Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cogito ergo sum?

409 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Denken, Logik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cogito ergo sum?

28.12.2020 um 21:01
@paxito
Nur bei solchen welche die Esoterik über die Philosophie stellen. Wobei es natürlich gern Hand in Hand gehen darf.


melden

Cogito ergo sum?

28.12.2020 um 21:04
@jimmybondy
"Der unmittelbare Zugang zu dem was ist" lässt sich philosophisch kaum packen, kaum verstehen und mit Sinn füllen. Sag ich dir als Magister der Philosophie. 😋


3x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

28.12.2020 um 21:15
@paxito
Da hast du bestimmt viel Spaß bei gehabt und mag dann kaum widersprechen, aber der Satz lautet doch genau genommen die Intuition ist der unmittelbare Zugang. Ja zu was den? Magst das Problem ein bisschen darlegen?


melden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

28.12.2020 um 22:21
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sag ich dir als Magister der Philosophie. 😋
bist du dir da sicher ?
Zitat von paxitopaxito schrieb:"Der unmittelbare Zugang zu dem was ist" lässt sich philosophisch kaum packen, kaum verstehen und mit Sinn füllen.
Weil eigentlich hat jimmy das ja schon angedeutet mit der Intuition

der direkte Impuls noch vor dem Verarbeiten von Informationen

das hat dann natürlich nichts mit eso Zeugs zu tun :)


melden

Cogito ergo sum?

29.12.2020 um 12:29
oder?

Rezeption
Carnaps Sprachanalyse

Rudolf Carnap unterzog diese Aussage von Descartes einer sprachlichen Analyse,[4] wonach der Satz zwei logische Fehler enthalte:

Der erste Fehler in Descartes Untersuchungen liegt im Schlusssatz „ich bin“. Das Verbum „sein“ ist hier zweifellos im Sinne der Existenz gemeint, denn eine Kopula kann ohne Prädikat nicht gebraucht werden. Das „ich bin“ des Descartes ist ja auch stets in diesem Sinne verstanden worden. Dann verstößt aber dieser Satz gegen Kants These, dass Existenz nur in Bezug auf ein Prädikat, nicht in Bezug auf einen Nominator (Subjekt, Eigennamen) ausgesagt werden kann; denn „Sein ist offenbar kein reales Prädikat“ (Kritik der reinen Vernunft, B 626).

Der zweite Fehler liegt in dem Übergang von „ich denke“ zu „ich existiere“. Soll aus dem Satz „P(a)“ („dem a kommt die Eigenschaft P zu“) ein Existenzsatz abgeleitet werden, so kann dieser die Existenz nur in Bezug auf das Prädikat P, nicht in Bezug auf das Subjekt a der Prämisse aussagen. Aus „ich bin ein Europäer“ folgt nicht „ich existiere“, sondern „es existiert ein Europäer“. Aus „ich denke“ folgt nicht „ich bin“, sondern „es gibt etwas Denkendes“.

A
ndere Interpretationsansätze

Laut Jaakko Hintikka ist das „Cogito ergo sum“ kein logischer Schluss, sondern die Vermeidung eines performativen Widerspruchs. Das heißt, wenn ich versuche, meine Nichtexistenz anzunehmen, muss ich unweigerlich meine Existenz anerkennen. Aber auch diese Ansicht ist bereits kritisiert worden und problematisch.

Eine formallogische Analyse dieses Ausspruchs von Descartes, wie sie beispielsweise Rudolf Carnap vornahm, führt insofern auf Abwege, als das Wort Existenz als „sein“ im Sinne einer relativen Substanz-Akzidenz-Beziehung verstanden wird. Existenz wird also „sein/ist/bin/sind“ etc. gleichgesetzt, was sich im Laufe der Jahrhunderte so eingebürgert hat und auch heute noch vorwiegend so verwendet wird. Dass dies jedoch im Falle Descartes' zu Ungereimtheiten führt, zeigt ein Beispiel: Worin besteht der Unterschied, ob jemand sagt „ich existiere“ oder er sagt „ich bin existent“?


1x verlinktmelden

Cogito ergo sum?

29.12.2020 um 12:49
Entschuldigung,daß ich den Link einfach nur repliziert habe!Bitte vielmals um Entschuldigung!
Hatte den Link vorher nicht angeclickt!

Also,was ist Fühlen?

Frederic Vester-Einspeicherung von Informationen/Lebenserfahrungen(ipositiv oder negativ für's Überleben) im primär/sekundär/tertiär Gedächnis;
Hormonausschüttung aufgrund von Erfahrungen,die der Mensch als Fühlen wahrnimmt?

Wird der Mensch reagieren aufgrund von Milieuerfahrungen oder aufgrund von ererbtem Genmaterial?


2x zitiertmelden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

29.12.2020 um 12:59
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Entschuldigung,daß ich den Link einfach nur repliziert habe!Bitte vielmals um Entschuldigung!
Hatte den Link vorher nicht angeclickt!

Also,was ist Fühlen?

Frederic Vester-Einspeicherung von Informationen/Lebenserfahrungen(ipositiv oder negativ für's Überleben) im primär/sekundär/tertiär Gedächnis;
Hormonausschüttung aufgrund von Erfahrungen,die der Mensch als Fühlen wahrnimmt?

Wird der Mensch reagieren aufgrund von Milieuerfahrungen oder aufgrund von ererbtem Genmaterial?
Ich finde es ja gut, wenn du dich beteiligen möchtest, aber dann lese doch erstmal die vorherigen Seiten danke :)


melden

Cogito ergo sum?

29.12.2020 um 15:28
Beitrag von cumfide (Seite 16)

Und wat nu? Zeilen aus einem Wiki-Artikel. Nicht unspannend, aber wie ist denn deine Meinung dazu?
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Wird der Mensch reagieren aufgrund von Milieuerfahrungen oder aufgrund von ererbtem Genmaterial?
Auch eine nicht uninteressante Thematik. Doch was genau hat sie mit der c.e.s.-Fragestellung zu tun?


melden

Cogito ergo sum?

31.12.2020 um 17:20
Entschuldigung,aber wenn ich irgendwo mitdiskutieren wollte,versuche ich zuerst Begriffsklärungen anzubringen.
@paxito
Zitat von paxitopaxito schrieb:"Der unmittelbare Zugang zu dem was ist" lässt sich philosophisch kaum packen, kaum verstehen und mit Sinn füllen. Sag ich dir als Magister der Philosophie. 😋
definiert nicht eher Religion,deren Aufgabe es ist,mit Reduktionstechniken Eroberer auszuhebeln, Sein mit Nicht-Sein(also Fasten /Essende;beim Ramadan machen Frauen auch mit!);ist es überhaupt eine philosophische Sparte..."was ist" zu fassen?

@FlamingO
Biologie beschreibt Evolution,z.B. Gehirnentwicklung.
Deshalb F.Vester : Tiere kommen bis zum Zwischenhirn;positive/negative Erfahrungen können im Hirn gespeichert werden,also mit Hormonausschüttung Gefühle bis zu einem gewissen Grad auslösen,die beim Tier Flucht oder drauf zu auslösen(auch Weibchen gehen zur Jagd!)
Menschen haben eine Großhirnentwicklung;seit sich aufrecht gehende Primaten entwickelten,entwickelte sich auch Sprache.
Durch Sprache kommt der Mensch auch zur Philosophie("
Wörterbuch
Phi·lo·so·phie
Substantiv, feminin [die]
1.
Streben nach Erkenntnis über den Sinn des Lebens, das Wesen der Welt und die Stellung des Menschen in der Welt; Lehre, Wissenschaft von der Erkenntnis des Sinns des Lebens, der Welt und der Stellung des Menschen in der Welt
"die materialistische, idealistische Philosophie"
2.
persönliche Art und Weise, das Leben und die Dinge zu betrachten
"seine Philosophie lautet: leben und leben lassen"
)

Fazit : das war die Anfangsfrage -cogito oder sentio ergo sum-
Zwischenhirn=Lernerfahrungen;Hormonausschüttung=Gefühle waren zuerst da!
dann kam Großhirn/Sprachentwicklung und (u.a.) Philosophie mit den Bereichen Ästhetik,Ethik,Logik u.Wissenschaftstheorie
wurde möglich.
Oder?
Und alles sollte ohne Religion passieren?Versucht man die Welt ohne Religion zu erfassen?Ist das möglich(im Sinne von Religionsaufgabe ist Reduktionstechniken zu vermitteln/zu lehren)?


3x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

31.12.2020 um 17:35
Zitat von cumfidecumfide schrieb:definiert nicht eher Religion,deren Aufgabe es ist,mit Reduktionstechniken Eroberer auszuhebeln
Die Aufgabe der Religion sind Reduktionstechniken? In welcher Hinsicht?
Zitat von cumfidecumfide schrieb:ist es überhaupt eine philosophische Sparte..."was ist" zu fassen?
Klar Heidegger hat dem ein ganzes Buch gewidmet (Sein und Zeit), das ich allerdings nie völlig verstanden habe.


melden

Cogito ergo sum?

31.12.2020 um 17:56
Reduktionstechniken ...beim Fasten lebt man auch ohne zu essen noch eine Weile;es gibt Männer,die haben 40 Tage geschafft,zu
überleben(Buchinger,ein Herr Lammertink a.d. Kölner Dom 1988;Aktionskünstler D.Blaine a.d.London Bridge 2003
etc.)Ist auch sehr gesund !

Meditatio ohne Inhalt ;nichts zu wissen im Gegensatz zur "Liebe zum Wissen".


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

31.12.2020 um 18:11
Zitat von cumfidecumfide schrieb:beim Fasten lebt man auch ohne zu essen noch eine Weile
Okay Fasten ist eine religiöse Praxis, von mir aus Kulturtechnik aber was ist daran jetzt Reduktion? Was wird worauf reduziert? Die Zahl der Kalorien auf 0? Das macht doch wenig Sinn.
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Meditation ohne Inhalt
Zweifellos eine Kulturtechnik, hier die Reduktion des Bewusstseins?
Zitat von cumfidecumfide schrieb:nichts zu wissen im Gegensatz zur "Liebe zum Wissen".
Liebe zur Weisheit (Sophia), nicht zum Wissen.


melden

Cogito ergo sum?

01.01.2021 um 11:39
@cumfide

Abgesehen von der augenquälenden Typografie-Sünde fehlender Leerzeichen bestehen deine Beiträge hauptsächlich aus Binsenweisheiten.
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Biologie beschreibt Evolution,z.B. Gehirnentwicklung.
Natürlich.
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Tiere kommen bis zum Zwischenhirn;positive/negative Erfahrungen können im Hirn gespeichert werden,also mit Hormonausschüttung Gefühle bis zu einem gewissen Grad auslösen,die beim Tier Flucht oder drauf zu auslösen(auch Weibchen gehen zur Jagd!)
Sicher.
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Menschen haben eine Großhirnentwicklung;seit sich aufrecht gehende Primaten entwickelten,entwickelte sich auch Sprache.
Klar.
Zitat von cumfidecumfide schrieb:Und alles sollte ohne Religion passieren?
Ja.


melden

Cogito ergo sum?

05.03.2021 um 10:25
Das kam mir gestern Abend:
Kennt ihr Ekhard von Hirschhausen, diesen Arzt, der Komiker wurde?
Der sagte mal, sinngemäß:

"Jesus wurde dafür bewundert, dass er Wasser in Wein verwandelt hat,
aber niemand wundert sich, wenn der Körper in einer Nacht Wein in Wasser verwandelt."

"Ich destilliere, also bin ich!"

Mein Wunder - ich bin göttlich!

Aber @sarevok hat auch Recht: wenn ich nicht lerne, mit diesem "Sprit" umzugehen, bin ich verloren.
Die Dosis macht auch hier das Gift.


melden

Cogito ergo sum?

05.03.2021 um 10:42
Zitat von cumfidecumfide schrieb am 31.12.2020:Menschen haben eine Großhirnentwicklung;seit sich aufrecht gehende Primaten entwickelten,entwickelte sich auch Sprache.
Durch Sprache kommt der Mensch auch zur Philosophie("
Das ist mir grad ins Auge gesprungen und bedarf der Korrektur, bzw. einer Ergänzung:

Ja, das Denken entwickelte sich aus der Bewegung
und zumindest heutzutage entwickeln sich der aufrechte Gang und die Sprache gleichzeitig (beim Kind).

Aber "Philosophie", bzw. vorher schon das "Denken über das Denken", also tatsächliches Reflektieren, entwickelt sich aus der "Haltung".

Auf "Bewegung" bezogen ist es durchaus möglich (freier Wille kann sich ja auch für´s Dumm bleiben entscheiden),
bei einem eher egozentrischem "Rechts/Links" erleben stehen zu bleiben,
ohne dass sich eine Art "Mitte" heraus kristallisiert, um die "es", also man selber, sich drehen kann,
um so was wie "Norden/Süden/Osten/Westen" im Inneren zu erkennen.
Die also nicht mal so weit abstrahiert, wie es die Realität vorgibt - was immer Realität ist.

(Von den Konzepten über "Oben/Unten" will ich gar nicht anfangen, obwohl die für die "Haltung" natürlich auch sehr wichtig sind.)
In meiner Vorstellung haben wir´s noch nicht wirklich geschafft, den "Aufrechten Gang zu transzendieren".


melden

Cogito ergo sum?

07.03.2021 um 14:51
Ich denke, also bin ich...... war wohl einer der größten Irrtümer, der Einzug in den Köpfen gehalten hat...
-
nicht so schlimm.... Erare human est.... :-) )))
-


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

07.03.2021 um 14:55
Zitat von samotsamot schrieb:nicht so schlimm.... Erare human est.... :-) )))
Errare humanum est.


melden

Cogito ergo sum?

07.03.2021 um 15:49
mein Fehler.....et confiteri errorem prudentis


melden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

08.03.2021 um 09:30
ego cogit ergo sum :)

Das Ego denkt. Darum bin ich. ;)

~ stereotyp ~
besser und einfacher kann man es nicht erklären dankeschön :)


melden

Cogito ergo sum?

08.03.2021 um 11:29
Der Wurm bewegt sich, also handelt er.
Der Affe handelt, also beeinflusst er.
Der Mensch beeinflusst, also ist er.

Das Ego übernimmt Verantwortung, also kann es sich erkennen.
Der Mensch erkennt sich, also kann er Gott sehen.

Der Mensch irrt, also kann er Trennung sehen.
Der Mensch ist getrennt, also sieht er zwei.

Wenn er erkennt, dass das, was er sieht, Eins ist, ist er frei.


2x zitiertmelden