Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pakt mit dem Teufel

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Teufel, Dämon, Böse, Hölle, GUT, Karma, Pakt

Pakt mit dem Teufel

06.09.2012 um 18:27
@Keysibuna
ah, okay... verstanden ;)

paulus würde trotzdem von mir einen mit ner keule kriegen, wenn er mir sagt ich würde unter dem manne stehen. ich bin ja schon sklave meiner katzen :D


melden
Anzeige

Pakt mit dem Teufel

06.09.2012 um 19:18
Nein ich würde diesen Pakt niemals eingehen .
Die Seele ist das was mich oder andere Menschen ausmacht, ich würde sie niemals Opfern.
Dann habe ich lieber ein Stink normales leben ohne Luxus :) und muss mir meine Wünsche eben selbst erfüllen / erkämpfen


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 00:29
@blutfeder


Welcher Naive Mensch hat dir denn gesagt, das Gott regeln hat...wenn du auf andere hörst...dann bist du auch andere...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 00:30
@Keysibuna


:)


melden

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 11:20
@dergeistlose
Also da Gott werder einen willen noch regeln hat und man wenn man stirbt die Belohnung (also eine ewigkeit im Paradies/himmel verliert) wieso sollte man dann überhaupt an ihn glauben, geschweige denn ihm gefällig sein, wenn er das überhaupt mitbekommt und nicht noch Bind und taub ist.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 11:53
@blutfeder


An einen Gott kann man nicht glauben, das einzige was man kann ist an einen Götzen zu glauben, an eine Verbildlichung, an ein Bild, die regeln und Versprechungen bieten...und wessen Götzen beten wir in der Wirklichkeit an, wessen Versprechungen jagen wir in der Wirklichkeit nach, wessen regeln folgen wir...etwa den Götzen, den Versprechungen, den Regeln die man uns durch ein bestehendes System beibringt...?

Deine Taten, seien sie augenscheinlich schlecht oder gut beruhen auf dem System...mit all seinen Institutionen...aus einem System etwas zu begründen, kann nur systematisch aufgebaut sein...man sieht also nur das was man sehen soll...

Und wenn man so wie ein Mensch sich seit an beginn fragt, warum man hier ist, dann findet man nur bestimmte Antworten auf bestimmte Fragen, damit man in seinem Verhalten bestimmt wird...und dadurch eine Welt aufbauen kann, die nach den Interessen einiger weniger funktionieren...

Also bevor du überhaupt von etwas sprichst, dann ergründe es erst mal Selbst. Ein Buch zu lesen, Fragen zu stellen dessen Antwort schon bestimmt ist, zeugt nur von Unwissen, von Naivität...etwas an zu nehmen ohne es geprüft zu haben, macht einen nur zum Sklaven einiger, weniger...

Ein Mensch der gegen das Bild Gottes ist, ist mit dem Bild Gottes aufgewachsen um dagegen sein zu können...ob er/sie nun dagegen oder dafür ist, spielt keine Rolle, den das Bild kann man zwar klar und deutlich erkennen, in einem Buch, doch ergründen kann man es nicht...und wenn man es nicht ergründen kann, dann muss man nun mal eine Seite wählen...entweder gesellt man sich zu den ungläubigen oder zu den gläubigen...der wirkliche Zweck darin besteht die Menschen zu teilen und auf zu spalten...und wer darauf reinfällt und eine Seite wählt und dabei auch noch denkt diese Wahl selbst getroffen zu haben, der ist nicht mehr oder minder ein Affe in einem (Gedanken)Käfig...

Gott ist nicht der, der du denkst...


melden

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 12:47
@dergeistlose
Vielleicht leigt es ja an deiner schreibweise, oder dadran, das du, was ich nciht hoffe und nciht unterstellen will, bekifft bist, aber ich verstehe zwar die wörter, die sätze ergeben auch einen sinn, also solche aber der Sinn, die Intention bleibt mir verborgen
dergeistlose schrieb:An einen Gott kann man nicht glauben, das einzige was man kann ist an einen Götzen zu glauben, an eine Verbildlichung, an ein Bild, die regeln und Versprechungen bieten...und wessen Götzen beten wir in der Wirklichkeit an, wessen Versprechungen jagen wir in der Wirklichkeit nach, wessen regeln folgen wir...etwa den Götzen, den Versprechungen, den Regeln die man uns durch ein bestehendes System beibringt...?
Wikipedia: Venusfigurinen
Seid Jahrtausenden machen sich die Menschen bilder von Göttern. Noch bevor man von Religiöser unterdrückung reden konnte. auch wurden die Frauen nicht unterdrückt sondern verehrt, daher kommt auch der Göttinnenglaube, aus dem sich ALLE religionen entwickelt haben:
Zuerst wurde aus der Weiblichen Gottheit eine Triade, also 3 Göttinnen, daher auch das triskel:
Tochter, Mutter, Großmutter
Geburt, leben, Tod
Dann wurde noch ein Männlciher Gott hinzugestellt, als chef des ganzen, später wurde die muttergöttin weiter verdrängt und verstümmelt, bis heute, sie ist noch im Christentum zu finden als "Der Heilige Geist"
Aber ich schweife, ab, die Menschen haben sich schon immer Bilder ihrer Götter gemacht
dergeistlose schrieb:Deine Taten, seien sie augenscheinlich schlecht oder gut beruhen auf dem System...mit all seinen Institutionen...aus einem System etwas zu begründen, kann nur systematisch aufgebaut sein...man sieht also nur das was man sehen soll...
wenn du das so siehst, dann bist du blind
dergeistlose schrieb:Und wenn man so wie ein Mensch sich seit an beginn fragt, warum man hier ist, dann findet man nur bestimmte Antworten auf bestimmte Fragen, damit man in seinem Verhalten bestimmt wird...und dadurch eine Welt aufbauen kann, die nach den Interessen einiger weniger funktionieren...
Also das ipliziert das du ein höheres wesen als ein mensch bist und somit die richtigen antworten kennst. Seltsam wie viele sich für was höheres halten, besonders für Inkarnationen von irgendwelchen Erzengeln
dergeistlose schrieb:Also bevor du überhaupt von etwas sprichst, dann ergründe es erst mal Selbst. Ein Buch zu lesen, Fragen zu stellen dessen Antwort schon bestimmt ist, zeugt nur von Unwissen, von Naivität...etwas an zu nehmen ohne es geprüft zu haben, macht einen nur zum Sklaven einiger, weniger...
Den christlichen glauben und alles drum und dran habe ich geprüft und als humbug abgelehnt


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 12:51
@blutfeder


Komisch das sich dein Bild von Gott nur anders ausdrückt aber letztendlich immer noch einem Bild entspricht...wer sein Wissen durch Bücher oder andere Menschen schöpft bleibt dann wohl nur ein Geschöpf...

Ein kleiner Tipp:

Versuche mich nicht zu verstehen, das ist zwecklos...


melden

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 13:04
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Komisch das sich dein Bild von Gott nur anders ausdrückt aber letztendlich immer noch einem Bild entspricht...wer sein Wissen durch Bücher oder andere Menschen schöpft bleibt dann wohl nur ein Geschöpf...
wie gesagt, ich glaube nicht an Gott und Teufel ich betrachte sie als sinnbilder, als Metaphern um in der Gesellschaft die leider Christlich geprägt ist, damit sie meine agumentation verstehen

Geschöpf=Wesen=Lebewesen
ja wir sind alle Lebewesen du auch
dergeistlose schrieb:Versuche mich nicht zu verstehen, das ist zwecklos...
Das denke ich auch, wenn man aussagen ohne aussage tätigt, texte ohne Inhalt verfasst und redet ohne was zu sagen, dann ist es wirklich zwecklos für alle anderen einen zu verstehen.

Dieses Zitat von Schopenhauer passen wunderbar auf dich
"Die, welche schwierige, dunkle, verflochtene, zweideutige Reden zusammensetzen, wissen ganz gewiss nicht recht, was sie sagen wollen, sondern haben nur ein dumpfes, nach einem Gedanken erst ringendes Bewusstsein davon; oft aber wollen sie sich selber und anderen verbergen, dass sie eigentlich nichts zu sagen haben."
A. Schopenhauer in "Über Schriftstellerei und Stil"


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 13:06
@blutfeder


Warum brauchst du überhaupt den nicht glauben an Gott ?!
blutfeder schrieb:"Die, welche schwierige, dunkle, verflochtene, zweideutige Reden zusammensetzen, wissen ganz gewiss nicht recht, was sie sagen wollen, sondern haben nur ein dumpfes, nach einem Gedanken erst ringendes Bewusstsein davon; oft aber wollen sie sich selber und anderen verbergen, dass sie eigentlich nichts zu sagen haben."
Da hat der Shoppenhauer so etwas von Recht...wenn du dieses Zitat wirklich verstehen würdest, dann hättest du mich auch schon längst verstanden...


melden

Pakt mit dem Teufel

07.09.2012 um 13:19
@dergeistlose
Es sagt so ziemlich das gleiche, wie die beiden folgenden: (Für dich mein Geistloser Freund erkläre ich sie gerne auch nocj)
Für eine gelungene Rede gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge
(Sag was du zu sagen hat, in einfachen Worten und einfachen Formulierungen)
Wer etwas Sagenswertes zu sagen hat,
braucht es nicht in preziöse Ausdrücke, schwierige Phrasen und dunkle Anspielungen zu verhüllen;
sondern er kann es einfach, deutlich und naiv aussprechen, und dabei sicher sein, dass es seine Wirkung nicht verfehlen wird.
(Das gleiche wie oben, denn deine Posts haben ihre Wirkung nur dann nicht verfehlt wenn sie dich als Großspurigen, von einer Allwissens-Phantasie befallenen Stümper hin zu stellen und mich zu amüsieren)


melden

Pakt mit dem Teufel

25.09.2012 um 16:02
ja...ich würde einen pakt eingehen!


melden

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 00:54
@dergeistlose
dergeistlose schrieb am 07.09.2012:Versuche mich nicht zu verstehen, das ist zwecklos...
der war gut:)
ich versteh dich trotzdem:):)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 01:00
@Koman


:)


melden

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 09:34
Dem Teufel einfach einen Round House Kick verpassen :)


melden

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 14:04
ich würde maximal den teufel packen...bei den hörnern...
auge um auge...


melden

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 14:08
@Koman
was hat dir der arme denn getan


melden

Pakt mit dem Teufel

26.09.2012 um 14:18
@blutfeder
blutfeder schrieb:was hat dir der arme denn getan
wenn ich ein menschensohn bin....dann viel zu viel schon


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pakt mit dem Teufel

01.04.2013 um 00:20
Ich habe hier einige Blogs gelesen aber so was habe ich schon öfter gehört. So was kommt leider oft auch in Filmen vor.
Hier hat jemand behauptet das sie auch noch von einem Dämon, ein Mädchen mit zusammengenähter Vagina verfolg wurde nachdem ein Pakt mit dem Teufel geschlossen wurde. Ist überhaupt das ernst gemeint????
Wer kennt einen solchen Film oder Serienfolge? Das habe ich schon öfter erlebt dass jemand so was behauptet was er zuvor im Fernsehen gesehen hatte. Meistens ist das so.

Diese Person sollte sich mal Erkundigen was Ihre Freundin sich so anschaut und analysieren sie die Ereignisse die da so stattfanden. Was ist passiert und passier so was nicht im Allgemeinen öfter?

Die Geschichte erinnert mich auch ein wenig an den Film „Rosemaries Baby“. Auch hier verkauft ein Schauspieler seine Seele für Ruhm und Erfolg.
Ich kenne leider einige Menschen, meist Christliche Fundamentalisten, die glauben an so was tatsächlich wörtlich.
Hierbei sollte man bedenken, dass der Teufel in unseren „Götter-Pantheon“ (Götter-Familie) ein Neuling ist. Dieses Satansbild ist so wohl eher im Mittelalter bzw. frühe Neuzeit entstanden und die Hölle war ein gutes Druckmittel für den Ablasshandel. Hier hat die Katholische Kirche den Sündenablass kommerzialisiert um u.a. den Petersdom in Rom bauen zu können. Man sagte den Leuten buchstäblich;“ Wenn die Münze im Klingelbeutel klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt“!
Da die Menschen früher auch Materiell Arm waren musste man diese Armen eben unter Druck setzen. So erfand man einen fiesen Teufel (Satan) und machte Ihm zum Boss von einem Heer Höllischer Heerscharen von Dämonen, Geistern und Kreaturen.

Ursprünglich war er der Überlieferung und Tradition nach nur ein Verführer und Ankläger der gerne Andere zu bösen Taten verleitet hatte um dann vor Gott gegen Ihn Anklage zu erheben. So hat der Satan nach der Legende der Drei großen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) also nur gegen andere Engel oder besser Arbeitskollegen intrigiert und damit Gott gehörig genervt.
Als er jedoch Adam und Eva zur Sünde Verführte wurde er von Gott verflucht. (Kann man auch in der Bibel ganz am Anfang nachlesen)
Nachdem Satan und ein paar Engel sich auf der Erde mit den schönen Töchtern eingelassen hatten wurden die Nepheline geboren und die Erde von Gewalttat erfüllt. Nach der Sintflut wurden diese Engel samt ihren Rädelsführer Satan aus dem Himmel geworfen und erhielten Hausverbot. Das nennt man Himmelsturz und die Dämonen sind demnach gefallene Engel. Deshalb müssen sie nach der Überlieferung bis zum Jüngsten Gerichtstag die Zeit auf der Erde absitzen. So eine Art U-Haft.
Von Hölle, Fegefeuer und Großmeister der Hölle war da nie die Rede, wenn ja würde ich gerne Wissen wo.
Aber nach der Katholischen Kirche kam ja noch mal Hollywood. Die haben Satan dann noch mal Populär gemacht und in billigen Serien sieht man laufend Pakte mit dem Teufel.
Christliche Fundamentalisten nutzen Satan als so eine Art Sündenbock und Druckmittel um Leichtgläubige billige Arbeitskräfte zu werben. Solche Geschichten werden dann als Tatsachen verkauft.

Also keine Sorge, so ein Vertrag wäre hier sinnlos. Was sollte der Typ auch mit Ihrer Seele machen? Wenn der angeblich ein Engel war dann sind Menschen für den doch generell wertlos!

Also würden mich hier Details interessieren falls das ernst gemeint ist.

Erhard Vobel jun. Nürnberg, 01.04.2013


melden
Anzeige

Pakt mit dem Teufel

01.04.2013 um 00:43
Naja wenn ich mir die Allmacht wünsche für 10 Jahre (das reicht) habe ich ja auch die Macht über die Zeit, ausserdem könnte ich mit den Fingern schnippen und der werte Teufel ist Asche.

Es wäre zwar ethisch sehr inkorrekt, den Teufel so zu verarschen aber ich denke, damit könnte ich mich abfinden.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt