Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Gerichtsprozesse

5.317 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Gesetz, Gericht, Urteil, Verdächtiger, Angeklagter

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 15:47
mal ohne Zitate zu euren Beiträgen und der Entscheidung der Richterin:

meine Meinung dazu ist:

1. dass die Entscheidung der Richterin gut und richtig war.....sie kann weder eine krankhafte Störung diagnostizieren, noch kann sie diese in Abrede stellen.....es ist weder ihr Metier, noch ihr Job.....

2. allein OPs Biografie im Zusammenhang mit seiner extremen Behinderung gibt für mich eine logische Angststörung her, (die für IHN völlig normal erscheinen mag) und die die Verteidigung
fachlich belegte...

3. natürlich braucht der Staat als Ankläger seinerseits ein für ihn akzeptables Gutachten um zu sehen wie richtig er mit seiner Anklage liegt.....

ich denke, wenn das Gutachten Frau Dr. Vosters Gutachten bestätigt ist der Anklage "vorsätzlicher Mord" damit automatisch die Grundlage entzogen....

ich denke, OP möchte seine volle Schuldfähigkeit im Sinne von "nicht krank", weil er seine Version für wahr hält, was sie für mich durchaus sein kann.....

sein Verteidiger möchte eine volle Schuldfähigkeit im Sinne von "nicht krank", aber eine verminderte Schuldfähigkeit für diese Schüsse aus Angst, die zur Tötung eines Menschen führten...

wir werden sehen, was die Begutachtung zeigt.....

ob für OP eine 30tägige Unterbringung in einer Anstalt zur Beobachtung besser wäre als eine Tagesklinik kann ich nicht beurteilen....

ich denke, die fixe Unterbringung könnte ihn mal vom öffentlichen Beobachtungsdruck freimachen, das täte ihm sicher mal gut....

wenn ihm das Gefühl der freien Bewegung enorm wichtig ist, wäre eine Tagesklinik für ihn besser......

das kann nur er für sich entscheiden.....die Richterin möchte ihn nicht in eine Dauerunterbringung stecken und ich denke, dass OP bzw. seine Verteidiger und Familie Möglichkeiten finden werden, eine passende und staatlich anerkannte Tagesklinik für ihn zu finden......


melden
Anzeige

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 15:48
@schokoleckerli

Ich kann Dir deine Frage bez. der Kosten leider auch nicht beantworten. Wie es hier ja auch schon gesagt wurde, werden private Gutachter auch privat bezahlt. Da aber OP dieses Gutachten nicht privat in Auftrag gegeben hat, sondern es angeordnet wurde, kann ich mir nicht vorstellen, daß er dafür die Kosten tragen muß... aber ich weiß es auch nicht 100%ig.

Entgegen der Mehrheitsmeinung glaube ich übrigens, daß Roux darauf spekuliert hat, daß Nel diesen Antrag stellen wird. Mylady hatte keine große Wahl, mAn mußte sie dem stattgeben. Roux's "Aufregung" und sein Ärger waren gespielt, davon bin ich überzeugt. Wir haben uns die ganze Zeit gefragt, wieso die Verteidigung teilweise so dilletantisch wirkt... unvorbereitet usw. Ich glaube, das war ein großer Bluff und dieses Gutachten sollte erstellt werden.

Woher wissen wir, daß es nicht bereits eins gab, was von unabhängigen Gutachtern im letzten Jahr erstellt wurde, auf Wunsch der Verteidigung ? Kein gekauftes, kein gefaktes, sondern ein neutrales, was den Geisteszustand von OP aufzeigen sollte, damit man damit arbeiten kann ? Roux brachte es nicht vorher ein, weil er erst abklopfen wollte, wie sich die Verhandlung entwickelt. Und dann gab er Nel das Gefühl, daß es seine "Idee" wäre, weil er genau gewuß hat, daß Nel so oder so ein Gegengutachten fordern würde, wenn er mit seinem anrücken würde. Nun wird eins von staatlicher Seite erstellt, dem wird man Glauben schenken, denn der Staat sollte ja neutral sein. Ich bin mir sicher, Roux weiß, was dabei rauskommen wird.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 15:49
The judge says the aim is "not to punish the accused twice. If there is a possibility of making sure he is an outpatient, that's preferable"

10.04 Pistorius will be heading to Weskoppies facility in Pretoria. As an outpatient the experience will be far less of an ordeal for him , and he will most probably largely be able to avoid other patients.
10.01 Luckily for Pistorius he will probably be admitted as an outpatient. The waiting list for inpatient admission to South African mental institutions is months long, and while the judge is happy to delay the case in the interests of justice, she will likely want to keep the delays to a minimum.
09.49 Pistorius's major concern will probably be that he has an extra month of legal fees to pay. His team are costing approximately £5,000 a day. It was also a major worry for his defence team that he may have to be admitted to the hospital as an inpatient.
09.36 To say the ruling was unexpected would be an understatement- Pistorius earlier this week told journalists the preferral application was "a joke". it had been thought the judge wanted the case over by June 11th because she is on an appeal panel in another case.
09.31 The state may have been successful in their application, but the mental evaluation could diminish Pistorius's criminal responsibility depending on its findings. This would not help their case.
von unten nach oben, hier die Quelle, nicht das hier was gegen die Forenregeln verstösst, gelle

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/oscar-pistorius/10759350/Oscar-Pistorius-murder-trial-live.html

also das bestätigt ja, dass es a) nicht darum gehen soll, das O.P. bestraft wird und b) dass es zu langen zeitlichen Verzögerungen kommen kann, wenn er inpatient wäre
da ist auch die Rede davon, dass es nicht in jedem Fall hilfreich sein muss für die Staatsanwaltschaft......
hier was zur Klinik
http://www.healthsites.org.za/clinics/city-tshwane-gauteng/weskoppies-hospital.html
Wikipedia: Weskoppies_Psychiatric_Hospital
http://able.wiki.up.ac.za/index.php/Weskoppies_Psychiatric_Hospital


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 15:53
@schokoleckerli
@FadingScreams

http://edition.cnn.com/2014/05/14/world/africa/oscar-pistorius-trial/
den Artikel finde ich ganz interessant

At one extreme, they could find that Pistorius was mentally incapacitated at the time he killed Steenkamp, which would end the trial immediately in a verdict of not guilty by reason of mental illness, she said.
But it would also mean Pistorius needs to be committed to a mental health institution against his will until he is found not to be a danger, she said.
Another option is that they could find he had "diminished responsibility" at the time he killed Steenkamp. In that case, the trial would continue and his mental health would be taken into consideration during sentencing if he is found guilty, said Phelps, a criminologist and law lecturer at the University of Cape Town.
The third possibility is that the experts could disagree with the defense psychiatrist and say that Pistorius' mental health is not an issue at all. If that happens, Vorster's testimony will be disregarded, Phelps said.
The experts might not all agree with each other, and lawyers on either side could disagree with the experts' report, leading to any number of possible outcomes.
If there is any dispute, the final decision about what to do with the experts' report lies with Judge Masipa.
theoretisch also 3 Möglchkeiten, Erkrankung, nicht schuldig, Einweisung in eine Psychiatrische Klinik gegen den eigenen Willen, bis er keine Gefahr mehr darstellt
oder
verminderte Schuldfähigkeit, Prozess geht weiter, wird beim Strafmaß berücksichtigt
oder
er ist nicht krank, dann fällt Vosters Aussage weg, sollte darüber dann quasi Unstimmigkeit zwischen den Parteien liegen, dann entscheidet was mit den Gutachten gemacht wird die Richterin.......


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 15:55
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:
was ich auch interessant fand, dass die Richterin es vorschlug, dass O.P. outpatient sein sollte.....

das war auf jeden fall für mich auch interessant..


Masipa betonte, dass Pistorius möglichst außerhalb einer Klinik untersucht werden solle. Die Begutachtung sei nicht als Strafe für den Angeklagten gedacht. Das Verfahren werde sich damit verzögern, räumte sie ein – um wie viel, blieb zunächst offen. "Es geht hier nicht darum, es für alle angenehm zu machen, sondern der Gerechtigkeit genüge zu tun", sagte Masipa.

http://www.welt.de/vermischtes/article127985494/Anklage-schickt-Oscar-Pistorius-in-die-Psychiatrie.html


eine kluge und weitsichtige entscheidung wie ich finde..


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 16:04
Danke für die Einladung, am Ende wird man doch noch ein Plätzchen finden, wo man sachlich und ohne angefeindet zu werden diskutieren darf.
Ich wäre dankbar.
Also, auf ein gutes Diskussionsklima........bis später :D


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 16:51
@schokoleckerli
Dankeschön für die Einladung.

Auf @FadingScreams Anregung hin, stelle ich meinen gestrigen Beitrag gerne nochmal hier ein:
Nina schrieb:
[mal ohne Zitate zu euren Beiträgen und der Entscheidung der Richterin:

meine Meinung dazu ist:

1. dass die Entscheidung der Richterin gut und richtig war.....sie kann weder eine krankhafte Störung diagnostizieren, noch kann sie diese in Abrede stellen.....es ist weder ihr Metier, noch ihr Job.....

2. allein OPs Biografie im Zusammenhang mit seiner extremen Behinderung gibt für mich eine logische Angststörung her, (die für IHN völlig normal erscheinen mag) und die die Verteidigung
fachlich belegte...

3. natürlich braucht der Staat als Ankläger seinerseits ein für ihn akzeptables Gutachten um zu sehen wie richtig er mit seiner Anklage liegt.....

ich denke, wenn das Gutachten Frau Dr. Vosters Gutachten bestätigt ist der Anklage "vorsätzlicher Mord" damit automatisch die Grundlage entzogen....

ich denke, OP möchte seine volle Schuldfähigkeit im Sinne von "nicht krank", weil er seine Version für wahr hält, was sie für mich durchaus sein kann.....

sein Verteidiger möchte eine volle Schuldfähigkeit im Sinne von "nicht krank", aber eine verminderte Schuldfähigkeit für diese Schüsse aus Angst, die zur Tötung eines Menschen führten...

wir werden sehen, was die Begutachtung zeigt.....

ob für OP eine 30tägige Unterbringung in einer Anstalt zur Beobachtung besser wäre als eine Tagesklinik kann ich nicht beurteilen....

ich denke, die fixe Unterbringung könnte ihn mal vom öffentlichen Beobachtungsdruck freimachen, das täte ihm sicher mal gut....

wenn ihm das Gefühl der freien Bewegung enorm wichtig ist, wäre eine Tagesklinik für ihn besser......

das kann nur er für sich entscheiden.....die Richterin möchte ihn nicht in eine Dauerunterbringung stecken und ich denke, dass OP bzw. seine Verteidiger und Familie Möglichkeiten finden werden, eine passende und staatlich anerkannte Tagesklinik für ihn zu finden......
ein weiser Mann sagte mir mal: "würden wir den Lebenden nur halb soviel Gutes tun, wie wir GLAUBEN, den Toten noch Gutes tun zu können, gäbe es viel weniger Tote!"

freu mich auf eine interessante Diskussion in entspannter Atmosphäre....


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:20
@Nina1
den hatte @schokoleckerli schon rüber geholt :D
aber macht ja nix......ich muss mich jetzt eh erst einmal sortieren, wo waren wir stehen geblieben?


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:23
@Tussinelda
Tussinelda schrieb: @Nina1
den hatte @schokoleckerli schon rüber geholt :D
aber macht ja nix......ich muss mich jetzt eh erst einmal sortieren, wo waren wir stehen geblieben?
danke.....habs leider zu spät gesehen.....bin auch noch unsortiert und mitten in anderen Arbeiten....

bis später mal....


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:30
Mich verwundert immer noch, dass dieses ominöse verschwinden des 5. Handys überhaupt keine Rolle gespielt hat, das riecht ja nach Mauschelei, an der wohl beide Seiten (Staat/Verteidigung) beteiligt waren....anders ist es meiner Meinung nach kaum zu erklären.......


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:30
Mich verwundert immer noch, dass dieses ominöse verschwinden des 5. Handys überhaupt keine Rolle gespielt hat, das riecht ja nach Mauschelei, an der wohl beide Seiten (Staat/Verteidigung) beteiligt waren....anders ist es meiner Meinung nach kaum zu erklären.......


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:42
@Tussinelda
Tussinelda schrieb: Mich verwundert immer noch, dass dieses ominöse verschwinden des 5. Handys überhaupt keine Rolle gespielt hat, das riecht ja nach Mauschelei, an der wohl beide Seiten (Staat/Verteidigung) beteiligt waren....anders ist es meiner Meinung nach kaum zu erklären.......
vielleicht gab es eine ganz einfache Erklärung warum wer auch immer das Handy mitgenommen hatte.....wenn diese Gründe einfach und nachvollziehbar waren und am Handy nichts
herummanipuliert wurde, was die STA ja nachprüfen konnte, gab es evtl. gar keinen Grund mehr, dieses Handy zu erwähnen....
der Vorfall wäre somit nur mehr eine für beide Seiten erledigte Aktennotiz.

ich könnte mir auch vorstellen, dass in diesem Aufruhr jemand das Handy nur aus Vorsicht gegen Diebstahl oder einfach zur Aufbewahrung für OP, o.ä. mitgenommen hat und dann einfach in ner Tasche/Jackentache vergessen hat.....

evtl. ist demjenigen erst später eingefallen, dass er es noch hat oder er wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es gesucht wird und erst dann ist es ihm wieder eingefallen, dass er es noch irgendwo in seiner Tasche hat.....

also kann dieses Handyverschwinden etwas und nix bedeuten.....ich schätze eher, dass es nix bedeutet, sonst wäre es vor Gericht zur Sprache gekommen.....


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:47
Tussinelda schrieb:Mich verwundert immer noch, dass dieses ominöse verschwinden des 5. Handys überhaupt keine Rolle gespielt hat, das riecht ja nach Mauschelei, an der wohl beide Seiten (Staat/Verteidigung) beteiligt waren....anders ist es meiner Meinung nach kaum zu erklären.......
ich betrachte die sache als erledigt, zumindest hat dieses handy keinen einfluss auf das urteil - oder?
allerdings weigere ich mich an ein 5tes handy zu glauben - mir scheint es eher eines von den vieren gewesen zu sein - war es nicht auch so, dass eine leere handyhülle (aus dem bad unter der matte) versehentlich als handy gezählt wurde? und fiel es nicht erst tage später auf, dass es NUR eine hülle war? ich habe das so in erinnerung..

außerdem ist es mit ein bisschen mühe nachvollziehbar wer dieses handy mitnahm.. man muss nur gucken, wer zu diesem zeitpunkt, als es die funkzelle verließ noch am tatort war und wer nicht..


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 17:52
@FadingScreams
@Nina1
ja, es verwundert nur, man hat bei manchen Dingen eben die Vorstellung, dass es "erklärt" würde, also im Sinne von, es gab 5 Stück, dass dies explizit gesagt würde, wurde es aber gar nicht, es war die Rede von 2 im Bad, 2 im Schlafzimmer und dann urplötzlich, bei Carice Stander, oh noch eins in der Küche.......mich irritiert so etwas, auch wenn es natürlich keine Rolle spielt, wenn keine Seite darauf eingeht.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 18:01
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:ja, es verwundert nur, man hat bei manchen Dingen eben die Vorstellung, dass es "erklärt" würde, also im Sinne von, es gab 5 Stück, dass dies explizit gesagt würde, wurde es aber gar nicht, es war die Rede von 2 im Bad, 2 im Schlafzimmer und dann urplötzlich, bei Carice Stander, oh noch eins in der Küche.......mich irritiert so etwas, auch wenn es natürlich keine Rolle spielt, wenn keine Seite darauf eingeht.
ja, da zählt jemand die handys durch und beachtet nicht, dass es sich eben sehr wahrscheinlich um ein und die selben handelt.. und plötzlich ist halt eines doppelt ;-)

mich nervt das auch, weil es kontinuierlich falsch wiederholt wird und anderen lesern als großes mysterium untergejubelt wird..


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 18:03
@FadingScreams
ja, mit Letzterem hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen, aus solchen "scheinbar ominösen" Dingen werden dann Theorien gestrickt, mit denen wird sich beschäftigt, für nix und wieder nix, aber es wird dann eben, durch ständige Wiederholungen, zu einer "Tatsache" einem "Fakt", die/den es weder je gab noch geben wird :D


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 18:07
hier ist noch einmal ganz gut zusammengefasst, was O.P. erwarten könnte, wie es weitergeht oder auch nicht

http://edition.cnn.com/2014/05/14/world/africa/oscar-pistorius-trial-what-next/?hpt=wo_c2


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 19:27
auf jeden Fall war es klar, dass ein Psychiater aussagen würde, denn man muss ja den state of mind des Angeklagten bei einer Verteidigung, die auf Putativnotwehr abzielt, auch belegen. Das macht der Angeklagte, in Form seiner Aussage und kann natürlich auch noch unterstützt werden, durch einen Psychiater. Ich denke, Roux weiß sehr genau, auf was er sich einlässt und O.P. wird auch mit dem, was die Staatsanwaltschaft beantragte, gerechnet haben können, auch wenn es eine eher ungewöhnliche Vorgehensweise ist. Roux und sicherlich auch seine Profilingtante wird ihm da sicherlich vorher Klarheit über alle Eventualitäten verschafft haben. Insbesondere Letztere kennt sich ja explizit damit aus und wird O.P. sicherlich auch vorbereitend zur Seite stehen, ohne damit implizieren zu wollen, dass sie mit ihm "übt" wie er sich zu verhalten habe oder was er sagen soll.
Ich denke, es kann auch nach hinten losgehen, aber für beide Seiten........das kommt jetzt allein auf O.P.s Gesundheit/Krankheit an und auf die Psychiater.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 19:35
Es gibt noch eine schöne Sammlung an links und Bildern, die @keksi1 in mühsamer Kleinarbeit zusammengesucht hat :)

Das Shirt in Komplettansicht:
http://juror13lw.files.wordpress.com/2014/03/black-tank-top.jpg?w=338&h=450

Die Analyse vom blood spatter analyst Colonel Ian van der Nest
http://www.iol.co.za/news/crime-courts/analyst-explains-reeva-s-blood-trail-1.1663753#.U3T5dvl_vWJ

Eine Information zur Blutspurenuntersuchungen zur Rekonstruktion des Tathergangs
http://www.laborundmore.de/archive/125937/Blutspurenuntersuchungen-zur-Rekonstruktion-des-Tathergangs.html

Interessante Informationen zum Thema "Kaution"
Bail Money
The individual must pay a set amount to the police or to the court depending on the specific level of crime charged for and can then be released to appear in court at the specified date. Should the individual fail to appear in court at the specified date or interfere with any of the witnesses, the person will not receive their bail money back. This is also the case where the person has broken any of the bail conditions.
As part of the release, under criminal law, the person receives a receipt of money paid in addition to a written notice of the court date and place as well as time. The notice includes all the conditions of the bail such as reporting to the police station at specific intervals before and during the court case.
http://www.dutoitsattorney.co.za/criminal-law/criminal-law-regarding-bail-application.html


melden
Anzeige

Aktuelle Gerichtsprozesse

15.05.2014 um 19:41
@schokoleckerli
ach, da habe ich auch noch ein paar links, die ich mal raussuchen müsste.......sind auch nicht aus anderen Foren oder von irgendwelchen Blogs :D


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden