Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

436 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Unterbewusstsein
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 17:38
Aufmerksamkeit wird im Tarot dargestellt durch den Magier und ich habe auch gelesen, dass man sich dieses als Linse vorstellen könne. Die Hohepriesterin hingegen, das ist die nächste Karte, sei das Unterbewußtsein. Die Kaiserin dann wäre die Vorstellungskraft und der Kaiser der Verstand ... und ich habe auch gelesen, die Vorstellung von Tarotkarten könne die Verwirklichung in Ordnung bringen.
Lichtstrahl schrieb:Bildersprache und eine gewisse suggestion regen das Unterbewusstsein an man kann kommunizieren, dur mir fällt das Visualisieren schwer .
Könnte es daran liegen, dass Du dir das Visualisieren als schwer vor stellst? Dabei ist es nichts anderes als sich etwas vor zu stellen, oder? Phantasieren und auch Ein-Bild-ung gehört dazu.


melden
Anzeige
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 19:08
@oneisenough
oneisenough schrieb:Wenn ich meine Aufmerksamkeit nicht auf meine Erinnerungen richte, sondern stattdessen auf meine aktuellen Sinneserfahrungen, weil ich beabsichtige, eine belebte Straße zu überqueren, dann sind in diesem Moment die Kindheitserinnerungen für mich praktisch nicht vorhanden. Sie gehören nicht zu meiner Wirklichkeit.
oneisenough schrieb:Nein, das meine ich nicht, denn Aufmerksamkeit ist weder reduziert

- auf Beobachten (welcher Art auch immer)
- noch auf das Sehen mit den Augen
- noch auf die sinnlichen Erfahrungsmöglichkeiten
- noch auf Denkvorgänge jeglicher Art
- noch auf das sogenannte Bewusstwerden.

Aufmerksamkeit ist von der höchsten Qualität die es gibt. Denn sie ist vielmehr das, welches das Aufgelistete erst ermöglicht.
Zuerst fokussierst/reduzierst du deine Aufmerksamkeit auf deine Gedanken, um dann zu sagen, Aufmerksamkeit ist nicht reduziert. Dir sollte schon klar sein, was für ein Quatsch das ist.


Im jeden Thread geht es nur um deine Aufmerksamkeit, das Unbewusste? egal, Hauptsache oneisenough kann über seine Aufmerksamkeit schwadronieren. Der Weg dahin, der Mensch, alles nur Illusion und unwichtig, es zählt nur irgendeine idiotische Aufmerksamkeit.

Wer einen Menschen nicht an die Hand nimmt und ihn durch das nächste Tor (Dualität) führt, sondern ihn stattdessen, auf ein anderes Tor führt, wird ihn nicht helfen, sondern nur irre gehen lassen.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 20:53
@mich
mich schrieb:Ich weiß nicht mehr, was für einen wirklichen Inhalt ich mit "Seele" bezeichnen könnte.
Wenn du nicht anwesend, nicht wach bist, wenn du nicht mehr weißt, wer du bist und dass es dich überhaupt gibt, welche Bedeutung hat dann eine Seele für dich, welche Bedeutung hat dann ein Gott für dich? Wo sind dann für dich eine Seele oder ein Gott? Was ist in dieser Phase überhaupt für dich wichtig? Und wie willst du es umsetzen, wenn es dich selbst doch gar nicht gibt?

Hast du darüber schon einmal nachgedacht?


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 20:59
@oneisenough
oneisenough schrieb:Wenn du nicht anwesend, nicht wach bist, wenn du nicht mehr weißt, wer du bist und dass es dich überhaupt gibt, welche Bedeutung hat dann eine Seele für dich, welche Bedeutung hat dann ein Gott für dich? Wo sind dann für dich eine Seele oder ein Gott? Was ist in dieser Phase überhaupt für dich wichtig? Und wie willst du es umsetzen, wenn es dich selbst doch gar nicht gibt?

Hast du darüber schon einmal nachgedacht?
ja stimmt echt das leuchted mir ein, aber was bleibt dann noch??
AnGSt schrieb:Könnte es daran liegen, dass Du dir das Visualisieren als schwer vor stellst? Dabei ist es nichts anderes als sich etwas vor zu stellen, oder? Phantasieren und auch Ein-Bild-ung gehört dazu.
wie meinst du das schwer vorstellen ?? ich habe es denk ich mal verlernt mit bilder zu denken..


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:03
@Lichtstrahl
@AnGSt

Apropos Visualisieren:

Hast du schon mal versucht, dir etwas vorzustellen oder einzubilden, ohne dabei in irgendeiner Weise auf deine Erinnerungen zuzugreifen?


melden

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:05
@oneisenough
also bei mir kommen bilder ab und an von der Bauchregion hoch ..
oneisenough schrieb:Hast du schon mal versucht, dir etwas vorzustellen oder einzubilden, ohne dabei in irgendeiner Weise auf deine Erinnerungen zuzugreifen?
wie meinst du das ?? ich steh heute ens neben mir ...


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:07
@lahiri
lahiri schrieb:Jeder Wille, hinter dem Manipulation der Realität steckt, ist ein Wunsch den jetzigen Zustand zu ändern ohne ihn je wirklich angesehen zu haben. Das nötigste und wichtigste was zu tun ist, darüber denkt man nicht, man tut es einfach.
Wenn man durst hat denkt man nicht viel darüber nach, man trinkt einfach.

Mir ist aufgefallen dass es in diesem Forum "Allmystery" viele Menschen gibt, die irgendwie auf der Suche nach Macht sind.
Entweder wollen sie irgendwelche übernatürlichen Fähigkeiten lernen oder sie wollen Wissen das andere nicht haben um sich erheben zu können.
Doch wofür?
Macht ist destruktiv, macht schränkt andere ein.
Jemand der völlig zufrieden ist, wird keine Macht haben wollen... wofür auch?
Was soll er damti?
Er ist ja in Frieden.
Das sehe ich ähnlich.
Allerdings ist "Macht" für mich eine der Grund-Gegebenheiten der Wirklichkeit
http://home.arcor.de/mariapalmes/seitenneu/macht.html
Macht nicht im Sinne von Herrschaft - von Einschränkung anderer kann daher nicht die Rede sein - sondern von Kreativität. Wir erschaffen immer, glaube ich, mit jeder Vorstellung. Das Bestreben die Schöpfermacht zu kontrollieren finde ich natürlich, bei allen Fähigkeiten müssen wir lernen sie anzuwenden. Laufen, Sprechen... Erschaffen eben auch. Wenn wir das vernachlässigen, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn unsere Welt nicht so ist, dass sie uns glücklich sein lässt.
Missbrauch der Schöpfermacht gibt es allerdings auch, wie bei allem. Eigen-Mächtigkeit. Der Gedanke: "Ich bin der Schöpfer und erschaffe, was ich will". Der Schöpfer Brahma (im Hinduismus) erschafft "mit gefalteten Händen" (Srimad Bhagavatam). Betrachten ist Erschaffen.
... Ich glaube, wir sind uns doch einig... :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:11
Lichtstrahl schrieb:wie meinst du das schwer vorstellen ?? ich habe es denk ich mal verlernt mit bilder zu denken.
Ich bin sicher diese Fähigkeit ist in dir.
oneisenough schrieb:Hast du schon mal versucht, dir etwas vorzustellen oder einzubilden, ohne dabei in irgendeiner Weise auf deine Erinnerungen zuzugreifen?
Ich bin mir nicht sicher ob das geht. Willst Du darauf hinaus, dass alles schon da war, ist und sein wird? In jedem Fall kann man Gedanken neu kombinieren, mindestens...


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:11
@mich
mich schrieb:Betrachten ist Erschaffen
Wie wahr, wie wahr :)


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:16
@mnm
mnm schrieb:Das halte ich für eine Fehlinterpretation, das Leid entsteht durch eine duales Bewusstsein, nicht durch eine ungeteilte Seele. Leid benötigt Dualität, die Seelen liegen für mich nicht in einem dualen Nebeneinander, sondern alle umschließen das gleiche Sein übereinander, wenn man es dann überhaupt in ein Bild beschreiben kann.

Wichtig ist letztendlich in welcher Reihenfolge wir (aus dem Materiellen gesehen) die Dimensionen auflösen, ohne Bewusstwerdung über das menschliche Sein, versucht man das Ego mit Gott zu verbinden und schafft sich damit einen Knoten, der sich nicht auflösen lässt.
Was verstehst du unter einer ungeteilten Seele? Das All-Selbst, außer dem es nichts anderes gibt?
Wenn du aber in der Mehrzahl von Seelen sprichst, meinst du wohl etwas anderes. Dann ist das All-Selbst geteilt vorgestellt, was es nicht sein kann. Eine Vorstellung zu hegen, die nicht sein kann, ist leidvoll.
Und was verstehst du unter Auflösung der Dimensionen?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:17
@Lichtstrahl
Lichtstrahl schrieb:wie meinst du das ?? ich steh heute ens neben mir ...
Lehn dich zurück und lies einfach mit ... :)



@AnGSt
AnGSt schrieb:Willst Du darauf hinaus, dass alles schon da war, ist und sein wird?
Nein, Vorstellungen, Visualisierungen, Geglaubtes, können nicht schon dagewesen sein
AnGSt schrieb:Ich bin mir nicht sicher ob das geht.
Was läßt dich zweifeln? Eine einzige Visualisierung genügt, wenn du sie ohne jegliches Zugreifen auf das Erinnerungsvermögen zustande bringst, stimmts?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:19
oneisenough schrieb:Was läßt dich zweifeln?
Im grunde jetzt und hier nur Deine Frage. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen es geht. Die Frage hab ich mir noch nicht gestellt gehabt. Wozu auch? Ja, warum fragst Du das?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:22
@AnGSt
AnGSt schrieb:Im grunde jetzt und hier nur Deine Frage. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen es geht.
Du bist immer noch nicht sicher. Du würdest es sagen, aber ...

Bitte konkretisiere es, in dem du ein beliebiges Beispiel für eine Visualisierung, eine Vorstellung gibts, bei der du nicht auf dein Erinnerungsvermögen zurückgreifst ...
AnGSt schrieb:Ja, warum fragst Du das?
Ich frage, weil ich dich auf etwas hinführen möchte. Aber ich möchte, dass du es gerne selbst herausfindest, in dem ich erst Fragen darüber stelle. :)


melden
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:25
@oneisenough
oneisenough schrieb:Wenn du nicht anwesend, nicht wach bist, wenn du nicht mehr weißt, wer du bist und dass es dich überhaupt gibt, welche Bedeutung hat dann eine Seele für dich, welche Bedeutung hat dann ein Gott für dich? Wo sind dann für dich eine Seele oder ein Gott? Was ist in dieser Phase überhaupt für dich wichtig? Und wie willst du es umsetzen, wenn es dich selbst doch gar nicht gibt?

Hast du darüber schon einmal nachgedacht?
Keine.
Bei dem Begriff "Gott" ist mir das schon länger klar. Ich benutze ihn nur manchmal, in der Hoffnung, von Menschen, die an Gott glauben, dann besser verstanden zu werden. Oft ist allerdings das Gegenteil der Fall. Es stiftet offenbar Verwirrung, wenn ich einen Begriff gebrauche, unter dem ich mir selbst nichts vorstelle, bloß aus Gefälligkeit.
Mit "Seele" scheint es ähnlich zu sein, das ist mir noch neu. Werde einige Texte umschreiben müssen...


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:27
@oneisenough

Warum fragst du mich das? Es sind immer Assoziationen mit bei und ich kann schwerlich erkennen, ob das vorgestellte zuerst da war oder das damit Assoziierte.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:29
@AnGSt

Wie gesagt, wenn du ein konkretes Beispiel nennen könntest, würde es die Frage(und vor allem die Antwort) sehr vereinfachen... :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:33
@oneisenough

Ok. Beispiel "ein rotes Dreieck". Augenblicklich fallen mit allerhand rote Dreiecke ein, ein Verkehrszeichen und ein Bild das ich mal gemalt habe. Dazu die Scherz-Frage "Was ist klein, grün und dreieckig". Aber - da könntest du recht haben - die Vorstellung des roten dreiecks war zuerst da und sie war ein unikat. Es ist so als würde ich prüfen, ob sich das rote Dreieck in der Vergangenheit schonmal verwirklicht hat.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:38
@AnGSt

Ist es nicht so, dass du dich zuerst erinnern musst, was ein Dreieck ist, um es von einem Kreis unterscheiden zu können?

Ist es nicht so, dass du dich zuerst an "rot" erinnern mußt, um es nicht mit grün zu verwechseln?

Ist es nicht so, dass jede Vorstellung, jede Visualisierung grundsätzlich einer Erinnerung bedarf, die man verändert und als Ergebnis etwa Neues bekommt, nämlich eben jene Vorstellung, wie etwas sein könnte? Auf andere Art und Weise sind Vorstellungen nicht erzeugbar. Stimmts?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:41
@oneisenough

So ist es aber ich hatte oben schon gefragt ob du darauf hinaus willst, das nichts neues hinzu kommen kann. oder meinst du mit neues das alte in neuer ordnung?


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Unterbewusstsein und Visualisierung - Erschaffung der Realität

26.02.2012 um 21:45
@AnGSt

Du hattest gefragt, ob ich darauf hinaus wollte, dass alles schon da war, ist und sein wird.

Und das ist bei Vorstellungen offensichtlich nicht der Fall. Eine Vorstellung, die immer als Ergebnis einer veränderten Erinnerung entsteht, kann nicht schon da gewesen sein. Sie ist etwas Neues.

Aber das Wichtige dabei ist, weil wir ja über Visualisierungen in diesem Thread reden, dass jegliche Visualisierung eines Erinnerungsvermögens bedarf.


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden