Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Theorie der Seele

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Tod, Seele, Energie, tot, Himmel, Engel, Hölle
Seite 1 von 1

Theorie der Seele

21.07.2016 um 23:30
Es geht um eine Sache über die ich schon länger nachdenke, es geht um das Prinzip von Gott und den Seelen. Nachdem ich lange, sehr lange, unglaublich lange(!) darüber nachgedacht habe hat sich in meinem Kopf eine zugegebenermaßen unorthodoxe Theorie entwickelt, und zwar:

Ich bin der Meinung Religion und Naturwissenschaften müssen nicht auf verschiedenen Seiten stehen, in der Religion wie auch in der "Wissenschaft" gibt und gab es viele Dinge die sich im Nachhinein als falsch oder fraglich herausgestellt haben, bspw. Gravitation war bis Newton eine nicht messbare oder überhaupt zu verstehende Sache! (und da gab es noch keinen Einstein mit Gravitationswellen, die sie ja jetzt auch nachgewiesen haben wollen!)

Wissenschaft und Religion entwickeln sich weiter, anhand von neuen Erkenntnissen, aber ich rede viel zu sehr um den heißen Brei:

MEIN Gedanke ist, dass auch die Seele messbar sein kann, nur eben noch nicht mit den heutigen Mitteln.
Vllt. ist die Seele eine unabhängige Art von Energie welche in uns existiert, eventuell überall um uns ist.

"Gott steckt in allen Dingen".

Ich denke diese evtl. eher anhängerische oder metaphorisch gemeinte Aussage ist gar nicht so dumm, vllt. sind "der heilige Geist", "Gott" und die "Seelen" alle aus der gleichen Energie gefertigt.
Im europäischen Raum nennen wir es Lebensenergie, im japanischen Chakra, im kontinental-asiatischen Raum Chi, die Indianer nannten es Mana, usw...
Ich denke diese Art der Energie steckt überall, in lebendigen Wesen ist sie vllt. reichlicher oder reiner, geballter ausgeprägt, eventuell gibt es auch einen Zusammenhang zwischen dieser Energie und dem "Leben", was nichts weiter sein könnte als die Anreicherung der Energie.
Wir Menschen, mit dem WOMÖGLICHST größten Aufkommen dieser Energie haben uns vllt. erst so stark entwickeln können. Ja vllt. steht diese Energie sogar mit der Entwicklung jeder Sache selbst in Verbindung.

Und GOTT ist evtl. nur ein Individuum welches das Monopol auf diese Energie hat, es angereichert und übernommen hat oder der Ursprung dieser Energie ist.

Ich möchte gerne eure Meinung dazu hören, falls ihr ein Interesse dazu habt!


melden
Anzeige

Theorie der Seele

22.07.2016 um 12:31
Nun, dann muss man sich erstmal auf die Definition der Seele einigen.
Der Begriff der Seele wurde ja schon seit Descartes ziemlich oft vergewaltigt und als ein unräumlicher, subjektiver Inneres angenommen. Dass dies nachweislich falsch ist, darüber braucht man kaum zu diskutieren. Dies hat jedoch dazu geführt, dass die Seele von der Neurowissenschaft aufgenommen wurde und als Beiprodukt neuronaler Aktivität angesehen wird.

Aus der aristotelischen Tradition heraus, hat sich die Leibphänomenologie entwickelt. Dieser Ansatz ist sehr gut geeignet, um das Verhältnis von Körper und Seele zu klären.

Die Seele gibt es natürlich nicht als Gegenstand, so wie es einen Apfel oder einen Baum gibt. Das Seelische bezieht sich eher auf Tätigkeiten (wozu auch die Wahrnehmung als intentionale Aktivität gehört).

Kommen wir zu den Definitionen:

Der Körper ist der materielle Gegenstand, den wir messen können und der natürlich wie jede andere Materie auch, sämtlichen materiellen Einflüssen ausgesetzt ist. Die Seele (in der Leibphänomenologie entspräche dies dem Leib) wäre dann die räumlich ausgedehnte Subjektivität. Das Schmerzempfinden selbst kommt in einer körperlichen Betrachtung nicht vor (dies wäre eine seelische Regung). Der Stich einer Nadel in den Finger ist jedoch etwas rein materielles und damit körperliches.
Wir sehen, Körper und Seele sind nicht völlig für sich getrennt stehende Entitäten, sondern sie sind koextensiv (nehmen im Normallfall den gleichen Raum ein) und sie sind miteinander verschränkt.

Die seelischen Tätigkeiten des Wahrnehmens, des Empfindens und der Selbstbewegung teilen wir mit allen Lebewesen. Hiervon noch abzugrenzen sind die geistigen Tätigkeiten, wie das Denken und Imaginieren.

Um jetzt noch einen Zusammenhang zum klassischen Leib-Seele-Problem herzustellen:
Wir haben nicht Körper und Seele, die sich schroff gegenüberstehen. Wir haben ein Lebewesen, welches seelische und auch körperliche Aspekte vereint. Man nennt dies auch Aspektdualität.

Kurz gesagt:
Körper: materieller Aspekt des Lebewesens
Seele: subjektiver Aspekt des Lebewesens
Lebewesen: die Einheit aus Körper und Seele

Wie man sieht, ist Seele keine Energie. Denn Energie ist eben etwas, was zur physikalischen Natur gehört. Sprechen wir über den seelischen Aspekt, so sind sämtliche physikalischen Begriffe nicht anwendbar. Seelisches kann man nicht messen, seelisches kann man nur erleben.

Ob der seelische Teil eines Lebewesens unabhängig von einem Körper weiterexistieren kann, ist Gegenstand vieler Diskussionen.

Dies nur kurz zur Mittagspause :)

Für weitere Informationen empfehle ich besonders die Arbeiten von dem Psychiater Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs aus Heidelberg.
Für die religiösen Aspekte einer Theorie der Seele sind besonders die Arbeiten von Prof. Robert Spaemann (wobei ich seine strenge religiöse Meinung in keiner Weise teile, aber er hat dennoch gute philosophische Theorien hervorgebracht) interessant.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie der Seele

22.07.2016 um 15:02
Hi @Weltgericht, die seele ist messbar und sie wiegt im Durchschnitt 21 Gramm und frei nach kavinsky-manier hier dazu der Link :) :


Wikipedia: Psychostasie#Versuche_wissenschaftlicher_Psychostasie





Aber ob die Seele direkt etwas mit Energie zu tun hat, kann ich dir nicht sagen und ich befürchte, dass das keiner hier und überhaupt so wirklich können kann. :) lg


melden

Theorie der Seele

22.07.2016 um 16:01
@kavinsky
Das ist mal richtiger Blödsinn.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie der Seele

22.07.2016 um 16:36
@PeterSi

Ja, lustig, nich.. ?!^^ :)

Aber der Film mit diesem Titel ist wirklich gut und absolut empfehlenswert.


Youtube: 21 Gramm (German)


melden

Theorie der Seele

22.07.2016 um 20:46
Ich habe leider erst jetzt Möglichkeit gefunden das hier lesen zu können.

Eine faszinierende und wirklich gut dargelegte Definition der Seele, @PeterSi.
Allerdings wollte ich genau das nicht haben, andere Definitionen der Seele.

Es gibt sicherlich viele verschiedene Definitionen von "Astralkörpern", der Seele, dem subjektiven Aspekt des Lebens. Und genau das sollte auch meine Darstellung der Seele eigentlich erreichen, eine eigene Definition.

Die Frage nach der Definition stellt sich also nicht, da ich sie eigentlich gedacht hatte sie vorgegeben zu haben.

Ich denke nicht dass körperliche und seelische Dinge so autark gegenüerstehen wie in deiner dargelegten Definition beschrieben, sicherlich ist auch diese sehr interessant, jedoch nicht Inhalt meiner Überlegungen.

Wenn ich sage "die Seele ist eine Art Energie" rede ich ganz und gar nicht von physikalischen Gesetzmäßigkeiten, höchstwahrscheinlich sind sie eine ganz eigenes Konzept, aber dennoch Teil dieser Welt, der Materiellen. Vllt. ein Zusatzattribut, losgelöst von der Physik, aber dennoch Einfluss nehmend.


melden

Theorie der Seele

25.07.2016 um 09:44
@Weltgericht

Ich sehe selbstverständlich das Seelische nicht als etwas Außerweltliches an.
Das Seelische ist jedoch auch nicht ein Teil des Materiellen, da dies ein eigener Aspekt mit eigenen
Gesetzmäßigkeiten ist.
Das Seelische und das Materielle steht sich natürlich nicht autark gegenüber, sondern sie sind zwei
Aspekt einer einheitlichen "Substanz". Eine solche materiell-seelische Einheit nennen wir Lebewesen.

Man kann auch wie Henri Bergson von der Bewegung ausgehen, die das Problem etwas vereinfacht: Wir haben
weitestgehend determinierte Bewegungen, die den Naturgesetzen unterliegen. Ein Stein beispielsweise, als
einfaches makroskopisches Objekt unterliegt streng der Physik und man kann sehr genau berechnen, wie sich
der Stein wann verhalten wird. Bei Lebewesen ist es so, dass dank des zentralen Nervensystems die Bewegungen
nicht mehr so streng determiniert sind. Ob eine Synapse nun feuert oder nicht, lässt sich nur mit gewissen
Wahrscheinlichkeiten bestimmen. Durch die hohe Nichtlinearität im Gehirn schlagen diese Effekte bis auf die
makroskopische Ebene durch, so dass man die Bewegung und das Verhalten eines Menschen nicht vorhersagen kann.
Diese Indeterminiertheit ist genau die Freiheit, die es überhaupt möglich macht, dass Lebewesen etwas empfinden
und wahrnehmen.
Natürlich entsteht ein Subjekt nicht wie Phönix aus der Asche. Ein Subjekt entwickelt sich mit der Zeit. Es hat am
Anfang nur einfache körperliche Empfindungen, es erlernt Bewegungen und es erlernt die Fähigkeit der Wahrnehmung.
Erst die körperlich angelegten Triebe mit den entsprechenden Unlustempfindungen motivieren das Subjekt (den Säugling)
erst zum Handeln.

Jetzt stellt sich die Frage, wie kann diese Bewegung, die vorher erlernt wurde, vom Subjekt auf den Körper ausgehen, so
dass eine tatsächliche Bewegung entsteht.
Nach einer klassischen physikalischen Wechselwirkung zu suchen macht keinen Sinn, da physikalische WW eben nur für rein
physikalische Objekte möglich sind.
Wir suchen hier also nicht nach einem klassischen Kausalitätsmodell, was bedeuten würde, dass das Seelische irgendwie auf
das Gehirn einwirkt. Was dann bedeuten würde, dass wir erst eine seelische Regung hätten, die danach eine Bewegung im Gehirn
und schließlich im Rest des Körpers auswirken würde. Diese Kausalität gibt es natürlich, wenn wir den Weg vom Gehirn über das
Nervensystem bis hin zur Hand beschreiben.
Für den Zusammenhang von seelischer Regung zum Körperlichen, würde ich gerne den Begriff der Korrespondenz verwenden.
Neuronale Aktivität und seelische Regung sind gleichzeitig gegeben. Es fehlt hier das kausale Nacheinander.
Nehmen wir ein Beispiel: Wenn ich an einen roten Ball denke, ist es nicht so dass ich erst an den Ball denke und daraufhin
in meinem visuellen Kortex gewisse neuronale Aktivität auftritt. Es ist vielmehr so, dass das Denken an den roten Ball und
die neuronale Aktivität gleichzeitig gegeben sind. Die Frage "Was war zuerst?" stellt sich hier gar nicht.
Wir können diese Situation also phänomenologisch als "Imagination eines roten Balles" beschreiben und neurowissenschaftlich
als neuronale Aktivität im visuellen Kortex. Beide Beschreibungen sind richtig, aber für sich genommen unvollständig, weil sie
eben immer den anderen, komplementären Aspekt außen vor lassen.

Diese Korrespondenz können wir neben der Kausalität als ein eigenes Wirkungsprinzip ansehen. Dieses Wirkungsprinzip ist
eben nichts Außerweltliches, sondern gehört zu unserer Welt (die ja auch Subjekte beinhaltet) mit dazu.


melden

Theorie der Seele

25.07.2016 um 11:42
Um mich in Windeseile unbeliebt zu machen und dabei kurz zu fassen:
Nach meiner Weltanschauung gibt es keine Seele. Folglich nichts, was in diesem Bezug messbar sein könnte. Da es auch einen Gott oder dergleichen gibt, dürfte sich der Rest von selbst erklären!


melden

Theorie der Seele

25.07.2016 um 12:17
@Intolerabilis
Um Dir schnell den Wind aus den Segeln zu nehmen:
Das Seelische ist definiert als der subjektive Aspekt des Lebens. Seien es nun Empfindungen, Wahrnehmungen
oder aber auch Selbstbewegungen.

Wenn Du nun behauptest, dass es diesen subjektiven Aspekt nicht gibt, dann empfehle ich Dir, eine Nadel zu
nehmen und Dich in den Finger zu stechen. Spätestens dann merkst Du, dass Du durchaus zumindest etwas empfindest.

Wenn Du nun auch die mehr aktiven seelischen Regungen wie die Selbstbewegung leugnest, dann wäre dein Text wohl
automatisch von Deinem Gehirn erstellt worden. Dein Nachdenken über das Thema hätte keinen Einfluss auf den Text
gehabt und damit wäre er auch nicht Ausdruck deiner Meinung.
Davon gehe ich jetzt mal nicht aus, denn einer Maschine würde ich sicher nicht antworten ;)

Du bist also ein fühlendes, wahrnehmendes und sich selbst bewegendes Wesen. Du bist also nicht nur ein totes Stück
Materie, sondern auch ein Subjekt. Diesen subjektiven Aspekt nennt man eben das Seelische.

Der Begriff "die Seele" ist mir allerdings viel zu statisch gedacht. Er legt schon fast nahe, das Seelische als einen
Gegenstand zu betrachte, der wie ein feiner Hauch über dem Körper schwebt und sich nach dem Tod ablöst und einfach
davonfliegt. Das wäre natürlich schon mehr als naiv.
Dennoch kann man sich problemlos vorstellen, dass der subjektive Aspekt nach dem Tod nicht mehr unter dem Einfluss
der Materie steht und weiter existiert. Ähnlich wie nach einer Amputation ein Phantomglied auftritt, welches durchaus
bewegt werden kann und einen gewissen Raum einnimmt, ohne dass das körperliche Glied noch vorhanden wäre.

Die Frage nach Gott wäre dann ein ganz anderes Thema und hat damit erstmal nichts zu tun.


melden

Theorie der Seele

25.07.2016 um 12:31
@PeterSi

Es geht mir in keinster Weise um die allgemeingültige Definition. Viel mehr habe ich meine Betrachtung niedergeschrieben, die sich frei von irgendwelchen kollektiven Sichtweisen bewegt. Mir erscheint dieser Begriff als eine unregelmäßige Wandlung dessen, was damit definiert bzw. zusammengefasst wird.
Foglich ist es nicht erforderlich, mir den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich beteilige mich nicht direkt am Diskurs, sondern brachte nur meine persönliche, nicht vergleichbare Meinung ins Spiel. Völlig unverbindlich und ohne den Anspruch, irgendwem plausibel zu erscheinen.


melden

Theorie der Seele

28.07.2016 um 13:24
Ich denke die Seele ist nichts anderes als ein Teil von Gott und Gott ist alles. Die "Seele" ist nur ein begrenzten Zustand der sich Gott selbst erlegt hat um in diese Welt Erfahrungen sammeln zu können, das bedeutet Gott sieht alles was wir sehen und wir sind gleichzeitig ein Teil von Gott ohne es zu merken weil wir begrenzt werden.

Im Grunde genommen gab es nie etwas anderes als Gott.

Aus Gott wurde alles und nichts kann ohne Gott existieren.
Gott ist intelligente Energie kein Körper oder Vorstellung wie manche es sich vielleicht vorstellen.

Gott ist das was alles zusammen hält und wieder wegreißen kann ohne ihn gibt es keine Existenz in keiner Weise. Weil es nie etwas anderes gab und nie etwas anderes geben wird.

Die Seele ist ein Teil von Gott die sich in diese Welt manifestiert, in jeder erdenkliche Weise.


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 18:44
@Weltgericht

Niemand kann beweisen das es eine Seele, oder Seelen im allgemeinen gibt. Wäre dem so, wäre hier allerhand los auf der Welt und man müsste Religionen und das Jenseits einer genauen Begutachtung unterziehen. Immerhin will man ja das die Seelen der Liebsten auch richtig "ankommen".

Seelen als Energieform sind nicht messbar und etwas das man nicht messen oder sehen kann, das existiert auch nicht. Nun gibt es jedoch viele Dinge die wir nicht sehen, allenfalls vermuten können, und dennoch gelten sie im Bereich der höheren Physik und Quantenphysik als so etwas wie real.

In meinen Augen ist das Ganze recht simpel (vorausgesetzt alle Seelen sind an eine einzige - nämlich unsere - Welt gekoppelt):

Youtube: Final Fantasy VII - Bugenhagen explains the Lifestream


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 19:02
Weltgericht schrieb am 21.07.2016:Ich bin der Meinung Religion und Naturwissenschaften müssen nicht auf verschiedenen Seiten stehen
sie stehen sich aber diametral gegenueber.
religion ist eine(dogmatische) lehre
wissenschaft ist eine methode
Weltgericht schrieb am 21.07.2016:auch in der "Wissenschaft" gibt und gab es viele Dinge die sich im Nachhinein als falsch oder fraglich herausgestellt haben
3-4 konkrete beispiele bitte von den "vielen".
Weltgericht schrieb am 21.07.2016:bspw. Gravitation war bis Newton eine nicht messbare
das ist unsinn;)


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 19:10
@neoschamane
Ich möchte noch folgendes anmerken.

@Weltgericht
Weltgericht schrieb am 21.07.2016: in der Religion wie auch in der "Wissenschaft" gibt und gab es viele Dinge die sich im Nachhinein als falsch oder fraglich herausgestellt haben
In der Religion ist alles konstant und wird auch von fundamentalistischen Gläubigen als das Wort Gottes aka die absolute Wahrheit empfunden. Der Rest ist für andere Gläube dann nur noch reine Interpretationssache, welche jedoch keine Bekenntnisse zu den Fehlern in den religiösen Werken darstellt.

In der Wissenschaft hingegen findet man einzig und allein Paradigmenwechsel/wandel.


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 19:48
angenommen dieses theologische konzept einer seele hat eine entsprechung in der realen welt:

entsteht diese "seele" dann wenn "neues leben"(ist nicht korrekt formuliert;) entsteht(geburt, befruchtung)?

oder "teilt" sich eine vorhandene seele(gott) immer weiter?

ist dann alles "beseelt", also auch z.b:ein stein?

waere ein seele=energie konzept vertraeglich mit den energieerhaltungssaetzten?


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 19:53
@neoschamane
Wie entsteht Energie? Vielleicht solltest du einmal da ansetzen?

Die Antwort wäre das Energie niemals "entsteht", sondern schon immer da ist. Sie wird nur von uns umgewandelt oder freigesetzt. So ähnlich wird es wohl auch mit den Seelen sein, sollte es sie geben.


melden

Theorie der Seele

29.07.2016 um 20:05
da ist mir klar, die frage war eher an @Weltgericht gerichtet.

interessant waere auch die frage nach dem "ursprung" dieser vorstellung(der einer seele).
ich denke es gibt keine entsprechung in der realen welt(auserhalb), es gibt nur eine innere vorstellung, der wunsch nach der wiederkehr(eines verstorbenen z.b, bzw der eigenen, aber auch der fortdauer der existenz).


melden

Theorie der Seele

30.07.2016 um 04:43
Also, ich habe Gott als einen lebendigen Gott erlebt und nicht als ein Individuum. Er kann total liebevoll sein, aber auch hart und strafend, wie ein liebender Vater eben, der das Beste für uns will. Um diese Erfahrung machen zu können mußt du ein wiedergeborener Christ sein. Das heiß du bittest Jesus , der für unsere Sünden gestorben ist um Vergebung und lädst ihn in dein Leben ein. Dann kommt er in dein Herz und erfüllt dich mit seiner Liebe, gibt dir Liebe zu deinen Mitmenschen, zu seiner wunderbaren Schöpfung und gibt die Gewissheit dass das Leben mit dem Tod nicht aufhört sonder erst so richtig beginnt!!!
Offenbarung 21, 1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde verging, und das Meer ist nicht mehr. Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren, bereitet als eine geschmückte Braut ihrem Mann.
3 Und ich hörte eine große Stimme von dem Stuhl, die sprach: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; 4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.
5 Und der auf dem Stuhl saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht zu mir: Schreibe; denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiß! 6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will den Durstigen geben von dem Brunnen des lebendigen Wassers umsonst. 7 Wer überwindet, der wird es alles ererben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein. 8 Der Verzagten aber und Ungläubigen und Greulichen und Totschläger und Hurer und Zauberer und Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod.

Gott liebt dich!!! Brauchst du Beweise dass es ihn gibt, sag es ihm einfach, dass er sich dir zeigen soll. Er kann genauso reden, hören usw. wie wir, er hat uns nach seinem Bild geschaffen! Es sind so viele Vorhersagen aus der Bibel in Erfüllung gegangen. Es sind Riesen gefunden worden. Überall auf der Welt Muscheln, dass ein Beweis für die Sintflut ist. Die Arche ist gefunden worden, nur gibt es leider so viele böse Menschen auf der Welt, die das vertuschen wollen und lieber daran glauben dass es die Welt seit Millionen von Jahren gibt. Es ist in Erfüllung gegangen dass Meerestiere sterben werden, dass es viele Naturkatastrophen und Krankheiten geben wird. Dass Die Israeliten wieder nach Hause zurück kehren. Das geschieht gerade. 2. Thimotheus 3, 1-5 Das sollst du aber wissen, daß in den letzten Tagen werden greuliche Zeiten kommen. Denn es werden Menschen sein, die viel von sich halten, geizig, ruhmredig, hoffärtig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, ungeistlich, lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unkeusch, wild, ungütig, Verräter, Frevler, aufgeblasen, die mehr lieben Wollust denn Gott, die da haben den Schein eines gottseligen Wesens, aber seine Kraft verleugnen sie; und solche meide.
Übrigens hast du schon was von dem Chip gehört, der in die Hände usw. implantiert wird. Er oder etwas ähnliches wird eines Tages als Bezahlsystem dienen und keiner wird ohne diesen RFID Chip etwas kaufen können. Auch das ist eine Vorhersage der Bibel, dass keiner etwas kaufen oder verkaufen kann, es sei denn er hat das Zeichen an Hand oder Stirn. Wir dürfen es aber nicht annehmen und uns so kontrollieren lassen, das Zeichen ist 666 und vom Satan!!! Die Menschen, die dann über uns herrschen werden, können dann alles mit uns machen.
Es ist ja jetzt schon die Rede davon das Bargeld abzuschaffen und nur noch per Karte/Handy zu bezahlen. Es ist die Rede von Abschaffung des 500 Euro -Scheins, dann dass 1 und 2 Cent Münzen abgeschafft werden sollen. Dann dass Barzahlungen bis zu einer bestimmten Höhe möglich sind. Und vor etwa einem Jahr hat Schäuble etwas gesagt, dass er das Geld von uns holen könnte wenn es zu einer Euro-Krise kommt. Dann kann man nicht so wie heutzutage Geld zu Hause aufbewahren, wir werden mehr und mehr gläsern...

LG


melden

Theorie der Seele

30.07.2016 um 09:45
Man sollte das Seelische erst einmal ohne theologische Konzepte formulieren. So wie wir eine Physik haben, die ihre eigenen Konzepte hat (Materie, Energie, Erhaltungssätze usw., die letztlich der Beobachtung der materiellen Welt entstammen. So haben wir auch eine Phänomenologie, welche der Beobachtung der subjektiven Geschehnisse beschreibt. Auch hier gibt es Gesetzmäßigkeiten und Konzepte (Intentionalität, Wahrnehmung, Zeitempfindung, Selbstbewegung usw.).
Physik und Phänomenologie stehen sich aber nicht schroff gegenüber, sondern sind verschränkt.
Während jedoch die Materie immer einen momentanen Zustand einnimmt, ist die subjektive Zeit immer ausgedehnt.

Das Seelische ist also ebenso in der Natur enthalten, wie auch das Materielle. Ordnet sich Materie in einer bestimmten Form an, derart dass die Bewegungen nicht mehr nur von materiellen Einflüssen abhängig ist, so entsteht Wahrnehmung, Empfindung und die Möglichkeit zur Selbstbewegung. Diese Fähigkeiten werden aber im Laufe der Zeit erst erlernt. Die Motivation, sich überhaupt zu bewegen, entsteht durch das Drangerleben. Man merkt diesen Drang besonders stark im Schmerz. Die Hand zieht sich fast schon automatisch zurück, aber dennoch bewegen wir uns selbst und können dem Drang bis zu einem gewissen Grad widerstehen.

Dieses Erlernte geht alles in die Subjektivität ein. Diese Subjektivität könnte man auch das nennen was gerne ganz gegenständlich als "die Seele" bezeichnet wird. Die erlernten Fähigkeiten zur Reflektion und damit auch zum reflexiven Gedächtnis, die Fähigkeiten des Denkens und Imaginierens, all das könnte man als "der Geist" zusammenfassen.

Wie wir sehen, das geht erstmal ohne theologische Konzepte. Wobei die Theologie hier durchaus Anknüpfungspunkte finden kann.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie der Seele

30.07.2016 um 14:45
also nach subjektivem Empfinden knan ich behaupten, dass die Seele, das Bewusstsein nicht materiell gebunden ist, es fühlt sich mehr wie eine andere Dimension an, die irgendwie mit der Realität gekoppelt ist. ^^
Weltgericht schrieb am 22.07.2016:Wenn ich sage "die Seele ist eine Art Energie" rede ich ganz und gar nicht von physikalischen Gesetzmäßigkeiten, höchstwahrscheinlich sind sie eine ganz eigenes Konzept, aber dennoch Teil dieser Welt, der Materiellen. Vllt. ein Zusatzattribut, losgelöst von der Physik, aber dennoch Einfluss nehmend.
Es könnte sein, dass die Seele über der Materie innerhalb der anderen Dimension wahrnimmt, aber nur beeinflusst von Gefühlen und die gefühle darf man auch nichtvergessen, denn auch diese sind wie das bewusstsein nicht von dieser Welt. Werden nur davon beeinflusst.

Bei der Wahrnehmung wirkt es so, dass Gefühle z.b. wie aus dem Nichts erscheinen und das spricht für eine andere Dimension, so wie ein Traum wahrcheinlich auch aus einer anderen Dimension heraus erzeugt wird. (auch wenn das gehirn darauf reagiert, aber das heißt nicht dass das Gehirn so einen Traum auch erzeugt)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

590 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nietzsche + Nihilismus139 Beiträge