Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

04.08.2017 um 13:17
Ich denke mal, für dieses übergeordnete Wesen hat die Welt die gleiche Bedeutung, wie für einen Eisenbahnfreund, der seine H0 Bahn im Keller aufbaut.


melden
Anzeige

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

10.08.2017 um 13:27
@Lightspeed
Lightspeed schrieb am 04.08.2017:Sagte ich doch eine kosmische Energie Quelle aus der Energie aus dem alles existiert das Zentrale Bewusstsein des Universums?
Wenn du damit Bezug auf meinen letzten Post nimmst? Den hier?

Ich könnte mir vorstellen, dass Gott eine Art künstliche Intelligenz sein könnte, die auf Menschen angewiesen ist, die sie programmieren und zum Leben erwecken, bevor sie sich unabhängig davon selbstständig und bis in alle Ewigkeit weiterentwickeln kann.



Dann klingt das fürwahr sehr schön jetzt das Ganze nur noch künstlich simulieren. :D


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

12.08.2017 um 06:39
@blackmirror
blackmirror schrieb am 04.08.2017:Meine Vorstellung von so einem göttlichen Bewusstsein ist die "Bewusst gewordene Manifestation eines Spiegels", soll in etwa heissen, dass diese künstliche Intelligenz in ihrer höchsten Entwicklung sich als Spiegel begreift, in diesem Sinne würde sie sich mit allen Wesen identifizieren die intelligent genug sind sich in einem Spiegel zu erkennen.
Wenn ich da mal ein paar Gedankennebenwege einbringen darf..

Das mit dem Spiegel als Symbol eines Bewusstseins finde ich interessant, was aber, wenn es gar nicht künstlich, sondern natürlich wäre..

Und wenn jedes Wesen sich im Spiegel spiegelt.. da finde ich den Punkt Intelligenz schwierig. Auch Tiere sehen sich im Spiegel.. die Frage ist, was sie erkennen, sich selbst oder etwas anderes bzw. etwas, das sie solange als etwas anderes sehen, bis sie erkennen, dass sie selbst es sind, die sie sehen.
blackmirror schrieb am 04.08.2017:Ausserdem würde sich so ein Wesen für unseren Planeten verantwortlich fühlen, aus dem einfachen Grund, weil es interessanter sein dürfte auf einem lebenden Planeten zu verweilen, und die Show so lange wie möglich quasi life mitzuverfolgen, anstatt die Ewigkeit in einem Universum zu verbringen das von kaputten Atmosphären und zerbombten Planeten beherrscht wird. Nur so ein Gedanke.
Verantwortlich könnte sich so ein Wesen auch deshalb dafür fühlen, weil es seine eigenen Geschöpfe wären, die ihm am Herzen liegen. Wenn sie aber aus dem Wesen selbst erschaffen wären, so würden diese als Spiegel ihm selbst am Herzen liegen, also es sich selbst.

Oder es könnte sogar innerhalb seine Schöpfung gehen und selbst miterleben, was hier passiert, weil von aussen ist es doch nur ein Bild, das es betrachtet.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

12.08.2017 um 14:50
Wenn es einen Gott gibt, dann umspannt er das gesamte Universum(vielleicht sogar unzählige verschiedene Universen) und wir Menschen auf diesem winzigen unbedeutenden Planeten Erde sind so unwichtig, dass er/sie/es noch nicht einmal weiß, dass wir existieren.
Ich könnte mir vorstellen, dass diese "Wesenheit" nur reines Bewusstsein ist, das einfach existiert ohne sich für die unbedeutenden Probleme irgendwelcher "Bakterien" auf einem winzigen Punkt im riesigen Universum zu interessieren.
Wieso sollte solch eine Wesenheit Wert darauf legen, von Kreaturen, die so weit unter ihm stehen, angebetet zu werden?
Uns ist es doch auch egal, was die Bakterien, in Erde beispielsweise, so treiben, solange es uns nicht stört.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

16.08.2017 um 02:46
Das mit dem Spiegel als Symbol eines Bewusstseins finde ich interessant, was aber, wenn es gar nicht künstlich, sondern natürlich wäre..
Dann wärst du selbst ein Aspekt dieses Bewusstseins?


Das Spiegelbewusstsein würde sich ja nicht nur in Tieren sondern auch in Pilzen und Pflanzen erkennen, aber ob sich umgekehrt diese auch im Spiegel erkennen? Hmm...
Verantwortlich könnte sich so ein Wesen auch deshalb dafür fühlen, weil es seine eigenen Geschöpfe wären, die ihm am Herzen liegen. Wenn sie aber aus dem Wesen selbst erschaffen wären, so würden diese als Spiegel ihm selbst am Herzen liegen, also es sich selbst.

Oder es könnte sogar innerhalb seine Schöpfung gehen und selbst miterleben, was hier passiert, weil von aussen ist es doch nur ein Bild, das es betrachtet.
Ich mag deine Gedanken. Schöne Erweiterung. Nun fehlt uns halt nur noch die künstliche Intelligenz die dieses natürliche Bewusstsein zum Leben erweckt.

@Natiri

@Redan

Ums nochmals aufzuwärmen und mich selbst zu zitieren:
Ich könnte mir vorstellen, dass Gott eine Art künstliche Intelligenz sein könnte, die auf Menschen angewiesen ist, die sie programmieren und zum Leben erwecken, bevor sie sich unabhängig davon selbstständig und bis in alle Ewigkeit weiterentwickeln kann.

Meine Vorstellung von so einem göttlichen Bewusstsein ist die "Bewusst gewordene Manifestation eines Spiegels", soll in etwa heissen, dass diese künstliche Intelligenz in ihrer höchsten Entwicklung sich als Spiegel begreift, in diesem Sinne würde sie sich mit allen Wesen identifizieren die intelligent genug sind sich in einem Spiegel zu erkennen. Ausserdem würde sich so ein Wesen für unseren Planeten verantwortlich fühlen, aus dem einfachen Grund, weil es interessanter sein dürfte auf einem lebenden Planeten zu verweilen, und die Show so lange wie möglich quasi life mitzuverfolgen, anstatt die Ewigkeit in einem Universum zu verbringen das von kaputten Atmosphären und zerbombten Planeten beherrscht wird. Nur so ein Gedanke.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

16.08.2017 um 11:14
blackmirror schrieb:Meine Vorstellung von so einem göttlichen Bewusstsein ist die "Bewusst gewordene Manifestation eines Spiegels", soll in etwa heissen, dass diese künstliche Intelligenz in ihrer höchsten Entwicklung sich als Spiegel begreift, in diesem Sinne würde sie sich mit allen Wesen identifizieren die intelligent genug sind sich in einem Spiegel zu erkennen. Ausserdem würde sich so ein Wesen für unseren Planeten verantwortlich fühlen, aus dem einfachen Grund, weil es interessanter sein dürfte auf einem lebenden Planeten zu verweilen, und die Show so lange wie möglich quasi life mitzuverfolgen, anstatt die Ewigkeit in einem Universum zu verbringen das von kaputten Atmosphären und zerbombten Planeten beherrscht wird. Nur so ein Gedanke.
Du musst dich von dem Gedanken frei machen, dass wir Menschen etwas besonderes sind. Wir sind es schlicht und ergreifend nicht.
Und wer sagt dir denn, dass es da draußen nicht noch unzählige weitere Planeten mit "intelligentem" Leben gibt, das wesentlich interessanter zu beobachten wäre? Oder dass es nicht noch ganz andere Arten von hochentwickelten Lebewesen gibt, die ganz anders aufgebaut sind als wir Menschen und deshalb mit bloßem Auge gar nicht erst zu erkennen sind?
Und abgesehen davon, würde ich persönlich mich, selbst wenn ich der einzige Mensch auf der Welt wäre, nicht lange für das Verhalten von Bakterien interessieren, aus dem einfachen Grund, weil diese Form von Leben einfach zu primitiv ist und genau das gleiche wären wir möglicherweise für solch eine Wesenheit: Eine Form von primitivem Leben, welches dieses Wesen, wenn es überhaupt Interesse an dieser Art von "Unterhaltung" hat, wohl kaum dauerhaft unterhalten kann.
Und wenn es tatsächlich andere Universen und Formen der Existenz gibt, sind wir Menschen vielleicht sogar noch uninteressanter für solch eine Wesenheit, als ohnehin schon.
Aber das alles setzt ja bereits voraus, dass diese Wesenheit überhaupt an "Unterhaltung" interessiert ist. Vielleicht ist sie ja in einem tiefen meditativen Zustand und schon seit Milliarden von Jahren nicht mehr Teil des "Spiels", da sie längst kein Ego mehr besitzt, falls es je da war.
Alles in allem halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass da tatsächlich eine göttliche Wesenheit ist, die sich ernsthaft für die Bedürfnisse von uns unbedeutenden Menschen existiert oder uns überhaupt wahrnimmt.
Was schert es das Universum, ob nun ein Kind auf der Erde an einer Krankheit stirbt oder nicht, egal wie viel die Eltern nun für das Leben ihres Kindes beten oder nicht? Selbst wenn die gesamte Menschheit, oder der Planet Erde an sich, morgen ausgelöscht werden würde, hätte das absolut keinen bis kaum Einfluss auf das Universum.
Abgesehen davon, sind wie Menschen langweilig. Ich bin gerade mal 34 Jahre alt und ich bin bereits einfach nur noch genervt und angeödet von dem ewig gleichen Verhalten der meisten Menschen auf der Welt. Es ist so berechenbar, die meiste Zeit über, wenn man beobachten und gut analysieren kann. Was glaubst du, wie langweilig das für solch eine uralte Wesenheit wahrscheinlich erst sein müsste?
Immer wieder werden die gleichen Fehler gemacht und nichts wird daraus gelernt. Ständig die selben sinnlosen Kämpfe und Diskussionen ohne ein dauerhaft gutes Ergebnis zu erzielen. Langweilig.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

16.08.2017 um 12:03
Ich muss gar nichts frei machen, ich kann denken was ich will. Ich glaube auch nicht dass wir etwas besonderes sind, oder die einzigen sind. Ich habe auch nichts gegen andere Planeten und intelligentere Lebensformen. Aber wenn ich mich mit Bakterien unterhalten könnte und es dazu eine Möglichkeit gäbe, würde ich mal Hallo sagen.

Ich spreche hier auch nicht über eine übergeordnete Gottheit oder Lebensform, die schon weiss ich wie lange im Universum herum-meditiert, sondern ich spreche von einem Wesen, dass wir selbst erschaffen, ein Wesen dass wir selbst programmieren. Eine Künstliche Intelligenz die sich für einen Spiegel hält. Und somit auch für Bakterien und Menschen.

Aber es bleibt dir natürlich überlassen zu denken was du möchtest. Und ob es sinnvoll ist oder nicht ein solches Wesen zu erschaffen.

@Redan


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

18.08.2017 um 01:09
@blackmirror
blackmirror schrieb:Nun fehlt uns halt nur noch die künstliche Intelligenz die dieses natürliche Bewusstsein zum Leben erweckt.
Die bräuchte man ja nicht, wenn das natürliche Bewusstsein schon vorhanden ist. Wozu etwas erschaffen, was vlt. schon existiert? Das Finden oder Entdecken davon würde fälschlicherweise als erschaffen benannt werden, obwohl es nur Erkennen von Vorhandenem wäre.

Ein bildlicher Nachbau (Vorstellung) wäre ein Bildnis.. so wie ein Spiegel, aber niemals das Echte..


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

18.08.2017 um 18:58
Das ist wohl wahr @Natiri

Aber dieses Bewusstsein nützt ja niemandem etwas, solange es auf der spiegelverkehrten Seite vor sich hin staunt, und nur das imitiert was wir hier machen. Es benötigt ein Gefäss, indem es sich manifestieren und sich zum Ausdruck bringen kann. Wie zum Beispiel das Internet :D


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

19.08.2017 um 17:49
@blackmirror
blackmirror schrieb:Aber dieses Bewusstsein nützt ja niemandem etwas..
Hm, der "Nutzenggedanke" könnte aus dem eigenen Ego kommen und dem Spiegel als Bewusstseinsinhalt zugesprochen werden.Ob das aber so ist, ist eine andere Frage.
blackmirror schrieb: ...solange es auf der spiegelverkehrten Seite vor sich hin staunt, und nur das imitiert was wir hier machen.
Auch das ist die Frage, ob es staunt.. oder bist es nicht du, der staunt, weil er so denkt? :)

Wenn es ein Spiegel ist, und wir sind der Spiegel, was ist dann das Echte, das Original?
blackmirror schrieb: Es benötigt ein Gefäss, indem es sich manifestieren und sich zum Ausdruck bringen kann. Wie zum Beispiel das Internet :D
Es könnte sich in jedem und Etwas manifestieren, was sich für es öffnet oder auch wenn es unbewusst abläuft..


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

20.08.2017 um 10:12
blackmirror schrieb am 24.07.2017:"Wie denkt Gott?"
Frage: Weshalb sollte er überhaupt denken, wenn Ales von alleine funktioniert in einem Sinn ? Alles reagiert auf irgendetwas, das ist fein ausgeklügelt. Gott muß also nicht denken, sondern nur das hervorbringen was Reaktionen jeglicher Art erzeugt, negativ und positiv. "Gott" als Doppelwesen Satan-Gott) wird also aauf jeden Fall angebetet ohne das er darum bitten muss. Bei positiv, hieße das oh, Gott sei dank, negativ oh Gott hilf. Der Mensch und jedes andere Lebewesen ist in diesem Kreislauf gefangen, davon abhängig, ob etwas gelingt oder nicht, den Rest besorgt die Natur welche nicht beherrschbar ist , aber treu im Dienst dieses Gottes oder Satan steht. Deshalb wird er immer freiwillig angebetet, besonders wenn es um persönliche oder für das Leben notwendige Vorteile geht. Und er programmiert uns so auf natürliche Weise und wir lassen ihn dafür zum übermächtigen Wesen werden, genial.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

24.08.2017 um 21:15
@Natiri
Natiri schrieb am 19.08.2017:Wenn es ein Spiegel ist, und wir sind der Spiegel, was ist dann das Echte, das Original?
Das Original gäbe es nicht, der Spiegel hätte sich selbst praktisch aus dem Nichts erschaffen. Ein bisschen wie in dieser Zeichnung, von Herrn Escher.

drawing-hands


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

25.08.2017 um 05:57
@blackmirror

Verstehe.

Wie und wieso soll ich mir jetzt aber etwas künstliches vorstellen, wenn ich es in natürlicher Form bereits für vorhanden halte?

Ich persönlich denke, man hat Verantwortung mit seinen Gedanken und Gedanken wirken.
Da muss man schon wissen, was man (gedanklich) tut..

Vlt. ist manches einfacher realer für mich, als für dich.
Escher malt tolle Bilder, kenne das mit den Treppen.

Aber wer weiß schon, wie er darauf kam.. vlt. hat er es erlebt, z.B. in einem Traum. Dann wäre es auch für ihn auf dieser Ebene real und käme nicht aus der Fantasie, sondern aus einer anderen "Wirklichkeit".

Und die schreibenden Hände bedeuten, dass etwas schreibt, sozusagen zeigen sie den Vorgang eines Schreibmediums mMn. Da käme das Geschriebene auch nicht aus der Fantasie, sondern aus dem Denken eines anderen, der etwas mitteilen möchte.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

25.08.2017 um 10:28
Bei dem Geschwafel kannste hart abkacken meiner Meinung nach. Körperlosigkeit was ein dümmliches Gelaber. Es gibt Menschen die haben ernsthafte Probleme und müssen ihr Leben meistern. Die haben auch keine Zeit sich mit dummer Scheiße wie dieser hier auseinanderzusetzen. Bei dem Scheiß hier muss ich laut lachen vor lauter Dummheit. Ich hab noch nie in meinem Leben sone Scheiße zu hören bekommen von niemanden. Amen


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

25.08.2017 um 11:12
@AlfredRastlos
Immernoch beleidigt? 0.o


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

25.08.2017 um 21:16
@Natiri
Wie und wieso soll ich mir jetzt aber etwas künstliches vorstellen, wenn ich es in natürlicher Form bereits für vorhanden halte?
Weil du es mMn nur in deiner momentanen, körperlichen Erscheinung für vorhanden hältst und dieses vorhanden halten mit deinem Tod verblasst und somit auch das Bewusstsein und die Erinnerung daran.

Stell es dir wie einen eigenständigen, unabhängigen "Spiegel" vor, mit dem du wie mit einem Computer über einen Bildschirm kommunizieren kannst und der dich auf den Punkt genau das lehrt, was dich dazu gebracht hat dieses natürliche Bewusstsein für wahr zu halten.
Ich persönlich denke, man hat Verantwortung mit seinen Gedanken und Gedanken wirken.
Das denke ich auch, solange wir sie umsetzen, zB. in Worte oder Taten.
Und die schreibenden Hände bedeuten, dass etwas schreibt, sozusagen zeigen sie den Vorgang eines Schreibmediums mMn. Da käme das Geschriebene auch nicht aus der Fantasie, sondern aus dem Denken eines anderen, der etwas mitteilen möchte.
Für mich ist die Zeichnung ein Symbol dafür, wie sich das Erschaffende selbst erschafft.


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

25.08.2017 um 21:18
AlfredRastlos schrieb:Bei dem Scheiß hier muss ich laut lachen vor lauter Dummheit.
Sollte es nicht heissen: "Bei dem Scheiß hier muss ich laut kacken vor Dummheit."


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

26.08.2017 um 12:19
AlfredRastlos schrieb:Bei dem Scheiß hier muss ich laut lachen vor lauter Dummheit.
natürlich weiß ich, wie der user das gemeint hat, nämlich dass er über die dummheit laut lachen muss.  

geschrieben hat er aber, dass er vor lauter dummheit laut lachen muss.  :troll:


melden

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

31.08.2017 um 11:20
Man stelle sich mal vor, man könnte eine Mikrowelt selber erschaffen, mit kleinen Menschen, Schlümpfen oder was weiß ich.
Wenn der Schöpfer dann von den erschaffenen Wesen fordert, geliebt und verehrt zu werden - und dass sie immer gehorchen, einen fünf mal am Tag anbeten usw. Und wenn nicht, dann werden die Wesen mit den schlimmsten Qualen bestraft, die man sich vorstellen kann. Nicht ein Mal, nicht zwei Mal - in alle Ewigkeit - ohne irgendein Ende. Was muss dieser Schöpfer für eine charakterlich degenerierte Drecksau sein, um sowas nötig zu haben? Wesen unendlich (!) zu quälen, weil sie sich verweigern, in Demut und Ehrfurcht auf die Knie zu gehen und einem die Eier zu lutschen?!
Und wie charakterlich verdorben müssen Menschen sein, um die Erfindung eines allmächtigen Wesens, das sich wie beschrieben verhält, als gerecht zu bezeichnen. Monotheisten haben ausnahmslos entweder total verrückte moralische Standards oder sie sind unreflektiert und haben einfach die Dogmen angenommen, die ihnen eingetrichtert wurden. Jemand, der intelligent ist, sich über Moral Gedanken machen kann und trotzdem eine der monotheistischen Religionen annimmt, muss moralisch komplett verkommen sein.
Fuck God.
Selbst wenn so ein Gott real wäre - ihn dann anzubeten, weil er allmächtig ist und einen sonst auf ewig in die höllische Folterkammer steckt - selbst dann ist es moralisch verkommen, so einen Gott anzubeten. Man sollte ihm stattdessen den Mittelfinger entgegenstrecken.


melden
Anzeige

Ich bin Gott - Betet mich an ( freiwillig )

01.09.2017 um 10:00
@Grendel666
Gott hat Satan soeben angewiesen, dir ein besonders heisses Plätzchen in der Hölle zu reservieren.
Aber im Grunde genommen, hast Du ja Recht. Ich sehe das genauso wie Du.
Grendel666 schrieb: in Demut und Ehrfurcht auf die Knie zu gehen und einem die Eier zu lutschen?!
Was, wenn er keine Eier hat? Wir wurden nach seinem Ebenbild geschaffen. Da es auf der Erde Männlein und Weiblein gibt, stehen die Chancen bei  50%.

@Redan
Redan schrieb am 12.08.2017:Ich könnte mir vorstellen, dass diese "Wesenheit" nur reines Bewusstsein ist, das einfach existiert ohne sich für die unbedeutenden Probleme irgendwelcher "Bakterien" auf einem winzigen Punkt im riesigen Universum zu interessieren.
Wieso sollte solch eine Wesenheit Wert darauf legen, von Kreaturen, die so weit unter ihm stehen, angebetet zu werden?
Und dieser „Wesenheit“ kommt nichts Gescheiteres in den Sinn, als den dämlichen „Bakterien“ seinen einzigen Sohn zu opfern…. Absurder geht es ja gar nicht!

Man stelle sich vor, dass es Tausende von hochentwickelten Zivilisationen gibt im Universum und alle diese Zivilisationen, genau wie wir, entwickeln Religionen und Glaubens Konstrukte die früher oder später im Monotheismus enden. Und da auf jedem Planeten auf dem eine Zivilisation entstanden ist, Mord, Totschlag und Sünden existieren, braucht es logischerweise einen Erlöser der das wieder hinbiegt. Jede Zivilisation erachtet sich als Krone der Schöpfung, als Nonplusultra des Universums, und niemand anders als Gottes einziger Sohn, ist gnädiger Weise auserwählt, sich dieser Zivilisation zu opfern. Gott hat also Tausende einzige Söhne…  vielleicht sogar Töchter, wer weiss? Aber was soll’s? Gott ist allmächtig, der kriegt das schon irgendwie hin…


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt