Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Wissenschaft, Entstehung
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:18
@AnGSt

Ein Möglichkeitspotential darf er recht nicht als "Nichts" bezeichnet werden. Möglichkeiten gibt es nur, und nur dann (!), wenn etwas bereits vorhanden ist, das veränderbar ist.


melden
Anzeige

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:21
@oneisenough
@AnGSt
Kabalistisch wird dies mit den 3 "Schleiern des Negativen" bezeichnet, bzw der negativen Existenz.
Ain = Nichts
Ain Soph = Nichts Unendlich
Ain soph Aur = Nichts unendliches Licht

Das sind die Kräfte, die VOR der idee jeglicher Manifestation existieren (bevor die 1 ist) , aber gleichzeitig NICHT existieren.
Eben INVERS. Darin ist ALL-es, aber es IST NICHT.
"Inverses Potential".... was dem gedanken einer NICHTexistenz entspricht.... hmm. eben unbeschreibbar, und deshalb ist CHAOS heilig.
Natürlich sind dies alles nur Worte die aus Vorstellungen resoltieren. Da die Vorstellung NICHT ist, kann man es sich nichtmal Vorstellen, da es ja die Auflösung JEGLICHER Illusion ist. Darkness of the sleeping Motherdragon.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:22
@snafu
snafu schrieb:Das sind die Kräfte, die VOR der idee jeglicher Manifestation existieren (bevor die 1 ist) , aber gleichzeitig NICHT existieren.
Wenn solche Kräfte existieren, kann es sich unmöglich um ein Nichts handeln. Um das zu verstehen, braucht es keiner kabbalistischen Denkweise. Ein bisschen Aufmerksamkeit genügt. :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:24
@snafu

Kleine hebräischkorrektur:

Ain - Nichts
Sof - Ende
Or - Licht

Ain Sof Or - Nichts Ende Licht => unendliches Licht


melden

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:24
Sie existieren ja NICHT ! :) @oneisenough

Danke, Ags :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:25
@snafu

Um sagen zu können "etwas existiert nicht", musst du wissen, was nicht existiert.


melden

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:25
Alles. @oneisenough


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:27
@snafu

"Alles " ist ein Begriff, der zustande kommt, wenn man um alles Vorhandene eine imaginäre Umrandung zieht, und dieser Umrandung dann das Etikett "Alles" aufklebt.

Um etwas Nicht-Vorhandenes kann man keine solche Umrandung ziehen.


melden

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:31
Alles = Existenz @oneisenough
ja sag ich ja, es ist das heilige göttliche Paradoxum.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:32
oneisenough schrieb:Um sagen zu können "etwas existiert nicht", musst du wissen, was nicht existiert.
...potentielle Möglichkeiten.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:32
@snafu
snafu schrieb:Alles = Existenz
Ja, das ist eine korrekte Bezeichnung. Existenz meint immer Vorhandensein.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:36
@oneisenough
oneisenough schrieb:Ein Möglichkeitspotential darf er recht nicht als "Nichts" bezeichnet werden. Möglichkeiten gibt es nur, und nur dann (!), wenn etwas bereits vorhanden ist, das veränderbar ist.
Der Ansicht bin ich auch,eine Möglichkeit setzt etwas vorhandenes voraus .aus der sich die Möglichkeit ergibt.
Aus dem Nichts oder Nichts ergibt sich keine Möglichkeit


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:38
@oneisenough

Wär die Welt bis ins letzte Detail und größte Phenomen erklärbar, könnte sie nicht existieren?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:39
@jacksback
oneisenough schrieb:
Um sagen zu können "etwas existiert nicht", musst du wissen, was nicht existiert.


...potentielle Möglichkeiten
Kannst du das mal bitte in einem ganzen Satz formulieren. Allein mit dem Hinschreiben dieser beiden Wörter kann man die unterschiedlichsten Annahmen machen, was du wohl damit gemeint haben könntest. Ein klar formulierter Satz ist dagegen äußerst hilfreich.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:41
@AnGSt
AnGSt schrieb:Wär die Welt bis ins letzte Detail und größte Phenomen erklärbar, könnte sie nicht existieren?
Nein, das kann nicht sein. Denn Beschreibung setzt stets etwas Vorhandenes voraus. Wenn nichts da ist, bedarf es auch keiner

Wir benutzen die Worte "nichts" oder "kein" stets nur dafür, um die Abwesenheit oder das Nicht-Vorhandensein von etwas gewusst Vorhandenem zum Ausdruck zu bringen.

Versuch mal etwas als nicht vorhanden zu beschreiben, ohne zu wissen, was du da zu beschreiben versuchst. :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:47
Ergänzung:
oneisenough schrieb:Wenn nichts da ist, bedarf es auch keiner
Muss heißen: Wenn nichts da ist, bedarf es auch keiner Beschreibung.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 14:52
oneisenough schrieb:Kannst du das mal bitte in einem ganzen Satz formulieren. Allein mit dem Hinschreiben dieser beiden Wörter kann man die unterschiedlichsten Annahmen machen, was du wohl damit gemeint haben könntest. Ein klar formulierter Satz ist dagegen äußerst hilfreich.
Wir wissen nicht wo wir herkommen, wir wissen nicht wie sich unser Leben entwickelt. Alles besteht aus potentiellen Moeglichkeiten. Waere ich nicht...dann waere das nicht passiert.

Ja selbst die angebliche Singularitaet muesste das Potential fuer unsere jetzige Kommunikation bereits enthalten haben / und auch das Potential fuer Geist - Deinen Geist und meinen.

Somit meinte ich auf die Aussage:
oneisenough schrieb:Um sagen zu können "etwas existiert nicht", musst du wissen, was nicht existiert.
...wissen zu meinen, dass ich weiss was nicht existiert - naemlich potentielle Moeglichkeiten.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 15:01
@jacksback

Danke für deine Erläuterungen. Damit kann man schon besser etwas anfangen. :)
jacksback schrieb:dass ich weiss was nicht existiert - naemlich potentielle Moeglichkeiten.
Diese Aussage ist jedoch unwahr.

Begründung:

Potentielle Möglichkeiten meint immer nur die Veränderung um etwas Vorhandenes.

Bedingung:
Wenn du sagst "Ich weiß, dass dieses oder jenes nicht existiert", dann wissen wir alle, dass du sehr wohl weißt, dass du von etwas Vorhandenem sprichst, dessen Nicht-Vorhandensein du lediglich beschreibst.

Die Vorstellung von etwas, das nicht vorhanden sein soll, genügt, um diese Bedingung zu erfüllen. Es muss keinesfalls etwas sein, was du tatsächlich mit deinen sinnlichen oder kognitiven Fähigkeiten erfahren kannst. Nicht-Vorhandensein bedarf zunächst immer etwas Vorhandenem, damit man es anschließlich als nicht-vorhanden erklären kann. Vorher geht das nicht.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 15:05
@oneisenough
Die Vorstellung von etwas, das nicht vorhanden sein soll, genügt, um diese Bedingung zu erfüllen. Es muss keinesfalls etwas sein, was du tatsächlich mit deinen sinnlichen oder kognitiven Fähigkeiten erfahren kannst. Nicht-Vorhandensein bedarf zunächst immer etwas Vorhandenem, welches man anschließlich als nicht-vorhanden erklären kann. Vorher geht das nicht.
@jacksback

In allen Dingen muß es ein Gegensatz geben,ehe man was beschreiben kann,ohne Gegensatz existiert nichts.
Das heist deine Thes geht schon von etwas vorhandenem aus.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Welt - Gott vs. Wissenschaft

05.04.2013 um 15:07
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:In allen Dingen muß es ein Gegensatz geben,ehe man was beschreiben kann,ohne Gegensatz existiert nichts.
Sehr richtig!

Kannst du auch erklären, wie ein beliebes Etwas seinen Gegensatz erlangt? Anders gefragt: Wie erlangt ein beliebiges Etwas, von dem wir sagen, dass es existiert, seine Eigenständigkeit, seine Existenz, seinen Unterschied zu etwas anderem?

Eine solche Erklärung wäre bestimmt für den einen oder anderen hier hilfreich ...


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden