Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vierfach-Mord in Rupperswil

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).
hoi101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:27
@Wolke7
Wir wissen nicht, ob in der Bank ein möglicher Mittäter war. Wir wissen nur, dass die Polizei es so sieht, oder einfach so komuniziert. Ich glaube nicht, dass CS unbeobachtet unterwegs war.


melden
Anzeige

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:30
ich weiss garnicht, warum eine Diskussion nötig ist, ob es mit 3 Personen einfacher ist, oder auch mit 4 machbar.

Fakt ist, die Täter waren mit den 3 Kindern alleine, CS wurde zum Geldholen geschickt und sie hat das ohne aufzumucken erledigt.

Das ist eine der wenigen Tatsachen, die man in dem Fall kennt. Warum soll man die verdrehen und verquirlen?

@hoi101
auf der PK wurde gesagt, dass KEIN Täter im Bankraum war, es wurden alle vorhandenen Leute untersucht und vernommen. Es wurde ausdrücklich ausgeschlossen.


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:36
@FF
Danke für den Hinweis mit "Bearbeitungsfunktion" .Den ich gerne in Anspruch nehme. Muss mich doch nicht rechtfertigen ,wenn einen Link verlangt wird.Reicht doch einen Satz.
Mit freundlichen Grüssen!


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:36
Wolke7 schrieb:ich weiss garnicht, warum eine Diskussion nötig ist, ob es mit 3 Personen einfacher ist, oder auch mit 4 machbar.
Die These war, dass Carla nur weggeschickt wurde, da die Täter mit 4 Geiseln überlastet gewesen wären. Da ich davon ausgehe, dass die Geiseln bereits um 8.15 Uhr alle überwältigt wurden, macht die These für mich zumindest keinen Sinn - weil die Geiseln eh wehrlos waren und 4 wehrlose Geiseln für 2 Täter kein Problem darstellen.
Wolke7 schrieb:auf der PK wurde gesagt, dass KEIN Täter im Bankraum war, es wurden alle vorhandenen Leute untersucht und vernommen. Es wurde ausdrücklich ausgeschlossen.
Das konnte Carla nicht wissen. Wenn die Täter ihr erzählt haben: "Wir haben einen Spitzel als Kunden getarnt bei der Bank eingeschleust" bzw. die Frau am Bankschalter erpresst oder irgendsowas - dann schlägt Carla eben nicht Alarm. Da sie ihre Kinder nicht unnötig in Gefahr bringen will.


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:42
Sauffenberg schrieb:Das konnte Carla nicht wissen. Wenn die Täter ihr erzählt haben: "Wir haben einen Spitzel als Kunden getarnt bei der Bank eingeschleust" bzw. die Frau am Bankschalter erpresst oder irgendsowas - dann schlägt Carla eben nicht Alarm. Da sie ihre Kinder nicht unnötig in Gefahr bringen will.
Sie hätte ein anderes Auto rammen können, auf offener Strasse in die Hose machen, es gibt soviele Möglichkeiten auf sich aufmerksam zu machen.

Wenn sie absolut hätte Alarm machen wollen, hätt es Möglichkeiten gegeben.

Was wäre gewesen, sie hätte eine Herzattacke bekommen?

Letztendlich meine ich, dass CS bewusst war überhaupt nicht mehr aus der Situation zu kommen.


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:48
Wolke7 schrieb:Sie hätte ein anderes Auto rammen können, auf offener Strasse in die Hose machen, es gibt soviele Möglichkeiten auf sich aufmerksam zu machen.
Absolut, wie ich schon schrieb: Die Täter mussten einen Plan B haben, falls Carla - ob freiwillig oder aufgrund einer unplanmäßigen Situation Alarm schlägt:
2. Die Täter hatten einen Plan B, falls Carla Alarm schlägt. Sie wären vor Eintreffen der Polizei geflüchtet. -> Es gab einen Informanten bei Einsatzzentrale/ Polizei oder sie überwachten Polizeifunk oder ähnliches.
3. Plan B war ein "Showdown" mit der Polizei am Haus ... mit Fluchtwagen, was auch immer (auch wenn das heutzutage wenig Erfolgsaussichten hat)--> macht auch nur Sinn, wenn mind. eine Geisel noch am Leben war

Aber aus der Tatsache, dass Carla theoretisch trotzdem hätte Alarm schlagen können (egal welche Konsequenzen sich daraus ergeben hätten) schließe ich:
Carla konnte die Täter (zumindest bei ihrer Losfahrt zu den 2 Abhebungen) nicht identifizieren! Sonst hätte man die Täter ja auch bei erfolgter Flucht (Plan B) schnell verhaften können.
Beitrag von Sauffenberg, Seite 43


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:50
Sauffenberg schrieb:Das konnte Carla nicht wissen. Wenn die Täter ihr erzählt haben: "Wir haben einen Spitzel als Kunden getarnt bei der Bank eingeschleust" bzw. die Frau am Bankschalter erpresst oder irgendsowas - dann schlägt Carla eben nicht Alarm. Da sie ihre Kinder nicht unnötig in Gefahr bringen will
Meiner Meinung nach benötigt es das nicht - es reicht weil jeder normaldenkende seine Kinder schützen will und das macht was die Täter sagen.
Wolke7 schrieb:Sie hätte ein anderes Auto rammen können, auf offener Strasse in die Hose machen, es gibt soviele Möglichkeiten auf sich aufmerksam zu machen.
Dann hätte sie auch gleich sagen könne ist mir egal was mit meinen Kindern passiert.


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:55
Tiho schrieb:Dann hätte sie auch gleich sagen könne ist mir egal was mit meinen Kindern passiert.
Nein, da hast du @Wolke7 falsch verstanden ;) - glaube ich. Dachte das war so gemeint, dass sie unabsichtlich einen Unfall verursacht oder eine andere außergewöhnliche Aktion aufgrund des Stresses - die sie in Gespräche mit Polizei, Passanten etc. verwickelt und sie dann zusammenbricht und von der Geiselnahme erzählt. Freiwillig wird sie keinen Unfall oder andere Verzögerungen verursacht haben. Sie wollte schnellstmöglich (wie von den Tätern bestimmt gefordert) mit dem Geld zu den Tätern und ihren Kindern.


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:55
Diese Diskussion hatten wir hier doch auch schon gefühlte 30 Mal.
Lasst uns zu dem Schluss kommen,

Dass es 1. Menschen gibt, dazu zähle ich mich, die wirklich ohne Mucks kooperieren würden, um ihre Kids zu schützen,

Und 2. eben auch Menschen, auch hier im Thread, die gerade eben um ihre Kids zu schützen, Alarm schlagen würden...

3. kann keiner von uns, Gott sei Dank, voraussehen und beschwören, wie er in solch einer Notsituation tatsächlich reagieren oder nicht reagieren würde.


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 17:59
nein, @Sauffenberg @Tiho hat mich teilweise richtig verstanden.

M.E. hätte sie aber nur ihr eigenes Leben retten können. Ich gehe davon aus, dass die Kinder in ihrer Abwesenheit getötet wurden.

Doch den letzten Satz hat @Tiho nicht gelesen:

Letztendlich meine ich, dass CS bewusst war überhaupt nicht mehr aus der Situation zu kommen.

Und dann funktioniert man nur wie eine Maschine und macht, was einem aufgetragen wurde.


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 18:02
@Blacklady113
OK

Aber genau darum geht es und Täter wissen sehr genau wie sich jmd verhält und wie sie mit Einschüchterung weiterkommen.
Wolke7 schrieb:Letztendlich meine ich, dass CS bewusst war überhaupt nicht mehr aus der Situation zu kommen.
Und das ist eine Folge davon, das die Opfer aus Sicht der Täter "funktionieren".


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 18:02
@Blacklady113
Richtig, aber ich behaupte mal ganz frech, dass 99% in der Situation haargenauso handeln würden wie Carla (auch wenn unser Blick aus dem bequemen Sessel und unser Beobachterwissen, wie die Geiselnahme endete, uns etwas anderes lehren)

Entscheidend finde ich eher: Es hatte aufgrund von Unfall, sie hätte ihre Eltern in Stadt getroffen, sie hätte Simonas Vater getroffen, was auch immer ... Situationen geben können, in der Carla außerplanmäßig Alarm geschlagen hätte. Und das heißt für mich:
- es gab einen Plan B der Täter mit Showdown am Haus oder Flucht
- Carla kannte die Täter nicht (sonst hätte die Polizei ja sofort bei Flucht mit Namen/Bildern nach ihnen gefahndet)


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 18:13
@Tiho
@Sauffenberg

Da bin ich absolut bei euch.
Auch ich kann mir nicht ganz erklären, wie die Täter für den Fall, dass Carla unbeabsichtigt Alarm geschlagen hätte, die Risikominimierung vornahmen. Ich kann mir ausserdem nicht vorstellen, dass sie ganz alleine unterwegs war. Anscheinend hat niemand das Auto mit ihr gesehen...ich denke, ein Täter sass mit drin. Okay, in der Bank war er allem Anschein nach nicht - aber bestimmt vor der Bank, dort, wo keine Kamera ihn filmt.

Ich glaube auch, dass die Morde das oberste Ziel waren. Die zusätzliche Geldbeschaffung, für so wenig Geld (naja, für mich wäre es sehr viel Geld) passt mir da nicht so ganz ins Bild.... Da mach ich mir immer mal wieder meine Gedanken. Und auch, wenn für mich persönlich, die letzten Fotos von Carla Bände sprechen (Pure Verzweiflung), so lasse ich dennoch auch immer mal wieder den Gedanken zu, dass die Geldbeschaffung vielleicht gar nicht unmittelbar unter einer Geiselnahme stattfanden. Mein Bauch spricht dagegen ... Aber es gäbe ein komplett anderes Szenario....


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 18:15
Blacklady113 schrieb:Diese Diskussion hatten wir hier doch auch schon gefühlte 30 Mal.
Da kann ich @Blacklady113
nur zustimmen. Ich möchte bitten, auch andere Meinungen zu akzeptieren, nicht nur eigene
Thesen als die einzig möglichen darzustellen! Es wurde wieder massig gelöscht - und wohin das
führt, wissen wir alle.
Also, wenn es nichts Neues zu diskutieren gibt, vielleicht einfach mal die Finger stillhalten.
Im Sinne des Threads!


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 18:32
Blacklady113 schrieb:Anscheinend hat niemand das Auto mit ihr gesehen...ich denke, ein Täter sass mit drin. Okay, in der Bank war er allem Anschein nach nicht - aber bestimmt vor der Bank, dort, wo keine Kamera ihn filmt.
Ich könnte mir da eher einer Verwanzung von Carla - ein Handy, dass die ganze Zeit zum Lauschen aktiv war - oder ähnliches vorstellen. Dass der Täter in Gefahr läuft von irgendeiner Dashcam oder ähnlichem aufgenommen zu werden - schwierig. Ein fremder Mann würde ja noch zusätzlich Aufmerksamkeit auf Carla lenken - falls sie ihre Eltern/ Freundin/ wen auch immer trifft.
Vllt. versteckt im Auto? Oder doch ein zweites Auto als Verfolger? (Auch wieder Dashcam/ Überwachungsproblem).
Blacklady113 schrieb:so lasse ich dennoch auch immer mal wieder den Gedanken zu, dass die Geldbeschaffung vielleicht gar nicht unmittelbar unter einer Geiselnahme stattfanden.
Das macht mE ja nur Sinn, wenn die Täter zur Abfahrt zu den Banken noch nicht da waren oder aber in "freundlicher" Absicht bei Carla. Dagegen spricht wieder das Herunterlassen der Rollläden, das Nicht-ans-Telefon-gehen, die Hundübergabe einer verstörten Carla, die nur wortkarg durch den Türspalt kommunizierte.

Mal ganz was anderes - welche nicht-spekulativen Informationen weiß man denn zu den Nachbarn, der in der anderen Doppelhaus-Hälfte gewohnt haben? War da jmd. daheim zwischen 7 - 11 Uhr? Der müsste ja dann auch etwas mitbekommen haben (so eine Geiselnahme wird ja nicht komplett lautlos von statten gehen).


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 20:04
@Sauffenberg
Wenn der Nachbar im Haus ist wird er mit sie Sicherheit nichts hören.
Wenn er draussen war und alles leise , vielleicht.

Doch ich glaub nicht das da viel ungewöhnlicher Lärm war , denn dann hätte der Nachbar es gemolden.
Und ich meinte gelesen zu haben das die Kinder und Carla von den Mördern geknebelt wurden :-(


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 20:52
@Mirella4
Ich dachte eher an morgens, als die 3 Kinder überwältigt wurden. Das wird ja nicht vollkommen ohne Geräusche geschehen sein. Automatisch schreit man ja erstmal oder ruft "Hey, was soll das?" oder so. Gerade Dion und Simona gemeinsam in einem Zimmer .. die kann man ja nicht sofort geknebelt haben. Und wenn der Nachbar (als der Besitzer der anderen Hälfte des Doppelhauses) sein Schlafzimmer genau neben den beiden hatte - dann müsste er ja früh etwas gehört haben. So könnte er einen Hinweis geben, wann die Täter ins Haus gedrungen sind. Naja, vllt. waren die Nachbarn ja einfach nicht mehr da. Aber auch irgendwie ein Risiko der Täter - wussten sie, dass die Nachbarn nicht da waren oder war das auch einfach zusätzliches unkalkulierbares Risiko?


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 21:22
hier was neues in der az:
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/drehstart-bei-xy-alle-denken-das-kann-doch-gar-nicht-sein-das-gibts-nicht-...

auf Tele M1 kam vorhin kurz ein Ausschnitt über die Dreharbeiten, es wurde eine Szene gezeigt, wie Carla den Hund selber bei der Freundin an die Türe bringt ?! das ist mir ja neu. Morgen sollen mehr Infos dazu zu sehen sein, sagte die Ansagerin.


melden

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 21:24
http://www.telem1.ch/35-show-aktuell

hier die heutige Sendung, mh war nur der Eingangstrailer sorry...


melden
Anzeige

Vierfach-Mord in Rupperswil

26.04.2016 um 21:35
@silbersee
Danke , für den link !

Was meinst du genau Silbersee ?


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge