage diese Merkmale als Beweise nicht verwendet hat. Warum!?
Es hätte mindestens eine Äußerung der Anklage dazu geben müssen, ob die Spuren älter sind oder ob es frische Spuren sind, das hätte man wohl forensisch feststellen können...nehme ich an..

@Mauberzaus
Die 10 Jahre spielen auf diesen Prozess an, bei dem durch allerlei Verzögerungen a la Berufung usw. der Täter erst 10 Jahre später die Haft antreten sollte - hab das leider grad nicht parat, aber wie man sieht, gibt es sowas..
Dichten ist Demenzvorbeugung ;)

Noch mal kurz zum Schiessen unter Sicht eine Zusammenfassung, die davon ausgeht, dass er alle vier Schüsse im zweiten Set abgab (und nicht den Hüftschuss im ersten Set, was ich als Möglichkeit auch dargestellt hatte):

Der Prozess hat für eine Schussabgabe unter Sicht gleich 2 Beweise geliefert:

1. OP's eigene Aussage im Kreuzverhör von Nel:
Nel asks Pistorius where he would've shot if he wanted to shoot whoever was coming out of the door.Pistorius says that he would've shot higher and more to the right.
Damit hat er ZUGEGEBEN, dass er WUSSTE, dass sich KEIN Einbrecher hinter der Tür befand..... Gleichzeitig hat er hiermit ZUGEGEBEN, dass es ihm NICHT darum ging, einen vermeintlichen Angriff lediglich abzuwehren, sondern dass er mit einem höher angesetzten Schuss die Person hinter der Tür BEWUSST TÖDLICH treffen wollte....

2. OP gab an, dass er ERST schoss, als bzw. WEIL er das Geräusch des sich bewegenden Magazin-Racks hörte….

- OHNE SICHT konnte OP NICHT wissen,

- WO genau sich die Person hinter der Toilettentür befand….

- Ob die Person hinter der Toilettentür auf dem WC sitzt oder – wo auch immer – im Toilettenraum STEHT (rechts, links, mittig unmittelbar vor/hinter der Tür, vor oder neben dem Magazin-Rack)….

- Wenn OP – wie er behauptet – ZUVOR noch KEINEN Schuss abgegeben hat, hätte das Geräusch des Magazin-Racks auch dadurch verursacht worden sein können, dass die Person hinter der Tür STAND, sich aber (warum auch immer) 1 oder 2 Schritte rückwärts bewegte und DABEI an das Magazin-Rack stieß….

Warum also schoss OP nicht höher, sondern *zufällig* GENAU in DER Höhe und auf der Seite, in/auf der sich Reeva's Kopf befand, nachdem sie auf dem Magazin-Rack zusammengebrochen ist ???

- 1. Schuss A (93,5 cm) traf Reeva (stehend) in die Hüfte
- 2. Schuss B (104,3 cm) verfehlte Ihren Körper
- 3. Schuss C (99,4 cm) zerschmetterte Reeva’s rechten Arm (sie befand sich im Fallen und hatte den Arm schützend über ihren Kopf gelegt)
- 4. Schuss D (97,3 cm) zertrümmerte Reeva’s Schädel und Hirn (zusammengesackt auf dem Magazin-Rack)

Der finale (tödliche) Schuss war somit

- ganze 7 cm tiefer als Schuss B, der sie verfehlte
- 2 cm tiefer als Schuss C, der sie in den Arm traf (Ellbogen ÜBER dem Kopf)
- keine 4 cm höher als Schuss A, der sie (zuvor, stehend) in die Hüfte traf

Daraus gibt es für mich nur EINE Schlussfolgerung:

- Schon VOR den Schüssen erfolgten Schläge mit dem Kricketbat (u.a.) auf die Tür…. Während dieser Schläge ruft OP: “Get the f*** out of my house!”….

- Im Zuge der Schläge hebelt OP einen kleinen Spalt Holz aus der Tür…. Reeva schreit aufgrund der Schläge bereits laut um Hilfe….. Während dieser Schläge steht Reeva NICHT direkt hinter der Tür, sondern hält – so gut es in dem kleinen Raum geht – einen Sicherheitsabstand….

- OP geht ins Schlafzimmer, holt seine Pistole…. Reeva tritt währenddessen näher an die Tür, um zu horchen, warum die Schläge aufgehört haben, hofft, dass sich OP beruhigt hat….

- OP kommt zurück und schießt dann sofort in blinder Wut den 1. Schuss (A) = Reeva hat keine Zeit mehr, zurückzutreten, wird in der Hüfte getroffen und schreit erneut und lauter als zuvor…..

- Infolge des Hüftschusses fällt Reeva laut schreiend nach hinten auf das Magazin-Rack…. OP hört dieses polternde Geräusch (erst NACH dem 1. Schuss)…. Weil er aber nicht genau weiß, in welcher Position sich Reeva nach dem 1. Schuss (A) befindet, blickt OP kurz durch den Spalt = kurze Pause nach dem 1. Schuss….

- OP sieht Reeva auf dem Magazin-Rack (von ihm aus gesehen) nach rechts zusammensacken…. Er kann nicht vorhersehen, ob sie ihre Position nochmals ändern kann….Deshalb ist der 2. Schuss (B) zu hoch und zu weit links angesetzt und verfehlt Reeva…. Reeva schreit noch lauter und noch schrecklicher….

- OP weiß, dass Reeva bereits getroffen und zusammengesackt ist…. Reeva’s Schreien MUSS aufhören…. Also setzt OP nun den 3. Schuss tiefer und weiter rechts …. Trotzdem trifft der 3. Schuss (C) „nur“ Reeva’s rechten Arm, den sie instinktiv über ihren Kopf gehoben hat…. Reeva schreit noch immer, noch lauter und noch schrecklicher….

- Also NOCH ein Schuss !.... OP weiß, dass Reeva zusammengesackt ist…. Er weiß auch, dass sich ihr Kopf (von ihm aus gesehen) dort befindet, wo er das Stück Holz aus der Tür gehebelt hat – nur mittlerweile tiefer, weil man sich auf dem schmalen Magazin-Rack nicht halten kann…..Auch der 3. Schuss (C) konnte Reeva’s Schreie nicht beenden…. Also weiter schießen – etwas tiefer und etwas weiter rechts….. Der 4. Schuss (D)…..Nur noch ein letzter verzweifelter Schrei von Reeva, „endlich ist Ruhe“ und OP weiß: noch mehr Schüsse sind nicht nötig…..

Diese Schussfolgen können unmöglich nur „nach Gehör“ gesetzt worden sein !…. Dieser kleine Toilettenraum ist komplett gefliest, was eine so exakte Standort- bzw. Zielbestimmung - wie von OP vorgenommen – schon allein aufgrund von Schallwellen ausschließt.

Und nicht zu vergessen:

Vermeulen:
My Lady, I would say the door was hit after the shots,
or at least some part of it broke after the shots.
Damit hat Vermeulen bestätigt, dass es NICHT auszuschließen ist, dass bereits VOR den Schüssen Teile der Tür herausgebrochen wurden - z.B. dieser schmale Teil im Bereich des Türgriffs....


@Luminarah
Luminarah schrieb:Waffen machen es nicht wirklich besser
ich bin nach wie vor überzeugt, dass eine Waffe ihr eine Chance gegeben hätte.
@KlaraFall
Ich möchte dir nur kurz antworten, das aber nicht ausweiten, wenn sonst kein Interesse besteht
KlaraFall schrieb:Ein Unrecht existiert genauso umgekehrt, du ignorierst, was ich oben zur Verteidigung von Hab und Gut gesagt habe.
Es ist keine Ignoranz, wenn ich auf eine Implikation die in Waffengesetzen mancher Länder inbegriffen ist, nicht eingehe. Wie ein Waffengesetz ausgestaltet werden sollte, ist zudem durchaus variabel, es muss nicht zwingend das Recht und der Schutz des Eigentums enthalten sein.
KlaraFall schrieb:Du ignorierst ein Waffenrecht, DAS Reeva hatte, NICHTS zu ihrer Verteidigung beitragen konnte.
Sicher ist es dir selbst aufgefallen, dass Reeva das ihr zustehende Waffenrecht in SA einfach nur nicht genutzt hat, d.h. sie hätte eine Waffe haben können, besass aber offenbar keine (obwohl man sie auf einem Foto auf dem Schiessstand sieht).
Es war also keineswegs das Waffenrecht, das nichts zu ihrer Verteidigung beitragen konnte, sondern die Tatsache, dass sie keine Waffe hatte.
Der Link von @TruthLove - den du ignoriert hast ;) - sagt doch deutlich aus, inwiefern gerade Frauen durch ein sinnvolles Waffenrecht sich selbst schützen könnten.
Beitrag von Rabenfeder, Seite 336
wie auch ihre Aussage..
@TruthLove
Auch dies: "Eine Studie der waffenfeindlichen Police Foundation über familiäre Tötungsdelikte in Kansas City in 1977 hat ergeben, dass in 85 Prozent der Tötungsdelikte die Polizei schon zuvor wegen familiärer Gewalt mindestens einmal eingeschritten war."
War das nicht auch bei OP der Fall? Leider erkennt man oft erst hinterher die wirkliche Gefährlichkeit.
Ich gehe davon aus, dass @TruthLove das schrieb, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Polizei eben gerade nicht, so wie du meinst
@KlaraFall ..dafür haben wir die Polizei..
bisher irgendeine Frau vor einer sog. "Beziehungstat" schützen konnte. Beziehungstat ist ohnehin ein Begriff der irgendwie impliziert es seien "beide schuld", was keinesfalls das zwangsläufige Merkmal einer solchen Tat sein muss, wie man auch hier wieder sieht.
Und das Folgende aus dem Link von @TruthLove ist für mich selbsterklärend und daher bleibe ich bei meiner Position.
TruthLove schrieb:"Als Reaktion auf die stark ansteigende Vergewaltigungsrate hat 1966 die Polizei in Orlando, Florida 2500 Frauen in einem stark beworbenen Programm im Umgang mit Schusswaffen ausgebildet. Im nächsten Jahr fiel die Vergewaltigungsrate in Orlando um 88% (die einzige Großstadt in diesem Jahr mit einer Verringerung); Einbrüche fielen um 25%. Keine einzige der 2500 Frauen hat auch nur einen Schuss abgeben müssen; die Abschreckung wurde durch die Publikation alleine erreicht. Fünf Jahre später waren Vergewaltigungen noch immer 13% unter der Ausgangsbasis, während umliegende Metropolen eine Erhöhung um 308% erfuhren.


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 17:53

1. OP's eigene Aussage im Kreuzverhör von Nel:


Nel asks Pistorius where he would've shot if he wanted to shoot whoever was coming out of the door.Pistorius says that he would've shot higher and more to the right.

Damit hat er ZUGEGEBEN, dass er WUSSTE, dass sich KEIN Einbrecher hinter der Tür befand..... Gleichzeitig hat er hiermit ZUGEGEBEN, dass es ihm NICHT darum ging, einen vermeintlichen Angriff lediglich abzuwehren, sondern dass er mit einem höher angesetzten Schuss die Person hinter der Tür BEWUSST TÖDLICH treffen wollte....


KLASSE, @Rabenfeder!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 18:31
@Rabenfeder
@TruthLove

Damit habt ihr natürlich ein sehr gutes Argument insbesondere was die Abschreckung anbelangt. Eindrucksvolles Posting insgesamt!! Ich glaube nur nicht, dass Reeva in dieser Nacht eine Waffe etwas genützt hätte, wenn sie plötzlich vor OP hätte fliehen müssen. Vielleicht ja, vielleicht auch nicht.

Es ist bestimmt auch mehr eine persönliche Einstellung, dass ich niemals eine Waffe im Haus haben wollte und zum Glück auch in keinem Land lebe, in dem sich die Frage wegen einer so hohen Kriminalitätsrate stellt. Dann kommt hinzu, dass man sie ja auch nicht so einfach neben sich oder unter dem Bett rumliegen hat, sondern meist erst noch ein Schloss zum Waffenschrank überwinden muss.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 19:11
@Rabenfeder
Ahnungslose schrieb:.Nel asks Pistorius where he would've shot if he wanted to shoot whoever was coming out of the door.Pistorius says that he would've shot higher and more to the right.
Sehr guter Beitrag von dir mit präzisen Beobachtungen und logischen Schlussfolgerungen.

Der oben zitierte Satz besagt eigentlich alles. Pistorius fühlte sich also nicht angegriffen, sonst hätte er eigener Angabe zufolge höher gezielt. Er bestätigt demnach, dass vom "Einbrecher"keine unmittelbare Bedrohung ausging, er also keinen Angriff erwartete. Warum dann trotzdem die Abgabe von gleich vier Schüssen?

Vielleicht weil der angebliche intruder eben kein intruder war?
Oscar stellt es natürlich so dar, wie wenn er nicht treffen wollte, wie wenn keine Tötungsabsicht bestand, nur wozu feuerte er dann viermal durch die Türe?


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 19:36
Das von @Rabenfeder zitierte

Nel asks Pistorius where he would've shot if he wanted to shoot whoever was coming out of the door.Pistorius says that he would've shot higher and more to the right.

ist das Beste von Nel im ganzen Prozess!
Ein klarer Beweis - OP wusste, dass niemand ist im Kommen!

Ich glaubte bisher, so was kommt nur in guten krimis vor.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 20:07
Ahnungslose schrieb:ist das Beste von Nel im ganzen Prozess!
Ein klarer Beweis - OP wusste, dass niemand ist im Kommen!
Ich denke, davon gibt es sicher noch ähnliche "Feinheiten" von Nel, die uns gar nicht so bewusst
sind.....da muss man schon sehr scharfsinnig alles nachlesen und aufnehmen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 20:28
@Rabenfeder
Sehr scharfsinnige Schlussfolgerungen!
Gewisse Probleme habe ich aber damit, mir vorzustellen, dass OP - um genaue Sicht durch eine wohl recht schmale Öffnung in der Tür zu haben - ja ziemlich nah rangehen muss. Dann aber, um den Schuss abzugeben, bzw. mehrere Schüsse, jeweils wieder weiter weggeht, denn er schoss ja mit zwei Metern Abstand und auch schräg von der Seite...?


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 20:43
fortylicks schrieb:da muss man schon sehr scharfsinnig alles nachlesen und aufnehmen.
Ich warte ab, bis @Rabenfeder das tut:-) Er scheint dafür besser ausgerüstet zu sein:-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.08.2014 um 22:51
@Mauberzaus
Auch von mir: großes Kompliment für Deine "absolute brillant summary" in Gedichtform! Das ist wirklich genial, alles nochmal mit Reimen auf den Punkt gebracht.

@fortylicks
Danke für den nickvanderleek-Link!

@Rabenfeder
Einfach genial kombiniert! Du weißt was ich meine, der Absatz wurde schon mehrfach zitiert 😊

@KlaraFall
Tolle Links natürlich auch wieder von Dir. Danke!!

Ich hab auch noch einen.

Diese Bloggerin findet klare Worte:

http://pistoriusontrial.blogspot.co.uk/2014/08/normal-0-normal-0-i-just-want-to-love.html


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 00:30
Klartext!
hmzkfn9y

I suppose if there is one public image of Pistorius that irritates more than anything else it’s the absolute hypocrisy when it comes to his ‘religion’

Every day in court started with a family prayer session, photographed here then its off to the stand to spew out more so obvious lies

I don’t pretend to have a religious bone in my body but it must rankle amongst ‘true believers’ when he just uses religion as a vehicle to make himself look more pious and innocent.

He KNOWS he’s lying, he KNOWS he deliberately shot Reeva, he KNOWS he is trying to get away with it and more importantly he MUST KNOW God hates murdering scheming liars (well so I’m told!).

So how does he square that with God?

And more importantly why has he not been struck down with a thunderbolt from heaven yet?

Beats me - all I can say is thank God I’m not religious


http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74429409&postcount=14355


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 08:38
@Evidence1
danke für den Link; auch sehr gut und richtig!

@KlaraFall
....auch ich hasse dieses bigotte Tun, das diametral dem entgegensteht, wie OP sich im real
life verhält! Einfach widerlich....:( Ich verstand und verstehe tiefe Gläubigkeit immer so, dass
man im Tun und Handeln gläubig ist; solche Menschen bewundere ich sogar. Aber im Schein-
werferlicht der Weltpresse seine "Anschauung" medienträchtig zur Schau zu stellen, ist billig!!
Und absolut durchschaubar....


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 09:14
@fortylicks

Es ist einfach nur peinlich in so einer Situation Bibelsprüche rauszuhauen. Wer kommt auch überhaupt auf die Idee so einen hinterhältigen Mord als "Fehler" relativieren!
“Pistorius' aunt Lois told the Guardian that, since that incident, Oscar has remained at home, leaving only to go to church regularly. "At home he's reading the Bible a lot," she explained. "If you've got a purpose in life and you believe in God, it gives you a reason to understand things when they're not going smoothly because you rely on God who is everlasting and always there. Humans make mistakes. None of us is perfect."

http://sports.yahoo.com/news/olympics--debate-over-oscar-pistorius--guilt-rages-on-in-run-up-to-trial-062750452.html
Na, hoffentlich kann sie das bei der Urteilsfindung auch noch so sehen.
There's that word "mistake" again. To call murdering your girlfriend and lover a mistake is just so disgusting. If someone shot OP, would Lois call that a mistake too. Methinks not. "None of us is perfect". She makes it sound like he's committed some minor indiscretion.

I love throwing biblical verses to that family. Here's one for you Lois:

Philippians 2:3-11

... in humility count others more significant than yourselves. Let each of you look not only to his own interests, but also to the interests of others. ...

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?241098-Theory-Thread-What-happened-at-Pistorius-house-on-the-night-of-Fe...
Vor den Hörzeugen dagegen kann man nur den Hut abnehmen!
Witness tells of Oscar trial hell

"We feel trampled by a bus," one of the witnesses who testified in Blade Runner Oscar Pistorius's murder trial has said.

http://www.timeslive.co.za/thetimes/2014/08/25/witness-tells-of-oscar-trial-hell
Sie können jedenfalls gewiss und froh darüber sein, dass die meisten Menschen in der Welt sie als sehr glaubwürdig betrachtet und für ihren Mut bewundert haben.
Das wird auch die Richterin mMn nicht anders sehen. Von solchen Zeugen hätte die Verteidigung nur träumen können.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 09:34
Particularly harrowing for Stipp was Roux's presentation in court of his heads of argument earlier this month, in which he described the testimonies of Stipp and her husband as "exaggerated and contradictory ... creates doubt as to [their] reliability".

"You feel you are being attacked personally. Your integrity is questioned. We felt that [we] were being attacked as [liars]," Stipp told Tewson.
DAS kann ich sehr gut nachvollziehen - Roux muss sehr verzweifelt gewesen sein, keine wirklichen
Fakten bringen zu können, dass er zu solchen Mitteln greifen musste.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 09:46
ist hier natürlich völlig falsch der link
T,schuldigung


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:20
@KlaraFall, nun lass doch mal die arme Tante in Ruhe. Hat sie es doch schon schwer genug. Seit anderthalb Jahren ist es eine Ausnahmesituation für die ganze Familie, besonders seit Prozessbeginn, das zehrt doch mächtig an den Nerven. Nicht nur, dass man wie unbezahlte Statisten auf den harten Gerichtsbänken ausharren musste, begafft von der Weltöffentlichkeit. Nein, im Internet bricht auch noch ein regelrechter Shitstorm über einem zusammen, für ewig wird dieser unglückliche Vorfall den Namen Pistorius beschmutzen.
Und das alles nur, weil Oscar ein bedauerlicher Fehler unterlaufen ist. Der schließlich jedem mal passieren kann, das hat auch schon die Oma gesagt, und die muss es ja wissen. Die Wahrheit ist doch, Oscar hat sich in Lebensgefahr begeben, um seine Freundin zu schützen, ein bisschen mehr Dankbarkeit wäre da wohl angebracht.
Jedenfalls kann man ihn deswegen doch nicht hinter Gitter bringen, zumal das Mädel dadurch ja auch nicht mehr lebendig wird. Hätte sie einen Mucks von sich gegeben da hinter der Klotür, dann wäre das alles nicht passiert. Jetzt ist sie leider tot, aber niemand weiß, was ihr dadurch im Leben alles erspart geblieben ist.
Die Pistorius-Familie dagegen hat nun den ganzen Schlamassel am Hals. Überall schauen die Leute einen so merkwürdig an und man weiß gar nicht, was sie wirklich denken. Nicht mal mehr im eigenen Garten fühlt man sich wohl, seit dieser komische Frank einem so vielsagende Blicke zuwirft.
Und mit Oscar ist es auch nicht gerade einfach. Allein schon diese häufigen Situationen mit seinem 'anger problem'. Neulich beim Monopoly saßen alle wie auf Kohlen, jeder hatte Angst, Oscar käme beim Würfeln auf das GO-TO-JAIL-Feld und würde ausrasten. Aber dieser Stress ist ja nun hoffentlich bald vorbei.
Barry hat sich solche Mühe gegeben, alles zusammenzukratzen, was für Oscars Wörschn spricht, mein Gott, da wird doch wohl irgendwas dabei sein, was diese Richterin verwerten kann.
Und wenn die leidige Geschichte überstanden ist, dann kann Oscar auch endlich den deprimierenden Schrein mit den Fotos in seinem Zimmer wieder abbauen. Ständig der anklagende Blick von dieser ... wie hieß sie noch gleich, da wird man ja ganz trübsinnig. :}


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:35
@muscaria
muscaria schrieb:Allein schon diese häufigen Situationen mit seinem 'anger problem'.
Na, da sagst du was, was meinst du, soll man diesem Knaben hier glauben???
Francois, who worked with the Paralympian on his fragrance, Carbon, in 2008, revealed that at first the athlete was friendly and didn’t show signs of anger but snapped when there was an issue when delivering the finished products.

“He completely freaked out. He started screaming and swearing. He even kicked the garage door. We didn’t know what Oscar would do next "
“He completely freaked out. He started screaming and swearing. He even kicked the garage door leading into his house so hard that we got a fright. As soon as he went into his house I could hear him screaming even louder and swearing constantly.

"My friend and I were petrified. We jumped into our cars without saying a word and drove off because we didn’t know what Oscar would do next,” Francois told the magazine.

The ordeal didn’t end there and Francois explained that it even went so far as to say that Oscar threatened his family

After the threat, Louw ended the contract and said he hoped it would be the last time he would see the murder-accused athlete.

Oscar’s management declined to comment on the story.

http://www.all4women.co.za/entertainment/entertainment-news/oscar-pistorius-s-ex-stylist-breaks-silence-on-frightening-b...
Gibt natürlich immer auch solche, egal auf welcher Seite, die ein paar Minuten Ruhm suchen. Nichtsdestotrotz passt es ins Profil..


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:36
@muscaria
genial! :Y: Und Du machst Deinem Spruch neben Deinem Ava alle Ehre:
Nur ein bißchen giftig......:D

Wobei ich überzeugt bin, dass der Pistorius-Clan genau DAS denkt. Wie soll man dann von
Ozzy verlangen, Verantwortung zu übernehmen :(


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:39
@muscaria hat das unheimlich nett geschrieben. Ich musste die ganze Zeit lachen. :-)))


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:42
@KlaraFall
das passt sogar total, was Du da verlinkt hast. Es gibt doch Dutzende von solchen Aussagen.
Wäre ja ein Riesenverschwörung, wenn sich jetzt alle da draufschwingen - und der Ozzy ist
in Wirklichkeit ein ganz Netter....


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.08.2014 um 11:48
@fortylicks

Normalerweise finde ich es nicht fair, wenn Leute mit solchen Erlebnissen so spät erst rausrücken, auf der anderen Seite hat dieser Arnou Fourie ( ?) ja von seiner damaligen Aussage auch Abstand genommen um ein Bild im Gerichtssaal zu verwischen.
So gleicht sich das vielleicht wieder aus.
Für den Prozess selbst nicht wirklich wichtig.

Letzendlich wissen wir es ja von Oscar selbst, dass er damit immer ein Problem hatte, nachdem er das nach einer Sendung zugegeben hat.
Und nach den Verwüstungen und einer Toten zu urteilen hat er damit ein gewaltiges Problem.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden