Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Improvisieren, adaptieren, überwinden

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Film
Seite 1 von 1

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 01:36
Hey ho,
ich hab mir grad Undisputed 3 angeschaut und mich gefragt was das bedeutet: Improvisieren, adaptieren, überwinden? Kann mir das jmd erklären? :)


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 01:45

-> hier <-



melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 02:00
Ich weiß schon was die Wörter bedeuten -.- Ich verstehe nur den Zusammenhang nicht -.-
Das mit dem Improvisieren und Adaptiereit dem zusammenhang in ist klar, aber was denn überwinden? Ich versteh das mit dem Zusammenhang mit dem Film nicht ._.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 02:05
kenn Teil 3 nich, überwindet sich da einer? dann haste nen Zusammenhang..


melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 02:11
Der dritte ist der beste, den musst du unbedingt schauen :) Naja, dieser Yuri wird halt ein etwas besserer Mensch..Aber das zählt ja nicht als überwinden oder? O.o
Der Spruch kommt halt in ner Szene vor als er und sein "Kumpel" in nem Auto sitzen und zur Arbeit fahren. Die müssen dort Schwerstarbeit machen, und da regt sich der eine halt auf und Yuri meint: Du kannst es als Arbeit bezeichnen oder als Training. Und da meint der andere: "Aha, improvisieren, adaptieren, überwinden." Aber das hat in der Szene ja nichts mit überwindung zu tun wenn sie die Arbeit in einem anderen Blickwinkel betrachten, oder?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 02:18
überwinden die Arbeit zu machen ohne sich auf zu regen, sich überwinden es nicht als Lästig zu empfinden sondern das beste draus zu machen und es eben als Training an zu sehen..
sein inneren Schweinehund überwinden..


melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 14:25
ja das kann sein :)


melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

22.12.2013 um 23:41
...eigentlich steckt in der Reihenfolge "Improvisieren, adaptieren, überwinden" viel d'rin.

Wenn man es z.Bsp. spielerisch betrachtet, improvisiert man bei etwas, wenn man z.Bsp. einen guten oder zur Situation passenden Einfall hat, der die das Gegenüber adaptiert es, also passt sich dem an und so überwindet man auf die ein oder andere Art evtl. ein Problem oder einen bestimmten Moment oder gelangt zu Lösungen, Weiterführungen.

Man kann auch 'mal die Synonyme dazu anschauen:

Improvisieren:
Etwas rasch oder aus dem Stehgreif herstellen oder aufführen, phantasieren.

Adaptieren:
Abstimmen, angleichen, annähern, anpassen, einer Adaptation unterziehen, einstellen, passend machen, umarbeiten, umschreiben,...

Überwinden:
Auseinandernehmen, besiegen, bezwingen, den Sieg davontragen/erlangen/erringen, sich durchsetzen, eine Niederlage beibringen/bereiten/zufügen, entwaffnen, gewinnen, niederkämpfen, niederringen, schlagen, triumphieren, überrennen, überrollen, unterwerfen, wehrlos machen (schweizerisch) bodigen; (gehoben) auf/in die Knie zwingen, niederwerfen, niederzwingen, obsiegen; (bildungssprachlich) ein Waterloo bereiten; (umgangssprachlich) einpacken, erledigen, fertigmachen; (salopp) in die Pfanne hauen; (veraltet) übermannen; (Sportjargon) [nieder]bügeln, niederkantern, überfahren, [ver]putzen, bestehen, bewältigen, sich durcharbeiten, sich durchkämpfen, durchkommen, durchstehen, fertigwerden mit, meistern, schaffen, überstehen; (österreichisch umgangssprachlich) übertauchen, sich abgewöhnen, abkommen, ablassen, ablegen, abschütteln, absehen, abstreifen, aufbrechen, aufgeben, aufhören, sich befreien, durchbrechen, einstellen, sich emanzipieren, entwöhnen, sich frei machen, hinter sich lassen, loswerden, sich trennen, verzichten; (gehoben) Abstand nehmen, aufsagen, sich entledigen, entsagen; (umgangssprachlich) loskommen, loskriegen, wegkommen, sich abfinden, sich aussöhnen, hinwegkommen, seinen Frieden machen, tragen, sich trösten, verarbeiten, verkraften, verschmerzen; (gehoben) verwinden; (umgangssprachlich) schlucken, verdauen,... :D
cutesunshine schrieb:Der Spruch kommt halt in ner Szene vor als er und sein "Kumpel" in nem Auto sitzen und zur Arbeit fahren. Die müssen dort Schwerstarbeit machen, und da regt sich der eine halt auf und Yuri meint: Du kannst es als Arbeit bezeichnen oder als Training. Und da meint der andere: "Aha, improvisieren, adaptieren, überwinden." Aber das hat in der Szene ja nichts mit überwindung zu tun wenn sie die Arbeit in einem anderen Blickwinkel betrachten, oder?
Ich kenne den Film nicht, aber vielleicht bedeutet es in dem Zusammenhang so viel wie: Zähne zusammenbeißen, durchhalten, das beste darin sehen, es wird schon zu irgendwas irgendwie führen?
Und eine Sache in einem anderen Blickwinkel betrachten, ist doch eigentlich, je nach gegebener Situation, dieser Vorgang.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Improvisieren, adaptieren, überwinden

23.12.2013 um 20:46
passt besser zu mcgyver finde ich. das war doch immer sein brot und butter.


melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

24.12.2013 um 22:27
Hi, möchte mich nur kurz einklinken:
Ich kann mich erinnern diesen Spruch schon einmal in Zusammenhang mit einem Geheimdienst gehört zu haben, weiß aber nicht mehr welcher . :(
Habe Undisputed 3 schon vor einiger Zeit gesehen, wenn ich mich recht erinnere, war es der Teil, in dem sein Knie anfangs noch kaputt ist, wegen dem Kampf aus dem 2 Teil.
In diesem Zusammenhang wäre mit Improvisieren wohl gemeint, lerne so zu kämpfen und zu gewinnen, dass das Knie bzw. du nicht darunter leidet. Da adaptieren soviel bedeutet wie anpassen ist damitwohl wie bereits gesagt, der Kampfstil gemeint. Mit Überwinden ist dann das gesamte physische sowie psychische Problem gemeint.
Es kann allerdings auch so gemeint sein, da Sie ja alle arbeiten mussten und nur der Favorit (glaube ich) sich erholen durfte, dass Sie diesen Nachteil in einen Vorteil verwandeln, indem es stärker macht, z.B. von der Kraft her.
Sie haben ja in diesem Steinbruch anfangs erst nur gemurrt und dann hat Boyka praktisch mit dem anderen Gefangenen, diesem Amerikaner, einen Wettkampf daraus gemacht, wer mehr Steine schneller schleppen kann etc.
Ich glaube der Amerikaner war zuvor bei der CIA (allmählich erinnere ich mich wieder :) ).
In allen Interpretationen läuft es am Ende darauf hinaus, ein Problem zu erkennen, sich diesem anzupassen, es optimalerweise in einen Vorteil zu verwandeln und so das Problem zu überwinden.
Beispielsweise den scheinbar übermächtigen Favoriten.

PS: Fehler dürft ihr behalten.


melden

Improvisieren, adaptieren, überwinden

25.12.2013 um 15:55
@Interalia
@tom93

Ja, ihr habt vermutlich beide Recht, klingt logisch :)


melden
Anzeige

Improvisieren, adaptieren, überwinden

16.07.2014 um 10:29
Das stammt von den US Marines da sie aufgrund der schlechten Ausstattung sich an Situationen anpassten, mit dem was sie hatten improvisierten und die Situation mit dem was sie hatten bewältigen mussten.
Ob es die Marines irgendwo geklaut haben weiß ich nicht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
183am 01.08.2012 »
von Zenit
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophieren30 Beiträge