weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

436 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:21
@bacter
bacter schrieb:Wenn man sich aber die Fakten anschaut und die spiegeln sich inzwischen deutlich im Zustand unseres Planeten Erde wieder. Dann kann man im Ernst und Anstand eigentlich nur darauf ********!
muhaa was ?? was hat das mit meinen Thread zu tun .. du bringst voll unruhe rein..


melden
Anzeige

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:22
@Lichtstrahl
Lichtstrahl schrieb:nun ja ich weiß was du meinst .. aber ich will trotzdem mal wissen wie man auf die Materie einwirken kann und das es das Synchronizitätsprinzip wirklich gibt weil ich das oft schon gehabt habe das ich was Träume und dann in meiner welt Realität plötzlich auftaucht also ...hmmm
Um ehrlichzusein, weiß ich es selber nicht. Im Grunde genommen geht es einfach darum, etwas als vollkommen wahr zu erachten, also man muss in seinem Bewusstsein wissen, dass etwas so ist, man muss fest im Glauben sein, dass man etwas schon hat, dann muss es auch zu einem kommen, da das ein kosmisches Gesetz ist. Also wenn ich keine Zweifel habe, dass ich dieses oder jenes bekomme, dann werde ich es auch bekommen, da ich mein Unterbewusstsein sozusagen so programmiert habe, dass es es als völlig wahr erachtet, dass man ein bestimmtes Ziel erreichen wird. Damit hat Freund agauga gar nicht mal so unrecht, aber er versteht nicht, dass wir eben nicht auf alles Einfluss haben.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:24
@Kayla
Kayla schrieb:Das ist leider so und passiert sehr schnell, wenn man seine Seele selbst abtötet oder sie leugnet. Solche Menschen brauchen eigentlich Hilfe, aber sie lehnen sie ab, weil sie da nur schwer wieder heraus finden und es vielleicht auch gar nicht mehr wollen.
Ja, aber wir dürfen nicht vergessen, dass auch sie Teil des Einen sind, wir sind sie in gewisserweise auch. Und auch die Streitereien geschehen mehr oder weniger einfach. Es sind einfach die Egos, die sich zanken, weil sie nicht derselben Meinung sind. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das alles nur ein Spiel ist. Jeder spielt seine Rolle, man sollte niemanden verachten.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:28
@Yoshi
Yoshi schrieb:. Jeder spielt seine Rolle, man sollte niemanden verachten.
Verachten nicht, aber versuchen wach zu rütteln. Wenn´s dann nicht klappt, hat man es wenigstens versucht.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:32
@Kayla
Viele sind einfach zu sturr, aber jeder wird es selber lernen, man muss es auch zwangsläufig irgendwann erkennen, da man es selbst ist.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:33
Ich glaube, dass man zum Teil sein Leben erschafft, doch zu einem sehr großen Teil nicht. Wir kommen ins Leben und wachsen in unseren Familien auf. Unsere Eltern wiederrum haben eigene unbewusste Stories am Laufen, die sie auch zum Teil auf uns übertragen. Wir werden bis wir erwachsen sind enorm geprägt. Wir sind eigentlich nicht wir selbst, sondern wir sind das Kollektiv und unser Umfeld. Dazu kommen eigene Talente und Neigungen...die man auch verschieden leben kann. In reifer Form oder in unreifer Form.

Die Realität erschaffen wir also mit unseren unbewussten Seeleninhalten. Den Glaubenssätzen, die wir programmiert bekamen, Moralvorstellungen der Gesellschaft und Neurosen unserer Eltern :)
Deshalb sind wir eigentlich unfrei. Leben einfach ein Programm bis zum Lebensende. Schlafwandler...so hat sie mal jemand hier im Forum genannt.

Frei sind die, die gewahr sind. Die sich dazu entscheiden zu resetten und bewusst sind.

Ein Pilger fragte den Buddha: „Bist Du ein Gott?“
„Nein“, erwiderte der Buddha.
„Ein Engel?“
"Nein."
„Ein Heiliger oder ein Prophet?“
"Nein."
"Was bist du dann?"
" Ich bin wach. "


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:33
@Kayla
@Yoshi
@Rotglut

Mein geist schickt mich immer queer beet

was könnt ihr mir über Gehirnwellen sagen oder muss ich das einen neuen Thread aufmachen,)


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:35
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ja, aber wir dürfen nicht vergessen, dass auch sie Teil des Einen sind, wir sind sie in gewisserweise auch. Und auch die Streitereien geschehen mehr oder weniger einfach. Es sind einfach die Egos, die sich zanken, weil sie nicht derselben Meinung sind. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das alles nur ein Spiel ist. Jeder spielt seine Rolle, man sollte niemanden verachten.
Gute Einstellung. So denke ich auch immer oder versuch es zumindest. Gelingt ja nicht immer...


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:35
@Rotglut
da hast du echt recht :) danke


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:38
@Lichtstrahl
Lichtstrahl schrieb:was könnt ihr mir über Gehirnwellen sagen oder muss ich das einen neuen Thread aufmachen,)
Naja, mit den Gehirnwellen ist das so... ein Gedanke ist ja eine Frequenz, das wissen wir ja bereits schon lange. Und wir senden ständig Gedanken und Gefühle aus (sogar in die nichtphysischen Bereiche). Das ist auch übrigens einer der Gründe, warum wir uns weder an unsere nichtphyisische Existenz, noch an frühere Leben erinnern können, da das bildlich gesprochen ein ziemlicher Radau werden, und wir das nicht richtig verarbeiten könnten. Jedes Leben ist ein Film für sich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:41
@Yoshi
Yoshi schrieb:da man es selbst ist.
Das stimmt, aber wie du schon selbst geschrieben hast, wir haben nicht auf Alles Einfluss noch nicht mal immer auf uns selbst und warum ? Weil Jeder von uns immer das ganze Universum in sich trägt, aber nur einen kleinen Teil davon jeweils leben kann.:)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:42
Weder das persönliche, noch das Über- oder Unter- oder Wach- oder Ich- oder universale oder kollektive Bewusstsein erschafft irgendetwas.

1. Es gibt diese Unterschiede nicht wirklich, weil sie in Wahrheit nur Erklärungsmodelle für bestimmte Qualitäten des Bewusstseins sind, die man noch nicht versteht und deswegen diese Unterordnungen geschaffen hat.

2. Bewusstsein ist nichts Zählbares. Zählbar sind ausschließlich die Benutzer des Bewusstseins, und das auch nur während der Dauer ihres konzipierten Vorhandenseins.

3. Jeder Einzelne kann selbst herausfinden, der bereit dazu ist, dass es nur ein einziges Bewusstsein gibt. Mehr darüber in Punkt 5.

4. Das, was erschaffen ist, ist das Bewusstsein. Nicht umkehrt! Das Bewusstsein ist erschaffen und repräsentiert sämtliche als kommunikative Mittel konzipierte Dinge, Gegenstände, Lebewesen, Planeten, Kühlschränke, Sterne, Toiletten, Galaxien, etc. - all das sind kommunikative manifestierte Ausdrücke, die in der Gesamtheit als das Universum bezeichnet werden. Diese Gesamtheit ist jedoch bereits das Bewusstsein.

Bewusstsein ist konzipiert, in verschiedenen Qualitätsbereichen, manifestiert als verschiedene Körper, als verschiedene Lebewesen, Dinge und Gegenstände. All das befindet sich weder "in" einem Bewusstsein, noch "außerhalb" eines Bewusstseins, sondern es IST (!) das Bewusstsein. Alle diese Formen SIND in der Gesamtheit das Bewusstsein, das wir auch Universum nennen.

5. Warum Bewusstsein singulär und deswegen nicht zählbar ist

Das, was beim Aufwachen morgens erscheint, ist kein persönliches Bewusstsein, sondern das einzige Bewusstsein, was es gibt. Es beinhaltet bereits die gesamte Verfügbarkeit des Universums, die gesamte Verfügbarkeit aller Menschen, Tiere, Pflanzen und anderer manifestierter Lebewesen. Und zwar gleichzeitig und nicht scheibchenweise oder in irgendwelchen Untergruppierungen gegliedert. Jedem einzelnen Lebewesen erscheint immer nur die Verfügbarkeit des kompletten Universums, und niemals irgendein persönliches oder individuelles Bewusstsein.

6. Was wir als individuelles Bewusstsein verstehen, ist in Wirklichkeit der sogenannte Aufmerksamkeitsfokus. Dieser ist sehr wohl eingeschränkt, weil er auf das konzipierte Kommunikationsvermögen eines jeden Lebewesens abgestimmt ist. Eine Fledermaus hat einen vollkommen anderen Aufmerksamkeitsfokus als ein Löwe oder ein Fisch oder ein Mensch. Doch jeder von ihnen ist immer gleichzeitig in der gesamten Verfügbarkeit des Universums sprich, des Bewusstseins vorhanden.

Alles, was als Bewusstsein konzipiert ist, ist eine notwendige Konstruktion, aber keinesfalls etwas Endgültiges. Diese Notwendigkeit nennen wir Natur. Und das Wesen dieser Natur ist ein fundamental zugrunde liegendes Kommunikationsverlangen, welches in Form von Bewusstsein umgesetzt wird. Die Natur, das gesamte Universum/Bewusstsein kann nicht anders als eine vorübergehende Erscheinung beschrieben werden.

Was erschafft denn nun all diese Myriaden über Myriaden unterschiedlicher, natürlicher, kommunikativer Verschiedenheiten, von denen jedes nur eine jeweils vorübergehende Erscheinung ist?

Das Erschaffende befindet sich A PRIORI zum Bewusstsein, das heißt, es ist selbst KEINE bewusste konzipierte vorübergehende Erscheinung. Alles, was erscheint und verschwindet, deutet unmissverständlich auf einen gemeinsamen unveränderlichen Hintergrund hin, aus dem heraus all diese Vergänglichkeiten auftauchen, eine Weile "existent" bleiben und dann wieder verschwinden. Dort müsst ihr das "Erschaffende" suchen. Im Bewusstsein werdet ihr es niemals finden.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:43
@Lichtstrahl

Öhm ich glaub, da kann ich dir nichts drüber sagen. Sorry.

@Yoshi
Yoshi schrieb: Damit hat Freund agauga gar nicht mal so unrecht, aber er versteht nicht, dass wir eben nicht auf alles Einfluss haben.
Yep. Weil unser Programm so tief verankert ist. Man müsste sich komplett lossagen. Sich komplett fallen lassen. Ja, und dann mach das mal so einfach. :) Ich denke, der Durchschnitt ist froh, wenn er sich Schritt für Schritt voran wagt und sich befreit. Oder sich nur von den Themen befreit, die weh tun und das Leben erschweren.

So ganz frei vom Unbewussten wollen wir ja auch gar nicht sein. Das ist es ja :) Macht doch Spaß. Oder auch nicht. Doch auch dann werden wir im Nachhinein sagen, das war unsere Geburt wert.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:43
@Kayla
Kayla schrieb:Das stimmt, aber wie du schon selbst geschrieben hast, wir haben nicht auf Alles Einfluss noch nicht mal immer auf uns selbst und warum ? Weil Jeder von uns immer das ganze Universum in sich trägt, aber nur einen kleinen Teil davon jeweils leben kann.:)
Das ist es! Jeder erfährt immer ein Spektrum der Möglichkeiten, die es hier auf der Erde gibt.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:44
@Rotglut
Manchmal habe ich sogar das Gefühl, ich müsste mich bewusst anstregen, bewusst handeln. Ich finde, dass sich das alles andere als angenehm anfühlt. Angenehmer ist es, wenn alles fliest.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:44
@Yoshi
Yoshi schrieb:Naja, mit den Gehirnwellen ist das so... ein Gedanke ist ja eine Frequenz, das wissen wir ja bereits schon lange. Und wir senden ständig Gedanken und Gefühle aus (sogar in die nichtphysischen Bereiche). Das ist auch übrigens einer der Gründe, warum wir uns weder an unsere nichtphyisische Existenz, noch an frühere Leben erinnern können, da das bildlich gesprochen ein ziemlicher Radau werden, und wir das nicht richtig verarbeiten könnten. Jedes Leben ist ein Film für sich
ist praktisch wie ein kanal öffnen man kann das doch anzapfen .. hmm


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:47
@Yoshi

Kenne ich.


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:48
@Rotglut
macht nix :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:49
@oneisenough
oneisenough schrieb:Das, was beim Aufwachen morgens erscheint, ist kein persönliches Bewusstsein, sondern das einzige Bewusstsein, was es gibt. Es beinhaltet bereits die gesamte Verfügbarkeit des Universums, die gesamte Verfügbarkeit aller Menschen, Tiere, Pflanzen und anderer manifestierter Lebewesen. Und zwar gleichzeitig und nicht scheibchenweise oder in irgendwelchen Untergruppierungen gegliedert. Jedem einzelnen Lebewesen erscheint immer nur die Verfügbarkeit des kompletten Universums, und niemals irgendein persönliches oder individuelles Bewusstsein.
So ist es.......


melden
Anzeige

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

25.02.2012 um 21:50
@oneisenough

Ich find es immer erstaunlich mit welcher Abgeklärtheit du auftrittst bzw. ich finde es erstaunlich, dass ich dich als abgeklärt wahrnehme.

Vielen Dank für deinen anregenden Text.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden