Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Erfolge der UdSSR

Monat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 12:27


melden
Anzeige

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 12:59
@Monat

Da finde ich die russische "Neuauflage" mit neuem Text um einiges besser + beeindruckendes Video, sollte man sich in HD anschauen. ;)



Zum Thema @cRAwler23 , mich wuerde mal interessieren inwiefern oder ob du meinst, dass das Wirtschaftssystem des sowjetischen Sozialismus zu den wissenschaftlichen Errungenschaften beigetragen hat. Wissenschaft um des Fortschritts willen oder doch nur nationale Prestigeprojekte? Man sagte ja in der SU, dass die Regierung Menschen und Satelliten ins All schicken kann, ordentliche Waschmaschinen konnten sie aber nicht produzieren. ;) Wobei Chruschtschow noch Nixon in der beruehmten Kuechendebatte entgegnete, dass die Sowjets wenigstens was nuetzliches produzieren wuerden als luxorioesen Schnickschnack. Der normale Sowjetbuerger wird zwar sicherlich ein Stueckweit Nationalstolz empfunden haben bei der ganzen Raumfahrt- und sonstigen Hochtechnologie der 50er und 60er, aber den Lebensstandard an modernen Konsumguetern konnte die SU den Buergern nicht so bieten, wie das in den USA der Fall war. Mag banal klingen, war aber wesentlich fuer das Scheitern des Sowjetsozialismus.

300px Kitchen debate


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 13:26
25h.nox schrieb:wie ist es mit der zerschlagung der wehrmacht?
Absolut wichtiger und richtiger Punkt! Ohne die rote Armee wäre der 2.WK völlig anders verlaufen und ich bin mir sicher das erst die UdSSR diesen Kriegsverlauf maßgeblich verändert hat. Natürlich auch unter sehr großen Opfern und mit extremen Methoden gegenüber den eigenen Soldaten. In Stalingrad gab es ja das 3 Mann Prinzip, einer die Kugeln, einer das Gewehr und einer die Flagge.
El_Gato schrieb:Pardon, ich meinte natürlich hauptsächlich Rohstofflieferungen. =P
Die zahlenmäßige Überlegenheit der Sowjets mag auch ein Faktor gewesen sein.
Hast du dich mal etwas mit Geschichte beschäftigt oder stellst du gern solch Behauptungen auf? :D

Rate mal warum die Nazis nach Stalingrad wollten! Die Sowjetunion war ein sehr rohstoffreiches Land und besonders diese Region war sehr wichtig. Die UdSSR hat überhaupt nichts vom Westen erhalten! Im Gegenteil der Westen (besonders die Briten) haben eigentlich gehofft das die Nazis nur gegen die UdSSR mobil machen, weil der Westen extreme Angst vor einer kommunistischen Revolution und Eroberung hatte. Denn man wusste schon zu dieser Zeit das Banken und Monopole die Hauptmacht im Westen war. Die Sowjetunion handelte damals nach diesem Motto:

Sozialistische Weltrepublik

kulam schrieb:mich wuerde mal interessieren inwiefern oder ob du meinst, dass das Wirtschaftssystem des sowjetischen Sozialismus zu den wissenschaftlichen Errungenschaften beigetragen hat.
Das System hat in dem Fall für Infrastrukturen gesorgt alles andere waren die Errungenschaften kluger Wissenschaftler und Forscher, wie es auch in den USA der Fall war! ;)
kulam schrieb:Man sagte ja in der SU, dass die Regierung Menschen und Satelliten ins All schicken kann, ordentliche Waschmaschinen konnten sie aber nicht produzieren.
Da wäre ich aber äußerst vorsichtig! Bei uns gab es damals nen russischen Kühlschrank UND eine russische Waschmaschine die wir bis 1995 noch nutzen konnten! Die war schon über 15 Jahre alt und lief noch ohne Probleme!

Sowjet-Waschmaschine seit 37 Jahren im Dienst

Alt und noch tüchtig, aber effizient? Eine Waschmaschine mit politischer Öffentlichkeit.

Warschau. Sie hat 37 Jahre auf dem Buckel und gehört dem polnischen Umweltminister Andrzej Kraszewski: die berühmteste Waschmaschine der EU. Dieses Prädikat erhielt die Waschmaschine, als Kraszewski im Vorjahr die Zuverlässigkeit des sowjetischen Gerätes vor Ressortkollegen der ganzen EU ­lobte. Sie wollten ihm zunächst nicht glauben - erst ein Foto überzeugte sie. „Ich habe Beifall bekommen und meine Waschmaschine wurde zur berühmtesten der ganzen EU", erinnert sich Kraszewski.

Gegenüber den EU-Umweltministern lobte er die Unverwüstlichkeit seiner Maschine. Heutige Geräte gingen bereits nach drei, vier Jahren kaputt. Eine Reparatur koste nur unwesent­lich weniger als ein neues Gerät, so Kraszewski.

Effektivere Nutzung
Als Umweltminister könne er mit dieser Philosophie nicht einverstanden sein. „Wir müssen Schluss machen mit dieser Wirtschaft: Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, verkaufen, benutzen und wegwerfen", fordert der jetzige Vorsitzende des EU-Umweltministerrats. Schon im Vorjahr hatte er effek­tive Ressourcennutzung zur Chef­sache der polnischen EU-Präsidentschaft erklärt.


http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa_cee/1203733/index

Auch das Argument amerikanische Produkte sein besser (besonders technische Erzeugnisse) ist ein ABSOLUTER Trugschluss! Bei uns laufen noch immer hier und dort Maschinen aus der DDR und UdSSR! :D

Bei Westprodukten gibt es viel mehr Verschleiß und auch keine wirkliche Langlebigkeit auch ist man fast schon gezwungen ständig auf dem neusten Stand zu bleiben. Auch interessant im Bezug auf Westprodukte ist diese Tatsache:

Geplante Obsoleszenz

Als Erfinder der geplanten Obsoleszenz gilt Alfred P. Sloan, welcher in den 1920er Jahren in seiner Funktion als GM-Präsident annuelle Konfigurationsänderungen und Veränderungen an Automobilen einführte. Mit dieser Strategie wollte er die Verbraucher dazu bringen, alle drei Jahre ein neues Auto zu kaufen. Der eigentliche Begriff der geplanten Obsoleszenz geht zurück auf Bernard Londons Veröffentlichung Ending the Depression Through Planned Obsolescence aus dem Jahre 1932.

Gemeint ist mit ihm heute ein Teil einer Produktstrategie, bei der schon während des Herstellungsprozesses bewusst Schwachstellen in das betreffende Produkt eingebaut, Lösungen mit absehbarer Haltbarkeit und/oder Rohstoffe von minderer Qualität eingesetzt werden, die dazu führen, dass das Produkt schneller schad- oder fehlerhaft wird und nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden kann.

Ein gern als Beispiel geplanter Obsoleszenz zitierter Fall ist der des 1924 gegründeten Phoebuskartells, in dem die nominale Brenndauer von Glühlampen international auf nicht mehr als 1000 Stunden begrenzt wurde.

Häufig wird gleichzeitig dafür gesorgt, dass eine Reparatur übermäßig teuer wäre oder gar nicht erst möglich ist, so dass der Kunde das Produkt durch ein neues ersetzen muss oder will. Die geplante Obsoleszenz ist dabei unabhängig vom Produktlebenszyklus, der sich nicht auf die Haltbarkeit des einzelnen Produkts, sondern den gesamten Zeitraum von der Entwicklung bis zum Verkaufsende bezieht.

Zur geplanten Obsoleszenz gehören auch Maßnahmen, die nicht auf die direkte (Zer-)Störung der eigentlichen Funktionalität abzielen, sondern bewusst Möglichkeiten der Abnutzung einbauen. So kann durch entsprechende Materialauswahl das Aussehen und die Haptik eines Produkts derart beeinflusst werden, dass (etwa) nach Ablauf der Gewährleistungsfrist ein direkter Vergleich mit Neuprodukten Letztere erheblich besser dastehen lässt, als es bei einem bloßen Vergleich ihrer Funktionalität der Fall wäre. So werden etwa bei Mobiltelefonen bewusst leicht einzudrückende Schalen oder Gehäuse mit Kunstlederanteilen eingesetzt, die nach einiger Zeit deutlich abgegriffen erscheinen.


Wikipedia: Obsoleszenz
http://www.focus.de/digital/computer/chip-exklusiv/tid-26038/defekte-handys-fernseher-kameras-hardware-mit-verfallsdatum...

Die Qualität mag im Westen höher als im in der UdSSR gewesen sein, doch was Ausdauer und Langlebigkeit und allgemein die Effizienz von solchen Dingen betrifft war die UdSSR durchaus ein Konkurrent, auch wenn es nicht 100e verschiedene Marken gab und die Auswahl weit geringer war als im Westen. Doch was ist schlimmer, der westliche Überfluss und die Kurzlebigkeit von Produkten oder der Mangel im Osten aber dafür die Langlebigkeit von Produkten? Ich bin der Meinung die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen! ;)

Der Westen erkennt nach und nach die Vorteile von Ostprodukten gegenüber den westlichen, auch wenn manches merkwürdig oder klotzig erscheinen mag, doch wer sagt nicht das man dieses Prinzip auch modernisieren könnte? Der Westen MUSS in dem Punkt vom Osten lernen, denn nicht nur die wachsende Verknappung von Rohstoffen wird immer mehr zum Problem werden, nein auch die finanzielle Lage wird sich verschlimmern, die Kosten werden steigen und das Interesse an kurzlebigen Produkten und Trends wird sinken!

Die Sowjetunion ist am ständigen Druck des Westens gescheitert! Der Druck der die UdSSR immer mehr ins Militär pumpen lassen hat als in die zivile Infrastruktur, die SU musste ständig auf der Hut sein und das hat sie am Ende dann auch von innen zerstört. Es gab auch russische und sehr erfolgreiche Rockbands und nicht alles aus dem Westen wurde gleich zum Trend. Hier mal ein recht erfolgreicher Musiker (Postpunk) aus der UdSSR:

Кино - Кончится лето (Kino - Leto)



Die UdSSR wird heute noch von vielen Russen vermisst, gerade weil der Einfluss der Kirche, Religion und der Raubtierkapitalismus Russland kaputt und rückschrittlich gemacht haben. Ausbeutung und ein fast nicht mehr existierendes Sozialwesen sind die Folge! Auch wenn Putin mit harter Hand herrscht so wird er Russland nie wieder auf das Level der UdSSR bringen können, es ist eine Machtruine die noch immer bis an die Zähne bewaffnet ist aber Oligarchen, Patriarchen und die Kirchen haben da zu weiten Teilen das Zepter in der Hand. Ich vermisste die atheistische, kosmopolitische UdSSR!

@Monat
Ich finde das ist bis heute die schönste Hymne der Welt, sie klingt noch immer so erhaben und ist auch vom heutigen Russland wieder die Hymne, wie ein Echo der einstigen Macht der Sowjetunion ☭ ♥


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 14:53
El_Gato schrieb:Der Winter hätte den Vormarsch der Deutschen nur verlangsamt, nicht aufgehalten.
Moskau wäre auch gefallen.

bitch please^^ die russen haben moskau schon mal angesteckt als fremde eroberer in moskau standen.
die sind völlig verrückt, verluste an eigenen leuten sind absolut nichts was sie stört. gegen so ein volk kann man keinen erfolgreichen kriegführen in einem so riesigen land.
saki2 schrieb:Hat die UdSSR nicht alleine geschafft, daran war auch eine andere große Nation namens USA beteiligt.
seit dem du COD spielen darfst war sowas nicht mehr thema, wer hat dir das dann verraten?


um ehrlich zu sein, bei CoD hättest du dazu was lernen können... gibt da ne mission wo sie dir kein gewehr geben sondern nur 5 schuß und du nen hügel hoch stürmen musst...
ahh die gute alte zeit, wo cod noch ein spitzenprodukt war...


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 14:55
@25h.nox

So kann man einen "Fall" natürlich auch definieren.^^
Jedenfalls wäre Moskau gefallen, auf die ein oder andere Weise. Die Wehrmacht stand ja schon vor den Toren Moskaus, das sollte man nicht vergessen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 14:58
El_Gato schrieb:Die Wehrmacht stand ja schon vor den Toren Moskaus, das sollte man nicht vergessen.
der kleine korse und hunderte verletzte russische soldaten waren in moskau als die russen moskau angesteckt haben, die stadt wurde nahezu ausgelöscht durch das feuer.
der fall moskaus wäre nicht das ende der SU gewesen, und die versorgungslinien wurden immer länger....


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:21
saki2 schrieb:Hat die UdSSR nicht alleine geschafft, daran war auch eine andere große Nation namens USA beteiligt.
Soll ich dir mal sagen was die USA und Briten gemacht haben? Die haben fast 80% ihrer Streitkräfte allein ihrer Luftwaffe eingesetzt um deutsche Städte zu bombardieren, die anderen 20% waren Truppen und diese waren nur in Frankreich wirklich erfolgreich, den wirklichen Stoß gegen Nazi Deutschland haben die Russen erwirkt. Außerdem waren die USA weit mehr mit Japan beschäftigt als mit Europa. Nein die UdSSR hat in dem Punkt den Sieg über die Nazis gebracht, dafür haben sie keine noch so blutigen Opfer ihrer eigenen Soldaten gescheut.

Btw. war die Ostfront Deutschlands weit heftiger als die Westfront!
El_Gato schrieb:Die Wehrmacht stand ja schon vor den Toren Moskaus, das sollte man nicht vergessen.
Ein äußerst flüchtiger Zustand, außerdem hat Russland mit ABSICHT regelrecht Lücken gelassen um die Wehrmacht auszudünnen und ihre Anzahl auf eine größere Fläche zu verteilen, eine ziemlich erfolgreiche Strategie ;)
Hitler war am Ende nur noch ein völlig irrationaler Stratege der sogar Truppen bewegen wollte die es gar nicht mehr gab, er hat sich mit der ganzen Welt angelegt aber am Ende war es die SU die ihm den Todesstoß gab :D
Die Wehrmacht gehörte früher zu den besten Armeen der Welt.
Vielleicht wenn es um Ingenieure und Technik geht, doch selbst da haben die Russen später weit zuverlässigere Technik produziert, die auch unter extremen Bedingungen perfekt funktioniert hatte, deutsche Technik war in dem Fall äußerst anfällig. Was die Armee betraf, nun ja sie war schon gewaltig, doch die "beste" ist das Argument von Menschen die sie heimlich bewundern. Die Japaner waren auch nicht ohne. Jede Armee im 2.WK hatte ihre speziellen Fähigkeiten gehabt, doch was die Effektivität und Opferbereitschaft betrifft so war die UdSSR am Ende doch die "beste" Armee der Welt. Was ich von den USA nicht behaupten kann, diese waren zwar finanziell auf extrem hoher Stufe, doch waren sie ziemlich "bequem" im 2.WK, auch heute noch, man schickt lieber die Luftwaffe anstatt Soldaten.
mission in stalingrad von cod. das feinste was CoD je abgeliefert hat. da hättest du echt was lernen können... so haben die russen wirklich gehandelt, waffen für alle waren nicht da und die die nicht losstürmen wollten wurden direkt erschoßen von polit kommissaren
Ja es war eine ziemlich realistische Darstellung und es war an historische Fakten geknüpft, die Situation in der roten Armee war extrem aber am Ende haben sie mit diesen extremen Methoden gesiegt. Ich würde nicht mit den Flaggenträgern tauschen wollen! Aber tatsächlich waren das die größten Patrioten in den Schlachten! ;)

Übrigens auch auf Seiten der Wehrmacht gab es regelmäßig Deserteure! In Filmen oder Spielen wird das gern mal vergessen oder unterschlagen! Aber hier geht es NICHT um Spiele oder Filme! @25h.nox


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:28
Ich bitte darum, weg von Computerspielen und Beleidigungen wieder hin zum eigentlichen Thema zu kommen. Danke.
@25h.nox
@saki2


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:29
@saki2 die wehrmacht war für die meisten invasionen nicht bereit, hitler wollte aber.
und was die luftwaffe angeht, die propaganda des fetten görings wirkt wohl noch immer.
die schlagkraft der luftwaffe wurde ständig massiv übertrieben, die meisten flugzeuge waren nicht ausgereift, es gab wneiger als der dicke vorgegeben hat und die organisation war auch mies. da ein flieger ass das leiten sollte der so überfordert war das er sich am ende selbst umgebracht hat...

aber NTV und N24 feiern lieber weiter die überlegende deutsche technik...(die waren mit brauner propaganda gemeint, wiederholen sie doch die nachweislich falsche propaganda görings ständig im fernsehen


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:34
25h.nox schrieb:die wehrmacht war für die meisten invasionen nicht bereit, hitler wollte aber.
und was die luftwaffe angeht, die propaganda des fetten görings wirkt wohl noch immer.
die schlagkraft der luftwaffe wurde ständig massiv übertrieben, die meisten flugzeuge waren nicht ausgereift, es gab wneiger als der dicke vorgegeben hat und die organisation war auch mies. da ein flieger ass das leiten sollte der so überfordert war das er sich am ende selbst umgebracht hat...
Genau so ist es! Und noch heute erschreckt es mich Geschichtsverdreher zu lesen die den Hype um die Wehrmacht so bauen das diese die tollste und beste Streitkraft der Welt war, ein völliger Irrtum und reiner Fanatismus. Sie war in manchen technischen Innovationen zwar recht einfallsreich, doch auf lange und strategische Sicht völlig überfordert.

@saki2
Hau mal mit solchen Nazikeulen ab! Denn die hast du hier schon deutlich gezeigt :D
25h.nox schrieb:die wehrmacht war für die meisten invasionen nicht bereit
So war es! Doch die Nazis haben in ihrem Fanatismus fast allen Nachbarn ans Bein gepisst. Die Konsequenzen haben sich ja dann gezeigt.
25h.nox schrieb:NTV und N24 feiern lieber weiter die überlegende deutsche technik
Das sind auch unmögliche Nachrichtensender. Es wundert mich nicht das die so pro USA und pro NS sind, schließlich gab und gibt es auch in den USA zahlreiche Fans der Nazis! Es ist grauenhaft, besonders wenn man bedenkt das auch US Soldaten durch Nazi getötet wurden!

Doch hier soll es nicht allein um den 2.WK gehen in dem sich die UdSSR deutlich als eine Siegermacht (mit großen Verlusten) gezeigt hat, sondern um die Zeit der technologischen Revolution in der SU.


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:37
cRAwler23 schrieb:Hau mal mit solchen Nazikeulen ab! Denn die hast du hier schon deutlich gezeigt :D
Die Bedeutung des Wortes "Nazikeule" solltest du mal in Google nachschauen.


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:48
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb: Was ich von den USA nicht behaupten kann, diese waren zwar finanziell auf extrem hoher Stufe, doch waren sie ziemlich "bequem" im 2.WK, auch heute noch, man schickt lieber die Luftwaffe anstatt Soldaten.
jaja die landsergeschichten. die amis waren ja so feige nur weil sie ihre überlegenheit in der luft ausspielten. haben die deutschen zu beginn des krieges auch gemacht und die sowjets 1945 gegen die japaner.

wer die lufthoheit besitzt wäre ja schön blöd bodentruppen zu verheizen. das die amerikaner auch ohne luftunterstützung kämpfen können haben sie im dezember 1944 gezeigt. gut ausgerüsteten ss-divisionen ist es nicht gelungen durch die reihen der amerikaner im nordsektor der ardennen zu stoßen.

im mittleren sektor der ardennen hielt ein verstärktes regiment der 28. us infanterie 3 deutsche divisionen für 2 tage auf.

Wikipedia: Battle_of_Clervaux

oder die schlacht von bataan wo amerikanische und phillipinische soldaten 3 monate gegen die japaner kämpften, ohne nachschub, kaum verpflegung und keinerlei luftunterstützung.

Wikipedia: Battle_of_Bataan


oder die schlacht um wake

Wikipedia: Battle_of_Wake_Island


und hinter den amerikanern stand kein politoffizier mit der pistole der sie in die schlacht trieb. soldaten eines demokratischen landes kann man eben nicht einfach so verheizen wie die rotarmisten.

in den usa gab es auch eine kritische presse, oder konkressabgeordnete die rabatz machten wenn man das gefühl hatte die eigenen soldaten würden schlecht behandelt oder verheizt.


patton2

george s. patton wurde vorübergehend das kommando über seine armee entzogen weil er einen soldaten ohrfeigte und die presse in den usa darüber berichtete

Wikipedia: George_S._Patton_slapping_incidents


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:49
@saki2
Mir ist bewusst was das ist und wann manche diese als schlagendes "Gegenargument" nutzen, doch bei dir klingt eine gewisse Bewunderung der Wehrmacht mit, als "beste" Armee der Welt wie du sie betrachtest, was historisch einfach ein Irrtum war und ist! Also ja die Nazikeule trifft auch bei solchen Faktenverdrehern ins leere! Darum hau ab mit diesem relativierenden "Argument" ;)

Ja die Wehrmacht hatte durchaus ehrenhafte Soldaten, war ziemlich groß und in einigen Bereichen auch innovativ in Sachen Technik, doch das Gesamtpaket war völlig überschätzt worden, darum war der Krieg sogar weit kürzer als heute gegen die Taliban! :D :D :D
Die Taliban sind sogar erfolgreicher als die Nazis und die haben auch schon gegen die Russen gekämpft, gegen die USA, gegen die Briten, deutschen und alle anderen Besatzer. Aber das ist ein anderes Thema und die Taliban sind für mich auch islamistische Faschisten die eine antiquierte Weltsicht haben. Was die Nazis übriegens auch hatten! Auch ist es FAKT das viele der Innovationen und Erfindungen aus Deutschland von Juden oder gar Bolschewisten stammte! Auch gern eine Verdrehung der Geschichte, der wahre Erfindergeist war nicht "deutsch" es war nur der Ort Deutschland aus dem diese Fülle an Erfindungen stammte. Die Menschen selbst hatten unterschiedlichte Wurzeln, Ideologien oder Denkweisen.


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:52
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Die Taliban sind sogar erfolgreicher als die Nazis und die haben auch schon gegen die Russen gekämpft, gegen die USA, gegen die Briten, deutschen und alle anderen Besatzer.
der vergleich ist jetzt aber wirklich lächerlich. taliban gibt es auch eigentlich erst seit anfang der 90er


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:56
cRAwler23 schrieb:Mir ist bewusst was das ist und wann manche diese als schlagendes "Gegenargument" nutzen, doch bei dir klingt eine gewisse Bewunderung der Wehrmacht mit, als "beste" Armee der Welt wie du sie betrachtest, was historisch einfach ein Irrtum war und ist! Also ja die Nazikeule trifft auch bei solchen Faktenverdrehern ins leere! Darum hau ab mit diesem relativierenden "Argument"
Ich habe nicht gesagt die Wehrmacht war früher die beste Armee, sondern gehörte früher zu den besten Armeen der Welt. Ich haue ab wann ich will, damit das hier klar ist. Aber die Rote Armee nach oben stellen, und die Wehrmacht nach unten ist Faktenverdrehung.


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 15:59
Wikipedia: Sergei_Pawlowitsch_Koroljow

Leider kam ihm erst die Ehre zu Teil nach seinem Tod

Ich setzte ihn sogar noch vor Wernher von Braun


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 16:02
So nun aber zurück zum Thema und zur UdSSR NACH dem 2.WK:

USSR - 1984



Ich bin noch immer der Ansicht das in der westlichen Welt die UdSSR extrem unterschätzt wurde und man ein ziemlich falsches Bild von ihr hat.
robert-capa schrieb:jaja die landsergeschichten. die amis waren ja so feige nur weil sie ihre überlegenheit in der luft ausspielten. haben die deutschen zu beginn des krieges auch gemacht und die sowjets 1945 gegen die japaner.

wer die lufthoheit besitzt wäre ja schön blöd bodentruppen zu verheizen. das die amerikaner auch ohne luftunterstützung kämpfen können haben sie im dezember 1944 gezeigt. gut ausgerüsteten ss-divisionen ist es nicht gelungen durch die reihen der amerikaner im nordsektor der ardennen zu stoßen.
Kann und werde ich auch nicht bestreiten! Jedoch sollte dir bewusst sein das die Nazis sich weit mehr auf den Osten konzentriert haben als auf den Westen, denn heimlich hatten die Nazis ja noch immer die Hoffnung mit den Briten gemeinsame Sache zu machen und umgekehrt, auch wenn Churchill diesen Typen einen Vogel gezeigt hätte, doch die Intention war da, ich meine selbst Rudolf Heß ist sogar nach GB geflogen und wollte "diplomatische" Wege ebnen. Was für eine Verzweiflungstat :D

Btw. Landsergeschichten sind beschissen und tiefbraune, "romantische" Verklärung der Geschichte.
robert-capa schrieb:und hinter den amerikanern stand kein politoffizier mit der pistole der sie in die schlacht trieb. soldaten eines demokratischen landes kann man eben nicht einfach so verheizen wie die rotarmisten.
War auch nicht nötig, da nicht das Kernland der USA angegriffen wurde und es um das Existenzrecht ging! Glaub mir sollten die USA von irgendjemand mal irgendwann angegriffen werden und ihr Existenzrecht stünde auf dem Spiel, auch die US Streitkräfte würden zu ähnlich oder gar gleich rabiaten Mitteln greifen! Sonderlich zimperlich gehen auch die nicht mit Insubordination um, vielleicht nicht mit vorgehaltener Waffe, doch sollte es zu solch einer Situation kommen wäre das mehr als denkbar!
robert-capa schrieb:der vergleich ist jetzt aber wirklich lächerlich.
Sollte er auch sein ;)
Denn es zeigt ganz deutlich das eine Armee die "weltbeste" sein kann und dennoch gibt es "Armeen" mit weit primitiveren Methoden und halten sich oder wachsen sogar statt zu schrumpfen, aber das wäre ein anderes Thema. Aber ideologisch haben die Nazis und die Taliban durchaus Gemeinsamkeiten!
Ich habe nicht gesagt die Wehrmacht war früher die beste Armee, sondern gehörtefrüher zu den besten Armeen. Ich haue ab wann ich will, damit das hier klar ist. Aber die Rote Armee nach oben stellen, und die Wehrmacht nach unten ist Faktenverdrehung.
Mach ich nicht, teilweise war die Rote Armee auch ein ziemlich armer Haufen und die internen brutalen Methoden waren ziemlich finster! Doch die Rote Armee war eben trotz allem weit erfolgreicher und wuchtiger! Nicht unbedingt technisch gesehen aber strategisch.

Aber auch hier ein weiteres Mal, es geht hier nicht nur um den 2.WK ;)


melden

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 16:04
@saki2
die wehrmacht war mit sicherheit zu beginn des krieges die effektivste armee der welt. was vor allem an der ausbildung, dem einsatz leichter maschinengewehre als offensivwaffe, der taktik und motivation lag. interessanterweise war die technische überlegenheit zur zeit des für deutschland erfolgreichen blitzkrieges gar nicht mal so groß.

die deutschen panzer waren zu der zeit ziemlich schwach gepanzert und bewaffnet, ihren französichen und britischen gegenstücken sogar unterlegen, dafür waren sie mobiler und verfügten über besserer funkgeräte und konnten ihre angriffe mit der luftwaffe koordinieren.


kriege gewinnt man eben mit mobilen panzern wie dem panzer III, T34 oder dem sherman und nicht mit königstigern die kaum in der lage waren der truppe zu folgen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 16:05
saki2 schrieb:Aber die Rote Armee nach oben stellen, und die Wehrmacht nach unten ist Faktenverdrehung.
tut doch keiner... die rote armee hatte kaum fähige offiziere, die hat stalin zu großen teilen beseitigt, und die soldaten waren auch alles andere als gut ausgebildet. die waffen waren gut, aber das wars auch schon...
cRAwler23 schrieb:Doch die Rote Armee war eben trotz allem weit erfolgreicher und wuchtiger! Nicht unbedingt technisch gesehen aber strategisch.
die rote armee wusste den ersten tag nichma das sie im krieg war...
die haben aber schnell gelernt.


melden
Anzeige

Die Erfolge der UdSSR

13.04.2013 um 16:09
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Kann und werde ich auch nicht bestreiten! Jedoch sollte dir bewusst sein das die Nazis sich weit mehr auf den Osten konzentriert haben als auf den Westen
dafür kämpften die westallierten auch gegen die japaner und italiener, führten einen see- und luftkrieg, mussten konvois nach russland begleiten hatten die schwierigeren nachschubwege und mussten jeden kriegsschauplatz erst mit hilfe einer amphibischen landeoperation eröffnen, was ganz nebenbei zu den schwierigsten gehört was es in einem krieg gibt .

die westallierten führten einen krieg den weder deutschland noch die udssr hätten führen können.
das sollte man nicht vergessen und ganz nebenbei rüsteten die usa die halbe welt, mit waffen und ausrüstung aus.


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden