Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Sinn des Lebens

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Liebe, Sinn, Warum, Mythologie
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 03:55
Zum Sinn des Lebens gib ich dir einen wunderbaren Satz,
Werde der "Herr und Gott deines Seins", dann hast in allen Universen einen Platz.

Die totale Freiheit wird sie genannt,
was du damit tust, liegt in deiner Hand.

Gruss, kybalion7


melden
Anzeige
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 04:11
@Dieser Spruch wird eines Tages fùr jeden eine Erfahrung,
es ist kein "Ernst" sondern eine fròhliche Bewahrung.

Ich spreche fùr diejenigen die erwachen wollen,
jeder kann auch dahin trollen.

Freunde verstehen mich sehr gut,
bei anderen sind die Meinungen wie Glut.

Gruss, kybalion7


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 15:15
@occitania
@C8H10N4O2
@Kybalion7

Der Sinn des Lebens ist der Tod - das ist es doch woraufhin alles hinausläuft. Der Tod tritt ja nicht plötzlich ein, sondern ihm geht ein langsamer Alterungs - und Verfallsprozess voraus, dessen Abschluss das Ende des Organismus ist. Ich kann nicht verstehen, wie man auf so absurde Gedanken kommen kann, wie z.B. der Sinn sei es "glücklich zu sein" etc. etc....


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 15:39
@Peisithanatos

Ach, wenn nur der Tod der "Sinn" ist, kann man ja einfach Suizid begehen, dann erspart man sich den langen weg dorthin. xD


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 15:42
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Ach, wenn nur der Tod der "Sinn" ist, kann man ja einfach Suizid begehen, dann erspart man sich den langen weg dorthin. xD
Ich glaube da hast du den "Todesfreund" nicht richtig verstanden.
Er meinte das langsame, quälende, dahinsiechende Sterben.

Im Sinne von Rilke oder Gustav Mahler...die beiden hatten ihren Sinn im Leben in der Abkehr vom Leben gefunden!


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 16:46
Ach das dahinvegetieren.... okay, kann man sich dann nicht einfach in Koma legen oder leidet man da nicht ausreichend?


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 16:50
@C8H10N4O2
Nein, am Einfachsten geht Leiden, wenn man sich dagegen wehrt und dazu muss ein aktiver Verstand vorhanden sein ;)


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 17:09
@Paulette

DAS Leiden okay, alles klar! Ich laufe sofort zur Reeperbahn und kaufen mir das richtige Equipment um den Sinn auch richtig ausleben zu können! xD


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 17:19
Troll werden


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 17:19
@C8H10N4O2

Ich wollte nur aufzeigen, wie absurd es überhaupt ist, in einer änigmatischen und undurchsichtigen Welt einen solchen "Sinn" aufzustellen. Was bleibt, sind höchstens Leidvermeidungsstrategien, um eine im Verhältnis zu kosmischen Zeiträumen, sehr kurze und leidvolle Existenz erträglich zu machen.
All diese Sinnplacebos und Verdrängungsversuche, all dieses geschäftige Treiben... was könnte es für einen Sinn haben als das unvermeidliche Ende auszublenden, auf das alle Eintagsfliegenexistenzen mit Lichtgeschwindigkeit zurasen.
Eines der hassenwertesten Aspekte unserer Gesellschaft ist dieser hektische Aktionismus... das Vergessen um die Endlichkeit jedes Wesens und damit die Verlagerung auf völlige nichtige belanglose Dinge... Konsumterror.. Leistungsgesellschaft... keine Besinnung mehr, einfach nur blinde Raserei.


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 17:48
@Peisithanatos

Es ist nicht absurd, es ist Menschlich. Es ist Menschlich zu fragen "warum" und Erklärungen finden zu wollen. Und ich finde die Existenz gar nicht so leidvoll, klar ist nicht immer alles schön, aber das zeigt einem überhaupt was Glück ist und man kann sich wirklich freuen, wenn man dann endlich Glück hat.
Was einem Menschen wichtig ist und wofür es sich zu Leben lohnt, muss für sich selber herausfinden.
Wenn "besinnen" für sich so erfüllend ist, dann mach das einfach :D kann dir ja egal sein, was die anderen tun, ob sie hektisch und konsumgeil sind.



Ich denke jetzt daran was der South Park Jesus zu sagen pflegte
Das Leben dreht sich um Probleme und darum diese Probleme zu bewältigen und an Schwierigkeiten zu wachsen und aus ihnen zu lernen.
http://wiki.southparkpedia.de/index.php/Hallo_Gott_hier_ist_Jesus


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 18:52
Wenn im Universum Leben ausbricht ist es ein Anzeichen dafür das das Universum Krank ist, Leben ist ein Virus der die lebenden knechtet indem er sie dazu zwingt es zu erhalten indem sie sich reproduzieren. Wenn wir dem Universum etwas gutes tun wollen dann müssen wir alles Leben beenden. Aber es liegt nicht in der Natur der Krankheit. Stattdessen träumen die kranken Menschen davon sich im Weltall auszubreiten, neue Planeten zu besiedeln, sie mit dem Virus anzustecken.


melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 19:55
@C8H10N4O2
@Sesceto

Du hast nicht ganz Unrecht, man darf auch etwas optimistisch sein, was das Lied (Sun Devoured Earth - Existence Is Only A Temporary Burden) hier gut zum Ausdruck bringt^^
So ist eben das Leben, es kommt und vergeht wieder, wie manchmal Kopfschmerzen, am Sonntag Morgen....






melden

Der Sinn des Lebens

07.10.2012 um 20:06
.... oder ein Song hat sein Hallgeraet (Reverb) gefunden ! :)


melden
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

08.10.2012 um 00:29
@Peisithanatos
Ja, jeder hat eben seine eigene Meinung , ùber den Sinn des Lebens,
oder er ùbernimmt eine von anderen Menschen die ihm einleuchten. ob dann diese Meinung eine Lebenswahrheit ist, sagt ihm dann erst das Licht wenn er es sieht.

Ich hatte wohl ein paar Antworten gegeben, welche in hòheren Dimensionen bewusst sind.
Gruss, kybalion7


melden

Der Sinn des Lebens

08.10.2012 um 17:21
@Kybalion7

"ob dann diese Meinung eine Lebenswahrheit ist, sagt ihm dann erst das Licht wenn er es sieht."
Welches Licht? welche Dimensionen meinst du?


melden
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.10.2012 um 00:46
Fast alle Menschen welche einen offenen Geist fùr Lebenswahrheiten haben, sehen ein wunderschònes schneeweises Licht wenn sie die Augen schliesen.
Es blendet nicht. Man ist eigendlich in einer hòheren Dimension wo man Wahrheiten durch direkte Offenbarungen im Geiste erfàhrt.
Plòtzlich weis man was man wissen wollte.
Sicher erfahren solche Erkenntnisse nur Personen welche keine fanatische Haltung im religiòsen weder anderen Wahrheiten haben.
Im Grunde sind es Studenten des Seins, oder der hohen wahren Magie, wie auch im Krya-Yoga.

(Wenn man die Augen schliesst ist es nie mehr dunkel.)


melden
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.10.2012 um 01:16
@Viele haben schon den Satz gelesen " Die Wahrheit wird euch frei machen"
Es geht um die Wahrheit des Seins.
Wer und was man ist.
Warum man ist.
Ob man immer ist.

Ein wahrer Student der Mystik, des Krya-Yoga, des Seins oder der wahren Magie des Lebens, erfàhrt diese Wahrheit des frei seins, auf dem Weg seiner Entwicklung.

Wenn auch die Welt tobt und stùrmt, hat man kein Urteil mehr darùber, weil das Plus und Minusprinzip ihre Aufgaben erfùllt, ob es der Mensch will oder nicht. man hat sich schon aus diesen Kreis entfernt, weil man viele andere Erfahrungen vom grossen Spiel des Lebens erfàhrt.

Jeder soll, soweit es mòglich ist, den Weg gehen der ihn glùcklich macht.
Und bevor man andere lieben und glùcklich machen kann, muss man sich selber lieben und glùcklich sein, denn man kann nicht geben was man nicht hat.

Gruss, kybalion7


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.10.2012 um 11:08
@Kybalion7
Und bevor man andere lieben und glùcklich machen kann, muss man sich selber lieben und glùcklich sein, denn man kann nicht geben was man nicht hat.

.....es ist immer wieder sehr aufbauend deine Worte zu lesen.
Dein obiger Satz sollte ein Glaubensbekenntnis für alle sein, die eine Beziehung eingehen wollen.
Weil ein großer Prozentsatz der Menschen, das Glück und die Liebe von einem Anderen "erwarten", aber sich selbst niedermachen, hassen oder nicht lieben.
In deinem Satz steckt sehr viel Wahrheit, die ich auch im Laufe meines Lebens, erst nach und nach erkennen musste.
Ich denke daß der Sinn des Lebens sehr viel mit ERKENNEN zu tun hat, aber da kann man tagelang darüber nachdenken und man findet bestimmt immer andere Gedankengänge dazu.

Wünsche Dir einen wundervollen Tag,

lg, Solita


melden
Anzeige
Kybalion7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.10.2012 um 17:15
Verlobte behaupten gegenseitig das Glùcklich-Sein
Wahre Freunde schenken es.

Einen wunderbaren Tag auch dir.

Ich schreibe das dir immer klein bemerkt? lach...
kybalyon7


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden