Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

30.05.2018 um 19:15
@Wandermönch
Richtig...und ein Blick in die Geschichte lehrt uns, dass Bücherverbrennungen meist mit ner ganzen Menge anderem Bullshit einhergehen, oder?
Wäre es daher nicht sinnvoller aus der Geschichte zu lernen anstatt die alten Fehler zu wiederholen?

so long


PS: Auf die Frage, wie das negieren unserer Natur zu unserer Entwicklung beitragen soll, hast du wieder nicht geantwortet ._.


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

30.05.2018 um 20:32
@ISquirrel

nicht negieren .... sondern richtig unterstützen - zb in schulen und medien

der mensch ist fähig zu wundervollen träumen und grauenhaften alpträumen


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

30.05.2018 um 22:25
@Wandermönch
Irgendwie klingt das hier aber anders:
Wandermönch schrieb:aus dieser Animalität heraus haben wir eine geselschaft aufgebaut - in denen niedere triebe einen festen platz haben. das müsste man anders machen - um uns zu entwickeln. zb keine gewaltmedien mehr, wie Actionfilme oder ballerspiele. das wär n anfang. aber für uns die so aufgewachsen sind ist das schwer vorstellbar - aber solche medien triggern in uns niedere triebe.
Klingt eher als würdest du vorschlagen alles, was besagte 'niedere triebe' fördert, zu verbieten... Und das halte ich -mit Verlaub- für sehr gefährlich...


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

31.05.2018 um 00:09
gefährlich oder nicht ... es ist der einzige weg


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

31.05.2018 um 02:14
Woher nimmst du die Gewissheit das dies der einzige Weg ist unsere Spezies voranzubringen? Und, bitte nicht falschverstehen, warum weichst du 'ner Diskussion diesbezüglich immer aus? :*(


PS: Wir können das auch gerne per PM bequatschen (wenn's für den Beitrag hier zu Off-Topic ist).


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

31.05.2018 um 12:15
Gewissheit hab ich nur relativ.

aber nach allem was ich weiss , sind wir doch recht determiniert durch unsere Natur. von Genen zu trieben und Automatismen - angelerntes und angeborenes. das muss man bischen lenken , sonst gehts immer weiter in den untergang - gerade durch unsere Entwicklung der massenvernichtungswaffen.

viele sehen das buch "schöne neue welt" als dystopie - ich sehe es als vernünftigen vorschlag unseren Animalismus zu kontrolieren.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

31.05.2018 um 18:44
Wandermönch schrieb:viele sehen das buch "schöne neue welt" als dystopie - ich sehe es als vernünftigen vorschlag unseren Animalismus zu kontrolieren.
Du hast das Buch aber gelesen, ja? Und kennst es nicht nur vom Hören-Sagen.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

31.05.2018 um 23:13
Ich würde mir nicht alles aus dem Buch herbeiwünschen. Aber manche Dinge erscheinen mir vernünftig


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.06.2018 um 08:38
Ah, du möchtest dir nur die Rosinen rauspicken, - ich verstehe.

Diese neue Welt, und den neuen Mensch, gibt es so wie ich das Buch verstehe, nur in vollem Umfang.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 00:22
man muss mir ja keinen strick draus drehen. aber manche Sachen fand ich gut - das Soma zb - also ein medikament dass unsere triebe bischen zügelt.

aber gut das sind heutzutage gefährliche gedanken


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 11:57
Ich werde dir kein Strick drehen, das ist mir eine zu unsichere Methode. Und auch nicht wirklich ästhetisch anzusehen.

Die Legalisierung von ausgewählten Drogen halte ich auch für dringend überfällig.

Dir das Soma reiche, -damit ich ungestört weiterregieren kann.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 12:40
deine Ironie beeindruckt mich kein bischen.

all der mist der so abläuft ist direkte Ursache von niederen trieben ... wie gier - lust - machtsucht - und ähnlichem. das mag im jungel nützlich gewesen sein - aber zusammen mit unserer geselschaft und Technologie ist das brandgefährlich

darum MÜSSEN wir es in den griff kriegen - sonst gehen wir unter

das ist dringender als scheinheilige moral


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 13:13
Der Dschungel war ja eher da, als unsere "Gesellschaft" als die Technologie. Also könnte man annehmen wir sind von Natur aus richtig und gut ausgestattet worden.

Mir ist jetzt fern ab jeglicher Ironie nicht klar, wer die Verantwortung für den Mist trägt. Die niederen Triebe, die ja wie du sagst nützlich sind, oder ob die Domizilisierung, also der Auszug aus dem Dschungel nicht gut für uns war. Ob wir sozusagen am falschen Ort wohnen.
Das mit dem Ort würde sich leicht revidieren lassen, das mit den "niederen Trieben" ist schon etwas schwieriger.

Ich persönlich wäre im Dschungel keine 12 Monate geworden. Wäre wahrscheinlich auch kein Verlust für das Universum gewesen.

Bei einer Schöpfung ist Glück nicht vorgesehen, garnicht im Plan.
Da das Streben nach Glückseeligkeit, sogar in Verfassungen verankert ist, scheint der Mensch sich autorisiert zu fühlen, sich vollkommen werden zu lassen, und sich selbst zu verwirklichen. Mir ist auch immer ein Rätsel, was damit gemeint ist.
Was sicher ist, es scheint ein langer Weg, gesäumt von Fehlern und Missverständnissen zu sein, und wir nur ein Fliegenschiss auf diesem Weg.
Wandermönch schrieb: - sonst gehen wir unter
Wäre das schlimm? Wer würde uns vermissen?


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 16:44
tonnenfieber schrieb:Wandermönch schrieb:
- sonst gehen wir unter
Wäre das schlimm? Wer würde uns vermissen?
Finde ich jetzt auch nicht so dramatisch ... irgendwas/irgendwer wird schon nach der Menschheit kommen.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.06.2018 um 18:04
ich bin auch immer hin und hergerissen - zwischen natürlichkeit - und wachstum

als daoist verstehe ich dass das system vollkommen ist

aber als mystiker , kann ich das nicht hinehmen

wir sind als menschen zu güte fähig - und das ist ein enormer fortschritt - und das sollten wir ausbauen. natürlich kenn ich so bischen die philosophie - was ist güte ? ist alles relativ - paradox

und so ist es auch

der wichtigste dämpfer (aber ne wertvolle Wahrheit) ist dass in gutem das böse - und in bösem das gute angelegt ist

aber das gute ist nunmal gut ... und das schlechte schlecht ... sie nehmen ihre Positionen von selber ein.

ich weiss nicht wie objektiv das alles ist - aber dem guten entgegenzustreben - einen friedlichen und harmonischen Planeten zu schaffen , ist nun mal "gut"

und deswegen denke ich ist es unsere pflicht uns vom rohen Tier weiter zu entwickeln - hin zu einer lichtspezies. ob es nur meine sicht ist - und wie objektivierbar - keine Ahnung.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

08.06.2018 um 13:10
Wandermönch schrieb am 05.06.2014:der mensch lebt gar nicht mehr menschen-gerecht ... ja geradezu un-menschlich
Menschen-gerecht? Un-menschlich? Hier mitten im Leben? :)
Der Mensch lebt vielleicht nicht Ur-menschen-gerecht. Der Baum lebt vielleicht nicht Samen-gerecht.


melden
selkareh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

11.06.2018 um 16:17
Also geh doch mal deinen Tagesablauf durch, der ist gar nicht so anders, als der von den anderen.

Wir grasen in erster Linie die saftigen Wiesen und Weiden ab wie die Kühe...
Jeden Tag stehe ich erneut vor den Regalen meines Supermarktes... das ist mir ganz wichtig ! Ohne das, hätte ich ein großes Problem !
Hinzu kommt der Geschlechtstrieb...

Und darüber hinaus sind wir durchaus intellektuell begabt...
Wir denken viel nach, machen alles kompliziert, führen Debatten, verhandeln, sprechen Recht, forschen, entdecken...
Das heißt wir sind definitiv eine Stufe weiter als das Tier...

Beziehen wir die Entwicklung mit ein, dann sind wir einfach nur fortgeschritten, je mehr wir entdeckt und erforscht und erkannt haben...
Je mehr wir produziert haben, je mehr wir aus der menschlichen Kreativität geschöpft haben...
Wir haben also auch einen Hang zur Kunst, zur Unterhaltung und vor allem auch einen Spieltrieb...

Wir brauchen Feuer, Wasser, Erde, Luft und Kosmos um zu leben.


melden
Hantierer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

12.06.2018 um 00:49
irgendwas/irgendwer wird schon nach der Menschheit kommen.
Ja, ganz sicher sogar...aber nur mal angenommen, wir wären Geist, der immer wieder lebt, immer wieder Sein hervorbringt - aus dem was ist, aus dem was er erfahren hat...dann wären wir als Menschen von heute eine Story der Geschichte, mit viel Glück in einem Museum ausgestellt - ausgestorben, weil zu blöde. Das würde unserem Anspruch an uns selbst in keinster Weise gerecht...voll die große Fresse und dann 'och nöö, ich sterb dann aus, habs halt verrissen.'

Selbsterkenntnis und Demut.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2018 um 14:02
Hantierer schrieb:Ja, ganz sicher sogar...
Da wäre ich mir nicht so sicher.

In den dreieinhalb Milliarden (!!) Jahren, die es Leben auf der Erde gibt und den Abermilliarden von Spezies, die sich entwickelt haben, ist nur eine einzige intelligent genug, komplexe Sprache und komplexe Werkzeuge zu benutzen. Mathematik und Kunst zu betreiben, die über einfachste Anwendungen hinaus geht.
Ich denke in Anbetracht der Entwicklung nicht, dass Intelligenz in dem Umfang in irgend einer Weise folgerichtig oder zwingend ist. Es gab Spezies, die viel länger als die Affen auf dem Planeten unterwegs waren und keine davon ist in irgend einer Weise der menschlichen Intelligenz nahe gekommen.
Das scheint also schon etwas sehr seltenes zu sein.


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2018 um 23:12
Wandermönch schrieb am 04.06.2018:ich bin auch immer hin und hergerissen - zwischen natürlichkeit - und wachstum
Das hört sich nach einem Gegensatzpaar an.
Überlass mal einen Ziergarten, nur ein Jahr sich selbst. Dann wirst du sehen, daß Natur und Wachstum kein Gegensatzpaar sind. Die Natur ist Wachstum in Reinform, -allerdings auch im Absterben.



Natur erobert zurueck


http://einfachfaszinierend.com/blog/2014/04/24/die-natur-holt-sich-zurueck-was-ihr-gehoert-ohne-kompromisse/
Alan Weisman “Die Welt ohne uns”


Trabbi zugewachsen

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/pankow-alte-ddr-autos-in-verlassener-werkstatt-entdeckt-28013406
Berliner Zeitung, 22.07.17, camcop media, Andreas Klug


melden
477 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie228 Beiträge