Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hybris

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Altruismus, Arroganz, Demut, Eitelkeit, Hochmut, Hybris
Seite 1 von 1
Satansdrache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 03:14
Meine Fragen und Gedanken zum Thema Hybris:

Ist Hybris wirklich so schlecht, wie alle behaupten? Mit Hybris meine ich Hochmut.
Es gibt so viele verschiedene Religionen und spirituelle Lehren, aber sie sind sich alle in einem Punkt einig:

Je hochmütiger ein Mensch ist, desto schlechter ist er, je demütiger ein Mensch ist, desto besser ist er. Alle Menschen sollen demütig, altruistisch, gehorsam und fromm sein.

Da denk ich mir: Kann man nicht auch demütig handeln und dabei innerlich prahlen, dass man so viel für andere leiste, so viel Gutes tue und deshalb mit Sicherheit besser als die anderen sei?
Und sollte dann nicht zu viel Demut, Altruismus, Gehorsam und Frömmigkeit genauso schlecht für den Einzelnen sein wie zu viel Hochmut, Egoismus und Ungehorsam?

Warum soll Hybris überhaupt so schlecht sein? Ich bin ja selber sehr arrogant, bin aber noch kein einziges Mal auf die Schnauze gefallen wegen meiner Hybris. Ich hatte einfach hochmütige Gedanken, mit denen ich viel Spaß hatte, mich selber aufmuntern konnte usw.

Wie viele überhebliche Menschen sind trotz ihrer Hybris nicht "gefallen"? Heißt das, der Spruch "Hochmut kommt vor dem Fall" gilt nicht und ist nur Wunschdenken?

Warum ekeln sich so viele Leute vor Hochmut und Eitelkeit? Was genau soll daran eklig sein?

Und wieso finden es anscheinend fast alle Leute erstrebenswert und schön, in Demut zu leben?

Wenn ich daran denke, demütig zu sein, werde ich wütend und ekle mich vor der Demut! Aber hochmütig zu sein, das finde ich lustig, das macht mich glücklich, das muntert mich auf! Bin ich der einzige Mensch, der seine Hybris so benutzt, oder gibt es da noch andere? Und bin ich irgendwie verrückt, weil ich Hochmut lustig und Demut ekelhaft finde?

Wie verwendet ihr eure Hybris? Was haltet ihr von Hochmut und Demut? Seht ihr Hybris als eine spirituelle Krankheit oder eine spirituelle Gabe? Wollt ihr hochmütig oder demütig sein?


melden
Anzeige

Hybris

15.10.2014 um 04:51
@Satansdrache
Satansdrache schrieb:Ist Hybris wirklich so schlecht, wie alle behaupten?
Kommt wohl auf den Einzelfall an. Aber meiner Meinung nach kann man das mit Egoismus gleichsetzend sagen, dass es eine "schlechte" Eigenschaft ist.
Satansdrache schrieb: Kann man nicht auch demütig handeln und dabei innerlich prahlen, dass man so viel für andere leiste, so viel Gutes tue und deshalb mit Sicherheit besser als die anderen sei?
Doch, kann und sollte man dürfen. Letztendlich möchte man ja nur die fehlende Dankbarkeit der Mitmenschen kompensieren, und dabei sehe ich nichts Schlechtes bei. Man sollte es jedoch nur nicht tun, während man Jemandem hilft. Sonst fühlt sich der Geholfene sichtlich verarscht vor. :P:
Satansdrache schrieb:Warum ekeln sich so viele Leute vor Hochmut und Eitelkeit? Was genau soll daran eklig sein?
Hochmut ist sowas wie Arroganz. Und man ist ja echt arrogant, wenn man was besonderes kann oder ist. Und Menschen mögen es eben nicht, dass man sie mokiert. Auch nicht unabsichtlich und indirekt. Kann ich auch nachvollziehen, wobei..
Satansdrache schrieb:Was haltet ihr von Hochmut und Demut?
Ich nichts gegen habe. Ist mir einfach egal. Aber wenn der Hochmit nicht unbegründet ist, wie in deinem Beispiel aufgeführt, dann finde ich das super. Jedenfalls wenn es deinem Beispiel entspricht, sonst bleibt es mir egal. :P:
Satansdrache schrieb:Wie verwendet ihr eure Hybris?
Ich bin ständig arrogant, also sehe ich es als Lebenselixier.


melden

Hybris

15.10.2014 um 08:45
Wobei "Demut" in dieser Hinsicht bedeutet, dass der Gläubige gefälligst seinen religiösen Führern, Lehensherren, Vorgesetzten etc. pp. uneingeschränkt zu folgen hat.

Absolute Demut ist demnach zumindest für mich schlimmer.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 10:10
@kalamari
kalamari schrieb:Wobei "Demut" in dieser Hinsicht bedeutet, dass der Gläubige gefälligst seinen religiösen Führern, Lehensherren, Vorgesetzten etc. pp. uneingeschränkt zu folgen hat.
Du verwechselt da Unterwürfigkeit mit Demut. Demut ist, zu erkennen, das man nicht allmächtig ist und natürlichen Gesetzmäßigkeiten und gesellschaftlichen Einflüssen unterworfen ist, welche zum Einen nicht zu ändern sind und zum Anderen an Regeln und Vorschriften gebunden sind, welche man nicht einfach persönlich beliebig abändern oder übertreten kann. Unterwürfigkeit ist, aus Angst oder Mangel an Selbstreflexion zu folgen, wo es verlangt wird, ohne darüber nachzudenken.


melden

Hybris

15.10.2014 um 10:16
Kayla schrieb:und gesellschaftlichen Einflüssen unterworfen ist, welche zum Einen nicht zu ändern sind und zum Anderen an Regeln und Vorschriften gebunden sind, welche man nicht einfach persönlich beliebig abändern oder übertreten kann.
Nichts anderes habe ich gesagt.

Aus Wikipedia:
Im christlichen Kontext bezeichnet es die Haltung des Geschöpfes zum Schöpfer analog dem Verhältnis vom Knecht zum Herrn, allgemeiner die „Tugend, die aus dem Bewusstsein unendlichen Zurückbleibens hinter der erstrebten Vollkommenheit (Gottheit, sittliches Ideal, erhabenes Vorbild) hervorgehen kann“.
Ich betrachte Demut somit als eine der schädlichsten "Tugenden" des Glaubens.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 10:46
@kalamari
kalamari schrieb:Ich betrachte Demut somit als eine der schädlichsten "Tugenden" des Glaubens.
Unterwürfigkeit ist schlimmer, da diese zum Mitläufer jedweder gesellschaftlicher, ideologischer und politischer Einflüsse machen kann.


melden

Hybris

15.10.2014 um 10:58
Das ist Ansichtssache.

Ich habe die Demut nicht als die Schlimmste sondern eine der Schlimmsten Tugenden, Mehrzahl, bezeichnet.


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 12:01
Demütig zu sein, bedeutet, seine eigenen Interressen, nicht über das Wohl der Gemeinschaft zu stellen.
Darin kann ich nichts schlechtes erspähen.
Zumindest solange man "die Gemeinschaft" nicht mit etwas Unwirklichem wie einem Gott, tauscht. Sonst wird die Demut dazu genutzt, anderen bei Interressen die man vielleicht nicht wirklich sieht, zu unterstützen, obwohl diejenigen in Wirklichkeit gegen die Gemeinschaft aller sind.
Satansdrache schrieb:Aber hochmütig zu sein, das finde ich lustig, das macht mich glücklich, das muntert mich auf!
Denke, dass was dich in Wirklichkeit glücklich macht, ist in solchen Momenten zu merken/fühlen dass du Vertrauen in dich hast. Das wäre dann aber kein Hochmut. Hochmütig zu sein, bedeutet andere gegenüber abwertend zu sein. Sich selbst übertrieben darzustellen und damit anderen zeigen zu wollen, das du mehr Wert besitzt als andere.

Hybris bedeutet im ursprünglichen Sinn, Vermessenheit. Das "Mass" der Dinge falsch zu sehen und sich und andere, dementsprechend falsch zu messen.


melden

Hybris

15.10.2014 um 12:06
@Silvanus

Im Kontext des Christlichen Glaubens bedeutet Demut vor allem seine eigenen Interessen nicht über das Wohl des "Obersten" (Gott) zu stellen.

Die Gemeinschaft ist da herzlichst egal, das ist nur deine Interpretation.



Umgangssprachlich formuliert ist Demut nix anderes als: "Ich Chef, du nix!"


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 12:16
@kalamari
Im religiösen Sinne mag das so stimmen. Umgangssprachlich ist es einfach:
das Zurückzunehmen der eigenen Interessen gegenüber einer höheren Macht oder gegenüber einer Gemeinschaft
wiki


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 12:25
@kalamari
Ein Mensch der hochmütig handelt, stellt sich über andere und will andere lenken. Da er glaubt, das er was besseres als der Gegenüber ist.

Ein Mensch der demütig handelt, zeigt anderen einen Weg aber lässt sie entscheiden, was sie tun. Da er weiß dass er nichts besseres ist als der Gegenüber.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

15.10.2014 um 12:25
@kalamari
kalamari schrieb:Ich habe die Demut nicht als die Schlimmste sondern eine der Schlimmsten Tugenden, Mehrzahl, bezeichnet.
Nun hier geht es um Hybris und Demut ist kein Bestandteil davon. Denn da geht es um das Gegenteil von Demut.

Die Hybris [ˈhyːbʀɪs] (griechisch ὕβρις hǘbris ‚Übermut, Anmaßung‘) bezeichnet eine extreme Form der Selbstüberschätzung oder auch des Hochmuts. Man verbindet mit Hybris häufig den Realitätsverlust einer Person und die Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, Leistungen und Kompetenzen, vor allem von Personen in Machtpositionen.

Wikipedia: Hybris


melden

Hybris

15.10.2014 um 15:58
Ich sehe Demut eher im Sinne von Dankbarkeit. Damit lebt man zufriedener, als wenn man immer nur bemüht ist, seinen überschätzten Fähigkeiten gerecht zu werden.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

17.10.2014 um 13:14
@Satansdrache


Wer sich in höheren Ebenen befindet, der sieht nur die unteren Ebenen und wer sich in den unteren Ebenen befindet, der sieht nur die oberen Ebenen, doch keiner von beiden sieht damit, seine Ebene.


Hochmut kommt vor dem Fall, so sagt man und so ist es auch. Du schreibst, du bist noch nicht gefallen, merkst aber nicht, das du mit deiner Einstellung schon längst gefallen bist. :)


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

17.10.2014 um 23:25
@Satansdrache
Mit Hybris wirst du von Nemesis Gestrafft.
Deswegen die Maske des Magiers sobald er 11 macht und Gerechtigkeit ausführt....
Der Schwarze Schwann(Maske des Zeus als er mit Nemesis spielte sozus.)
Man braucht aber auch Hohen Mut für Fallen zu Lassen.

Wenn du auf einem Wasserturm stehst 10er oder so......da brauchst du auch Mut......
Hochmut erkennt man meist nur von Unten..........merkst der @keenan hat Ahnung davon............

Bei 11 Scheiden sich die Geister=Gerechtigkeit sieht jeder anders, kenne selber Hochmut nicht...
Nur dieses Kribbeln vorm Fallen lassen...

Gibt Gewohnheiten da braucht man auch Mut damit man sie Fallen lassen kann..........
Nemesis=Gerechter Zorn, Zuteilung......Gerechtigkeit halt..........


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

17.10.2014 um 23:51
Hybris besitzen alle die, die meinen zu wissen, wie die Welt funktioniert. Hybris bedeutet nicht mehr zu sehen, dass es andere Menschen = andere Welten gibt. Es gibt nur die eigene Welt. Dieser eigenen Welt muss der andere folgen, und zwar gnadenlos. Da gibt es tatsächlich Menschen, die meinen, die wüssten, was Gnade bedeutet. Gnade ist, wenn man sich zurücknimmt in dem Moment, wo der andere am Boden liegt.
Ihn aber erst zu Boden drücken/schicken und meinen, ihm dann eine Gnade zu erweisen, weil man ihn wieder aufrichten könnte, hat nur mit Macht zu tun und nichts mit Gnade = Unethisch.


melden

Hybris

18.10.2014 um 06:32
Ich behaupte dass Hybris und Frömmigkeit nicht voneinander zu unterscheiden sind, wenn man im Vergleich das goldene Licht meiner eigenen Selbstüberschätzung erblickt.

Jesus gleich, lasse ich mich als Größenwahnsinnigen darstellen damit meine Mitmenschen ohne Angst vor ihrer Größe leben können.

Gemerkt wie ich mich mit Jesus verglichen habe, total Größenwahnsinnig ?

Ja, ich bin schon ein Teufelskerl.




Ohne Witz: Hybris ist ein Werkzeug für totale Anfänger-Gurus die auf Grund mangelnder Einsicht ihre Spielkameraden mit Buhmann-Geschichten organisieren müssen.


melden
Satansdrache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

08.11.2014 um 20:31
@keenan

Und wo soll ich jetzt hinfallen? Auf die Erde oder direkt in den Abyss? Möchtest du abstimmen?


melden
Anzeige
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hybris

09.11.2014 um 13:54
@Satansdrache


Bist du doch schon..... :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
130am 11.10.2017 »
191am 05.01.2014 »
799 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge