Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mym - Fantasy RPG

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 18:21
Kelch'Ar kämpfte fortan im Blutrausch und vernichtete auch diesen Gegner mühelos.Plötzlich zuckte sie zusammen und schaute an sich hinunter.Eine Pistolenkugel bohrte sich grade präzise durch ihren Oberschenkel, der sofort eine tiefrote Farbe annahm.

Hymir nahm maß und warf eins seiner Wurfmesser auf den Schützen, welches sich durch sein linkes Auge ins Gehirn fraß.Schockiert schaute die Echse auf Kelch-Ar, welche sich krümmte unter Schmerzen, aber momentan war keine Chance sich um sie zu kümmern.

Dann plötzlich gab es mehrere Explosionen und das Piratenschiff büßte ein beachtliches Maß seiner Substanz ein.Eine Kriegsgaleere der Wolfsmenschen näherte sich von nördlicher Richtung und nahm das Piratenschiff unter Beschuss.Noch im selben Augenblick gab der Piratenkapitän den Befehl, sich zurückzuziehen.Enige der Piraten waren noch im Kampf verwickelt mit den Gefährten.

Die Galeere machte ein Entermanöver und dockte direkt am Piratenschiff an.Mindestens dreißig Wolfsmenschen kamen dem Handelsschiff zur Hilfe und dieselben stürzten sich auf die Piraten, die noch am Leben waren.

Jetzt hatte Hymir etwas Zeit gewonnen und lief zu Kelch'Ar, die am Boden lag und schwer verletzt war aufgrund der Kugel, die ihr Bein grob zerfräste.Hymir brachte den Kapität in ihre Kajüte, während draußen auf dem Deck beachtliches Geschrei erklang.


melden
Anzeige
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 18:46
Was an deck passierte ,merkte manisha nicht .
da sie ein tiefschläfer ist ,schläft sie tief .


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 18:57
Haviir war überrascht als die Kriegsgaleere auftauchte, die Wolfsmenschen besaßen nicht gerade viele Hochseetaugliche Schiffe, denn erst vor kurzer Zeit hatten die Wolfsmenschen überhaupt damit begonnen Schiffe zu bauen um sich aufs offene Meer zu wagen.
Haviir nahm die letzten lebenden Piraten weiter mit seinen Pfeilen unter Beschuss und innerhalb weniger Minuten waren sämtlliche Piraten, die sich nicht aufgrund der übermacht ergaben niedergestreckt.

Es wurde damit begonnen die Verletzen des Handelsschiffes zu versorgen so gut es ging und Haviir nutzte die gelegenheit um sich auf dem Schiff der Piraten welches nun zwischen dem Schiff von Kelch'Ar und der Galeere schwamm genauer anzusehen.
Bis auf Schießpulver, Kanonenkugeln und ein paar vermutlich erbeitete Kisten mit Stoffen oder Essen schien es nichts zu geben. Haviirs Ohren zuckten, hatte er gerade etwas wimmern gehört?

Der Wolfsmensch beschloss sich nocheinmal genauer umzusehen und entdeckte hinter einer reihe von Kisten etwas was er nicht erwartet hatte.
Eine in Ketten gelegte junge Wolfsfrau und in ihren armen ein junger Welpe, höchstens 3 Wochen alt.
Vermutlich hatten die Piraten in Küstennähe ein Handelsschiff überfallen und sie als "Beute" mitgehen lassen.
Haviir fiel auf das sich die Wölfin offenbar nicht bewegte und fühlte den Puls, nichts.
Dann schaute sich Haviir den Welpen genauer an, es war ebenfalls ein Mädchen und schien sehr schwach zu sein.

Haviir ging mit dem kleinen wieder an Deck wo mittlerweile die anderen Wolfsmenschen das Schiff durchsuchten und die Ware auf ihr Schiff schafften, vermutlich hatten sie vor es zu versenken.
Vergeblich versuchte Haviir zu erreichen das das junge von ihnen mitgenommen wird, man sei auf einer Erkundungsmission und habe keine Zeit sich darum zu kümmern.

Nachdem die Ware auf die Galeere geschafft und die Verletzten versorgt waren, drehte das Handelsschiff - mitttlerweile war Haviir wieder an Bord - und die Galeere ab und versenkte das Piratenschiff um dann wieder auf den ursprünglichen Kurs zu gehen.
Haviir schaute auf das junge "Was mache ich jetzt mit dir? Ich kann dich nicht auf unsere Reise die ganze Zeit mitnehmen meine kleine...ich kann nur hoffen das es in Ra'shiins Heimat jemanden gibt der sich dir zumindest vorerst annimmt." Haviir verschwand wieder in die Kombüse und versuchte etwas zu finden womit er die kleine stärken könne.


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:12
Ra'shiin war einer derjenigen die versorgt wurden, während des Kampfes wurde er 2 mal von einem Säbel erwischt, einmal in seiner rechten Seite und einmal quer über sein linkes Auge. Mit Verbänden praktisch übersät schritt der Schneeleopard über das Deck und schaute dabei zu wie andere versorgt, oder leichen über Bord geschafft wurden.
Der Erste schaute nicht schlecht als er Haviir mit einem kleinen Welpen wieder an Bord kommen sah. "Na wunderbar, wo hat er das denn her?"
Leicht humpelnd beschloss der Erste dem Kapitän bericht zu erstatten, denn der erste Maat war einer derjenigen der auf Seiten des Handelsschiffes gefallen war.
Ra'shiin klopfte an die Tür ihrer Kajüte, wo er sie vermutete.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:13
Manisha schlief weiterhin ,da sie in den letzten tagen schecht geschlafen hat .


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:32
Hymir war bei Kelch'Ar, denn sie war schwer verletzt.Ihr Bein war zwar noch ganz, aber ein beträchtliches Loch klaffte auf ihrem Oberschenkel.Panisch bemühte sich Hymir, die Wunden zu heilen.Lag einne Verband an, darunter Kräuter und ähnliches.

Dann riss sich Hymir zusammen und unterdrückte seine schlechten Emotionen.Zeitgleich legte er seine Hand auf ihren Kopf und die andere Hand auf ihr verletztes Bein.Noch während Hymir etwas in fremder Sprache wisperte und das Blut in einer Fontäne heruassprudelte.

..und dann schwebte Hymirs Seele durech den dichten Nebel der Unterwelt.Die Gänge rechts und links vom ihm waren organischer Natur, der Saal war erbaut aus Knochen und Mauern aus Schuppen und Haut erbaut...dort in der fernen Welt der Toten traf er Kelch'Ars Seele, welche grade in das Reich der Toten überging.

Hymir griff nach ihrem Schatten, doch er griff ins Leere.Überall unscheinbare Kreaturen anderer Welten flogen durch den Nebel.Dann tauchte vor Hymir eine entsetzlich entstellte Fratze auf.Hymir bittete darum, Kelch'Ar aus dem Reich der Toten zu entlassen.Dann ein entsetzlich verzerrtes Gelächter und die Fratze sprach:"Wer bist du, diese Bitte zu stellen mein Sohn?" Ehrfürchtig begab sich Hymir in die Knie und senkte sein Haupt.Dann richtete er seinen Blick wieder nach oben und sprach:"Meine Name ist Hymir, ich bin Hüter des Landes Sri Helheim..meine Ahnen sind mit mir verbunden, ich brauche Kelch'Ar um meine Aufgabe zu vollenden."

Die Fratze antwortete sogleich:"Du bist ein Hüter mein Sohn, Kelch'Ar ist es ebenso.Dein Wille sei vollbracht." Dann erhob sich der Geist Hymirs und bewegte sich ins Licht etwas weiter oben...


..dann sackte Hymir zusammen zu Boden.Ein letzter Blick fiel auf Kelch'Ar, welche grade ihre Augen wieder öffnete.Ihre Wunde war geschlossen, ihr Geist belebt, ihr Gerist begnadigt.

Ihr Blick fiel auf die Tür direkt nachdem es draußen laut klopfte.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:32
Langsam wachte manisha auf .
Gähnend sagte sie "Man hab ich gut geschlafen ."
Dann ging sie raus .


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:47
Ra'shiin klopfte dreimal an die Tür ehe er sie öffnete und mit dem Kopf ins Zimmer lugte, wobei er aufgrund seines verbundenen Auges nicht viel sah.
Vorsichtig trat der mit Blutüberströmte erste in die Kajüte. "Ich wollte bericht erstatten", erst jetzt bemerke er Hymir der auf dem Boden lag, der erste ging zur Echse hinüber und überprüfte den Puls, er war relativ schwach aber regelmäßig.
Er sah die Blicke von Kelch'Ar. " Er ist in Ordnung, nur völlig K.O.
Kelch'Ar zögerte etwas, half dem Ersten dann aber die Echse auf ihr Bett zu hieven.
Dann begann er zu berichten.
____

Kelch'Ar hörte dem Ersten nur halb zu, sie bekam nur mit das die Piraten besiegt und ihr erster Maat das Zeitliche gesegnet hatte, den rest überhörte sie schlicht Was war eben passiert? Sie erinnerte sich an eine art nebligen Schleier und wie jemand zu ihr sprach und im nächsten moment war sie wieder bei Bewusstsein und sah Ra'shiin ins Zimmer und Hymir am Boden liegen.
Er musste irgendetwas getan haben. In ihrem üblichen rauen Ton "jagte" sie Ra'shiin aus ihrer Kajüte und schloss hinter ihm ab, sie wollte jetzt allein sein - von Hymir abgesehen. dem sie etwas Wasser verabreichte, ein nasses Tuch auf die Stirn legte und sich neben ihn auf einen Stuhl sinken lies und wieder in Gedanken versank, die Blicke ständig auf Hymir gerichtet,wobei sie nach kurzer Zeit wegnickte.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 19:53
Manisha wusste noch nicht ,was los war .Sie ging erstmal auf dem schiff hin und her .


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 20:47
Hymir kam nach einiger Zeit wieder zu sich und öffnete langsam seine Augen.Über sich sah er Kelch'Ar.Sie war über und über mit Blut beschmiert und zischte Hymir lustvoll an.Hymir erwiderte das Zischen und richtete sich auf.Dann biss er ihr kraftvoll in den Hals und trank etwas Blut, was einen tiefen Rausch in ihm loslöste.

Kelch'Ar tat es ihm gleich und biss ihrerseits in Hymir Nacken, um etwas Blut von ihm zu nehmen.Dann warfen sich beide engumschlungen zu Boden.Der Raum füllte sich mit einer heftigen Entladung zweier Echsensselen, die im gleichen Moment miteinander verschmolzen, während sich draußen ein greller Blitz entlud, gefolgt von einem lauten Donnern.

Ein Sturm zog auf und der Regen peitschte stark auf das Deck des Handelsschiffes.Das Blut wurde fortgeschwemmt und im Dunst sah man einige der Besatzungsmitglieder die teilweise verstümmelten Leichen über Bord werfen.Während sie das taten sangen sie ein altes Seemanslied, welches von ruhmreichten Schlachten und dem Tod handelte.

Hymir lag erschöpft neben Kelch'Ar und schaute ihr in die schlitzigen Pupillen und sie tat es ihm gleich.


melden

Mym - Fantasy RPG

14.10.2011 um 21:09
Haviir kümmerte sich unterdessen weiter um die kleine Welpin, er hatte einige der Früchte zu einem feinen Brei verarbeitet und sie damit gefüttert, nun schlief die kleine in ein Tuch gewickelt tief und fest und Haviir kümmerte sich bereits wieder um die restlichen Dinge, die als die Piraten angegriffen hatten stehen gelassen wurden.
Während er dies Tat dachte er über einen Namen für die kleine nach. "Feana?....Nein...Ayla?" Haviir schüttelte den Kopf E'eana.... dieser Name bedeutete grob übersetzt "Hoffnung".
Haviir beendete seine arbeit, nahm die tief schlummernde E'eana auf den Arm. und ging mit 2 kleinen mit Fruchtmus gefüllten Behältern wieder nach unten in den Lagerraum wo er sich in seinen Schlafsack legte und die kleine Wölfin neben sich.

Er schaute der kleinen noch etwas dabei zu wie sie schlummerte ehe er selbst ebenfalls einnickte.
_____
Kelch'Ar lag noch einen moment neben ihren Artgenossen, stand dann jedoch wieder auf zog sich an,
"Ich muss wieder an Deck, meine Männer werden sich schon fragen wo ich bin..." Nachdem sie sich fertig angezogen hatte sah sie ihrem Artgenossen nocheinmal tief in die Augen ehe sie sich wieder von ihm löste und zur Tür hinüber ging. "Du solltest das auch tun, aber erst einige Zeit nach mir....."
Mit diesen Worten warf sie die Tür hinter sich zu.
_____
Ra'shiin hatte währenddessen das Steuer des Schiffes übernommen und versuchte gegen den Sturm anzukommen, er brüllte den anderen Matrosen jede Menge Befehle entgegen wobei ein großteil im Wind verloren gingen.
Schließlich tauchte Kelch'Ar wieder an Bord auf, wobei im, als sie das Steuer übernahm etwas auffiel das wie eine Bisswunde aussah.
Soso..scheint so als wäre die Echse wieder auf den Beinen....


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 00:15
Haviir kam schlagartig wieder zu sich und schaute neben sich auf E'eana, die - so war er überrascht - lauthals jaulte, Haviir fuhr sich kurz über das Gesicht, es kam ihm vor als sein er gerade erst eingeschlafen. Schließlich stand er auf und nahm die kleine wieder in die Arme, "Was ist los, hm?" Hunger konnte sie nicht haben da war sich Haviir relativ sicher und dem Geruch nach hatte sie auch nichts hinterlassen.

Langsam schaukelte er E'eana in seinen armen hin und her mit dem versuch sie zu beruhigen.
Es dauerte eine weile aber schließlich hatte sich die kleine wieder beruhigt und sich an Haviirs immernoch Bundgefärbtes Fell gekuschelt.

Haviir fühlte sich wieder wie damals mit Thor'al und Elora.
Haviir lies sich wieder auf seinem Schlafsack nieder und beobachtete die kleine weiter dabei wie sich vor sich hin schlummerte.

Haviir war sehr gespannt was die anderen zum zuwachs sagen würden wenn sie ihn sahen.


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 00:30
Hymir dachte noch eine Weile über das nach, was grade geschehen war.Er fasste sich an seinen Hals und streichte über die Bissstelle.Er lächelte in sich hinein, es war das erste Mal mit..einer Echse.Dann verließ auch er den Raum und schaute sich auf dem Deck um.Einige Besatzungsmitglieder waren grade dabei, das restliche Blut aufzuwischen.

Alles in einem hatte das Boot samt Besatzung die ganze Geschichte gut verkraftet.Einige wenige, wie etwa der erste Steuermann erging es weniger gut.Ihre Leichen würden sicherlich grade von Haien angeknabbert.Hymir dachte an die Worte desersten Steuermannes.....werfe ich euch den Haien zum Fraß vor.....Hymir grinste in sich hinein, als er darüber nachdachte.Seitdem die Gefährten tapfer das Schiff und ihr Leben verteidigt hatten, waren sie sicherlich ab dem Moment fester Bestandteil der Mannschaft.

Dann zog Hymir es vor, sich unter Deck etwas auszuruhen.Unten angekommen entdeckte er Haviir samt einem kleinen Welpen an seiner Seite.Haviir blickte Hymir mit großen Augen an und wollte grade etwas sagen, da sprach Hymir schon:"Was zum...?Woher kommt dieser kleine Wurm?"Dann näherte er sich diesem kleinen Wesen, betrachtete es und dann Haviir und meinte:"Irgendwie sieht sie so aus wie du.Wir werden sie schon in Sicherheit bringen mein Freund, sicher sind wir bald da."Dann strich Hymir ihr über den Kopf und lächelte.Er fügte noch hinzu:"Dort wo Leute sterben so wie heute hier auf diesem Schiff und dann dies kleine Symbol für neues Leben in Form dieses Kindes..Haviir das hilft mir dies Leben mit allen Gefahren zu meistern."


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 00:55
Haviir musste an die junge Mutter der kleinen nachdenken, bei Hymirs letztem Satz, was er auch Hymir erzählte. "Ich habe die kleine auf dem Piratenschiff gefunden als ich es nach brauchbaren durchsucht habe...die Mutter hat es leider nicht geschafft, sie war vielleicht gerademal 17." Haviir machte eine kurze Pause und sah dabei zu wie E'eana nach einem Büschel Fell von Haviir griff,
"Ich kann nur vermuten warum sie an Bord war...aber das wahrscheinlichste ist das ein anderes Handelsschiff ein Opfer der Piraten war und die junge Wölfin ein Teil ihrer Beute."

Haviir dachte kurz darüber nach ob ihm ein Wolfsmensch unter den Piraten aufgefallen war und tatsächlich konnte er sich an zumindest einen erinnern, wieder sah er auf die kleine und strich ihr durchs flauschige Fell. "Du bist nicht die Tochter von einem dieser Monster oder?"
Dann sah er zu Hymir "Sag...moment mal...", er schaute sich den Hals der Echse genauer an, "willst du mir vielleicht etwas sagen?" Er sah das grinsen im Gesicht der Echse.
_____
Auch Ra'shiin kam nun unter Deck und sah ebenfalls das kleine Mädchen, schenkte ihr aber keine weitere beachtung, es war die Sache des Wolfsmenschen, er wollte sich in seine Entscheidungen nicht einmischen, allerdings wanderten seine Blicke immer wieder zu Hymir und er glaubte auch das dieser sich dessen bewusst war.


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 12:28
Kelch'Ar hatte ihr Schiff sicher durch den kleinen aber dennoch kraftvollen Sturm manövriert und die See begann sich zu beruhigen, hinter dem Schiff zuckte und donnerte es immer wieder mal.
Kelch'Ar sah auf das Deck unter ihr, wo sich ihre Leute gerade darum kümmerten das restliche Blut zu entfernen, von einem ihrer Matrosen lies sie sich nocheinmal sagen wen wie alles verloren hatten.
4 Mann waren Tot - einer davon ihr erster Steuermann, 10 verletzt. Die Echsenfrau lies einen seufzer hören. Ohne Hymir und seine Gefährten sowie der Galeere der Bettvorleger wären sie vermutlich nicht so davon gekommen.
"Hymir... während sie den Kurs des Schiffes auf der Karte überprüfte musste sie wieder an Hymir denken und was in ihrer Kajüte passiert war, sowohl vor als auch nach ihrem erwachen.
Was hatte Hymir getan? Sie hatte gespürt wie etwas oder jemand sie von ihrem Körper wegzog, es war schwer zu beschreiben und im nächsten moment öffnete sie ihre Augen nur um Hymir am Boden liegen zu sehen.
Dann bemerkte sie wie ein Matrose neben ihr auf ihren Hals starrte. "Ist etwas Matrose?!" fragte sie in ihrer üblichen rauen Art. "Ähm ...nein Käpt'n...." der Matrose vermiet sofort jeden weiteren blick auf ihren Hals.


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 22:16
"willst du mir vielleicht etwas sagen?"

..Hymir träumte vor sich hin, in ihm wirkten noch diese Energie, die er bis vor kurzem in sich hatte.Sein inneres Feuer schien noch lange vor sich hin zu brennen.Dann meinte Hymir zu Haviir:"...nun an diesem Tag, heute, habe ich meinen Schwur gegenüber Kelch'Ar abgelegt.Wir waren intensiv zusammen, unsere Seelen sind nun eins.Ich werde..hoffentlich in naher Zukunft bei ihr sein, sollte ich durchkommen.Das Blut, was wir tauschten war ein versprechen."

Hymir warf noch einen Blick auf E'eana, dann seufzte er in sich hinein.."Und du Haviir hast wohl auch eine Aufgabe in Form dieses Kindes."

Hymir?..ja Kelch'Ar?...hast du den Blutmond gesehen als wir eins waren?..ja, ich hab ihn gesehen und ich sah deine Silhouette..ganz schwarz war diese...lasse dein inneres Feuer nie verlöschen...nein es wird weiterbrennen und...

Hymir machte die Augen wieder auf und holte dann seine Karten und die Flasche Whiskey aus Veloris.Nachdem er sie geöffnet hatte nahm er einen großen Schluck.Das Wässerchen lag gut im Magen und erfüllte mit neuer Wärme.Dann bot er auch Haviir etwas davon an.Hymir merkte noch an, dass er hoffe, bald auf der Insel zu sein und das die Aufgabe, den Kontinent Mym vor dem Fluch zu schützen oberste Priorität hatte.Bei all den Vorgängen auf diesem Schiff rückte die eigentliche Aufgabe immer mehr in den Hintergrund.

______________________

"Ähm ...nein Käpt'n...."..daraufhin erwiderte Kelch'Ar:"Gut, also dann wieder an die Arbeit Matrose, wir werden bald das Festland erreichen!" Sie dachte noch kurz an Hymir und an die Gedanken, die sie aus ihm herauslesen konnte, verdrängte dann aber das Bild und besann auf ihre Aufgabe als Kapitän, jedoch rief sie nochmal ihren Matrosen zurück und sagte:"Ach, bevor ich es vergesse, heute Abend feiern wir zusammen.Holt den Rum, die gute Sorte und sorgt dafür, dass wir was zu Essen auf den Tisch haben, wieder mal haben wir erfolgreich Widerstand geleistet!"


melden

Mym - Fantasy RPG

15.10.2011 um 22:37
Haviir nahm gerade einen schluck des Whiskey's, er war zwar kein Freund von Alkohol aber nachdem was in den letzten Stunden passiert war konnte er einen schluck gut gebrauchen.
"Hey Haviir!" kam es von oben und das geschrien wurde missfiel E'eana offenbar sehr da sie sich unruhig in Haviirs Armen begann zu wälzen.
"Sssssch....ist ja schon gut." wandte sich der Wolfsmensch an die kleine als es von oben weiter kam. "Dein Können in der Küche wird gebraucht!"
Haviir seufzte und sah kurz zu Hymir "Wärst du so freundlich auf die kleine aufzupassen?"
Haviir lies der Echse gar keine Zeit zu antworten sondern hielt diesem das kleine Wesen hin, an der Treppe drehte er sich nocheinmal zu ihm um. "Wenn sie Hunger bekommen sollte, dort liegen zwei Becher mit Fruchtmus."
er deutete auf die zwei behälter neben seinem Schlafsack.
In der Kombüse angekommen machte er sich daran etwas neues aus den vorhandenen Zutaten zu zaubern, was alles andere als einfach war.
Er hielt sich wieder die Stirn, die Kopfschmerzen waren zurück.
____

Ra'shiin beobachtete derweil Hymir wie er die Welpin auf seinen Armen hielt, er überlegte wo man dieses Kind lassen könne, er erinnerte sich an ein Waisenhaus in der Hauptstadt Fjalarr's
vielleicht würden sie sich dem Kind zumindest für eine Zeit annehmen.
Es verging eine weile, dann wandte sich der Schneeleopard seinem Auge zu, der Verband störte ihn. Als der Verband ab war versuchte er das Auge zu öffnen was ihm auch nach mehreren anläufen gelang, was er sah gefiel ihm jedoch ganz und garnicht er sah nämlich nichts auf dem linken Auge.
Wütend stieß er ein kleines Fass zu Boden was dazu führte das die kleine Wölfin wach wurde.


melden

Mym - Fantasy RPG

16.10.2011 um 01:18
E'eana wachte auf und Hymir gab sich alle Mühe die Welpin wieder zu beruhigen.Sie griff nach der Echse und kniff ihm in die Nase, woraufhin Hymir niesen musste, offenbar hatte das einen aufhellenden Effekt auf die Kleine, offenbar fand sie das sehr lustig.

Hymir flüsterte dem Kind zu:"Was machen wir nur mit dir?" Dann wandte er sich Ra'Shiin zu und sprach weiter:"Ob es für sie eine Zukunft geben wird auf der großen Insel?" Hymir sah zwar, dass Ra'shiin stark verletzt war, aber er sprach es nicht an, er wusste um den Stolz des Schneeleoparden, es entsprach auch Hymirs Mentalität.Ab und zu hasste er es sich so zu verhalten und auch sein Lehrmeister sagte oft zu ihm, es wäre falscher Stolz, aber der Krieger in Hymir hatte stets die Oberhand und die gebot ihm, keinerlei Schwäche zu zeigen.

Haviir war eine ganze Weile weg, da fing die Welpin an zu schreien.Hymir gab ihr etwas von dem Fruchtmus, welches Haviir hergestellt hatte.Es half und sie beruhigte sich augenblicklich.

------------

Währenddessen waren die Vorbereitungen für das Fest im vollen Gange.Mit der Dunkelheit kam auch die entsprechend ausgelassene Stimmung.Notdürftig aufgestellte Tische boten Sitzgelegenheiten und einige Feuerspucker wärmten sich bereits auf.Ein Seemann spielte auf der Ziehharmonika einige Seemannslieder und der Rumgeruch lag bereits schwer in der Luft.Kapitän Kelch'Ar hatte guten Rum und einige spezielle Nahrungsmittel zur Verfügung gestellt.


melden

Mym - Fantasy RPG

16.10.2011 um 01:49
"Ob es für sie eine Zukunft geben wird auf der großen Insel?" er dachte darüber nach, Ra'shiin richtete sich nun auf und ging zu Hymir und der kleinen hinüber, er zögerte und strich der kleinen dann durchs Fell -
es war unglaublich weich. Ra'shiin vergaß den ärger um sein erblindetes Auge und streichelte die kleine weiter. Dann wandte er sich schließlich der Echse zu, "Ich glaube nicht, ich meine ich würde es ihr wünschen aber ich denke die kleine wäre bei ihrem Volk besser aufgehoben. Das einzige das gehen sollte ist, solange", er machte eine kurze Pause, "wir auf Mission sind sollte Sie aber in einem Waisenhaus in der Stadt unterkommen können." Er sah der Echse mit seinem verbliebenen Auge ernst ins Gesicht "Wir nehmen niemanden der nicht zu unserem Volk gehört auf, selbst Kinder." er fuhr der kleinen nocheinmal durchs Fell, dann richtete er sich wieder auf und beschloss an Deck zu gehen.
"Du wirst sehen mein Volk ist bei einigem recht eigen...." warf er noch hinter her während er die Treppe hinauf ging, den letzten Satz sprach er mit einem bitteren Unterton als er an Saavo denken musste.
An Deck waren die Feuerspucker dabei sich aufzuwäremen wobei der Erste überrascht war Feuerspucker anzutreffen unter den Matrosen.
_____
Haviir hatte derweil seine arbeiten am Essen beendet und stellte es auf die Tische, zusammen mit den Sachen die Kelch'ar aus ihren privaten Vorräte zur Verfügung stellte. Er war überrascht über die großzügigkeit der Echsenfrau und fragte sich innerlich ob Hymir etwas damit zu tun hatte. Er wusste das sich beide verändert hatten, Haymir hatte es ihm ja erzählt doch auch beim Kapitän sah er eine gewisse veränderung, auch wenn sich Kelch'Ar größte mühe gab dies zu verbergen, bei ihren Matrosen schien dies ja zu klappen, bei dem Wolfsmenschen jedoch nicht.
Nachdem alles auf seinem Platz war rief er die Crew zu Tisch, zu Hymir ging er wieder hinunter um ihn darüber zu Informieren. "Lass die kleine hier unten, es wird sicherlich laut da oben werden." wandte er sich an die Echse.


melden
Anzeige
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mym - Fantasy RPG

16.10.2011 um 12:28
Wieder war Manisha wieder oben .
sie wollte wissen ,was sonst hier los sit .


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden