Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Beweis: Es gibt keine Seele

3.611 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Seele, Evolution

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.01.2019 um 17:26
Schöne Erklärung von einem gewissen Martin Meter, dass die Seele ein Produkt unseres Gehirnes/Gedächtnisses ist, warum sie daher nicht ohne Körper/Gehirn/Gedächtnis exisitiert und es deshalb auch keine vom Körper unabhängige Seele geben kann bzw gibt.



melden
Anzeige

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.01.2019 um 10:19
off-peak schrieb:Schöne Erklärung von einem gewissen Martin Meter, dass die Seele ein Produkt unseres Gehirnes/Gedächtnisses ist, warum sie daher nicht ohne Körper/Gehirn/Gedächtnis exisitiert und es deshalb auch keine vom Körper unabhängige Seele geben kann bzw gibt.
Du willst mit Biologie aus der fünften Klasse das Leben nach dem Tod widerlegen?
Putzig.
Jedem Menschen, der nicht den IQ eines verbrannten Toasbrotes besitzt ist klar, dass Gedächtnisinformationen nicht in dieser Form erhalten bleiben können. Es wäre jedoch durchaus eine rekonversive Schleife aka Bewusstsein möglich, die im Welchselspiel mit dem materiall Vorhandenen steht.
Die Aussage "ohne Gedächtnis keine Seele" ist nur dann sinnhaft, wenn man an eine Seele wie aus dem Kindergottesdienst glaubt. Wer das glaubt, wartet vermutlich an Weihnachten noch aufs Christkind.

Gehe einfach mal so vor, als wärst du selbst ein Wissenschaftler.
Was macht der Wissenschaftler zuerst?
Er definiert den Begriff.
Also, was ist eine Seele?


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.01.2019 um 12:16
off-peak schrieb:Schöne Erklärung von einem gewissen Martin Meter, dass die Seele ein Produkt unseres Gehirnes/Gedächtnisses ist,
Nur dein Ego dein Ich ist ein Produkt deines Gehirns.
Damit deine Seele erfahrungen in der materiellen Welt machen kann, braucht sie ein Werkzeug, einen Computer, das Hirn mit seinem Gedächtnis.
Das was wir Seele nennen ist auf keinen Fall die Ich- Persönlichkeit mit den Erinnerungen ihrer Irdischen Exitenz, diese geht mit dem Tod zu Ende und wird zu einer Facette im grossen Muster der Seele.
Insofern redet Martin Meter nicht von der Seele sondern nur von einem kleinen vorübergehenden Teil davon.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

21.01.2019 um 00:14
@benihispeed
Nur dein Ego dein Ich ist ein Produkt deines Gehirns.
Ob Ego oder Bewusstsein oder Seele oder Persönichkeit oder Wesen oder Ich - verschiedene Worte für ein- und dasselbe.
Das was wir Seele nennen ist auf keinen Fall die Ich- Persönlichkeit mit den Erinnerungen ihrer Irdischen Exitenz
Doch, genau das ist sie. Mit dem Tode ist das alles weg. Das ist mitunter bereits bei verschiedenen Krankheiten, Verletzungen oder Drogen weg. Manche Kopfverletzungen, Erkrankungen oder Drogenschäden können die Persönlichkeit total verändern. Gedächtnisverlust übrigens auch, siehe Alzheimer.
Insofern redet Martin Meter nicht von der Seele sondern nur von einem kleinen vorübergehenden Teil davon.
Er redet von der Seele und er meint genau das. Lege ihm nicht Deine Sichtweise in den Mund.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

21.01.2019 um 06:11
off-peak schrieb:Er redet von der Seele und er meint genau das. Lege ihm nicht Deine Sichtweise in den Mund.
Darf ich dich daran erinnern das der Threadtitel
„Der Beweis: es gibt keine Seele“ heisst .
Also müsste es heissen der „der Beweis: es gibt keine Seele die den Tod überdauert“.
Aber den Beweis erbringt Meter meiner Meinung nach nicht und kann auch (wie bei allen metaphysischen Vorstellungen) gar nicht erbracht werden.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

21.01.2019 um 15:01
@benihispeed
Also müsste es heissen der „der Beweis: es gibt keine Seele die den Tod überdauert“.
Ja, stimmt, der Titel ist unglücklich gewählt.

Wie ich schon sagte, Seele ist ein anderer Begriff für Bewusstsein. Und das entsteht im Gehirn, welches mit dem Tode aufhört, zu arbeiten, und dann allmählich verwest.

Es gibt auch zu Lebzeiten keine extra Seele, die nichts mit dem Körper zutun hätte. Auch hier habe ich bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass physische und chemische Veränderungen bzw Beeinflussungen (Krankheiten, Verletzungen, Drogen) das Bewusstsein des Menschen, auch seinen Charakter, seine Gedächtis, seine Erinnerungen, seine Handlungen, seine Gedanken, seine Weltsichten, seine Wahrnehmug von sich selbst, verändern (können).


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

21.01.2019 um 20:53
off-peak schrieb:Auch hier habe ich bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass physische und chemische Veränderungen bzw Beeinflussungen (Krankheiten, Verletzungen, Drogen) das Bewusstsein des Menschen, auch seinen Charakter, seine Gedächtis, seine Erinnerungen, seine Handlungen, seine Gedanken, seine Weltsichten, seine Wahrnehmug von sich selbst, verändern (können).
Na Klar, wenn man bei einem Computernetzwerk eine Workstadion beschädigt dann spuckt sie auch nur noch Blödsinn aus, der Server hingegen funktioniert noch einwandfrei.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

22.01.2019 um 00:37
off-peak schrieb:Wie ich schon sagte, Seele ist ein anderer Begriff für Bewusstsein. Und das entsteht im Gehirn, welches mit dem Tode aufhört, zu arbeiten, und dann allmählich verwest.
Sorry, aber ich rieche hier ziemlich stark ein Dogma, an dem sich jeglicher, sonst so hoch gelobter Zweifel verbietet.

Kopf kaputt, Affe tot, kommt nie zurück. - Diese Erkenntnis begleitet die Menschheit schon seit unzähligen Jahrtausenden und auch heute ist den meisten vernüftigen Menschen klar, dass mit dem Tod die ganze Show vorbei ist. Deshalb sind Beerdigungen auch keine Spaßveranstaltungen a la "Juhu, endlich ist dieser gute Mensch im Paradies, wir freuen uns so für ihn!", sondern Trauerfeiern teils der übelsten Sorte. Und aus dem gleichen Grund sind die meisten vernünftigen Menschen bestrebt, den Tod um jeden Preis zu vermeiden und die Lebenszeit, so gut es geht, zu verlängern. Denn wenn das Licht in der Birne erst einmal aus ist, dann war's das, und zwar endgültig. Und dann gibt's auch kein Zurück.

Allerdings gibt es da noch den berühmten Zweifel u.a. basierend auf der Tatsache bzw. Einsicht, dass wir Menschen keine allwissenden Götter sind, die ein umfassendes Wissen und Verständnis über die Naturvorgänge besitzen. Es gibt (vermutlich noch mehr als genug) Dinge, die wir nicht wissen (fehlendes Wissen), dann eine Menge Dinge, die wir zumindest glauben, zu wissen (vorläufiges Wissen), und dann gibt es noch eine Menge Dinge, die wir tatsächlich wissen (gesichertes Wissen). Vielleicht gibt's auch noch eine vierte Kategorie: Dinge, die wir zwar wissen, aber irgendwie nicht so recht verstehen (QM lässt grüßen). Und wenn es bspw. um Fragen rund um das Bewusstsein, den Tod oder etwa auch die Natur der Realität geht, bewegen wir uns gegenwärtig, im 21. Jhd., in jedem Fall auf ziemlich dünnen Eis. Wir wissen mittlerweile zwar schon recht viel, basteln uns darauf basierend dann irgendwelche Weltbilder, aber ich bezweifle ernsthaft, dass wir genug wissen (und verstehen), um mit apodiktischer Gewissheit jeglichen Zweifel am endgültigen Ende des bewussten Erlebens mit dem Tod ausschließen zu können. Das hielte ich aufgrund wissenschaftshistorischer Erfahrungen sowie wissenschaftstheoretischer Überlegungen für ziemlich vermessen, um nicht zu sagen naiv.

Aber danke für's Video oben. Auch wenn da nur ein ziemlich unbedeutender Informatiker spricht, so ist seine Argumentation zumindest auf Basis des gegenwärtigen Weltbildes und aktuellen Standes der Naturwissenschaften doch ziemlich klar, schlüssig und einleuchtend.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

22.01.2019 um 08:16
Noumenon schrieb:Sorry, aber ich rieche hier ziemlich stark ein Dogma, an dem sich jeglicher, sonst so hoch gelobter Zweifel verbietet.
Richtig erkannt.
Wenn man etwas so Diffuses wie den Seelenbegriff entschieden ablehnen will, braucht man ein Dogma, anders geht es nicht.
Selbst wenn jemand nur glaubt, was wissenschaftlich erwiesen ist, ist das recht dogmatisch und steht jedem selbständigen Weiterdenken im Weg.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

22.01.2019 um 23:00
@Noumenon
Sorry, aber ich rieche hier ziemlich stark ein Dogma, an dem sich jeglicher, sonst so hoch gelobter Zweifel verbietet.
Ich nenn das Sschlussfogern aus der Faktenlage. Dogmen habe keine BAsis (mehr), so wie Glauben an körperunabhängige Seelen, die noch nie gesichtet oder belegt wurden..


@RedBird
Wenn man etwas so Diffuses wie den Seelenbegriff entschieden ablehnen will, braucht man ein Dogma, anders geht es nicht.
Man kann den Begriff auch ablehnen, weil man erkannt hat, dass mit einem diffusen Begriff nichts anzufangen ist.

Eigentlich kann man das sture Festhalten an einem diffusen Begriff, dessen Inhalt nicht bestätigt ist, weitaus eher Dogma nennen.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 06:23
off-peak schrieb:Eigentlich kann man das sture Festhalten an einem diffusen Begriff, dessen Inhalt nicht bestätigt ist, weitaus eher Dogma nennen.
Die Ansicht das Alles nur dann existiert wenn es physikalisch erklärbar oder messbar ist, ist eine irrationale Vorstellung.

Die Leugnung nichtphysikalischer und nichtmathematischer Wahrheiten wurde von Philosophen als Physikalismus bezeichnet. Der Physikalismus ist ein Glaube und hat alle Merkmale einer Religion.
Leider führen die Indizien entgegen Einsteins glühender Hoffnung zu der Schlussfolgerung, dass die Physik unvollständig ist und nie in der Lage sein wird, die gesamte Realität zu beschreiben.
Richard A. Muller


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 08:56
off-peak schrieb:Man kann den Begriff auch ablehnen, weil man erkannt hat, dass mit einem diffusen Begriff nichts anzufangen ist.

Eigentlich kann man das sture Festhalten an einem diffusen Begriff, dessen Inhalt nicht bestätigt ist, weitaus eher Dogma nennen.
Dogmen sind niemals diffus, deshalb sind es ja Dogmen.
Kaum etwas ist so klar strukturiert, wie ein Dogma und wenn du mit diffusen Begriffen -also Begriffe die Interpretationsspielraum lassen nichts anfangen kannst, bist du bei den Dogmen genau richtig.
Da hast du eine ganz klare, einfache Vorgabe und kannst nichts falsch machen. Das ist sicher auch irgendwo eine Entlastung. Natürlich bleibt es irgendwo oberflächlich aber es erspart viel Denkarbeit.
Muss jeder selbst entscheiden.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 09:18
@benihispeed

super zitat dazu fällt mir dies ein :)


47577488 1696275170517982 42730569154764


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 09:19
benihispeed schrieb:Die Ansicht das Alles nur dann existiert wenn es physikalisch erklärbar oder messbar ist, ist eine irrationale Vorstellung.
Mag vielleicht sein, aber es ist immer noch rationaler, als völlig beliebig Dinge anzunehmen, für die es überhaupt keinen physikalischen Zugang gibt. Völlige Rationalität ist für menschliche Wesen leider ausgeschlossen. Man könnte von einem "Gottgeschenk" sprechen, dass wir wenigstens die Empirie haben, die als Kerze ein Licht in der Dunkelheit der Irrationalität und der Unwissenheit dient.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 09:43
Satansschuh schrieb:Man könnte von einem "Gottgeschenk" sprechen, dass wir wenigstens die Empirie haben, die als Kerze ein Licht in der Dunkelheit der Irrationalität und der Unwissenheit dient.
Die Empirie ist nicht das einzige Licht in der Dunkelheit der Irrationalität.
Da ist noch die Logik der Philosophie,
die Ethik der Barmherzigkeit,
der Glauben an das Einssein
und die Demut zu Wissen das man nicht Weiss.

Alle Zusammen ergeben doch auch schon viel mehr Licht alls eines allein.


melden
Anzeige

Der Beweis: Es gibt keine Seele

23.01.2019 um 10:01
@benihispeed

Was die Logik anbelangt, ist sie an sich eine tolle Sache, nur leider ist sie beim Menschen manchmal etwas fehleranfällig.
Computer und KIs wären in Sachen Logik schon besser, wenn sie nur nicht den Makel hätten, von Menschenhand erschaffen worden zu sein, sprich nicht perfekt und immer noch fehleranfällig.

Die Ethik ist meiner Meinung nach auch wichtig, aber kein Licht im Sinne des Erkenntnisgewinns. Man kann auch unethisch Handeln, um Wissen zu erwerben, siehe Experimente an Tieren oder Menschen.
Sie ist auch nicht unbedingt universal, manch einer hält sie für unwichtig.
benihispeed schrieb:der Glauben an das Einssein
Wers braucht.
benihispeed schrieb:und die Demut zu Wissen das man nicht Weiss
Naja, etwas Demut kann nicht schaden, insbesondere, wenn gefühlt jede Antwort noch mehr Fragen aufwirft. Ansonsten wären wir wieder beim Dogma. Ich persönlich kann mir keine Seele vorstellen, insbesondere keine, die den Tod überdauert. Zu oft und direkt habe ich die Auswirkungen diverser Eingriffe auf das Gehirn, und somit auf die Persönlichkeit, erlebt. Die Seele existiert bei mir nur noch als poetisches Synonym für Psyche.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Metaphysik6 Beiträge
Anzeigen ausblenden