weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 16:51
@Idu

Das war im betreffenden Kontext nicht so ganz Ernst gemeint, war aber denk ich auch klar. :D
Es findet sich bei google nicht viel, aber ein bisschen.
Ich verlinke mal hier rauf:

http://www.hiddenhistoryhumanity.com/German/4%20Zeitspannen%20der%20alten%20Geschichte.htm
ShaktiSophia schrieb:lach - da spann ich den Bogen mal weiter und würde sagen sie ist jetzt bei ihren Aufgestiegenen Meistern - und alle diejenigen die einen Seelenteil von ihr inkarniert bekommen sind Kettenraucher - zudem wär es mir neu dass Rauchen unter die Tugenden gehört
Das rauchen wurde damals von emanzipierten Frauen ala Blavatsky populär gemacht, das war noch lange bevor Bogart und der Malboro-Mann Krebs hatten.

http://www.emma.de/artikel/praevention-rauchen-ist-sexy-emanzipiert-264232

"""Studien zeigen, dass Frauen aus anderen Gründen rauchen als Männer. Während Män­ner eher in geselliger Runde zur Zigarette greifen, rauchen Frauen eher zur Stress­bewältigung und zur Gewichtskontrolle.
Nun muss man aufpassen, rauchende Frau­en nicht zu pathologisieren. Aber klar: Frauen sind bekanntlich keine Meisterinnen darin, Konflikte auszutragen. Und Rauchen wird ganz klar eingesetzt als Beruhigungsdroge. Das ist dieser berühmte HB-Männchen-Effekt. Man regt sich furchtbar auf, kommt mit dem Konflikt nicht zurecht und muss sich beruhigen.""

In Anlehnung an den Thread würde ich nun eher HB-Frauchen-Effekt dazu sagen. Man dedenke wie fett Blavatsky ohne das rauchen gewesen wäre!

:D


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 16:57
Kayla schrieb:Astrologie hat wenigstens noch einen realistischen Bezug was man von der Theosophie nicht behaupten kann. Und was sie fallen lassen würde wäre wahrscheinlich ihr ganzes Konzept, weil sie sich damit nur lächerlich machen würde nach dem heutigen Stand des Wissens.

Und nochmal: Ich bin keine Astrologin untersuche aber das astrologische Konzept, von welchem du scheinbar noch weniger Ahnung hast wie von der von dir so eifrig verteidigten Theosophie. Denn du hast dazu noch keinen einigermaßen sachlichen Beitrag abgeliefert bisher.
Heutzutage hätte Madame natürlich noch sehr viel mehr Material vorliegen und könnte noch tiefer eintauchen. Da müsste sie nichts fallen lassen, sondern wäre natürlich viel präziser.
Ich hab auch nicht vor zur astrologischen Pseudowissenschaft beizutragen, das ist korrekt! :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:09
ich kann dazu eine Brücke schlagen astrologisch zu Atman-Buddhi-Manas als planetare Einwirkungen:

Uranus = höheres Manas
Neptun = Buddhi, Intuition
Pluto = Atma, geistiger Wille
=> das höhere Selbst
(von CH Astrologen L. + B. Huber)
:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:21
@jimmybondy
Ich hab auch nicht vor zur astrologischen Pseudowissenschaft beizutragen, das ist korrekt!

Theosophie ist leider auch nicht mehr als Pseudowissenschaft, nur das ich eben Astrologie noch nie als Wissenschaft bezeichnet habe. Da liegt der Unterschied. Ich habe riesigen Respekt vor der Wissenschaft und würde schon deshalb Astrologie nicht für eine solche halten, geschweige denn sie dafür ausgeben wollen. Ich interessiere mich lediglich für das Konzept und vor Allem für die archetypischen Bezüge. Mich deswegen hier permanent anzugreifen wirkt vom theosophischen Standpunkt aus im Übrigen ziemlich deplaziert.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:24
@ShaktiSophia
ShaktiSophia schrieb:Uranus = höheres Manas
Neptun = Buddhi, Intuition
Pluto = Atma, geistiger Wille
=> das höhere Selbst
(von CH Astrologen L. + B. Huber)
Klingt interessant, habe mich aber astrologisch in diesem Zusammenhang noch nicht damit befasst.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:28
genau das hat Madame geraten: findet die Zusammenhänge :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:33
@ShaktiSophia
ShaktiSophia schrieb:genau das hat Madame geraten: findet die Zusammenhänge
Na gut, nur das ich diese auch ohne Madames Ratschlag zu finden imstande bin, wenn ich sie denn finden will.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:48
Kayla schrieb:Theosophie ist leider auch nicht mehr als Pseudowissenschaft, nur das ich eben Astrologie noch nie als Wissenschaft bezeichnet habe. Da liegt der Unterschied. Ich habe riesigen Respekt vor der Wissenschaft und würde schon deshalb Astrologie nicht für eine solche halten, geschweige denn sie dafür ausgeben wollen. Ich interessiere mich lediglich für das Konzept und vor Allem für die archetypischen Bezüge. Mich deswegen hier permanent anzugreifen wirkt vom theosophischen Standpunkt aus im Übrigen ziemlich deplaziert.
Andere als Du bezeichnen die Astrologie eben als Pseudowissenschaft.
Ich greife Dich damit in meinem empfinden aber nicht permanent an sondern halte mein Verhalten weiterhin lediglich für defensiv und denke gar nicht daran, das nun zu verändern und etwa wehrlos auf meiner schamanischen Praxis rumtrampeln zu lassen über die Du so gut wie nicht weisst, sondern ich gebe das Aikido-mäßig alles an Dich zurück.
Ich bin kein absoluter Pazifist, ich sagte das schonmal.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 17:54
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:meiner schamanischen Praxis rumtrampeln zu lassen über die Du so gut wie nicht weisst
Da ich selbst schamanisch arbeite u.A., dürfte ich sehr wohl Ahnung haben. Also auf Grund welcher Info. denkst du das ich nichts davon weiß ? Aber lassen wir das. Könntest du mal zwischendurch sachlich über das Threadthema argumentieren ?

Solange das nicht der Fall ist, bin ich hier raus. ;)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 18:11
@Kayla

Du hast sicher ein bisschen Ahnung von dem was Du machst, was ich mache kannst du aber offensichtlich nicht bewerten, du kannst dich nur überlegen fühlen, das ist natürlich auch zutiefst beeindruckend und Praxisgerecht.^^

Interesse an einem Austausch ist immer noch da, aber so lange du rumzickst kann ich auch darauf verzichten und Danke dir sogar dafür, das du raus bist. Das ist sogar toll! ^^

Ich diskutiere dann derweil hier gerne sachlich weiter oder les einfach mit, wenn diverse Trolle und blinde Rassismusfanatiker hier eine Pause gönnen sollten und ihre permanenten Attacken runter fahren.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 18:37
@jimmybondy
Zuerstmal danke für den Link, war ganz Interessant.

Nachdem ich mir dann so einen kleinen Überblick verschaffen konnte,
erscheint mir die Lehre, so wie hier diskutiert, auch nur eine der vielen
Religionen und Sektenlehren zu sein, die wohl für den Verstand ganz
nützlich scheinen, jedoch die grundlegenden Fragen unsere Zeit wie:

Warum haben wir all das Elend
Woher kommen die Kriege und Seuchen
Weshalb all diese Krankheiten

keine Beantwortung finden.

Auch scheint mir, das eine grundlegende Lehre über das Leben,
wie welche Dinge in Zusammenhang stehen in keiner Religion
beantwortet wird.

Wer den Menschen helfen möchte, sollte den Erdenkinder auf aller
einfachste weise die Zusammenhänge darstellen können.

Jeder weis ja, den Stein (Wort) den ich werfe, kommt irgendwann
auf mich, in der ein oder anderen weise, zurück.

Für mich selber habe ich da schon alle Fragen beantwortet, und brauch
dann nur noch einen Abgleich vorzunehmen.

Soweit zuerstmal danke für die Info,
und ja so nebenbei habe ich für mich selber gefunden, das die Astrologie
das einzige Wissensgebiet ist, das einen kausalen Zusammenhang zwischen
uns Erdenkindern und der Schöpfung darstellt, und auf einfachste weise
Erklärungen bereit hält.

Und die Erklärungen des Lebens sollten Kinderleicht vermittelbar sein,
sodaß man auch schon einem Kind von 7 Jahren handgreiflich das
Leben erklären kann. :)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 18:57
@Idu

Ja da möchte ich Dir weitgehend gerne Recht geben.
Hier liegt jedoch nicht einfach nur eine weitere Lehre vor, sondern
es ist quasi die Mutter der modernen Esoterik.
Ich brauche sie für mein Leben nicht.
-Nicht mehr.
Bis dahin war sie aber ein wertvoller Wegweiser und über sie kam ich
zum Buddhismus, indirekt zum Schamanismus und zu Krishnamurti.
Ansonsten noch Hypnotherapie und seit neustem interessiere ich mich für Hermetik.

Krishnamurti stellt ja Deine Fragen dort und vermittelt dazu auch spannende Einsichten.

Er ist ein wahrer Freund.

In Details finden sich für mich ansonsten bei Blavatsky immer noch interessante Einsichten
die ich hier aber nicht zum besten geben mag, da sie sehr ans Eingemachte gehen und
doch nur von wenigen verstanden würden, aber von vielen würde darauf rumgetrampelt.

Was nun den Weg angeht wie er etwa in der Stimme der Stille beschrieben ist, ich vermag ihn weder zu gehen noch habe ich Sehnsucht danach.

Ich habe mein Rüstzeug ansonsten eher aus der Philosopie. Nunc Stans, wahres unverfälschtes Selbst unterhalb des Ego, Akzeptanz des IST Zustandes, Verantwortung Vertrauen in sich und die Umwelt usw., ganz wie es mein Freund und Ex User coelus hier jahre lang plausibel aufzeigte.

Mehr brauche ich als Basis nicht, ansonsten gehe ich in Trance und lerne das Universum und mich kennen, das ist mein kausaler Zusammenhang.

Mit der Astrologie hatte ich nur wenige Berührungspunkte. Im Zuge des nepalesischen Schamanismus welchen ich praktiziere hatte ich quasi als Nebenfaden Zugriff auf eine alte astrologische Lehre aus den Veden und hab da auch die ersten Seminare mitgemacht, bin dann aber ausgestiegen, im gesamten war ich schon ausgefüllt genug. Ansonsten liegt mir auch das Medizinrad und es gibt schöne Parallenen darin, zu meiner Praxis.

Aber es ist so wie mit Blavatsky und all den anderen.
Ich brauche diese Dinge nicht so dringend, etwas wurde aktiviert und es gibt auch innere Lehrer und anderes mehr.

Dennoch tauche ich in diese Quellen ein und stelle immer wieder die Universalität all dessen was IST fest.
In jeglicher Religion gibt es Wahres, interessantes.
Was den Rest angeht, den überseh ich gerne großzügig, brauch ich nicht.

Danke für Dein offenes und klares auf mich zugehen, das schätze ich sehr und hab es hoffentlich korrekt erwidert.

Ich bin dann nunmal zum Trommeln, bis dahin, schönen Abend @all


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 19:07
@Idu
Idu schrieb:jedoch die grundlegenden Fragen unsere Zeit wie:

Warum haben wir all das Elend
Woher kommen die Kriege und Seuchen
Weshalb all diese Krankheiten

keine Beantwortung finden.
Da irrst Du gewaltig, denn diese Fragen finden in der Theosophie Beantwortung, und zwar schlüssig und einleuchtend.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 19:12
@Theosoph
wenn das so konkret und schlüssig sein soll,

wo kommt AIDS her
wo kommt die Demenz her
wieso haben wir all diese Unwetterkatastrophen
wieso werden Naturkräuter aufs aller ärgste verboten und die giftigen
Pharmaprodukte hofiert?
in welcher Zeit leben wir

hat die Theosophie da Antworten?


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 19:33
@Theosoph, @jimmybondy

Wer ist Jehova in der Theosophie und wer ist Satan ?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 19:48
@GiusAcc
Auf jeden Fall nicht das, was die Kirche denkt was sie sind. Satan wird im Sinne des ganzen Altertums gedeutet, der widerstreitenden Part in einer Welt der Dualität, am gröbsten gesagt also Geist und Materie. Was Jehova angeht ist er nicht "der einzige wahre Gott" in der Lehre, sondern wenn schon dann eher einer von vielen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

05.02.2014 um 19:57
@Idu
Idu schrieb:wenn das so konkret und schlüssig sein soll,

wo kommt AIDS her
wo kommt die Demenz her
wieso haben wir all diese Unwetterkatastrophen
wieso werden Naturkräuter aufs aller ärgste verboten und die giftigen
Pharmaprodukte hofiert?
in welcher Zeit leben wir

hat die Theosophie da Antworten?
Also zuersteinmal sollte man zwei wesentliche Ebenen auseinanderhalten und zwar die physische und die metaphysische. Was die Krankheiten und das Wetter betrifft, die haben zweifelsfrei auch physische Ursachen, denen die Wissenschaft nachforscht. Zufall wird es ja wohl nicht sein in einer Welt von Ursache und Wirkung.

Naturkräuter sind verboten? Wo lebst Du bitte?

Pharmaprodulte werden hofiert? Wir leben in einen materialistischen und kapitalistischen System. Fange am besten an der Ecke an, Stichwörter: Profit und das Gesetz des Stärkeren.

Was nun die Lehren bzw. die metaphysische Ebene angeht, sind sie (a) nicht einfach erklärt, sehe ich (b) nicht ein, eine heilige Lehren gerade hier dazwischen zu posten (damit meine ich nicht jene, die sich hier vernünftig verhalten) und (c) würde es für jemanden der ohnehin keinen Glauben hat, sowieso keinen Sinn machen.

Und ja, die Theosophie hat Antworten. Lies ihre Lehren und mache Dir Deine Gedanken, ggf. kommst Du drauf.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 09:49
@Idu
Idu schrieb:Warum haben wir all das Elend
Woher kommen die Kriege und Seuchen
Weshalb all diese Krankheiten
Blavatskys Wurzelrassensystem

Blavatskys System der Wurzelrassen setzte sich bewusst von einer Vorstellung von Evolution von sprachlosen, noch beinahe tierischen Wilden hin zur zivilisierten Menschheit ab. Eine Abstammung des Menschen vom Affen lehnte sie ab.[5] Blavatsky ging von einer spirituellen Schöpfung der Menschheit vor allem anderen Leben aus, die analog zu populärwissenschaftlichen Darstellungen der Embryologie durch verschiedene, von der dem damaligen Stand der Evolutionstheorie nachempfunden Entwicklungsstadien zu gehen habe und dabei ihre Körperlichkeit zunehmend ausdifferenzieren würde.[6]

Ihrer zyklischen Lehre zufolge verläuft die Entwicklung der Menschheit in parabelartig angeordneten Kreisläufen, die jeweils Zeuge vom Aufstieg und Verfall einer der sieben Wurzelrassen seien: Zunächst erfolge ein Abstieg von einem rein geistigen Zustand der sich immer mehr in der materiellen Welt manifestiere, bevor am Nadir, durch jeweils höherwertigere Wurzelrassen von der fünften bis zur siebenten, ein Wiederaufstieg zur Vergeistigung beginne.[7][8] Wenn eine Rasse ihre Aufgabe in der Entwicklung der Menschheit erfüllt habe, gehe sie wie Atlantis unter, um der nächsthöheren Rasse Platz zu machen. Insofern sagte sie voraus, dass es bald nur noch drei Menschentypen geben werde: Den „Arier“, den „Gelben“ und den „afrikanischen Neger“. „Rothäute, Eskimos, Papuaner, Australier, Polynesier usw. – alle sterben aus. […] Und ihre Auslöschung ist […] eine karmische Notwendigkeit“.[9] Demungeachtet nimmt sie eine gemeinsame, monogenetische Wurzel aller Menschen(rassen) an, die an einer gemeinsamen „Oberseele“ teilhätten, was so eine gemeinsame Höherentwicklung einschließe.


Wikipedia: Wurzelrasse

Was hältst du davon das in Blavatskys System einfach mal einige Völker zum Untergang verdammt werden ? Sehr menschenfreundlich kann man das ja nicht gerade nennen.

Und zu deiner Frage oben, das gerade Naturvölker weniger die Umwelt vergiften würden, wenn sie mittels wirtschaftlicher Machtverhältnisse nicht dazu gezwungen wären ist irgendwie einleuchtend. Und Jeder kann sich dazu seine eigenen Gedanken und dann auch zu den richtigen Schlussfolgerungen gelangen, was deine Fragen oben betrifft.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 09:56
Was @Kayla angeht: Warum ich auf Deinen Unfug, den Du leider hier immernoch schreibst, nicht mehr näher eingehe, ist einfach, weil Du selbst Deine Glaubwürdigkeit hier bereits vollkommen verspielt hast und Dein Diskussionsstil zudem unterträglich ist.

Das alles kann man bspw. hier Beitrag von Theosoph, Seite 72 sehr schön nachvollziehen. Und das dem so ist, wurde Dir hier und an anderer Stelle bereits sehr oft auch von anderen gesagt, leider ohne den geringste Besserung.

Zudem hat wie immer das, was Du hier postest, nichts mit den theosophischen Lehren zu tun, sondern es zeigt nur, wie falsch man eine hochgeistige Lehre die Menschenliebe und Tugend predigt auslegen kann, wenn man nur gewissenlos oder unwissend genug dazu ist.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 10:00
@Theosoph
Theosoph schrieb:Warum ich auf Deinen Unfug, den Du leider hier immernoch schreibst, nicht mehr näher eingehe, ist einfach, weil Du selbst Deine Glaubwürdigkeit hier bereits vollkommen verspielt hast und Dein Diskussionsstil zudem unterträglich ist.
Unterlasse deine peinlichen Angriffe bitte, danke.:) Wenn du also denkst das Wikipedia Unfug verbreitet, dann wende dich doch bitte an diese Adresse und nicht an mich.:)


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden