Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:28
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Dieses unheimliche Wesen sucht Südamerika, genauer gesagt die Gegend um Puerto Rico heim.
Die Chupacabras sollen kleine böse Wesen sein, die in Mexiko und Puerto Rico leben und von dort aus versuchen die Welt zu beherrschen.


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:33
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Übersetzt bedeutet Chupacabra nämlich so viel wie "Ziegensauger".
Und dieser Name beschreibt ziemlich genau mit welcher Tätigkeit dieses mysteriöse Geschöpf in Südamerika seine grausige Berühmtheit erlangt hat.
Das Wort Chupacabra stammt aus der spanischen Sprache und bedeutet dort etwa soviel wie Ziege und saugen. Es handelt sich dabei um ein Fabelwesen, das aus Lateinamerika stammen soll. Es heißt in Erzählungen, dass Chupacabra den Ziegen oder den Schafen die Kehle aufschlitzt und dabei so vorgeht, wie das von Vampiren her bekannt ist.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:37
@KlausBärbel
@FaIrIeFlOwEr


Innerhalb von nur vier Tagen fanden Bewohner eines texanischen Landstrichs 140 Kilometer von San Antonio gleich drei mysteriöse, von Autos getötete Tiere, die so in gar kein Schema passen wollen. Und weil sie in letzter Zeit auf ihrer Farm gleich 26 tote, blutleere, ansonsten aber unberührte Hühner gefunden hatte, ist sich Phylis Canion sicher: Dieses hässliche Tier muss der gefürchtete Chupacabra sein!

Einen hatte sie im Juli gefunden und als passionierte Jägerin direkt fotografiert und präpariert. Gleich im Anschluss schnitt sie ihrem Fund den Kopf ab und legte ihn in die Tiefkühltruhe, um seine DNA analysieren zu lassen und ihn hernach als Trophäe direkt neben den Zebrakopf in ihrem Wohnzimmer zu hängen - das ist geistesgegenwärtig, wenn auch nicht gerade geschmackvoll.

Denn eine Schönheit ist ihr seltsamer Fund nicht: Hundeartig ist er, wenn auch so gut wie unbehaart. Mächtige, filmvampirhafte Zähne trägt er im langen Maul. Einfach ein enorm hässlicher Kojote sei das aber nicht, sagt Canion, die nach eigener Aussage schon "eine Menge hässliche Dinge" gesehen habe, "aber so etwas noch nie".

Und sie hat auch schon eine Theorie, was der Blutjäger sein könnte: Eine Kreuzung "aus drei oder vier" Tierrassen, es "könnte Wolf mit drin sein". Vielleicht sei der, zumindest aber ihr Chupacabra eine Art Mutation oder Kreuzung, die eine Vorliebe für Blut entwickelt habe, statt seine Beutetiere zu fressen. Auf satte 20 Kilo brachte es ihr Fund.


Der Tierarzt Travis Schaar, der Gelegenheit hatte, sich Canions Fundtier anzusehen, ist da nicht so sicher: "Ich will nicht behaupten, dass das kein Chupacabra ist. Meiner Meinung nach ist der Chupacabra nur einfach ein Hund." Und zwar möglicherweise eine "seltsame Züchtung", oder die drei Kadaver stammten von Tiere aus einem Wurf mutierter Hunde.

Absonderliche Hunderassen gibt es gerade in Süd- und Mittelamerika tatsächlich eine ganze Menge. Insbesondere extrem Kurzfellige, wenn nicht nackte Hunde sind dort nicht selten - auch, wenn bisher keine 20-Kilo-Züchtungen aufgefallen sind, die aussehen wie eine Mischung aus Hyäne, afrikanischem Wildhund, Erdferkel und Chihuahua.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:39
@roska
@FaIrIeFlOwEr
Mal was zum gucken, ein Foto von dem Biest...

np65286,1287243580,2i6jad1


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:40
@KlausBärbel

habe auch einen Bericht dazu gefunden, der Chupacabra wird fast 1.5 m groß ...
Es handelt sich bei dem Wesen zudem um ein sehr gutes Beispiel für eine klassische Sage. Es gibt zudem genaue Vorstellungen zur Größe des Wesens. Der Chupacabra wird auf einen bis 1,5 Meter geschätzt und auf dem Rücken der Figur sollen sich Stacheln in den Farben gelb und grün befinden. Zudem soll er über die Fähigkeit verfügen, dass er seine Farbe ändern kann und sich immer richtig an die Umgebung anpasst. Dies passiert ähnlich wie bei einem Chamäleon. Wenn es jedoch mehrere Beschreibungen für den Chupacabra gibt, so unterscheiden sich diese eigentlich immer. Nachdem es immer wieder Widersprüche gibt, existieren schon einige hundert Versionen über das Aussehen, was natürlich nicht gerade dazu beiträgt, dass die Glaubwürdigkeit über die Existenz am steigen ist. In Südamerika und da vor allem in Mexiko und der Karibik gibt es auch Boulevardmedien und diese haben sehr viel dazu beigetragen, dass sich der Name Chupacabra durchsetzen hat können. Es gibt zwar einige Berichte von Augenzeugen, doch letztlich hat sich noch keiner von diesen Berichten als seriös herausgestellt, dass es einen Übergriff gegeben hätte, bei dem Personen verletzt worden sind. Oftmals ist es eben auch nur so gewesen, dass Personen aufgefunden worden sind, die Stichwunden im Nacken aufgewiesen haben. Zudem soll es immer der Fall gewesen sein, dass sich in diesen Menschen nahezu kein Blut mehr befunden hat. Eine eher logische Erklärung hingegen wäre, dass hier Verbrechen vorgelegen haben und diese Menschen mit dem Chupacabra nur ein willkommenes Trittbrett gesucht haben, um ihre Kriminalität zu vertuschen. Einer der berühmtesten Funde soll sich im August des Jahres 2000 ereignet haben. Damals hat ein Bauer auf ein Tier geschossen, das seltsam ausgesehen hat. Der Kadaver des Tieres wurde dann wissenschaftlich untersucht.
http://www.phoenixgate.com/chupacabra.html


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:40
@KlausBärbel
@FaIrIeFlOwEr


Ihhhh....eklig! Gefährlich! *zitter* :)


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:42
@FaIrIeFlOwEr
Der Kadaver des Tieres wurde dann wissenschaftlich untersucht.



Genau, und da hat sich herausgestellt daß es wahrscheinlich eine Mutation ist von mehreren Tieren. (Hund, Wolf )


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:44
@roska
@FaIrIeFlOwEr
Ist aber wohl kein Problem mehr, dass sich nur auf Lateinamerika bezieht.

Dorfbewohner in der Region Oshana in Nordzentralnamibia fürchten sich derzeit vor mysteriösen Kreaturen, die Ziegen und Rinder anfallen und das Blut aussagen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Aberglaube oder Folklore - bislang sind mehr als 20 Tiere den nächtlichen Angreifern zum Opfer gefallen


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:44
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Mal was zum gucken, ein Foto von dem Biest...
dieses Biest sieht wirklich furchterregend aus ... diese großen Reißzähne ...
aber dieses Viech, soll auf dem Rücken Stacheln in den Farben gelb und grün haben ...


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:45
@KlausBärbel

und was ist es in Namibia?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:50
@roska
roska schrieb:Genau, und da hat sich herausgestellt daß es wahrscheinlich eine Mutation ist von mehreren Tieren. (Hund, Wolf )
habe auch ein Bild von diesem Viech gefunden ... Hund und Wolf könnte doch hinkommen ...

np65286,1287244233,chupacabra 2331


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:50
@roska
@FaIrIeFlOwEr

Ein Jahr nachdem Berichte über ein mysteriöses Raubtier, dass im Norden Namibias schon seit Jahren sein nächtliches Unwesen treiben soll und dabei Ziegen und Rindern das Blut aussaugt, für erneute Unruhe unter der Bevölkerung sorgten, versetzt das mysteriöse Wesen die Menschen vor Ort immer noch in Angst und Schrecken.

Zuletzt, so berichtet "AllAfrica.com", soll ein Haushund Opfer des unbekannten Räubers geworden sein, der durch ein nicht richtig abgedichtetes Gatter ins Haus gelangt sein soll.

Die Mieterin Monica Simon aus Ongwediva in der Region Oshana in Nordzentralnamibia will das Wesen mit eigenen Augen gesehen haben: "Ich habe bei offenem Fenster geschlafen, als ich ein großes weißes Tier mit einem schwarzen oder bräunlichen Kopf sah, dass sich unter dem Gatter zu den schlafenden Hunden hindurchzwängte. Ich habe noch versucht, das Tier zu vertreiben, indem ich gegen das Fenster schlug, aber es sprang in meine Richtung und wollte mich angreifen. Ich aber konnte gerade noch rechtzeitig die Tür schließen." Als der Haus- und Hundebesitzer Lukas Fotolela spät nachts nach Hause kam, fand er einen seiner Hunde tot vor.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:51
Besonders in den Dörfern Onheleiwa, Oidiva und Oikango geht die Angst und die Ungewissheit darüber um, was genau für die Übergriffe auf das Vieh verantwortlich ist.

Währen die Dorfbewohner an Hexenzauber glauben und einen älteren Mann und dessen Schwester aus Onheleiwa für die Halter der blutsaugenden Wesen halten, hat die sich auch lokale Polizei der Vorfälle angenommen und bereits Fußspuren der vermeintlich mysteriösen Angreifer untersucht. Diese seien deutlich größer als die von Hunden, zitiert "newera.com.na" eine Polizeisprecherin. Identifizieren konnten die Beamten die Verursacher der Spuren bislang jedoch noch nicht: "Wir haben die Spuren bis zu einem Ort verfolgt, wo sie plötzlich endeten. Es ist schwer zu erklären, was hier vorgefallen ist. Es hat nahezu den Anschein, als seien die Kreaturen nach oben in die Luft geklettert."


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:51
@FaIrIeFlOwEr

Genau...habe ich auch gelesen. :) Das sieht wenigstens nicht so furchteinflößend aus wie das andere. :)


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:52
@FaIrIeFlOwEr
Hier auf der Seite ist ein Video zu sehen, was dem Tier ähnlich sieht, dass du gepostet hast.

http://www.deecee.de/dc/mysterioeses/geschichten/monster-mythen/chupacabra.html


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:53
@KlausBärbel
@FaIrIeFlOwEr

In Afrika ist eh viel Aberglaube verbreitet (als seien die Kreaturen nach oben in die Luft geklettert.")

Ich tippe auch hier auf eine Mutation oder extra gezüchtetes WESEN:


melden
Lune17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:54
@roska
@FaIrIeFlOwEr
@KlausBärbel

das Bild da oben das zeigt einen Schakal mit Räude. Erbärmliches schicksal, außerdem ist er ziemlich abgemagert.

alles andere ist eine aufgebauschte Geschichte um unerklärliche Geschehnisse. Vielleicht steckt auch ne abartige Sekte dahinter und man verbreitet zur Vertuschung solche Geschichten.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:56
@Lune17

Naja, grad Geschichten verbreiten kann man nicht, gibt ja schließlich als Beweis die toten Tiere.
die kommen ja auch von irgendwoher. ;)


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:56
@roska
roska schrieb:Das sieht wenigstens nicht so furchteinflößend aus wie das andere
ja, das sieht schon eher wie ein richtiges Tier aus ... denke mal, mit diesem anderen Bild, wird irgendeine Nachbildung gezeigt ...


melden
Anzeige
Lune17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

16.10.2010 um 17:58
@roska


das andere ist ein Fake das gabs auch schon auf Youtube. Mit toten Tieren läßt sich anscheinend noch viel herumbasteln bis man eine furchtbare moströse Kreatur hat :nerv:

ich meinte außerdem vielleicht eine Sekte die Blut trinkt ect und Rituale anderer Art abhält. und Geschichten mit dem Chupacabra verbreitet ;)


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden