weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

08.06.2014 um 13:43
@Pika
Pika schrieb:Meinst du vor uns Menschen oder vor ihren Artgenossen?
Das ist doch denen egal o.O
Pika schrieb:Gute Einstellung. :rock:
Ich weiß, ich werde oft mit guten Sachen assoziiert :rock:
Pika schrieb:Da muss man kein Sokrates sein, um sowas zu merken. ;)
Hmm komisch, 32 Prozent der Weltbevölkerung sind Christen, 84 Prozent gehören einer Weltreligion an.....hmmm dann sind ja die meisten Menschen verdummt. o.O


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

08.06.2014 um 21:48
hab eine wundervolle Reportage/doku über die letzten Buschmänner gefunden

lehnt euch zurück .. und geniesst es :-)



melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

08.06.2014 um 21:51
@Wandermönch


werde ich mir mal anschauen. ich mag solche dokus.


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

08.06.2014 um 22:45
@Wandermönch
Wenns hier keinen Winter gäbe, würde ich auch über so ein Leben nachdenken... Aber in D ist sowas tödlich ^^


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 02:38
war gerade ein paar stunden in einem Chat

das ist grausam

ist das menschlich ? ur-menschlich ? sind die Urmenschen ums feuer gesessen und haben so einen Unsinn geredet ?

man kann ja gut drauf sein ... aber zumindest ein wenig Umgangsformen sollten schon sein ... ein wenig Ernsthaftigkeit ... nicht mit worten um sich werfen , als wären es süssigkeiten

mir geht die westliche welt langsam richtig aufn zeiger

den ganzen tag kiffen oder saufen ... scheisse labern ... und computerspiele spielen

was solln das sein ?

ist das würdevoll ? kann man sich so noch im spiegel betrachten ?

das ist pure Dekadenz ... der verfall unserer welt

ich find echt nichts , was mir noch an dieser welt gefiele ... keinen ort wo man sich als mensch , menschlich behandelt fühlen könnte

das ist so eine abscheuliche welt ... da pfeiff ich auf medizin ... und sterb lieber 10 jahre früher ... aber dafür erleb ich noch das wunder , das dieser welt einmal inne war ... ein ursprünglicheres leben .... mit Göttern und liebevollen menschen ... nicht diese Urban-Zombies ... geistige krüppel , die sich auch noch gut vorkommen


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 06:16
@Wandermönch
Du hast eine Denkschablone aufgebaut und jeder "Beweis", dass es so und nicht anders ist, verstaerkt diese Schablone. Dabei ist zu bemerken, dass diese Dekadenz, die du ausmachst, in erster Linie dir selbst schadet, denn du bekommst zersetzende Gedanken und Gefuehle.

Mach dich frei von der Aussenwelt und baue an deiner inneren Welt. Nicht als Abgrenzung und Kampfansage, sondern als gutes Beispiel, wie es anders sein kann. Das wird dich langfristig weiter bringen und dein Umfeld wird auch davon profitieren ;)


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 06:26
@Wandermönch
Die gesamte Menschheitsgeschichte und vergangene und zukuenftige Evolution befindet sich in dir. Du bist der Ur-Mensch. Bedenke die Zusammenhaenge von Ursache und Wirkung. Was du sagst und tust bestimmt, wie du die Welt wahrnimmst. Drum waehle mit Bedacht, damit du deine Welt bewusst erschaffst und es nicht deinen Launen ueberlaesst. Strebe absolute Klarheit im Geiste an und der Blick wird sich erhellen.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 14:25
@dedux

ja es bleibt nix anderes übrig als sich abzukapseln - sonst dreht man doch komplett durch

so vieles was als "normal" gilt, ist im grunde hoch pathologisch


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 14:42
@Wandermönch
Du verstehst mich nicht richtig. Ich meine, dass man den Kampf zwischen dem was scheinbar im Aussen ist und dem was sein soll aufgibt. Du siehst nur das, was dein Filter durchlaesst.
Es geht nicht um Abkapselung, sondern um innere Freiheit, die man nachdem sie gefestigt ist, zurueck in die Gesellschaft einbringt.
Es ist ein Zurueckziehen und wieder Ausdehnen mit aufbauender Gesinnung.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 15:49
@dedux

dieser welt zu helfen ... ist eine globale aufgabe

wir brauchen Vorbilder ... aber dazu brachen wir freie medien ... aber dazu brauchen wir andere normen ... und dazu brauchen wir menschen die nach Freiheit streben

oder ka

mir egal

ich arbeite an mir ... denn wie sagten schon Buddha bis Michael Jackson ... sei der wandel den du in der welt sehen willst

und das tu ich auch

mein vorbild ist n xau und die Buschmänner ... das sind so liebe leute


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 17:22
@Wandermönch
Ich weiss nicht, wie alt du bist, aber moeglicherweise bekommst du den "Untergang" noch mit. Die Gesellschaft, wie sie zur Zeit besteht, ist nicht mehr zu retten. Wenn es dann soweit ist, werden die Menschen auch keinen Unsinn mehr in Chats reden, weil sie andere Sorgen haben.
Wir haben Vorbilder genug in der Geschichte gehabt, doch es bringt nichts so wie jemand anderes zu sein, man muss sich schon selbst nach eigenen Massstaeben entwickeln.
Es kann sicherlich nicht schaden, sich geistig auf die Zeit "danach" vorzubereiten.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 19:27
Der Mensch in seiner heutigen Form ist, wie @dedux schon erklärte, das Ergebnis der gesamten Menschheitsgeschichte und der Evolution.
DU bist der Herr deiner eigenen Welt und kannst dich frei entfalten, wie es dir lieb ist.
Die heutige Gesellschaft ist rein nach Gier und Kapitalismus aufgebaut. Es verblendet dir die Sinne, die ursprünglich eine andere Aufgabe gehabt haben, als den Geschmack von Cola warzunehmen. Wohin wird diese künstliche Evolution, die ab dem Zeitpunkt der modernen Zeit eintrat, führen? Wieso ist dieses Ziel so erstrebenswert?

Technik und Fortschritt ist eine tolle Sache. Doch wenn ich mir heute angucke, dass wir NUR noch in künstliche Bildschirme reinschauen frage ich mich, wohin wird das führen?
Bis vor kurzem (100 Jahre nur!, im Vergelich zu unserer Menschheitsgeschichte!) benutzten wir unseren Augensinn für unsere Umwelt. Wir erkannten und handelten somit. Wir beobachteten und immitierten, sicherten somit unser Spezies. Was übrigens viele Tiere machen um ihre Art zu erhalten. Das was wir heute aufbauen konnten gelang nur durch die bis dahin erfolgten Schritte. Und seit kurzer Zeit nehmen wir nur noch künstlich erzeugte Signale wahr. Fernsehen manipuliert unser SEIN seit der ersten Ausstrahlung.

Wer hat ANtworten?


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 19:44
ja das denk ich auch

alles um uns rum ist künstlich

ganz ehrlich meine besten Momente hab ich wenn ich abends am baum angelehnt sitze und meditiere ... der baum hat so reine so ursprüngliche so gesunde Energien ... dass es eine wohltat ist

das ist die welt ... ein baum ... ein fluss ... ein Lagerfeuer ... eins sein mit sich und seiner Umwelt

dieses stadtleben ... sorgt nur dafür dass man zum seelischen krüppel wird ... ohne werte ... ohne Freude ... ohne träume ... und ohne frieden

ganz ehrlich wenn jetzt der Strom ausfallen würde und in den Supermärkten nix mehr zu essen wär ... ich wär verloren ... ich hätte keine ahnung wie ich überleben soll

ich mein scifi ist geil ... ich liebe science fixtion .. und wenn wir etwas weiter wären ... und freie Energie ... und essensgeneratoren hätten ... dann wär alles ok ... dann würden sich die wälder erholen ... und die welt würde aufatmen

wir leben in einer zeit , in der alles künstlich und pervertiert ist ... bald werden wir die KI entwickeln ... undi in folge werden wir uns irgendwwann anschliessen an die Matrix ... das ist unasuweichlich ... dann ist es vorbei ... dann hat eine neue ära begonnen ... und der ursprüngliche mensch ist dann weg

dann setz ich mich an stunde null auf eine bank und erinnern mich als alter mann einer zeit , in der es noch Naturvölker gab ... und beweine eine gestorbene welt


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 21:44
Wandermönch schrieb:wir leben in einer zeit , in der alles künstlich und pervertiert ist ... bald werden wir die KI entwickeln ... undi in folge werden wir uns irgendwwann anschliessen an die Matrix ... das ist unasuweichlich ... dann ist es vorbei ... dann hat eine neue ära begonnen ... und der ursprüngliche mensch ist dann weg
Es bedarf keiner KI fuer die Konstruktion einer Matrix. Was denkst du, ist unsere Welt?
Das Ego eingekapselt im Bewusstsein wird von diesem Bewusstsein mit Informationen versorgt. Der Egofilter entscheidet darueber, welche Informationen wie interpretiert werden.
Da wird fleissig mitprogrammiert, von allen moeglichen Individuen und Gruppen, die etwas zu verkuenden haben und meinen, sie waeren im Besitz irgendeiner Wahrheit.

Denkst du, solche Filme wie Matrix und aehnliche enstehen aus dem blauen Dunst heraus? Es sind Menschen, die sich die Geschichten ausdenken und sie schoepfen aus Bewusstem und Unbewusstem.

Im letzten Teil der Matrix Reihe zeigt sich, dass die technische Matrix nur Ergaenzung ist, die wahre Matrix ist universell, sozusagen unplugged. Neo ist das Ego, das sich selbst opfert, um wieder auf zu erstehen, als befreiter Geist.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 22:35
@Wandermönch
Das wirst du wahrscheinlich jetzt nicht so ganz nachvollziehen können, aber ich denke mir oft, wir leben doch eigentlich, gerade hier, in den besten Zeiten, die es je gegeben hat.
Ich habe auch oft darüber nachgedacht, das jetzt vieles besser sein könnte, aber wann vorher war es denn besser? Kriege, Seuchen, schwere Arbeit, Hungersnöte.....
Also ich wollte in keiner anderen Zeit leben als gerade jetzt.
Wir haben eine warme Wohnung, Nahrung im Überfluss, Internet, können um die Welt fliegen, wenn wir es wollen und sind ständig unglücklich, genießen es niemals richtig.

Vielleicht sehe ich das als Frau auch anders. Früher konnte man nicht so leben wie man wollte, unabhängig und selbstbestimmt. Da hätte man womöglich sein ganzes Leben lang den gleichen Mann am Hals gehabt, den man sich noch nicht mal selbst ausgesucht hat und einen Haufen Kinder, die man vielleicht gar nicht wollte. Kein eigenes Einkommen, keine freien Entscheidungen.
Vielleicht war das bei den Ur-Menschen ja anders.
Wandermönch schrieb:ganz ehrlich wenn jetzt der Strom ausfallen würde und in den Supermärkten nix mehr zu essen wär ... ich wär verloren ... ich hätte keine ahnung wie ich überleben soll
Das geht ja fast jedem so, denke ich, aber warum soll ich denn jetzt daran denken, vielleicht passiert das ja nie. Mit negativem Denken kann man sich auch den Tag vermiesen.
Wandermönch schrieb:und wenn wir etwas weiter wären ... und freie Energie ...
Hab ich auch schon viel drüber gelesen, aber ob das wirklich funktioniert?

Ich meditiere auch und dann geht´s mir besser, keine Frage. Klar ist die Welt nicht perfekt, aber es kommt auch auf die eigene Sichtweise an, ich kann sie mir ja "schönreden".

@dedux
dedux schrieb:Es kann sicherlich nicht schaden, sich geistig auf die Zeit "danach" vorzubereiten.
Hast du da so was wie "Vorahnungen"?


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

13.06.2014 um 23:39
@dedux

ich meinte das verschmelzen von mensch und Maschine :)

@violeta

bei den Naturvölkern geht's den Frauen sehr gut .... sie haben ihre aufgaben ... und die Männer haben ihre ... die kennen kein besitz ... also wollen sie auch nicht ihre Frauen besitzen ... zumindest bei den buschmännern ist das so ... und die sind das älteste Volk

aber meditieren ist auf jeden fall gut ... mit Meditation arbeitet man an sich ... geht nach innen ... anstatt sich nur dem aussen zuzuwenden ... also dem grossstadt Wahnsinn

man erschafft sich eine Zuflucht im inneren ... wird sein bester freund :)


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2014 um 00:10
@Wandermönch
Ja, das sollte man auch, sein bester Freund werden. Eigenliebe entwickeln. Nicht ständig selbstkritisch mit sich selbst umgehen.
Versuchen so zu leben, dass man niemanden schädigt.
Neid und Habsucht aus seinem Leben verbannen.
Das Wort "Streit" habe ich auch schon seit langem ganz aus meinem Leben entfernt. Mit mir kann man das nicht mehr. Nichts mehr persönlich nehmen, es sind nur sinnlose Worte, die auf uns einprallen. Wozu dafür Lebensenergie verschwenden.
Das Leben nicht so ernst nehmen, alles ein wenig als Spiel sehen.

Dann wird es langsam besser, aber es dauert seine Zeit.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2014 um 07:49
violeta schrieb:Hast du da so was wie "Vorahnungen"?
Zum Glueck nicht. Ich interpretiere nur. Gerade gab es eine Studie der Nasa zum Thema. Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Gruenen vor wenigen Jahren bei 22% in Umfragen waren, jetzt sind sie wieder um 10%.
Das ewige "Wachstum" ist der Dauerbrenner und das wird wohl auch so bleiben und das global. Wenn das Erdoel alle ist, wird Methan vom Meeresboden geholt und es wird noch schlimmer.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/n24-netzreporter/d/4455836/die-menschheit-ist-am-ende.html
Wandermönch schrieb:ich meinte das verschmelzen von mensch und Maschine :)
Wir sind laengst verschmolzen. Dem Schmied ist der Hammer die dritte Hand, das ist auch schon eine Verschmelzung von Mensch und Technik, wie es der Faustkeil war.
Bei Kuenstlicher Intelligenz bin ich skeptisch, denn im Menschen steckt mehr Potential als gemeinhin bekannt, da bleibt jegliche Technik doch nur eine Kopie von geistig bereits Vorhandenem.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2014 um 14:44
@dedux

ich denke , nicht mehr lange ... und wir werden uns eingliedern in eine techno-welt ... jetzt die Google brille und die lange geplanten Rfid Chips sind nur der anfang

meine prognose: die menschen werden mehr zu einem Ameisenhaufen , als zu freien individuen


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.06.2014 um 20:33
@Wandermönch
meine prognose: die menschen werden mehr zu einem Ameisenhaufen , als zu freien individuen.

So empfinde ich es auch! Jeden Morgen zwingt mich etwas? dazu, Schlagzeilen im Inet zu konsumieren?

Und bis heute habe ich es anscheinend nicht geschnallt, das sie überwiegend negativ sind.
Außer Späße, die manchmal so hohl sind, das ich nicht darüber lachen kann.

Was mich aber komischerweise wiederum darin bestärkt, mein Leben/Umfeld positiver gestalten zu wollen.

Ur-Mensch? Wäre ich gerne, wenn es Zeitmaschinen geben würde?


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden