weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:08
Theosoph schrieb:Es ist ein Gleichnis!
Das ist eine Behauptung. Belege dafür bist du mal wieder schuldig geblieben. Aber das kennt man euch Theosophen ja nicht anders ;)
Theosoph schrieb:Und das Du Respekt gegenüber anderen Glaubenssystemen hast, hätte ich bei Deiner unsäglichen und unchristlichen Art auch nicht erwartet.
Sagt der, dessen einzige Tätigkeit in diesem Forum ist, gegen jeden anderen Glauben zu hetzen :D


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:08
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Dann bring doch endlich ne verdammte alternative Deutung oder hör auf hier rumzulamentieren.
Das gestaltet sich recht schwierig, weil wir es hier nicht mit Theosophie, wie behauptet,
sondern mit Atheismus zu tun haben.

Hier wird sich also mit fremden Federn geschmückt.

Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos „ohne Gott“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott und keinerlei Götter gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn werden bisweilen auch andere Abgrenzungen von einem Glauben an Gott gezählt, beispielsweise Ansichten, dass zur Existenz eines Gottes und von Göttern allgemein nichts gewusst werden kann (Agnostizismus).
Wikipedia-Atheismus


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:11
@Schleierbauer
@Idu

Es ist eine Theosophische Auslegung von Johannes 14,6 nicht mehr und nicht weniger, siehe hier Beitrag von Theosoph, Seite 120 und wie ich finde eine sehr schöne Alternative zur so intoleranten und unvernünftigen Kirchensicht, die ja gerne glaubt, nur sie würde allein den einzig wahren Glauben lehren. Hybris, mehr nicht und dem Himmel sei dank seit geraumer Zeit auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit.

Breitet hier von mir aus weiter gewissenlos euren Hass und eure Lügen gegenüber der Theosophie aus, wenn ihr wirklich nichts Besseres zu tun habt, ich gehe jetzt Klavier spielen!


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:11
@Theosoph

Ja das scheint mir auch vernünftiger


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 20:39
@Theosoph
Ich hab keine wissenschaftliche Reputation für meine Aussagen eingeworben, du hast also gelogen.
Bist halt in deine eigene Grube gefallen.
Nimm dir beim nächsten Mal ein Buch mit, dann wirds dir da unten nicht so langweilig. :D
Ich geh mal davon aus, dass du nicht das letzte Mal da unten bist.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 22:16
@jimmybondy
Cayce ist hierzulande wohl eher nicht so bekannt wie Blavatsky. Aber wie auch immer, ist er ja definitiv von der Theosophie beeinflusst worden, womit Du Dein Beispiel dir schon selber rausgesucht hast, prima!
Also er ist schon sehr sehr bekannt. In Amerika noch mehr. Er wurde nicht umsonst der schlafende Prophet genannt. Ab einem bestimmten Datum haben aber gottseidank seine Vorhersagen nicht mehr eingetroffen. Deswegen wurde er mMn eben unbekannter sag ich mal. Man sagt ja, dass er nur den wahrscheinlichsten Zukunftswirbel gesehen hat und wir sind jetzt auf einen unwahrscheinlicheren Entwicklungsweg gekommen ohne die Kataklysmen also Zerstörungen und Naturkatastrophen.

Dass er von der Theosophie beeinflußt wurde, ist nicht bewiesen und auch nicht glaubhaft.
Er sagt ja, dass es in Atlantis diese zwei Fraktionen gegeben hat. Die Söhne des Gesetzes des Einen und die Söhne des Belial und deswegen kommt auch diese genau gleiche Ideologie.

Das halte ich Blavatsky und ihr Dzyan bzw. ihre Meister, die ihr die Dinge erzählt haben eher davon beeinflußt. Und zudem muss das auch nicht stimmen, was sie sagt und was Cayce sagt.
Olav Hammer wrote that many of Cayce's readings discussed race and skin color and that the explanation for this is that Cayce was not a racist but was influenced by the occult ideas of Madame Blavatsky.
Cayces Thesen beziehen wohl die theosophischen Lehren der spirituellen Evolution mit ein.
Sie schreiben es ja dazu, dass sie es nicht wissen.
Er hatte das ja angeblich direkt aus der Akashachronik gelesen , insofern hätte er nichts gechannelt und auch nirgendwo abgeschrieben. Die Genauigkeit vieler seiner Vorhersagen ist schon erstaunlich. Da kommt fast niemand heran.

Dass bei einer Wahrheit, sofern sie denn existiert, auch unabhängige Quellen dasselbe sagen müssten, wäre klar.
Findet man aber leider wenig in der Esoterik. z.B. die Zeitdaten von Lemuria und Atlantis weichen dort immer sehr stark ab, soweit ich das bei vielen gechannelten Dingen gelesen habe. Sie sind nur insofern gleich wenn sie sich auf dieselbe Quelle beziehen mMn.

Ich muss aber sagen, dass ich an die Wurzelrassetheorie nicht glaube und auch nicht glaubwürdig finde. Aber an so eine Evolution die dort beschrieben ist, vielleicht eher. Dass sie manchmal sehr stark beschleunigt verläuft und dann wieder fast stehen bleibt. Ich denke, dass jeder die Möglichkeit hat sich maximal zu entwickeln. Die Blavatskyevolution würde mMn auch z.B. Bardon widersprechen, wenn es sowas wie eine schnelle Entwicklung nicht geben kann, wie Theosoph sagt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 22:17
@Schleierbauer

Ich dachte du bist der Christ hier :). Oder bist du Atheist?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 22:29
@Theosoph

Beitrag von Theosoph, Seite 114

Danke für die ausführliche Antwort :).

Da würde ich dir größtenteils zustimmen. Ich würde aber trotzdem sagen, dass eine große Anzahl von Menschen sozusagen Sex mit Liebe hat ohne vom Besitzdenken in Anspruch genommen zu werden. Das ist aber nur meine Meinung. Das Sex oft negativ ist da würde ich dir wieder zustimmen.

Wenn man Sex vorsichtig begeht dann kann mMn auch Sex teil der weißen Magie sein, weil man dann, Liebe und Freude empfindet und danach denke ich altruistischer ist als vorher.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 22:35
@walter_pfeffer
Was soll die Frage?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

26.05.2014 um 23:43
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Was soll die Frage?
Reine Interesse :). Ich habe da keine Hintergedanken, wenn du das meinst. Ich werde dich deswegen nicht aufziehen, keine Angst :).


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:30
@walter_pfeffer
Ich bin Christ.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:38
@emanon
emanon schrieb:Ich hab keine wissenschaftliche Reputation für meine Aussagen eingeworben, du hast also gelogen.
Glaubst Du, weil Du ja, wie wir gesehen haben, Wissen und Meinung/Glaube nicht unterscheiden kannst, was ja für sich selbst spricht, siehe hier.
Bist halt in deine eigene Grube gefallen. Nimm dir beim nächsten Mal ein Buch mit, dann wirds dir da unten nicht so langweilig. Ich geh mal davon aus, dass du nicht das letzte Mal da unten bist.
Wie gesagt zieht die ausgelutschte Masche, mir das vorzuwerfen, was auf Dich zutrifft, bei mir nicht.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:41
@Idu
Idu schrieb:Das gestaltet sich recht schwierig, weil wir es hier nicht mit Theosophie, wie behauptet,
sondern mit Atheismus zu tun haben.
Dir ist an anderer Stelle bereits mehrfach gesagt worden, dass nur, weil jemand nicht an Deinen Gott glaubt, er allein deshalb noch lange kein Atheist ist. Es gibt viele Götter in der Theosophie!

Was Du für ein Mensch bist, dass haben wir ja bereits festgestellt, siehe hier.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:44
@Theosoph
Stalk doch einfach einen anderen oder geh Klavier spielen.
Die Diskussion mit einem Blavatsky-Fan Boy wie dir ödet mich an. Das du zu Lügen greifen musst sagt doch schon genug aus.
Wenn man sich deine Posts so ansieht und deine Art bei jedem Adrenalinflash gleich persönlich zu werden, dann weiss man ja, inwieweit du die Theosophie vertrittst.
Es ist der Theosophie zu wünschen, dass du nicht exemplarisch für die typischen Vertreter dieser Ideologie stehst.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:50
@emanon
emanon schrieb:Stalk doch einfach einen anderen oder geh Klavier spielen.
Ich bin hier der Diskussionsleiter und Du belästigst uns hier ständig und ungebeten mit Deinen Rassimsus-Fantasien die Du für Wissenschaft ausgeben willst.

Was also das Stalking angeht: Wie gesagt zieht die ausgelutschte Masche, mir das vorzuwerfen, was auf Dich zutrifft, bei mir nicht.
emanon schrieb:Die Diskussion mit einem Blavatsky-Fan Boy wie dir ödet mich an.
Niemand hat Dich gegebten hier mitzudiskutieren und es zwingt dich auch niemand. Zumal Deine Kommentare ohnehin nicht fundiert und fernab der Realität sind und Du die Lehren Blavatskys sehr wahrscheinlich noch nicht mal kennst.
emanon schrieb:Das du zu Lügen greifen musst sagt doch schon genug aus.
Heiße Luft und keine Beweise, wie so oft bei Dir: Verleumdung.
emanon schrieb:Es ist der Theosophie zu wünschen, dass du nicht exemplarisch für die typischen Vertreter dieser Ideologie stehst.
Ideologie ist was politisches und Theosophie hat nichts mit Politik zu tun. Auch hier mangelt es Dir wieder an grundlegenden Verständnis einfacher Begriffe.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:57
@Theosoph
Hör auf mich zuzutrollen und lerne zu akzeptieren das es auch andere Meinungen zur Anthroposophie Blavatskys gibt.
Das sollte doch sogar dir möglich sein, oder gibts da manifeste Defizite. :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 08:59
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:Da würde ich dir größtenteils zustimmen. Ich würde aber trotzdem sagen, dass eine große Anzahl von Menschen sozusagen Sex mit Liebe hat ohne vom Besitzdenken in Anspruch genommen zu werden
Sicher ist das so, aber wie gesagt darf der Sinn und Zweck von Sex nicht aus den Augen verloren werden.
blueavian schrieb:Wenn man Sex vorsichtig begeht dann kann mMn auch Sex teil der weißen Magie sein, weil man dann, Liebe und Freude empfindet und danach denke ich altruistischer ist als vorher.
Jeder darf ja eine Meinung haben, nur halte ich im Sinne dieser theosophischen Lehren, welche praktische Magie ohnehin als sehr seelenschädigend ablehnt, die Verbindung von Sex und Magie, in diesem Kontext so ziemlich für das Verwerflichste was man tun kann.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 09:04
@emanon
emanon schrieb:Hör auf mich zuzutrollen...
Ich bin hier der Diskussionsleiter und Du belästigst uns hier ständig und ungebeten mit Deinen Rassimsus-Fantasien die Du für Wissenschaft ausgeben willst.

Was also das zuzutrollen angeht: Wie gesagt zieht die ausgelutschte Masche, mir das vorzuwerfen, was auf Dich zutrifft, bei mir nicht.
emanon schrieb:...und lerne zu akzeptieren das es auch andere Meinungen zur Anthroposophie Blavatskys gibt.
Ich habe kein Problem mit anderen Meinungen, man sollte sie jedoch, sofern man keine wissenschaftlichen Belege vorbringt, nicht für Fakten, sondern eher einen Glauben oder eben Meinung/Überzeugung ausgeben/halten. Wir haben das hier ja bereits diskutiert.

Bei den Lehren Blavatskys handelt es sich nicht um Anthroposophie, sondern Theosophie. Ein wichtiger Unterschied, der den Verdacht weiter erhärtet, dass Du die Lehren Blavatskys gar nicht kennst, über die Du hier meinst, zu Felde ziehen zu müssen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 10:25
emanon schrieb:Hör auf mich zuzutrollen und lerne zu akzeptieren das es auch andere Meinungen zur Anthroposophie Blavatskys gibt.
Von wegen "schwurbeliger Unschärferelation" die du Gestern anführtest, die Anthrosophie ist ja eigentlich von Rudolf Steiner.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 10:49
@Theosoph
Ich schrieb
emanon schrieb:Sie hat einfach rassistischen Schwachsinn veröffentlicht, soweit die Fakten.
und
emanon schrieb:Das sie rassistischen Schwachsinn verzapft hat dürfte nicht ernsthaft auf Widerspruch stossen, dass ihre Rassenlehre nichts mit der Realität zu tun hat auch nicht.
Das sehe ich weiterhin so.
Ich habe mich nicht auf Blavatskys Werk in toto, ihre Lehre oder Blavatsky als Person bezogen siondern lediglich festgestellt das sie rassistischen Schwachsinn veröffentlicht bzw. Verzapft hat. Angesichts ihre kruden Rassentheorie und den unterschiedlichen Wertigkeiten, die sie dort beschreibt
(b) Hier sind die niederen Rassen, von denen noch einige Analoga übrig sind
-wie die jetzt rasch aussterbenden Astralneger und einige afrikanische und
ozeanische Stämme gemeint. „Sie waren nicht bereit“ bedeutet, daß die
karmische Entwicklung dieser Monden dieselben noch nicht geeignet
gemacht hatte, die für Inkarnation in höheren intellektuellen Rasse bestimmten
Menschenformen einzunehmen
oder
Denn es giebt, oder gab vielmehr noch vor wenigen
Jahren, Abkömmlinge dieser halbtierischen Stämme oder Rassen, sowohl von entferntem lemurischen als auch lemuro-atlantischen Ursprung. Die Welt kennt sie als Tasmanier (jetzt erloschen), Australier, Andamaneninsulaner u. s. w
oder
Die Menschheit ist offenbar geteilt in gottbeseelte Menschen und in niedere menschliche Geschöpfe. Der intellektuelle Unterschied zwischen den ârischen und andern civilisierten Völkern und solchen Wilden, wie den Südsee-Inselbewohnern, ist durch irgend welche andere Gründe nicht zu erklären. Keine Höhe der Kultur, nicht Generationen der Erziehung inmitteder Civilisation könnte Menschenrassen, wie die Buschmänner, die Veddhas von Ceylon, und einige afrikanische Stämme auf dieselbe intellektuelle Ebene bringen, wie die Ârier, die Semiten und die sogenannten Turanier. Der „heilige Funke“ fehlt in ihnen, und sie sind die einzigen niederen Rassen auf Erden, nunmehr glücklicher Weise -infolge der weisen Anordnung der Natur, dieimmer in jener Richtung arbeitet im raschen Aussterben begriffen.
aus der Geheimlehre Band II die ich gestern fälschlich, @jimmybondy hats schonungslos aufgedeckt :D , als Anthroposophie und nicht, wie es richtig hätte heissen müssen als Anthropogenesis bezeichnet hatte. Mea culpa Jimmy, mea maxima culpa.
Edit: Dem Theosophen war es auch aufgefallen, Ehre wem Ehre gebührt. :D


Das sind für mich krude Rassentheorien und wenn ich da was von niederen Rassen, höherem Intellekt und niederen menschlichen Geschöpfen lese die glücklicher Weise im Aussterben begriffen sind, dann erfüllt das durchaus den Tatbestand der rassistischen Äusserung.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Geist67 Beiträge
Anzeigen ausblenden