weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mym - Fantasy RPG

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 19:07
Die Gruppe wurde unter Deck gebracht, da in dem Mannschaftquartier kein Platz mehr war wurden sie im Lagerraum untergebracht und mit ein paar zusätzlichen Decken versorgt.
Haviir war gespannt ob ihm die überfahrt bekam, er war nochnie auf See gewesen und er hoffte das sie nicht zu allem Überfluss in einen Sturm gerieten.
Als haviir fertig damit war seine Sachen zu verstauen ging er wieder zu Hymir hinüber der gerade damit beschäftigt war einen der Schlafsäcke den er, Gurnor und haviir aus Feonor mitgebracht hatte auszulegen.
"Diese Kelch'Ar ist schon eigenartig oder? Ich meine sie ist eine Echse und fährt zur See?" Hymir lies nur ein "Mhm" hören und kümmerte sich weiter um seine Sachen. Haviir rollte mit den Augen und lächelte, "Soll ich diesem "Mhm" entnehmen das sie dir die Sprache verschlagen hat?"
____
Ra'shiin breitete der weil die Decke aus und es nch einem Bett aussehen zu lassen und dachte über die Worte der Echsenfrau nach, offensichtlich hatte sie nicht den Hauch einer Ahnung WER, oder WAS er war, oder es war ich schlichtweg egal.
____
Währenddessen wurden die letzen Waren an Bord gebracht und das Schiff legte schlussendlich ab, mit Kurs auf Fjalarr.


melden
Anzeige

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 19:22
"Haviir, diesem "mhh" kannst du entnehmen, dass es mir ganz und gar nicht zusagt, so lange auf der See zu sein.Wie du weißt, ist unser Volk ein recht bodenständiges Wort im wortwörtlichen Sinne und Captain Kelch'Ar, sie ist..bewundernswert..für eine Echsenfrau.Bei uns gibt es kaum Führungspositionen, die von weiblichen Echsen geführt werden, genaugenommen gibt es überhaupt keine Positionen, die von ihne besetzt sind.Unsere Hierarchie basierte schon immer auf männlichen Gutdünken.So war es, so ist es und so wird es immer bleiben, nur hier scheint es sich hier etwas anders zu verhalten."

Hymir kratzte sich am Kopf und widmete sich wieder seinem Nachtlager.Komfortabel war es nicht grade.Insgesamt war das Unterdeck recht feucht und es roch schwer nach Schießpulver, besser gesagt Schwefel.Hymir liebte den Geruch von Schwefel, er roch ja selber danach, genauso wie alle Echsen und das Land, auf dem sie lebten.

Als das Boot ablegte, knarrte und ächzte das Schiff.Die Segel waren gesetzt, das Wetter war weiterhin beständig schön und die Gefährten schauten einem lange und gefährlichen Abenteuer entgegen.

tXAObQM grosses handelsschiff

Schon bald schien Mym nur noch wenige Zentimeter groß zu sein aus der Ferne.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 19:23
So etwas war Manisha gar nicht gwohnt ,denn sie war noch nie auf einem Schiff .
Sie verzog sich also in die kabinen .


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 19:35
Haviir lächelte "Mach mir nichts vor, die gute hat es dir angetan....wenn ich nicht verheiratet wäre und eine Echse würde es mir genauso gehen."
"Hey Bettvorleger!" kam es von oben, Haviir lies ein seufzer hören "Damit bin wohl ich gemeint."
Weiter kam es von oben "Ab in die Kombüse!"
Haviir nickte "Jup!, dann will ich mal sehen was ich so zustande bekomme!" Haviir klopfte der großen Echse auf die Schulter "Wenn ich nicht mehr auftauchen sollte weisst du ja wo ich bin." und verlies den Laderaum in richtung Kombüse.

Dort angekommen bot sich ihm ein Bild des Grauens, es war nicht nur dunkel, es roch auch streng, nach was konnte der Wolfsmensch nicht sagen.
Er schaute sich um was die Kombüse zu bieten hatte, neben Pökelfleisch gab es noch Gurken, eine Reihe Eier und ein paar wenige Früchte.
Der Jäger lies nocheinmal ein seufzer hören, "Dann wollen wir mal...." und begann damit etwas halbwegs appetitliches mit dem was er hatte zustande zu bringen.
_____
Rashiin war derweil dabei den sich hinter ein paar Kisten umzuziehen, wofür auch immer er hier gebraucht werden würde war er sich sicher das seine Rüstung ihn daran hindern würden, außerdem würde er ständig blicke auf sich ziehen in der glänzenden rüstung.
Schließlich kam er nur mit einer einfachen Hose bekleidet wieder vor, die Hose hatte ihm einer der Matrosen überlassen.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 19:43
"Ich hofe wir legen bald anker." ,murmelte Manisha .
Sie sah sich dabei im raum um .


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 20:01
Hymir schmunzelte über Haviirs letzte Bemerkung, es schien so, als wenn man auf einem Schiff wie diesem eine ordentliche Portion Galgenhumor brauchte, um zu überleben.Hymir meinte noch kurz zu Haviir, bevor er ging:"Vergiss es..ich rette dich nicht vor den Haien, ich schwimme so gut wie ein stählender Amboss."

Dann meinte Hymir noch zu Manisha, dass die Reise sehr lang werden wird, vermutlich würden sie erst in einigen Wochen wieder Land zu Gesicht bekommen.Nur der Erste hatte bisher eine Überfahrt gewagt und die musste teuer bezahlt werden mit einigen Leben.Das Eis zwischen Hymir und dem Ersten war in der letzten Zeit etwas geschmolzen, doch immer noch vermieden sie es soetwas wie eine Freundschaft anzuzetteln, beide waren zu stolz um den anderen etwas entgegenzukommen.

Dennoch sagte Hymir nach einiger Zeit zu Ra'shiin:"Tut mir leid um deine Freunde, die ihr Leben lassen mussten."

Dann ertönte es wieder von oberhalb aus der Luke, diesmal war es der erste Steuermann:"Arrrrr Echse, schnapp dir einen Eimer und die Lappen und dann ab aufs Deck achtern und den Boden schrubben!Das Gleiche gilt für dich Wolfsfrau(Manisha)!"

Hymir vernahm die Worte und kletterte nach oben.Die Sonne brannte von oben und Hymir purtzte wie ein Weltmeister.Er bemerkte zwar, dass diese Säuberungsaktion überhaupt nicht nötig war, aber es war klar, dass der erste Steuermann es sich nicht nehmen ließ, die ihm Unterstehenden herumzukommandieren.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 20:04
Manisha hörte dies ,ging hoch ,schnappte sich eimer und lappen ,und wischte den boden .
Es war für sie schwer sich festzuhalten .


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 20:12
Schlussendlich wurden auch Gurnor und Ra'shiin nach oben gerufen, beide sollten sich um die sonstigen Dinge kümmern, so "turnte" Ra'siin in den Takelagen herum und kümmerte sich um die Segel, dasselbe galt für Gurnor.
Ra'shiin hatte eine Ausbildung genossen bei der es auch auf dem Plan stand wie man sich um ein Schiff kümmerte, für Gurnor galt dies allerdings nicht und wurde innerhalb kürzester Zeit wieder nach unten geholt.


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 21:54
Je mehr Zeit ins Land zog umso mehr begann sich der Himmel zu schließen, Ra'shiin - immernoch in den Takelagen - sah sich die Wolken genau an, es schien ein Sturm auf zu ziehen allerdings hoffte er sich zu irren und das es sich nur um einfachen Regen handelte. Es dauerte nicht lange und es regnete in Strömen, ein Sturm blieb aber zum Glück aus wie es schien.
_____
Haviir gönnte sich eine kurze pause während das essen köchelte, nur um mitzuerleben wie es, wie aus dem nichts begann stark zu regnen und sich die Zeichnungen, die Elora ihm ins Fell gezeichnet hatte verabschiedeten, sein Fell war nun teilweise blau gefärbt, knurrend verzog sich Haviir wieder in die Kombüse und beendete seine arbeiten am Essen, 15 Minuten später rief er die gesamte Mannschaft zum Essen und hoffte das es ihnen schmeckte.


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 23:21
Während Hymir und Manisha den den Boden schrubbten fing es erst ein wenig an zu tröpfeln, bis es ein wenig später wie aus Eimern goss.Eine dicke Wolkendecke hatte sich gebildet und es zog ein wenig Wind auf.Nichts ungewöhnliches auf See, aber das Boot schüttelte es stellenweise recht heftig durch.

Dann rief Haviir die Crew zusammen, er hatte sich alle erdenkliche Mühe gegeben, etwas nahrhaftes aus dem Küchenrefugium zu machen und tatsächlich, es gab Omelette mit Pökelfleisch, dazu Gurkensalat mit einem feinen Essigdressing.Hymir merkte an, dass es ihm gut schmeckte, es wäre das nahrhafteste, was er seit Haviirs Dorf gegessen hatte.

Einige Seebären beschwerten sich, vermutlich hätten sie sich auch bei einem 5 Sterne-Menü beschwert, Seemänner waren in der Regel eher mürrische Figuren.Beiläufig musterte Hymir wieder Kapitain Kelch'Ar.Die großgewachsene Echsenfrau hatte ein äußerst markantes Gesicht.Sie trug eine Menge Metallschmuck an Armen und Hals.Die kleinen Narben in ihrem Gesicht machten sie noch aufregender, als sie eh schon war.Auch ihre stattliche Größe und ihr selbstbewusstes Auftreten machten sie zu einer wahrhaftigen Respektsperson.Sie war auch die einzige Person an Bord, die mit einem schartigen Säbel ausgestattet war, dies war vermutlich das Privileg eines Kapitäns ganz egal auf welchem Schiff.

Das Schiff schaukelte hin und her, was bei so manch einem etwas auf den Magen schlug.Kapitän Kelch'Ar merkte an:"Das liebe ich an der See, sie besitzt eine Seele, das Wasser ist eine Urkraft.Erstmal in Wallung, zerstört sie Schiffe und ganze Küstengebiete!" Ihre Augen blitzten durch die kleinen Schlitze.


melden

Mym - Fantasy RPG

12.10.2011 um 23:38
Haviir versuchte das Schaukeln des Schiffes zu ignorieren, scheiterte jedoch daran und verschwand wenige Minuten nachdem er mit dem Essen fertig war nach draußen an Deck, gefolgt von Gurnor.
Draußen trieben sich nur ein paar Seelaute herum um auf die Segel zu achten und das Schiff auf Kurs zu halten. Minuten später kam Haviir wieder zurück völlig durchnässt und teilweise noch immer blau im Fell. Gurnor entschied sich lieber draußen zu bleiben.
____
Ra'shiin war während des Essens den Blicken der Seeleute ausgesetzt, auch wenn die sie vermutlich nicht das erste mal sein Heimatland ansteuerten, schienen die wenigsten einen Ersten aus der nähe gesehen zu haben.
Irgendwann reichte es dem ersten jedoch und verzog sich mit dem rest seines Essens in den Lagerraum das Schiffes.
____
Schließlich leerte sich der raum nach und nach mehr und auch Haviir war dabei die Sachen zusammen zu räumen. Als Kelch'Ar das Wort ergriff, "Haviir, würdet ihr mich und euren Schuppigen Freund für einen moment allein lassen?"
Haviir nickte stumm und warf dem verwunderten Hymir ein lächelnd zu ehe er in die angrenzende Kombüse verschwand und die Tür schloss.
____
"Also erzählt, was treibt eine Echse wie euch hier her, zusammen mit zwei Wolfsmenschen, einem Wikinger und einem Ersten?" begann Kelch'Ar.


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 00:10
"Also erzählt, was treibt eine Echse wie euch hier her, zusammen mit zwei Wolfsmenschen, einem Wikinger und einem Ersten?"

Hymir schob seinen Teller zur Seite und begann dann zu erzählen:"Ich habe mich eine Weile in Ortana mit ein paar wilden Wölfen herumgeschlagen.Später in Gondara traf ich auf Haviir, Manisha und Gurnor.Zusammen haben wir viele Gefechte ausgetragen.Haben einen mannshohen Wolf in seinem Bau erlegt." Hymir überlegte kurz, ob er die Sache mit dem Fluch erwähnen sollte, entschloss sich aber lieber dazu, diesen Teil der Geschichte auszusparen.

Kapitän Kelch'Ar meinte daraufhin:"Soso...wir haben hier als ein paar Waschechte Krieger an Bord.Erzähle mir was über Xethos, meine ehemalige Heimat." Hymir nahm seinen Humpen mit dem verbleibenden Rum darin und trank den Rest in einem zug aus.Dann dachte er nach und sprach weiter:"Meine Heima..unsere Heimat ist im Laufe der Zeit sehr zügellos geworden.Folter und Verhaftungen sind dort an der Tagesordnung.Auch mich hat man verhaftet und gefoltert, aber das ist schon lange her.Die Regierung verliert dort allmählich die Kontrolle, weil fundamentalistische Gruppierungen immer mal wieder Anschläge verübt, Anarchie und Gewalt regieren in großen Teilen Xethos." Hymir schaute besorgt ins Leere.

Die Echsenfrau nickte und sprach dann:"Ha, schau an, es hat sich also nichts geändert.Auch mich hat man gefoltert und zu unrecht des Hochverrats angeklagt..diese Waschlappen, die wittern doch überall eine Verschwörung.Ich sag dir was...das wir hier sind und nicht da, ist ein äußerst glücklicher Zustand für uns.Doch ich habe mir geschworen, dass ich eines Tages zurückkehre und Rache nehmen werde, ich werde mir einen nach dem anderen vornehmen und von oben bis unten aufschlitzen..all jene, die mir das(zeigt auf ihre Narben) angetan haben!"

Hymir dachte bei sich, dass er auch hin und wieder den Gedanken hatte, sich an denen Leuten zu rächen, die ihm das angetan hatten.Sein Freund der Schamane, bei dem er in die Ausbildung ging hatte ihm eigens dafür das Kämpfen gelehrt, ihm aber auch die Weisheit zuteil kommen ließ, dass das Prinzip "Auge-um-Auge" ein Prinzip der Gewalt und Gegengewalt war, dessen Gewaltspirale sich im Laufe der Zeit drastisch nach oben zuspitzte.

Hymir sprach:"Nun..wenn meine eigenbtliche Mission abgeschlossen habe, werde ich euch mit Schwert und Blut zur Seite stehen, dass bin ich mir uns meinem Volk schuldig." Kelch'Ar gefiel diese Worte und sie zischte laut, als sie Hymirs Worte vernahm.Hymir zischte zurück und eine gewisse Spannung baute sich im Raum auf.


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 00:45
Kelch'Ar zischte und ihr Artgenosse erwiderte dies, sie konnte es nicht bestreiten, sie fand gefallen an dieser Echse - nicht nur aufgrund seines Aussehns, sondern auch aufgrund der Tatsache das beide eine ähnliche Vergangenheit verband außerdem war es eine ewigkeit her das sie ein männlichen vertreter ihres Volkes gesehen hatte, beide Echsen zischten noch einen moment lang dann herrschte vorerst stille ehe Kelch'Ar wieder das Wort ergriff.

"Ihr fragt euch sicher warum ich hier auf einem Schiff mein Leben verbringe nicht wahr?" begann sie während sie eine neue Flashe Rum hervor holte, sie öffnete und einen großen schlug nahm, ehe sie sie zu Hymir weiter gab.

"Nun, ich bin nicht von beginn an in Xethos aufgewachsen, ich war fast noch ein Ei als meine Eltern bei einem Überfall starben, die ersten Jahre meines Lebens hatte ich bei Menschen verbracht, einem Fischerpärchen. Dadurch habe ich dem Wasser gegenüber eine etwas andere Ansicht als der rest unseres Volkes." Sie nahm die Flasche rum von Hymir wieder entgegen und nahm wieder einen Schluck. "Irgendwann - als ich alt genug war - bin ich dann aber wieder nach Xethos zurückkehrt und wollte mir dort ein leben aufbauen. Denn rest kennt ihr ja."

Kelch'Ar fuhr über ihre Narben und für einen kurzen Augenblick verfinsterten sich ihr Blick, sah dann wieder zu Hymir hinüber und setzte sich vor ihn undd begann wieder leicht an zu zischen.
"Ich kann nicht bestreiten das ich ein paar Stunden mit euch verbringen würde, leider müsste ich dann um mein Image bei meinen Untergebenen fürchten." während sie dies sagte fuhr sie Hymir mit ihrer einer ihrer Krallen das Kinn entlang, sie genoss den blick den ihr ihr Artgenosse zuwarf und verschwand dann nichts sagend aus dem Raum, wieder an Deck.
____
Kaum war Kelch'Ar aus dem Raum, kam Haviir wieder herein, sagte nicht sondern räumte nur grinsend die restlichen Sachen in die Kombüse.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 20:57
Als Manisha fertig gewischt hat ,legte sie die sachen weg und ging erstmal wieder in die kabinen .


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 21:21
Ra'shiin hatte unten im Lagerraum sein Essen beendet und war einen moment in Gedanken versunken, er dachte darüber nach was er seinen Vorgesetzten sagen sollte, vorallem über den verlust von über 30 guten Männern und Frauen.
Schließlich legte er seinen Teller beiseite und begegnete auf den Weg nach oben der Schamanin der er knapp zunickte.
Draußen hatte es mittlerweile aufgehört wie aus Eimern zu schütten und es nieselte nurnoch leicht.
Ra'shiin kümmerte sich wieder zusammen mit einer reihe von anderen Mannschaftsmitgliedern um die Segel.
____
Kelch'Ar verließ den Speiseraum, stellte sich ans Ruder und genoss die Seeluft, hin und wieder brüllte sie ihren Männern Befehle entgegen hin und wieder schweiften ihre Gedanken ab, einerseits dachte sie daran das sie womöglich bald Rache nehmen könne, andererseits an Hymir, bei beidem musste sie lächeln, wobei man ihre spitzen Zähne sah.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 21:23
Manisha setzte sich auf eine kiste und hoffte ,das es nicht mehr allzu lange dauert .
"Mir wird schon seekrank." ,murmelte sie .


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 22:28
Hymir saß noch eine Weile im Speiseraum der mit der Kombüse kombiniert war und schaute Haviir zu, wie er den Raum aufräumte.Hymir meinte zu ihm:"Haviir..das könnte durchaus lustig werden hier, Kelch'Ar ist bewundernswert."

Dann verließ auch Hymir den Speiseraum und begab sich wieder aufs Deck achtern, um dort seine Arbeit wieder aufzunehmen.Nach einiger Zeit lergte er eine kleine Pause ein und stützte sich auf der Reeling ab, um ein wenig ins offene Meer zu schauen.Soviel Wasser hatte er noch nie unter sich gehabt, doch mittlerweile gewöhnte er sich dran.Dann blickte er zum Steuer hoch, wo Kelch'Ar stand, wendete sich aber wieder ab, um in Gedanken zu versinken, während er den Anblick des Wassers mehr und mehr genoss.

Als Hymir so in Gedanken versank, die sich auf Xethos bezogen, wurde er recht schnell wieder in die Realität zurückgeholt.Hymir dachte...Was ist denn das dort am Horizont?

In der Ferne konnte die Echse einen Fleck ausmachen, er war sich nicht ganz sicher, ob es sich um Festland oder um ein Schiff handelte.Hymir zögerte etwas, aber irgendwas in ihm ließ ihm einen kalten Schauer den Rücken hinunterzulaufen, doch sammelte er sich und begab sich zu Kapitän Kelch'Ar.Nach seiner Berichterstattung gab sie dem 'Krähennest' oben am Ende des Schiffmastes den Befehl, mittels Fernrohr das gesichtete Objekt zu identifizieren.

Der Seeman tat dies und brüllte dann "Piraaaaten!Piraaaten!"

Im selben Moment ertönte in der Ferne eine Explosion und die Kanonenkugel flog um gut hundert Meter am Handelsschiff vorbei.


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 23:07
"Piraaaaten!Piraaaten!"
Hörte Haviir jemanden draußen rufen und sekunden später einen Knall, Haviir ließ alles stehen und liegen und begab sich aufs Deck.
Etwas irritiert sah er sich um und ging dann zu Hymir hinüber der wieder aufs Meer hinausschaute.
"Hab ich richtig gehört? Piraten?" Die Echse nickte. "Wunderbar...." kam es von Haviir in einem Sarkastischen Ton und schaute dabei zu wie das Handelsschiff dabei war den Piraten zu entkommen.
Allerdings schien dies nicht zu gelingen, egal was Kelch'Ar versuchte, das Piratenschiff kam immer näher.
Ra'shiin landete nur wenige zentimeter neben Haviir und Hymir auf dem Deck. Tauschte kurz Blicke aus und verschwand dann unter Deck, nur um wenig später wieder nach oben zu kommen, mit seinem Schwert bewaffnet.
"Ich denke wir sollten uns auch bereit machen...." wandte sich der Wolfsmensch an die Echse neben sich und verschwand ebenfalls unter Deck um seine Waffen zu holen.
________
Das Schiff der Piraten war nun nurnoch wenige Meter von ihnen entfernt und die Piraten schienen sich zum Entern bereit zu machen. Allerdings würde Kelch'ar kampflos aufgeben.
"Bereit machen zum Feuern!" rief sie nach unten, wo zwei kleine Kanonen zum vorschein kamen.
Sie hatte vor wenn das Schiff der Piraten Steuerbord(rechts) neben ihnen war diese abzufeuern und dem Schiff ein paar Löcher zu verpassen.


melden

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 23:43
"Ich denke wir sollten uns auch bereit machen...."

"Allerdings...Totenhand wird heute das erste Mal Blut schmecken", antwortete Hymir.Dieser begab sich unter Deck und bereitete sein Schwert und die Wurfmesser vor.Im selben Moment gab es zwei mittelschwere Explosionen und unmittelbar darauf krachte eine der zwei Kanonenkugeln donnernd in das Piratenschiff, dessen Besatzung mit Säbel im Mund und Enterhaken alles klarmachte, um das Schiff zu entern.Der Schaden am Piratenschiff durch die Kanonenkugel war nur sehr gering.

Zahlenmäßig war die Besatzung des Handelsschiffes ein wenig überlegen, aber die Crew bestand nur aus teilweise erfahrenen Kämpfern.Im Gros bestand die Crew aus einfachen Seemännern, allerdings waren auch einige erfahrene Kämpfer unter ihnen.

Dann lagen beide Schiffe beiannder im Wasser und die Piraten schwangen sich mit Seilen rüber auf das havarierte Handelsschiff.Der Kampf war im vollen Gange.

Vor Hymir stand jetzt ein Seeräuber, der seinen Säbel hin und herschwang.Er zischte gefährlich:"So Echse und jetzt sprich dein letztes Gebet."Hymir ließ sein Breitschwert mehrere Male auf den Piraten runtersausen, doch der parierte recht geschickt und attakierte seinerseits.Die Echse wich seinen Säbelschlägen mühelos aus, begab sich in die Knie und trennte mit Totenhand beide Beine des Piraten vom restlichen Leib, der Gnadenstoß durchs Herz bekam der Pirat nicht mehr mit.

Überall wurde gekämpft.Auf Deck, am Steuer, in der Takelage...ein sanft blutroter Schleier färbte die Gemüter der Gefährten.


melden
Anzeige

Mym - Fantasy RPG

13.10.2011 um 23:57
Kelch'Ar genoss es in gewisserweise gegen die Piraten zu kämpfen, es war schon ewig her das sie gelegenheit dazu gehabt hatte.
Der Seeräuber der sich mit ihr anlegte schlug sich gut, war am Ende jedoch unterlegen und bekam ihren Säbel zu spüren, mit einem Tritt beförderte sie den stark blutenden Seeräuber ins Wasser. Dann sprang sie eine Etage tiefer wo alle Gefährten schwer damit beschäftigt waren die Seeräuber in Schach zu halten.
Sie tauschte kurz blicke mit Hymir aus und ging dann auf den nächsten Piraten los.
____
Haviir versuchte sich die Piraten so gut es ging vom leib zu halten, im Nahkampf hatten sie ihm gegenüber klare Vorteile, weshalb er versuchte ständig in bewegung zu bleiben und die Piraten mit Pfeilen zu bearbeiten und nur um Notfall zu den Dolchen zu greifen. Sein Fell war mittlerweile durch das herumspritzende Blut recht bund gefärbt, braun, blau und rot um genau zu sein.
____
Ra'shiin genoss den Kampf in gewisserweise und dachte, als er sein Schwert gerade in die Schulter eines Seeräubers rammte, darüber nach auf das Piratenschiff zu springen und dort das Schiesspulver zu entzünden, allerdings war dies zu gefährlich einerseits für ihn,, andererseits für das Handelsschiff, durch die Explosion würde ihr Schiff vermutlich ebenfalls schwer mitgenommen werden.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Offenbarung339 Beiträge
Anzeigen ausblenden