weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

436 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Unterbewusstsein
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:14
@abraham_

Materialisation als Folge von Visualisierung ist auch das, was ich erwähnt habe mit den Beispielen über Sprache. Die Materialisierung findet zuerst im Gehirn als messbare elektrische Signale statt, und wird dann mit dem Kommunikationsmittel Körper in eine entsprechende Handlung umgewandelt. Das ist die grundlegendste Art der Materialisierung.

Was du hier mit den Beispielen anführst, ist dasselbe, jedoch wesentlich schwieriger umzusetzen und wird meistens als "Wunder" bezeichnet, weil man es nicht exakt wissenschaftlich erklären, sondern oft nur feststellen kann, dass es so ist.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:19
@abraham_

Nicht zeigen, sondern machen. Die 4 Schritte sind Wissen, Wollen, Wagen, und dann Schweigen. Die Energie fließt so direkt in die Tat / in das Resul-tat.

Aber nochmal zu den Schritten:

Nehmen wir z.B. den Wunsch einen Vortrag über Dein Lieblings-Thema vor 50 Personen zu halten. Das könnte dann erstmal eine Vorstellung ("Visualisation") sein. Daraus wird aber nicht ohne weiteres resultieren, dass es tatsächlich so eintritt. Schritte sind nötig. Diese könnten sein: vor einer Gruppe sprechen können, ein Konzept haben, jemanden treffen, der sich für Dein Thema interessiert und der Kontakte zu Zuhörern hat z.B. Das alles kann man sich vor stellen. Je besser die Details ausgearbeitet sind, umso größer ist die Chance auf Erfolg. Dabei kommt das Konzept aber z.B. nicht nur von selbst angeflogen, sondern DU wirst es Dir erarbeiten müssen. Kleine Wunder werden Dich
unterstützen. Und obwohl du jeweils nur kleine Schritte tust, hast Du im Endeffekt etwas großes erreicht.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:26
@oneisenough
jepp, hört sich schon tiefgreifender an.
@AnGSt
jetzt gefällt mir schon besser :-)
vor allem das von dir gesagte AGS find ich gut. wissen, wollen, wagen, schweigen. ja man verliert dadurch keine energie, wie durch zerreden, zerdenken (in diskussionen) etc.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:32
@abraham_

Und das "große" Beispiel aus meinem Leben: ich habe den "Torakosmos" entdeckt ( http://www.torakosmos.de ). Konkret, eine Methode um mit dem Computer Bilder dar zu stellen, die in das hebräische Buch Genesis (Bereschit) kodiert sind.

Anfänglich war das ein Wunsch und eine Vorstellung. Und zwar nur eine sehr waage. Trotzdem hat dieses Kraftbild bewirkt, ja mich sogar gezwungen, dass ich mich auf die richtige Weise mit den richtigen Dingen befasst habe und als Dank intuitiv die verblüffenden Zusammenhänge erkannt.

Und Heinrich Schliemann hat Troja gefunden. Anfangs war auch das nur eine Idee, ein Wille!


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:42
@AnGSt
sehr beeindruckend. deine anwesenheit im forum sollte uns fast eine ehre sein.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 00:50
@abraham_

Ich hatte die Prinzipien und Mechanismen hinter den Taten und Ereignissen übrigens erst im Nachhinein verstanden. Sie waren mir zwar schon vorher theoretisch bekannt aber ich wusste nichts damit an zu fangen.

Ich wiederum finde die Ausführungen von @oneisenough beeindruckend und stimmig. Und gut dass DU mal ganz genau nach gefragt hast. Denn genaue Fragen sind wie genaue Vorstellungen die beste Vorraussetzung für genaue Antworten und Ergebnisse.

Ich mach dann mal langsam Schluss für heute, war wieder ein interessanter Austausch.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 09:50
Gilt dieses Visualisieren auch für das Erlangen des eigenen Daseins?

Während des Daseins gibt es zwei hauptsächliche Phasen, das Wachsein und das Schlafen.

Was gab es für dich vor diesen beiden Phasen?

Bist du geboren, oder sind diese beide Phasen geboren?

Der Wachzustand ist das Erinnern des ICH BIN, und der Schlaf ist das Vergessen des ICH BIN.

Was ist zusätzlich vorhanden, außer diesen beiden geborenen Phasen?

Wenn es sie nicht gäbe, was ist es, was du willst?

Für das Erlangen welchen Wissens bist du erschienen?

Um mit Visualisierungen was zu erreichen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 11:40
@oneisenough
@AnGSt

Visualisieren alleine reicht nicht, man muss die deutliche innere Gewissheit haben, dass das Visualisierte bereits da ist erst dann kann es sich manifestieren. Habe das selbst schon festgestellt. Wunsch und Visualisierung des Gewünschten führen sehr oft in die Irre und zu Enttäuschungen, erst durch innere Gewißheit kann Manifestation erfolgen. :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 11:55
@Kayla

Ja, es ist ein großer qualitativer Unterschied, ob ich mir 1.000 Euro in der Hosentasche nur vorstelle, oder ob sie tatsächlich da sind. Die meisten Menschen neigen jedoch dazu, dass ihnen dieser qualitative Unterschied egal ist. Sie geben das Geld trotzdem aus.

Visualisieren ist doch was Herrliches, nicht wahr? :)


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 12:47
@Kayla
Kayla schrieb:Visualisieren alleine reicht nicht, man muss die deutliche innere Gewissheit haben, dass das Visualisierte bereits da ist erst dann kann es sich manifestieren.
Manchmal frage ich mich: ist etwas da, weil ich es mir gewünscht habe, oder habe ich es mir gewünscht, weil es für mich da ist? Das kann ich nicht unterscheiden.
Dann fragt es sich allerdings, warum ich mir überhaupt etwas wünsche, außer aus Unwissenheit. Wunschlosigkeit gilt ja auch manchen als Ideal.
Damit komme ich aber bei meinem inneren Gesprächspartner nicht immer durch. "Du hast einen Wunsch", sagt er manchmal. Meistens muss ich dann überlegen, und er kommentiert: "Das wünschst du dir gar nicht...", "Das geht nicht" (gibt es auch), "Das hast du schon" (nicht immer sieht die Erfüllung so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe). Wenn ich den Wunsch dann weiß, sagt er. "Es kommt bald", oder "Tu mal dies..."
Ob es ohne bewussten Wunsch auch gekommen wäre? Ich weiß es nicht.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 13:25
Wenn wir Schopenhauer darin folgen wollen das die Welt Erzeugnis und Resultat des großen blinden Weltwillens ist dann gäbe es ohne diesen Willen, ohne diesen Wunsch nichts.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 13:53
oneisenough schrieb:Materialisation als Folge von Visualisierung ist auch das, was ich erwähnt habe mit den Beispielen über Sprache. Die Materialisierung findet zuerst im Gehirn als messbare elektrische Signale statt, und wird dann mit dem Kommunikationsmittel Körper in eine entsprechende Handlung umgewandelt. Das ist die grundlegendste Art der Materialisierung.
Jo, das ist ja was in der Bibel beschrieben ist, hehe, :D bloss in anderen Bildern.

Was im gehirn stattfindet, ist die Idee (Y)
Dann die Schöpfung, (H)
dann die Kreation (V)
dann das fertige Ding, die Manifestation. (H)

Genau das ist in den 4 Buchstaben YHVH symbolisert.

Die Formel des Werdens, zu einem Gott erhoben.

Alles wird auf diese Weise. So ist Yhvh der Gott der Materie, der sich selbst erschafft.
Metaphorisch, was dem menschlichen Ego entspricht.

Denn alles, was wir wahrnehmen, hat im Grund das Ego/Ich erschaffen. Indem es sich selbst zu einem Zentrum fokussiert, und sich selbst in einer von sich getrennten Welt wahrnimmt, was aber im Grunde genommen, seine eigene Kreation ist.

In diesem Bild ist es dargestellt:

tEvDnLY david plans gallery

Die Idee kommt aus dem 'Licht, aus dem einem Fenster,
die Schöpfung ist, die Erstellung des Plans .
Die Kreation ist das Modell.

Die Manifestation ist, was im Aussen stattfindet, wenn man aus dem anderen Fenster sieht.
--> Die Welt (Realität).
Es ist ein Kreislauf.... von einem fenster zum anderen, und dabei ist aber das ganze Bild die Vorstellung, des Ego'/Ich.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 14:35
@mich
mich schrieb:Ich glaube, jedes Hier und Jetzt ist in sich vollkommen. Jede Situation hat Ursache und Wirkung, jede erfüllt ein Bedürfnis. Wenn mir eine Situation nicht gefällt, kann es sinnvoll sein, mich zu fragen, welches mir bisher unbekannte Bedürfnis sie erfüllt. So lerne ich mehr von mir kennen.
Da übersieht du in deinem Glauben wohl absichtlich gerne ein paar wichtige Kleinigkeiten.

Das Hier und Jetzt jener Menschen, die täglich an irgendwelchen heimtückischen Infektionen erkranken, jene einige Tausende Kinder, die jeden Tag an mit Keimen verseuchten Wasser sterben, wenn nicht auch noch an Hunger,

> kann ihnen selbst wohl nicht als besonders VOLLKOMMEN vorkommen.

Aber für die, die damit einige Rivalen im Wettbewerb um ein besseres Leben für sich und die eigenen Nachkommens-Gene weniger haben, ist das sicher ganz VOLLKOMMEN. .^~.

Und dazu noch das hier und Jetzt der Millionen wenn nicht sogar Milliarden von Angehörigen jener fanatisch überzeugten Gottesanbeter und extremradikalen Eso-Spiritualisten, welche jedem und allen ihren universellen Willen und Geist aufzwingen wollen und damit unmittelbar oder mittelbar, erst für das fürchterliche Chaos in dieser Welt verantwortlich sind, weil ja der Glaube keine Gewissheit ist, sondern nur die einfachste und primitivste Lösung, die Schuld dafür immer denen zu geben, die sich nicht dazu bekennen spirituell zu sein und an Gott zu glauben.

Glaube ist ganz sicher keine Gewissheit und wenn wir dann aber trotzdem immer objektives Urteilen subjektives Werten zu einem Brei rühren, kann dabei nur "Scheiße" herauskommen.

Weil Vollkommenheit in unserer Empfindung nur deswegen erst möglich wird. Weil das Leben als das einzig Göttliche in dieser Welt alles andere als vollkommen ist. :D


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 14:55
snafu schrieb:Die Kreation ist das Modell.
Unter Kreation verstehe ich die Tat des Machens. Die zwei Fenster erinnern mich an die Beiden He (ה) in IHVH.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 15:09
Genau, wo doch He auch Fenster heisst... ;) @AnGSt


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 16:19
@oneisenough
oneisenough schrieb:Gilt dieses Visualisieren auch für das Erlangen des eigenen Daseins?
Wenn ich mich als einen Brennpunkt von Aufmerksamkeit verstehe, bin ich aus der Aufmerksamkeit von jemand anders entstanden.
Ich weiß, das klingt ungewöhnlich, ich beobachte mich aber auch selbst dabei, wie ich neue Aufmerksamkeits-Brennpunkte entstehen lasse. Meine Kommunikationsfreude ist so groß und die Gelegenheiten sie auszuüben sind so zahlreich, dass ein Brennpunkt nicht reicht. Die neu gebildeten Punkte sind von kürzerer oder längerer Dauer, Tage, Wochen oder Jahre. Ich habe auch welche entdeckt, die Hunderte oder Tausende von Jahren alt sind. Wenn das Kommunikations-Interesse erschöpft ist, lösen sie sich nicht von selbst wieder auf, dazu gehört eine bewusste Absicht von mir.
Dass es "meine" Aufmerksamkeit ist, merke ich daran, dass ich mich in diesen Punkten als Subjekt von Aufmerksamkeit und Handeln erlebe. In einem bestimmten Augenblick kann ich meine Aufmerksamkeit nur in einem Brennpunkt haben, aber das kann wechseln. Die anderen Punkte erlebe auch auch als kontinuierlich, Zeit verstreicht, Jahreszeiten kommen und gehen, ich werde älter. Es kommt vor, dass andere im Geiste diese Aufmerksamkeitspunkte auch wahrnehmen, sie mir mir in Verbindung bringen und Austausch darüber möglich ist.
Bei manchen Punkten besteht Kommunikations-Interesse über meine eigene Existenz hinaus. Dann trenne ich die Verbindung zu diesen Punkten durch, und sie bekommen eine von mir unabhängige Existenz. Ich erlebe nicht mehr in ihnen als Subjekt, sondern nehme sie als Objekt der Beobachtung wahr, fühle mich auch nicht mehr für ihr Tun verantwortlich.
Auf diese Weise bin ich selbst auch entstanden.


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 16:50
@bacter
Vollkommenheit ist nicht mit Perfektion zu verwechseln.
Bei totaler Perfektion würde nichts existieren.
Ein Beispiel aus der Physik: Zu jedem kleinen Materie-Teilchen gibt es ein Antimaterie-Teilchen. Wenn sie auf einander treffen, zerstrahlen sie zu Energie. Wenn die Anzahl der Materie- und Antimaterie-Teilchen perfekt gleich wäre, könnten sich keine materiellen Strukturen bilden, alles würde immer wieder rasch zerstrahlen.
Ungleichgewicht ist in die Schöpung "eingebaut", als ihr Motor sozusagen. Ihre Vollkommenheit - ihr Funktionieren - besteht gerade in Unvollkommenheit.
Schöpfung wird durch Bedürfnis und Erfülllung in Gang gehalten.
Bedürfnis kann schmerzhaft und leidvoll sein.
Schöpfung als Kommunikation ist notwendig mit Unwissenheit verbunden, sonst brauchte nicht kommuniziert zu werden.
Unwissenheit kann leidvoll sein.
Unwissenheit und Leiden abschaffen zu wollen, hieße Schöpfung zu verneinen.

Ich kann nicht erklären, woher das Leiden kommt und warum es den einen mehr trifft und den anderen weniger. Kannst du es?
Mitgefühl, das sieht, wo etwas zu sagen, zu tun oder zu beten ist, finde ich ein brauchbares Konzept.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 17:31
@snafu
snafu schrieb:Was im gehirn stattfindet, ist die Idee
Im Gehirn werden gewisse Informationen immer zu einer Idee zusammengefügt,
für die das Unterbewusstsein am meisten Endorphine (gehirneigene Glücksdrogen) bezahlt.

Der Glaube ist in diesem Zusammenhang betrachte auch ein schwere Drogensucht.

Und die Information, dass der Glaube unsere Wahrnehmung beeinflusst nicht zwingend falsch.

Nur eben nicht allgemeingültig wahr. Weil es viele Menschen gibt, die auf selbthergestellte Opiate nicht besonders gut ansprechen. *g*


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 17:34
@bacter

Klingt als könntest, tätest, wolltest Du ohne Endorphine leben.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

03.03.2012 um 17:40
@mich
mich schrieb:Dann fragt es sich allerdings, warum ich mir überhaupt etwas wünsche, außer aus Unwissenheit.
Was ich meine ist eigentlich nicht der bewusste Wunsch, sondern in uns steigt z.B. eine Vision, eine Vorstellung hoch, zu diesem Zeitpunkt denken wir nicht darüber nach. Im Nachhinein dann aber denken wir z.B. wäre schön wenn es so wäre, lassen diesen Gedanken samt Vorstellung vorbei ziehen und vergessen es. Einige Zeit später aber manifestiert sich genau der Inhalt der Vorstellung. Es geht also scheinbar um die absichtslose Vorstellung. Absichtslosigkeit scheint Manifestationen automatisch anzuziehen.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden