Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evolution erklärt nicht alles?

499 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Seele, Computer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 16:01
@pere_ubu
Nichts hast Du widerlegt, da Du nicht richtig liest, bzw. etwas reininterpretierst, als wären es gleiche Aussagen, sind es aber nicht.
Moses schrieb:"... daß ein Tag bei dem Herrn ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag! ..."

Petrus schrieb:"... Denn tausend Jahre sind vor dir / wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache. ..."

Denn nur weil in beiden Aussagen die Worte "tausend Jahre" vorkommen, müssen sie nicht automatisch das Gleiche meinen. Zumal, wenn man den Kontext dazu liest, wird dieses um so ersichtlicher.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 16:20
@Micha007


petrus hat moses damit zitiert.

petrus hat moses verstanden. du leider nicht.

in wohl jeder bibel wird das als paralellvers und querverweis angeführt.
aber du , wo du dich da nur oberflächlich mit beschäftigt hast , denkst den zusammenhang ausschliessen zu können--- phenomenal .


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 17:27
@lightshot
Zitat von lightshotlightshot schrieb:Hier passiert nichts zufällig,
Es hängt mal wieder an der Interpretation des Wörtchens „Zufall“.

Wenn Zelle A (oder die chemische Verbindung A oder das chemische Element A) auf eine Zelle B (oder …) stößt, dann reagieren die in der Tat nicht zufällig, sondern nach chemischen Gesetzmäßiigkeiten, dh, unter gestimmten gegeben Bedingungen (Druck, Temperatur) immer gleich und vorhersagbar (soferne man so eine Reaktion durchschaut hat).
Sie haben dabei aber (weder durch einen unbekannten Sender veranlasst, noch aus sich selbst heraus) kein geplantes und gewünschtes „Ziel“ vor Augen. Sie tun es einfach, weil das chemische Regelwerk eben so abläuft.

Ob aber die Entwicklung eines Lebens irgendeines Planeten genau die „Stoffe“ bereit hält, die eine Zelle A oder B entstehen lassen, das ist Zufall im weitesten Sinne (auch hier gelten Gesetzmäßigkeiten, die dem zufälligen Beobachter aber nicht bekannt sind).
Ob A und B irgendwann in ihrer Existenz sich nahe genug kommen, um ein neues C, D, E, ... etc, entstehen zu lassen, auch das ist Zufall (im weitesten Sinne).

Aber dass A, B, C, ... untereinander unter denselben Bedingungen immer auf dieselbe Art und Weise reagieren, das ist kein Zufall, sondern sind eben, wie schon mehrmals erwähnt, chemische Folgereaktionen.

Kein Sender. Kein Plan. Kein Ziel. Kein ausgedachter Code. Nur eine Reaktion.

Ganz simpel ausgedrückt: diese „Codes“ entstanden nicht, damit wir oder das Leben entstehen konnten, sondern umgekehrt: wir und das Leben entstanden, weil sich bestimmte Materie/Energie [*] zu bestimmten Stoffen geballt hat, die ihrerseits wiederum mit bestimmten anderen Stoffen bestimmte chemische Reaktionen eingehen und somit bestimmte chemische Zellverbände bilden.
Einige davon machen "uns" aus.



[*] Woher diese Materie/Energie letztendlich kommt, oder wie sie entstand, ist bislang nicht geklärt. Allerdings ist diese Klärung nicht zwingend notwendig, um zu verstehen, wie Materie reagiert.


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 18:46
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sie haben dabei aber (weder durch einen unbekannten Sender veranlasst, noch aus sich selbst heraus) kein geplantes und gewünschtes „Ziel“ vor Augen. Sie tun es einfach, weil das chemische Regelwerk eben so abläuft.
pech für das blech ,das als trompete erwacht.

aber da steckt immer ein schöpfer dahinter , das was das ziel des intelligenten planer und designer ist muss die schöpfung ,das ge- und erschaffene doch nicht wissen müssen.
das kann ihr ,der schöpfung nur von aussen offenbart werden.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Aber dass A, B, C, ... untereinander unter denselben Bedingungen immer auf dieselbe Art und Weise reagieren, das ist kein Zufall, sondern sind eben, wie schon mehrmals erwähnt, chemische Folgereaktionen.
das geschieht durch INFORMATION , die auf bzw. in den genen gespeichert sind.

in dem falle ist die zelle der empfänger. der sender der "intelligente designer".

Man kann Regelvorgänge nicht im Detail verstehen, wenn nicht klar ist, was Information bedeutet. Die Verständigung zwischen Individuen (oder Funktionselementen) bezeichnet man als Kommunikation (Informationsweitergabe). Kommunikation beruht auf einer Übermittlung von Nachrichten, deren Bestandteile Zeichen sind. Jedes Zeichen ist ein Zeichen für etwas oder ein Zeichen von etwas. Eine Information ist demnach als eine Summe von Zeichen zu verstehen. Information als solche ist weder materiell noch energetisch verständlich.

Die Zuordnung einer Information zu einem bestimmten physikalischen Zustand heißt Codierung. Jedes Zeichen ist Träger einer Bedeutung und ist damit ein Teil eines Signals. Bei einem Alphabet sind die Buchstaben die Zeichen.

Code: In der Informationstheorie unterscheidet man zwischen Sprachen, die in historischen Zeiträumen gewachsen sind und sich verändern, und Codes, die zu speziellen Zwecken entwickelt wurden. Rein formal ist aber auch die Sprache ein Code. Der bekannteste natürliche Code (im Sinne der Informationstheorie eine Sprache) ist der genetische Code. Die genetische Information (gespeichert in der DNS; mit einem Zeichenvorrat von vier Nukleotiden) wird zur Bildung von Proteinen (Zeichenvorrat 20 Aminosäuren) genutzt.

Code und Signal: Zur Darstellung eines Codes werden Regeln benötigt. Nur "erlaubte" Zeichenzusammenstellungen, die vom Empfänger verstanden werden (gemeinsame Zeichenvorräte), bilden ein "Signal". Die Bildung eines vielzelligen Organismus setzt eine Kommunikation der Zellen untereinander voraus. Im simpelsten Fall produziert eine Zelle eine Substanz, einen Effektor (Elicitor) (z.B. einen Wachstumsregulator, ein Phytohormon, die von der Zelle (dem Sender) ausgeschieden und von einer anderen Zelle (dem Empfänger) erkannt oder aufgenommen wird und diese zu einer bestimmten Reaktion (z.B. verstärktem oder verzögertem Wachstum) induziert. Die Erkennung eines solchen Signals setzt im Empfänger die Existenz spezifischer, selektiver Rezeptoren voraus, die das Signalmolekül binden, Moleküle anderer Art aber nicht erkennen.


http://www1.biologie.uni-hamburg.de/b-online/d15/15b.htm

das wesen der "information " , mit der sich informatik , systemtheorien oder auch die biologische kybernetik beschäftigen , ist dabei wesentlich .
damit etwas so (nahezu .... ) genial funktioniert ,bedarf es einfach eines intelligenten senders , denn ansonsten wären "selbstläufer" des lebens ja auch auf zahlreichen anderen planeten längst beobachtet worden.

wie gesagt , information ( geist ) MUSS dahinterstecken und nicht zufall , kraut und rüben.

aber auf die frage , woher diese informationen ,dieser geist kommt , herrscht bei evolutiologen beklemmendes schweigen.


5x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 18:52
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:aber da steckt immer ein schöpfer dahinter ,
Na gut, dann mach ich es mir diesmal einfach, da Du ja etwas schwere Erklärungen nicht zu verstehen scheinst:

Nein, da steckt nie ein Schöpfer dahinter.
Und immer ein "Nein" mehr als Du es sagst. Plus eine Ewigkeit und einen Tag mehr.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 18:56
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:aber auf die frage , woher diese informationen ,dieser geist kommt , herrscht bei evolutiologen beklemmendes schweigen.
Ja, das verblüfft mich auch immer wieder.
Wenn man dagegen hingeht und die Gläubigen fragt wer die Informationen generierte, die es dem Schöpfer ermöglichen zu "sein", dann wird man ungeheuer intelligenten Erklärungen förmlich erschlagen.^^


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 19:04
@Zyklotrop


äusserst sinnig ,wo man sich als lebewesen ja selbst nur begrenzt erklären kann , den schöpfer erklärt haben zu wollen , der ja wohl weit ausserhalb unserer intelligenz wirkt.

ich schlag vor , du versuchst erstmal die schöpfung ,soweit und sogut wie möglich zu erforschen , bevor wir uns an fragen verheben , die in unserer begrenzt- und unvollkommenheit , unmöglich zu beantworten sind.


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 19:10
@pere_ubu

Wie sinnvoll ist es wohl hin zu gehen, die Materie und ihre Wechselwirkungen als zu komplex zu bezeichnen um ohne Schöpfer entstanden zu sein und dann im Nachsatz dem ungleich komplexeren Schöpfer die bedingungslose Existenz zu bescheinigen?
Rhetorische Frage.
Du brauchst wahrscheinlich deine Gottesfantasie um deinen Leben einen Sinn zu geben.
Das gönn ich dir. :D


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 19:34
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:das geschieht durch INFORMATION , die auf bzw. in den genen gespeichert sind.
Nur das es da noch gar nicht um Gene geht, sondern gerade mal um chemische Reaktionen.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

30.04.2016 um 20:19
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:wie gesagt , information ( geist ) MUSS dahinterstecken und nicht zufall , kraut und rüben.
Es wurde dir schon erklaert, aber irgendwie scheint es nicht zu fruchten. "Zufall" heisst nicht, dass Ursache und Wirkung nicht mehr gilt. Das heisst aber immernoch nicht, dass da ein Planer dahinterstecken muss.
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:aber auf die frage , woher diese informationen ,dieser geist kommt , herrscht bei evolutiologen beklemmendes schweigen.
Natuerlich schweigen Evolutionsbiologen ueber den Ursprung der zugrundestehenden Regeln. Beklemmend ist das Schweigen dabei nicht. Was sollen sie auch sonst tun? Es ist nicht deren Job, diese Regeln zu erklaeren. Das machen Chemiker. Und falls du die nach den Urspruengen der Regeln fragst, werden sie dich auf Physiker verweisen.

Ich weiss, ich weiss, die Gottfraktion will "eine" (nicht zwei, nicht drei, EINE) banale Antwort auf ALLE Fragen. Mit einem kleinen Buch, dass man in ein paar Tagen durchgelesen hat, ist das eben super bequem. Die Realitaet sieht anders aus.

Fuer mich als Informatiker kommt Strom uebrigens aus der Steckdose und der Computer aus dem Mediamarkt. Ich muss nichts davon erklaeren - dafuer sind andere Menschen zustaendig. Die koennen wiederum meinen Job nicht. Liegt schlicht daran, dass ein Mensch in unserer Realitaet nicht mit einer banalen Erklaerung _ALLES_ abdecken kann.
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:ich schlag vor , du versuchst erstmal die schöpfung ,soweit und sogut wie möglich zu erforschen , bevor wir uns an fragen verheben , die in unserer begrenzt- und unvollkommenheit , unmöglich zu beantworten sind.
Ich schlage vor, du versuchst erstmal die bislang existierenden und von Menschen verstandenen Erklaerungen auch zu verstehen, anstatt einen voellig unnoetigen Schoepfer ins Spiel zu bringen, der viel mehr Fragen aufwirft als beantwortet.


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

04.05.2016 um 20:57
@suicidecat
Zitat von suicidecatsuicidecat schrieb am 29.04.2016:Wieso meinst du das die Reihenfolge nicht übereinstimmt?
Ich habe dabei an die gleichen Punkte gedacht, die @Zyklotrop hier genannt hat.
1,1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde;
1,2 die Erde aber war wüst und leer, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.
1,3 Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht.
1,4 Gott sah, dass das Licht gut war. [...]
1,5 und Gott nannte das Licht Tag und die Finsternis nannte er Nacht. [...]

Nicht nur ich gehe davon aus, dass die Sterne (Sonnen/das Licht) vor den Planeten da war.
Gott erschafft die Sonne (was war da denn vorher für ein Licht) allerdings erst am 4. Tag.
Am 5. Tag erschuf er die Fische und Vögel, am 6. die Landtiere und den Menschen.
Wir wissen aber. daß die Vögel sich aus Landtieren entwickelten, die Reihenfolge stimmt also nicht.

Ich weiß nicht ob @Labor-Ratte darauf hinaus wollte, aber hier hast du schon mal 2 Widersprüche über die du nachdenken kannst.
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb am 28.04.2016:Und genau da liegt ja das Problem bei all den Religions-Konflikten. Die Bibel und andere diverse Religionsschriften, werden fast genau so individuell interpretiert wie es individuelle Menschen gibt 😉
Das individuelle Interpretieren ist alleine nicht das Problem. Das Problem ist, wenn es nicht mehr als das anerkannt wird, sondern zur einzig richtigen Auslegung erklärt wird und verlangt wird, dass sich alle anderen Menschen genau dem anschließen müssten. Wenn jeder seine Interpretation nur für sich ausleben würde, ohne sie anderen aufzudrängen oder sie danach zu richten, dann wäre die Welt wesentlich besser, als sie jetzt ist.


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

04.05.2016 um 21:36
@Labor-Ratte
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Das individuelle Interpretieren ist alleine nicht das Problem. Das Problem ist, wenn es nicht mehr als das anerkannt wird, sondern zur einzig richtigen Auslegung erklärt wird und verlangt wird, dass sich alle anderen Menschen genau dem anschließen müssten. Wenn jeder seine Interpretation nur für sich ausleben würde, ohne sie anderen aufzudrängen oder sie danach zu richten, dann wäre die Welt wesentlich besser, als sie jetzt ist.
Genau das meinte ich damit 😊👍
Hab es nur nicht so ausführlich ausdrücken können 😉


melden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 01:44
pere_ubu schrieb:
wie gesagt , information ( geist ) MUSS dahinterstecken und nicht zufall , kraut und rüben.
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb am 30.04.2016:Es wurde dir schon erklaert
:D ich erzittere !
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb am 30.04.2016: aber irgendwie scheint es nicht zu fruchten.
hier und da gibts noch gallische dörfer im widerstand :D

ach
usw.



pere_ubu schrieb:

aber auf die frage , woher diese informationen ,dieser geist kommt , herrscht bei evolutiologen beklemmendes schweigen.
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb am 30.04.2016:Natuerlich schweigen Evolutionsbiologen ueber den Ursprung der zugrundestehenden Regeln. Beklemmend ist das Schweigen dabei nicht. Was sollen sie auch sonst tun? Es ist nicht deren Job, diese Regeln zu erklaeren. Das machen Chemiker. Und falls du die nach den Urspruengen der Regeln fragst, werden sie dich auf Physiker verweisen.
nix neues unter der sonne.
da wirst von pontius zu pilatus geschickt ,wenns um grundlegende fragen geht.
auch ne möglichkeit , sich um die eigentlich grundlegenden fragen zu drücken und sich der verantwortung zu entziehen.



ein fachmann ( hab mir extra das wörtchen "fachidiot" verkniffen :X ) verweisst ,wenns eng wird auf den nächsten , und der findet dann auch wieder einen wenns eng wird , zum schluss ist das gerüst so wackelig , das es keinem windhauch standhält.


2x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 05:46
@pere_ubu
....was ist denn dann der "intelligente Designer" anderes als der Gott der "Fachidioten"?b


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 07:37
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:....was ist denn dann der "intelligente Designer" anderes als der Gott der "Fachidioten"?b
Was ist das denn für ein mieser Charakter, der in aller Früh aufsteht und nichts anderes zu tun hat als in seinem unbefriedigten Dasein Gläubige als Idioten bezeichnet - an anderer Stelle sogar als Trottel !


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 09:40
@Zilli
....bevor ich Dich kennen gelernt habe wäre ich nie....


melden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 10:25
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb am 30.04.2016:auf die frage , woher diese informationen ,dieser geist kommt , herrscht bei evolutiologen beklemmendes schweigen.
Stimmt nicht. Es wurde schon mehrfach dargelegt, dass die Art und Weise, wie hier der Informationsbegriff verwurstet wird, mit dem, was man als genetische Information bezeichnet, nichts zu tun hat. Und wie genetische Information zustandekommt, wirst Du in jedem Biologiebuch zum Thema Evolutionsbiologie finden. Es hat etwas mit dem Prozedere der Proteinbiosynthese zu tun und wurde auch in diesem Thread - wie auch in einigen anderen hier - bereits mehrfach erklärt. Aber wer lernresistent bleiben will, der will es eben. Da kann man nichts machen ...


melden

Evolution erklärt nicht alles?

05.05.2016 um 11:08
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:nix neues unter der sonne.
da wirst von pontius zu pilatus geschickt ,wenns um grundlegende fragen geht.
auch ne möglichkeit , sich um die eigentlich grundlegenden fragen zu drücken und sich der verantwortung zu entziehen.



ein fachmann ( hab mir extra das wörtchen "fachidiot" verkniffen :X ) verweisst ,wenns eng wird auf den nächsten , und der findet dann auch wieder einen wenns eng wird , zum schluss ist das gerüst so wackelig , das es keinem windhauch standhält.
Das ist schon derber Unsinn.

Spielen wir ein Spiel:
Autos funktionieren. Kannst du nicht abstreiten. Erklaere mir _im Detail_, wie sie funktionieren.
Moderne wie alte Fernseher funktionieren ebenfalls. Kannst du auch nicht abstreiten. Erklaere mir im Detail, wie sie funktionieren und was der Unterschied zwischen neuen und alten ist.
Ansonsten haette ich gern im Detail erklaert, wie man die Statik eines Hochhauses berechnet und es gegen Erdbeben absichert.
Das alles besprechen wir gerade im Internet. Erklaere mir im Detail, wie es funktioniert.

Du wirst hier sagen "sind nicht meine Fachgebiete", aber bei etwas so komplexem wie Evolution mit ihren etlichen Aspekten, betitelst du die Leute als Fachidioten?

Wie gesagt: Die Bibel als Erklaerung fuer alles ist herrlich einfach. Ich sehe schon, wie bequem es ist, so ein Buechlein zu lesen, wenn man die Realitaet zu kompliziert findet.

@Zilli
Zitat von ZilliZilli schrieb:Was ist das denn für ein mieser Charakter, der in aller Früh aufsteht und nichts anderes zu tun hat als in seinem unbefriedigten Dasein Gläubige als Idioten bezeichnet - an anderer Stelle sogar als Trottel !
Vielleicht sollte man mit dem Mimimi warten, bis man den Kontext kapiert hat? Was soll denn das, sich ueber ein Wort aufzuregen, das hier lediglich als Reaktion benutzt wurde? Wenn dir das Wort nicht passt, beschwer dich bei pere_ubu


melden

Evolution erklärt nicht alles?

06.05.2016 um 01:34
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:ein fachmann ( hab mir extra das wörtchen "fachidiot" verkniffen :X ) verweisst ,wenns eng wird auf den nächsten , und der findet dann auch wieder einen wenns eng wird , zum schluss ist das gerüst so wackelig , das es keinem windhauch standhält.
Seltsam, dass dann nicht sämtliche Bauwerke einstürzen, uns unsere technischen Geräte nicht um die Ohren fliegen und uns unsere Medizin nicht alle sofort umbringt. Offensichtlich scheint das mit der Aufteilung auf verschiedene Fachmänner (und Fachfrauen) doch sehr gut zu funktionieren.


1x zitiertmelden

Evolution erklärt nicht alles?

06.05.2016 um 01:53
@VirtualOutrage
....lange wusste ich ja nicht, dass Deix zu den Photorealisten gehört, was seine Landsleute betrifft
https://www.buchfreund.de/covers/10506/13873.jpg


melden