Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Euro mehr!

264 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Euro, Griechenland, Zypern
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:07
@Neo29

ich denke schon dass der Euro Deutschland und Europa genutzt hat dafür gibt es klare Fakten die nicht weg zu diskutieren sind:

"Vorteile der Gemeinschaftswährung
So wertvoll ist der Euro für Deutschland


Der Währungsunion etwas Gutes abzugewinnen, fällt vielen Deutschen angesichts der Schuldenkrise schwer. Doch eine Studie zeigt, dass sie dem Euro einen großen Teil ihres Wohlstands zu verdanken haben. Andere Länder profitieren allerdings noch mehr."

http://www.focus.de/finanzen/news/vorteile-der-gemeinschaftswaehrung-so-wertvoll-ist-der-euro-fuer-deutschland_aid_70107...

Kommentar:

"Deutsche Bürger profitieren massiv vom Euro!
von Peter_Schlemihl
Sehr guter Artikel und sehr gute Studie! Endlich zeigt mal jemand auf, dass Deutschland eben massiv von der Einheitswährung Euro profitiert! Um das zu erkennen muss man eben auch mal die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge betrachten... Auch die Deutschen Bürger profitieren massiv. Schliesslich ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland in den letzten Jahren massiv gesunken!"


melden
Anzeige

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:08
@Neo29
Neo29 schrieb: Dort wird ganz normal darüber philosophiert, ob man z.B. Griechenland aus dem Euro schmeißen sollte.
Und schon wieder behauptest Du lapidar in einem Nebensatz kompletten Unfug.

"Normal"......in keinster Weise wird hier "normal" darüber philosophiert, dass Griechenland rausgeschmissen werden soll oder kann.....ich darf da mal daran erinnern, dass andere Politiker sich öffentlich äußerten "Was hat der denn geraucht?" als FDP-Chef Rösler den Rausschmiss Griechenlands aus der Eurozone ansprach?

Unglaubliches Halbwissen...man man man.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:11
@CurtisNewton

Muß man auch mal sagen.

Und man muss auch mal sagen, das Deutschland als erstes Land die Maastrichtkriterien verletzt hat.wir haben nciht getrickst,wir haben mit unserem politischem Gewicht einfach eine Lockerung ebendieser erzwungen,wie es uns zu Pass kam. Ist moralisch nicht weniger fragwürdig.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:13
@Obrien
Richtig, auch das muss gesagt werden, sehe ich ganz genauso.
Zwar waren wir (Deutschland) nicht die Ersten, aber es kann nicht sein, dass die Regeln geändert werden, weil ein wichtiger Spieler sie nicht einhalten kann.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:14
Auch Deutschland hat ja einen riesigen Schuldenberg, den es auch ohne Euro hätte. Nur weil es nicht so düster aussieht wie in den PIIGS-Ländern, braucht man nicht zu denken, dass im Norden alles OK sei.
Das Problem bei Euro und EU ist halt auch, dass es eine so große Einheit ist. Wenn da Fehler gemacht und zu spät erkannt werden, kann es ganz Europa ins Verderben reißen.
Wenn Europa wieder in einzelne Länder zerfiele, würden sich die Risiken wieder auf die jeweiligen Länder beschränken, denen man notfalls ebenfalls helfen könnte, einfach halt wie früher auf individueller statt EU-Basis. Genauso wie es weltweit geschieht. Wenn morgen z. B. Südkorea große Probleme bekäme, würde ihm auch geholfen, obwohl es nicht zur EU gehört.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:16
@CurtisNewton

2002/2003 waren wir mit die ersten, bzw.Frankreich und noch irgendwer(bin gerade zu faul^^)waren auch dabei.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:24
@Obrien

Ich muss dazu sagen, dass ich mich in meiner Aussage auf das Kriterium des Verhältnisses Haushalts-Neuverschuldung zu BIP bezog.

Weltweit sieht die Liste derzeit so aus

Wikipedia: Liste_der_Länder_nach_Staatsschuldenquote

Ein kurzer Blick drauf.....Deutschland hat dieses Kriterium (nach Masstricht) von Anfang an nicht eingehalten (max. 60%).

Edit: ein weiterer Link dazu, EU-bezogen

http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsschuldenkrise_im_Euroraum#Die_Verschuldungs-_und_Haushaltslage_der_meistbetroffenen_S...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:27
@CurtisNewton

Auch betrug die Neuverschuldung 2003 mehr als 3 %, weswegen ein Defizitverfahren eingeleitet werden sollte, das aber auf Druck Schröders ausgesetzt wurde.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:38
@nurunalanur

Ich stimme Dir im Grunde zu, aber das
nurunalanur schrieb:Schliesslich ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland in den letzten Jahren massiv gesunken!
ist aus meiner Sicht nicht dem Euro zu danken, sondern dem geschickten Frisieren von Statistiken der Arbeitsminister der letzten 4 (? vielleicht auch mehr) Legislaturperioden! Agenda 2010 hat viel geholfen, dies zu beschönigen.


melden
Neo29
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 01:40
CurtisNewton schrieb:Und hier gibst Du selber die Begründung, warum Dein vorangegangenes Beispiel Saarland / US Bundesstaaten hinkt.

Eben hattest Du das noch abgestritten.
Weil es auch nicht hinkt. Natürlich kann man sagen, die USA und Deutschland sind gewachsene Staaten, die Eurozone hingegen nicht. Aber das kann doch keine Entschuldigung dafür sein, dass die Währung Euro nicht mehr das liefert, was er eigentlich sollte.

Die Konsequenz kann doch keine Entschuldigung mit dem Verweis sein, dass man kein Land ist. Es interessiert Bürger und Investoren reichlich wenig, ob man nun ein Land ist, oder nicht. Tatsache ist, der Euro wurde eingeführt. Also hat er zu funktionieren. Und wenn er es nicht tut, weil beispielsweise der Rückhalt und Zusammenhalt in den Bevölkerungen fehlt, sollte man in abschaffen.

Das wäre die richtige Konsequenz.
CurtisNewton schrieb:Und schon wieder behauptest Du lapidar in einem Nebensatz kompletten Unfug.

"Normal"......in keinster Weise wird hier "normal" darüber philosophiert, dass Griechenland rausgeschmissen werden soll oder kann.....ich darf da mal daran erinnern, dass andere Politiker sich öffentlich äußerten "Was hat der denn geraucht?" als FDP-Chef Rösler den Rausschmiss Griechenlands aus der Eurozone ansprach?

Unglaubliches Halbwissen...man man man.
Nein, auch hier irrst du dich bzw. glänzt du mit Halbwissen. Ich finde es auch irgendwo schade, denn du machst einen ganz intelligenten Eindruck. Man kann dir nicht vorwerfen, dass du lügst. Doch du lässt eine Menge unter den Tisch fallen und verdrehst mal hier und da Aussagen, wenn es dir genehm erscheint.

Das ist nicht redlich.

Beispielsweise nennst du Phillip Rösler "FDP-Chef". Doch er ist nicht nur FDP-Chef, sondern auch Vizekanzler und Wirtschaftsminister des wirtschaftlich stärksten Landes in EU und Eurozone. Auch wenn er innenpolitisch eine Witzfigur ist, hat alles, was er sagt, Gewicht und wird im Ausland gehört.

Wenn er darüber philosophiert, ob man Griechenland rausschmeißen sollte, dann ist das was und wird gehört. Genauso wie Rainer Brüderle gehört wird oder Horst Seehofer oder andere. Und es sind ja nicht nur deutsche Politiker, sondern auch andere, beispielsweise Mario Draghi. Immerhin Präsident der EZB. Erst seine Drohung, die Notkredite für die zyprischen Banken einzustellen, hat das Rettungspaket möglich gemacht und die Zyprer dazu bewegt, ihre unhaltbaren Positionen zu räumen.

Insofern: gut gemacht.

Aber was bedeutet denn auf der Metaebene diese Drohung? Dass die Eurozone eben keine Familie ist. So etwas, die Androhung des Stopps von Hilfskrediten, wäre in einem Land nicht möglich. Dort steht man füreinander ein. Egal, wie kaputt ein Teil ist: Westdeutschland für Ostdeutschland, Norditalien für Süditalien usw.

Das zeigt der Welt, also den Investoren und vor allen den Bürgern in den Staaten, dass der Euro eben nicht unumkehrbar ist. Dass es durchaus mal sein kann, dass man ein Land pleite gehen lässt oder es rausgeschmissen wird.

Doch das zerstört das Vertrauen in die Währung.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 02:08
@Neo29
Neo29 schrieb:Nein, auch hier irrst du dich bzw. glänzt du mit Halbwissen. Ich finde es auch irgendwo schade, denn du machst einen ganz intelligenten Eindruck. Man kann dir nicht vorwerfen, dass du lügst. Doch du lässt eine Menge unter den Tisch fallen und verdrehst mal hier und da Aussagen, wenn es dir genehm erscheint.
Was soll denn dieser billige persöniche Angriff nun?

Meine Aussage, die Du zitiert hast, ist nachprüfbarer Fakt. So hat er sich geäußert, so wurde darauf reagiert, welchen Posten oder Status er sonst noch innehat, ist doch dabei unerheblich, oder nicht? Im Grunde würde es Deine Falschaussage, es würde hier "normal" darüber philosophiert werden nur noch schlechter Aussehen lassen, wenn Du seiner Funktion mehr Gewicht gibst.

Dein "Wissen" hingegen über Zusammenhänge und Sachverhalte kann man googeln, es ist nicht mehr als billige Phrasendrescherei ergoogelten Wissens und Aussagen aus dritter Hand, was man u.a. daran erkennt, wie schwer es Dir fällt, die Aussagen zu begründen ohne Dich im Kreis zu drehen oder zu winden, ohne konkret Erklärungen zu den konkreten Aussagen zu tätigen, ohne weitere Phrasen halbgar in Deine Postings zu schmeissen.
Neo29 schrieb:Ich finde es auch irgendwo schade, denn du machst einen ganz intelligenten Eindruck. Man kann dir nicht vorwerfen, dass du lügst. Doch du lässt eine Menge unter den Tisch fallen und verdrehst mal hier und da Aussagen, wenn es dir genehm erscheint.
Hach, ich find solche Versuche, das eigene Verhalten auf andere zu projizieren, um irgendetwas zu erreichen, immer recht niedlich, grad wenn sie von jüngeren Usern kommen (Du bist 27, richtig?). Meinem Empfinden nach unterstreichst Du damit eigentlich nur, was ich die ganze Zeit schon sagte: Du benutzt billige Polemik, mehr nicht.

Wo sind denn Deine Quellen, anhand derer Du Deine Aussagen untermauerst?
Wo sind die Beispiele, die stützenden Ausführungen solcher Menschen, die länger Politik- und Finanzwissenschaften auf diesem Erdball studieren und lehren, als Du auf diesem Erdball wohnst?

Oder um es mal wieder in DEINER POlemik zu formulieren:

DU bist hier einer unter 20.000 Stadionbesuchern, die ohne Basis- und Fachwissen, ohne Blick für den Gesamtzusammenhang sich einbilden, sie wüssten es besser als der Trainer, und einer von denen, die auch noch überzeugt sind, sie hätten das Zeug dazu, andere darüber aufklären zu können.

Aaach was, lies einfach, wie alle anderen hier, Deine Beiträge...vielleicht machts irgendwann bei Dir mal "klick".


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 07:59
Natürlich gibt es den Euro noch, ist ja nun mal der Name unserer "Währung", die in "" steht, weil es ja leider immer mehr von dieser Währung gibt und diese somit real nicht mehr existent wird.
Dies hat doch weniger mit Vertrauen zu tun, es sei denn man glaubt dem hedonistischen Warenkorb, die Deflation ist ein Vertrauensproblem, nicht die Inflation, die ist eine reale Bedrohung und die kommt...irgendwann.
Der Euro könnte eine gute Währung sein, wenn sich die EZB an ihre Prinzipien halten würde.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:11
Beitrag von Neo29, Seite 1
Kompletter Bullshit, aber von vorn bis hinten.

Egal was du geraucht, geschnüffelt, getrunken hast. Lass es, das tut dir nicht gut.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:42
@WüC

Man beechte auch das:
Vielleicht hilft ja mal ein Vergleich: Wir denken uns alle an die Zeit der DM zurück, also vor 1999, der Einführung des Euros an die Kapitalmärkten.
Ich sach ma: looool. Wikipedia: Europäische_Währungseinheit

Speziell an den Kapitalmärkten gab es faktisch den Euro schon "etwas" länger.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:49
Die Europäische Währungseinheit (abgekürzt EWE; auch ECU von englisch European currency unit; Aussprache meist /eˈkyː/) war von 1979 bis 1998 die Rechnungseinheit der Europäischen Gemeinschaften (EG), später Europäischen Union (EU) und Vorläufer des Euro. [...]

Die EWE wurde am 1. Januar 1999 im Umrechnungsverhältnis 1:1 durch den Euro ersetzt. [...]

Allerdings wurden von einigen Mitgliedstaaten der EG Anleihen und Obligationen in ECU ausgegeben, die an den Börsen gehandelt wurden und auch von Privatleuten gekauft werden konnten. Bankkonten in ECU waren ebenfalls für Private möglich, ebenso Überweisungen in ECU; doch nicht jede Geschäftsbank hat dies auch angeboten. Es wurden auch Reiseschecks in ECU verkauft. [...]
Quelle: Wiki

Bei wem die Infos schon bei den absoluten Grundlagen falsch sind braucht man sich nicht wundern, wenn auch sonst nur Schwurbelbla kommt.


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:54
Rho-ny-theta schrieb: Vielleicht hilft ja mal ein Vergleich: Wir denken uns alle an die Zeit der DM zurück, also vor 1999, der Einführung des Euros an die Kapitalmärkten.
bei den meisten auf allmy war zu dieser zeit die greifmotorik noch nicht ausgefeilt genug, um sich an die dm zu erinnern.


@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Quelle: Wiki
wo genau auf wiki finde ich das jetzt? wiki ist groß


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:57
@Outsider

Siehe der Beitrag direkt über dem von dir zitierten Beitrag. Trink mal nen Kaffee :D


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:58
Zu den ersten Beiträgen mal hier: einen Text dieser Grössenordnung in 2 Min. gelesen haben ist eine Sache, ihn wirklich zu verstehen und darüber zu reflektieren eine andere. Das ist anmassend was ihr da ablasst und hat torretartige Züge. Das ist schon verdächtig!


melden

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 09:58
@Rho-ny-theta
ah du hast ja zwei beiträge geschrieben... jaja.. jetzt kommt die erleuchtung auch zu mir


melden
Anzeige
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Euro mehr!

14.04.2013 um 10:02
CurtisNewton schrieb:Die siechende Südhälfte hat es doch von Anfang an geschickt verstanden, zu verschleiern, dass sie die Maastrichter Bedingungen für die Aufnahme in die Währungsunion gar nicht erfüllen, haben sich in einigen Fällen also die Aufnahme erschlichen. Das fällt denen nun wieder auf die Füße.

Muß man auch mal sagen.
meisenmann nhn6atqewq3i opndfopduy 52645

Es ist ja auch sehr gut möglich eben beschrieben Szenarien ohne die Mitwisserschaft über die eigenen Landesgrenzen hinaus zu realisieren. Gesteht es Euch endlich mal ein das wir hier nach Strich und Faden veräppelt wurden und weiterhin auch werden.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden