weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Gerechtigkeit, Echt, Subjektiv

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

27.07.2012 um 03:44
Jeder Menschen denkt anders, also ist Gerechtigkeit nicht definierbar.
Es gibt allerdings einige Dinge, denen die meisten klar denkenden Menschen zustimmen würde.


melden
Anzeige

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

27.07.2012 um 03:47
@passion00
Ich "fräge" dich was ganz anderes:
Fairnes und Gerechtigkeit ist was ganz anderes!
Gerechtigkeit bringt ein Polizist,
DU hingegen kannst Fair sein, aber nur selten Gerecht.


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

28.07.2012 um 06:49
Ich denke bei vielen stecken die Emotionen dahinter was sie als gerecht empfinden und was nicht. Allerdings gibt es auch klar definierte Dinge.


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

28.07.2012 um 08:11
@MareTranquil
MareTranquil schrieb:Ein Beispiel dafür ist imho ein berühntes Gesetz aus dem alten Mesopotamien: Person A baut gegen Bezahlung ein Haus für Person B. Weil A beim Bau gepfuscht hat, stürzt das Haus später ein und tötet dabei den Sohn von B. Was ist nun eine gerechte Strafe? Nun, das damalige Gesetz sah vor, dass als Strafe der Sohn von A zu sterben hatte.

Ist aus Sicht von B wohl die einzige faire Strafe, aus Sicht des völlig unschuldigen Sohnes wohl weniger...
Mh. Das hat mich irgendwie berührt und regt definitiv zum Nachdenken an.
Woher hast du das?

Darüber muss ich mir Gedanken machen, aber im Moment bin ich dafür zu müde. Aber später kann ich bestimmt was dazu sagen.


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

28.07.2012 um 10:56
@Anchorach
Anchorach schrieb:Woher hast du das?
Aus einer Doku über die Ursprünge des Rechtssystems.

Aber farg mich jetzt nicht nach ner exakten Quelle, das ist schon Jahre her.


melden
Birkenschrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

28.07.2012 um 12:40
mr.j schrieb:Gerechtigkeit bringt ein Polizist,
...ich dachte immer, der bringt 'Recht' ^^

@passion00

Fairness oder Gerechtigkeit geht wohl nicht ohne Ehrlichkeit. Besonders die Ehrlichkeit zu sich selbst. ;)


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

28.07.2012 um 21:53
Gerechtigkeit lässt sich ohne Gleichheit nicht denken. Das richtige Maß halten, niemanden zu benachteiligen oder auszuschließen, das wäre ein Gradmesser, auch wenn es in dieser Welt keine absolute Gerechtigkeit geben kann und wir alle auch nicht gleich sind an Wünschen und Möglichkeiten.


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 00:38
Gerechtigkeit ist für jeden Verschieden,

Der hungernde Mann findet es Gerecht wenn er seiner Familie vom Hofe des Bauern Karotten klaut, damit diese nicht verhungern.

Der Bauer findet das nur Gerecht wenn der hungernde Dieb für seine tat bestraft wird.

___________________________________________________________________________________


Waren die russischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg Gerecht zu den deutschen Frauen?,

Waren die deutschen Soldaten Gerecht zu den jüdischen Gefangenden?

Waren die französischen Soldaten Gerecht als sie hilflose deutsche Gefangende Erschossen aus banaler Rache?.

________________________________________________________________________________

Was Gerecht ist entscheidet jeder Mensch für sich selbst, nur muss er mit den Konsequenzen leben und diese mit sich vereinbaren können.


melden
Birkenschrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 09:56
@Hirtius
Da hast du aber heftige Beispiele angeführt!
Hirtius schrieb:Was Gerecht ist entscheidet jeder Mensch für sich selbst, nur muss er mit den Konsequenzen leben und diese mit sich vereinbaren können.
Beginnt hier nicht schon die Reflexion über das eigene Verhalten? ist es nicht so, dass sobald man sein eigenes Verhalten in Frage stellt, sein Gewissen sich praktisch 'einschaltet', gar nicht mehr von gerecht sprechen kann? Er weiß ja ganz genau, dass er aus z. B. Rache handelt oder um seine Kinder vor dem Verhungern zu schützen, also nicht nur einfach weil er es gerecht findet. Oder wie siehst du das?


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 13:56
@Birkenschrei


Natürlich hast du Recht und sie tun dies aus niederen Gründen als den der Gerechtigkeit,


Ich sprach eigentlich mehr die Art der menschlichen Individuen an, die sich immer im Recht sieht und sich dieses Recht zuspricht egal wie misslungen ihre Lage ist.


Aber damit jeder Mensch das Wort Gerechtigkeit gleich defeniert, müsste man sämmtliche verschiedenen Kulturen aufgeben und unter einer zusammenleben.
Zudem dürfte es nur einen Herrscher geben der das Wort Gerechtigkeit vorschreibt an den sich alle zu halten hätten.


melden
Birkenschrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 20:58
@Hirtius
ein interessanter, ich fürchte jedoch, utopischer Ansatz...:)


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:06
Einer, der sich sehr viele Gedanken dazu machte, war Pascal.

"Die Gerechtigkeit ist ohnmächtig ohne die Macht; die Macht ist tyrannisch ohne die Gerechtigkeit.
Die Gerechtigkeit erfährt viel Widerspruch, wenn sie keine Macht hat, weil es immer böse Menschen gibt; die Macht wird angeklagt, wenn sie nicht gerecht ist.
Man muß also die Gerechtigkeit und die Macht vereinigen, und dazu muß man bewirken,
daß das mächtig sei, was gerecht ist, oder daß gerecht sei, was mächtig ist."

Pascal


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:12
@elfenpfad ich nehme an du bist Pascal?,


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:23
@Hirtius

Blaise Pascal (* 19. Juni 1623 in Clermont-Ferrand; † 19. August 1662 in Paris) war ein französischer Mathematiker, Physiker, Literat und christlicher Philosoph.

Nein, sonst würde ich schon im Grabe liegen - ich habe ihn jediglich zitiert ;D
elfenpfad schrieb:
Einer, der sich sehr viele Gedanken dazu machte, war Pascal.


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:25
@elfenpfad soweit ich es verstanden habe,

heißt es im Zitat, das der Mensch mit Macht über die Gerechtigkeit bestimmt, was auch zutreffend ist.


melden

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:31
@Hirtius

Im Prinzip geht es darum, dass alle Vertreter von Machtpositionen eine grosse Verantwortung tragen, im Sinne gerechten Handelns.


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:34
@elfenpfad doch entscheidet jeder Herrscher für sich selbst was gerechtes Handeln ist.


melden
Anzeige

Gerechtigkeit ist kein berechtiges Wort

29.07.2012 um 22:38
@Hirtius

Gerechtes Handeln kann nur mit Einhaltung der Humanität und der Menschenrechte einhergehen.
Also untersteht ein Machtinhaber höheren Gesetzen, universal gültigen, die für alle gelten.

Das wäre der Idealfall.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden