weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 18:52
@Theosoph
Du kannst also keine alternative Deutung vorlegen? Doll.
Jesus sprach auch nicht immer in Gleichnissen, an dieser Stelle zum Beispiel nicht. Falls du anderer Meinung bist, leg was vor oder hör auf zu pöbeln.


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:02
Lies doch was ich schreibe!!! Beitrag von Theosoph, Seite 118
Schleierbauer schrieb:Du kannst also keine alternative Deutung vorlegen?
Das Gegentei davon sagte ich.
Schleierbauer schrieb:Jesus sprach auch nicht immer in Gleichnissen, an dieser Stelle zum Beispiel nicht.
Wie ich in den o.g. Link schrieb:

Zitat:

1. Zeige mir ein Zitat wo Jesus WÖRTLICH sagt, dass nur das was er lehrt der richtige Glaube ist und damit indirekt alle andere Glaubensysteme der Lüge bezichtigt.

Ein Zitat wie:

"Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6)"

sagt dies NICHT WÖRTLICH aus. Wo steht da das Wort LEHRE? WO DENN???? Fakt ist: Die Kirche DEUTET es so, als wenn damit gemeint wäre, nur diese Lehre wäre richtig!

Zitat Ende.
Schleierbauer schrieb:Falls du anderer Meinung bist, leg was vor oder hör auf zu pöbeln.
Ich bin anderer Meinung, weil Du doch sagst, in dem Zitat steht, dass nur seine Lehre die wahre Lehre ist, ABER DAS STEHT NICHT IM DEM ZITAT.

Alles was da steht ist:

Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6)

Er ist der Weg, OK ES GIBT VIELE WEGE, er ist die WAHREHEIT, Ja mag sein, nur er sagt nicht NUR ICH BIN DER WEG oder NUR ICH BIN DIE WARHEIT oder das Leben.

Und wenn Du tatsächlich meinst, dass auch der 2. Satz: "Niemand kommt zum Vater denn durch mich" KEIN GLEICHNIS IST, dann kann ich Dir auch nicht helfen, denn WÖRTLICH ausgelegt, ist es absolut SCHWACHSINNIG.

Zudem sagte ich doch, dass ich die Alternative Auslegung nicht mit einem pöbelden Dogmatiker wie Dir diskutiere!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:05
Theosoph schrieb:Das Gegentei davon sagte ich.
Dass du das sagtest, ist mir klar. Aber es kam mal wieder.... nichts. Woraus ich dann schloss, dass du es doch nicht kannst.
Theosoph schrieb:Und wenn Du tatsächlich meinst, dass auch der 2. Satz: "Niemand kommt zum Vater denn durch mich" KEIN GLEICHNIS IST, dann kann ich Dir auch nicht helfen, denn WÖRTLICH ausgelegt, ist es absolut SCHWACHSINNIG.
Wieso ist das schwachsinnig?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:08
@Schleierbauer

Meine Güte, eine wörtliche Auslegung ist mindestens deshalb Wikipedia: Vater und deshalb https://de.wiktionary.org/wiki/durch schwachsinnig.

Was Du oder die Kirche daraus machen wollen oder wie sie es AUSLEGEN, ist mir klar, aber tut bitte nicht so, als wäre das was ihr da rein INTEPRETIERT auch das, was WÖRTLICH drin steht!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:09
@Theosoph
Meine Güte, du verstehst nicht einmal ansatzweise, was Jesus sagen wollte und willst hier trotzdem mit den Großen spielen?
Entweder du bringst jetzt hier ne alternative und bessere Deutung oder du gibst zu, dass du keine hast. Aber ist mal wieder n gutes Beispiel dafür, was die Theosophie intellektuell so zu bieten hat :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:17
Schleierbauer schrieb:Meine Güte, du verstehst nicht einmal ansatzweise, was Jesus sagen wollte und willst hier trotzdem mit den Großen spielen?
Du verstehst ganz offenschtlich nicht (s. hier), dass Jesus in Gleichnissen gesprochen hat und zwar auch in Johannes 14,6, indem Du mir weiß machen willst, man müsse das wörtlich verstehen, was wie gesagt mindestens in Teilen schwachsinnig ist, deshalb GLEICHNIS und deshalb Interpretation.
Schleierbauer schrieb:Entweder du bringst jetzt hier ne alternative und bessere Deutung oder du gibst zu, dass du keine hast. Aber ist mal wieder n gutes Beispiel dafür, was die Theosophie intellektuell so zu bieten ha
Klar, ich springe, wenn Du pfeist, das träumst Du doch nur und eine "BESSSERE Deutung", ne is klar, worauf das hinausläuft bei einem solchen Dogmatiker wie Dir, dass ahne ich bereits, NEIN, Danke.

Zeige Du doch erstmal, dass Jesus sagte, nur er sei die Wahrheit und nur er lehre den wahren Glauben und nur er sei die Erlösung wie Du behauptest!

DAS wäre mal einen Anfang DEINE Beauptungen zu untermauern, aber wir wie sehen, kannst Du das einfach nicht, weil es eben nur eine "falsche wörtliche" KIRCHENAUSLEGUNG des Zitats ist, indem sie das "NUR" einfach mal hinzudichtet und damit alle anderen Glaubenssystem indirekt der Lüge bezichtigt!

Das sagte er:

"Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6)"

Nichts zu sehen von "NUR ER WÄRE DIE WAHRHEIT" Es gibt viele Wege die wahrhaftigf sind! Auch die Kirche sollte das im 21. Jh. mal langsam kapieren! aber Immerhin verbrennt sie zumindest die "Ketzer" nicht mehr.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:23
Theosoph schrieb: dass Jesus in Gleichnissen gesprochen hat und zwar auch in Johannes 14,6, indem Du mir weiß machen willst, man müsse das wörtlich verstehen, was wie gesagt mindestens in Teilen schwachsinnig ist, deshalb GLEICHNIS und deshalb Interpretation.
Dass es schachsinnig ist und nur als Gleichnis verstanden werden kann müsstest du nachweisen.
1. dass es schachsinnig ist und 2. dass es als Gleichnis anders und besser zu verstehen ist.
Theosoph schrieb:Zeige Du doch erstmal, dass Jesus sagte, nur er sei die Wahrheit und nur er lehre den wahren Glauben und nur er sei die Erlösung wie Du behauptest!
Schon mehrfach gemacht mit dem oben genannten Zitat, das du einfach nicht verstehen willst.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:26
Schleierbauer schrieb:Dass es schachsinnig ist und nur als Gleichnis verstanden werden kann müsstest du nachweisen.
1. dass es schachsinnig ist und 2. dass es als Gleichnis anders und besser zu verstehen ist.
Habe ich doch gerade gemacht! Was ist los mit Dir, siehe Beitrag von Theosoph, Seite 120 und die ganzen Postings auf dieser Seite von Mir!!!
Schleierbauer schrieb:Schon mehrfach gemacht mit dem oben genannten Zitat, das du einfach nicht verstehen willst.
Sicher nicht, wo denn? Dann erkläre doch mal DEINE AUSSAGE anhand des Zitats.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:26
@Theosoph
Jesus und die Annahme Jesu und damit auch seiner Lehre ist der einzige Weg zum Vater. Steht doch da :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:32
Schleierbauer schrieb:Jesus und die Annahme Jesu und damit auch seiner Lehre ist der einzige Weg zum Vater. Steht doch da
Das ZITAT lautet:

    "Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6)


Der erste Satz kann wörtlich verstanden werden. Und darin sagt Jesus eben NICHT, dass NUR ER die Wahrheit etc. lehrt.

Den zweiten Satz sollte man als Gleichnis verstehen. Wenn Du ihn wörtlich verstehen willst, dann sage ich Dir: Ich habe aber einen anderen Vater als Du, demnach auch einen anderen Weg.

Wenn Du ihn als Allegorie verstehst sage ich Dir: Recht so, aber meine Auslegung ist sicher nicht die sonderbare Kirchenauslegung, die damit rechtfertigen will, dass nur die Kirche oder das kirchliche Christentum den wahren Glauben lehrt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:34
Ich habe aber einen anderen Vater als Du, demnach auch einen anderen Weg.
DAS ist dein Gegenargument?
Triple-facepalm
Theosoph schrieb:Recht so, aber meine Auslegung ist sicher nicht die sonderbare Kirchenauslegung, die damit rechtfertigen will, dass nur die Kirche oder das kirchliche Christentum den wahren Glauben lehrt.
Habe ich das gesagt? Habe ich das irgendwo geschrieben? Es ging darum, dass Jesus nicht, wie von dir behauptet, tolerant gegenüber anderen Lehren war.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:37
@Schleierbauer

Das war mein Gegenargument und hier und hier und hier habe ich es nachvollzoehbar erklärt und alles was Dir einfällt ist ein beleidigendes Bild.

Ich sage es ja, mit Dogmatikern wie Dir kann man nicht diskutieren!
Schleierbauer schrieb:Es ging darum, dass Jesus nicht, wie von dir behauptet, tolerant gegenüber anderen Lehren war.
Und nicht Jesus, sondern die Kirche mir Ihrer Auslegung oder Du, was ja einerlei scheint, willst du auch das Leugnen?

Auch das ein typisches Verhalten von Dir. Ich würde moich schämen!

Und wer so "sachlich" wie Du hier auf fundierte Ausführungen reagiert, der diskreditiert sich doch nur selbst, und zeigt seine unfähigkeit, seine sonderbare Sichtweise zu untermauen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:39
Theosoph schrieb:Nicht Jesus, sondern die Kirche mir Ihrer Auslegung oder Du, was ja einerlei scheint, willst du auch das Leugnen?
Wieso leugnen? Wer hier beknackte Behauptungen aufstellt, sollte nicht so forsch nachfragen.
Willst du leugnen, dass du völlig ahnungslos bist, was die Bibel angeht?
Willst du leugnen, dass du dich mal wieder völlig vergaloppiert hast?
Willst du leugnen, dass du entgegen deiner eigenen Beteuerungen keine alternative Deutung hast?
Theosoph schrieb: fundierte Ausführungen reagiert
Triple-facepalm


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:41
@Schleierbauer

Lies das: Beitrag von Theosoph, Seite 120 Mehr muss man zu Dir un Deinen Auslassungen nicht mehr sagen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:43
@Theosoph
Dass du behauptest, du hättest etwas erklärt, ist ja ne dolle Taktik.
Absolut jeder kann hier nachlesen, dass von dir außer Gepöbel und Behauptungen absolut nichts kommt.
Weder der Beleg dafür, dass das ein Gleichnis sein muss, noch dafür, dass es dann eine total dolle Interpretation geben könnte.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:44
@Schleierbauer

Jeder kann hier Beitrag von Theosoph, Seite 120 sehr gut nachvollziehen, dass manchen Kirchenanhänger nichts heilig ist, wenn es darum geht ihre intoleranten und unlogischen Dogmen zu verteidigen!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 19:45
@Theosoph
Dann bring doch endlich ne verdammte alternative Deutung oder hör auf hier rumzulamentieren.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:03
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Dann bring doch endlich ne verdammte alternative Deutung oder hör auf hier rumzulamentieren.
Wie so oft wenig christlich, wie gesagt, würde ich mich an Deiner Stelle schämen für ein solch unsägliches Verhalten! Und ich lamentiere nicht, ich bin leider gezwungen Dir deutlich Deine unfaire Dialektik aufzuzeigen!

Die Theosophische Sichtweise dieses Zitats ist bei weitem nicht so intolerant wie die kirchliche bzw. Deine hinsichtlich Johannes 14,6.

Und auch bei weitem nicht so unlogisch, wie bspw. das Kichendogma der Erbsünde. Worüber lange nicht mehr ausführlich gesprochen wurde ist bspw. auch das unlogische Kichendogma des Sühneopfers etc. pp.

Es gäbe einen weiten Spielraum diese Unvernunft, für Die Du hier ja ein gutes Bsp. abgibst, zu diskutieren, aber hier geht vornehmlich um die Theosophie nach Madame Blavatsky.

Die theosophische Auslegung ist relativ einfach, denn obwohl Jesus auch in der Theosophie eine reale heilige Person der Menschheitsgeschichte ist - jedoch nicht das was die Kirche mittels "Auslegung" aus ihm gemacht hat - so kann man Jesus (genauer das "mich") selbst, bspw. in Johannes 14,6, als das höhere geistige Prinzip im Menschen verstehen.

Niemand kommt zum Vater (Himmlicher Mensch, "Gott" etc.) als durch mich (Mich hier einfach gesagt die "Seele"), d. h. nur das höhere Prinzip in jedem Menschen kann diesen Menschen dazu verhelfen, nach dem irdischen Tod auf eine gestigie Ebene überzugehen und das geschieht durch Vereinigung mit dem höheren Prinzip, sofern der Mensch überwiegend tugendhaft gelebt hat!

Auch andere Stellen der Lehre Jesu lassen sich so lesen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:04
Theosoph schrieb:Auch andere Stellen der Lehre Jesu lassen sich so lesen.
Dass sich einiges so lesen lässt, glaube ich dir gerne.
Kleines Geheimnis: Das ist totaler Schwachsinn, was du aus dem armen Kerl machst und der kann sich nichtmal wehren :(


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:07
@Schleierbauer

Es ist eine Auslegung eines Gleichnisses! Du verstehst ja Vater wörtlich an dieser Stelle, wie gesagt, macht es keinen Sinn mit Kirchen-Dogmatikern wie Dir zu sprechen.
Schleierbauer schrieb:Kleines Geheimnis: Das ist totaler Schwachsinn, was du aus dem armen Kerl machst und der kann sich nichtmal wehren
Das fällt doch nur auf Deine Sichtweise zurück.

Und das Du Respekt gegenüber anderen Glaubenssystemen hast, hätte ich bei Deiner unsäglichen und unchristlichen Art auch nicht erwartet.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden