Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Unruhen in der Türkei

3.857 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Türkei, Proteste, Polizeigewalt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 18:50
@25h.nox

Die Rechte der Minderheiten werden durch Gesetze konkret definiert und in Demokratien geschieht das durch Mehrheitsentscheidungen, bzw. auch durch die Verfassung.
Du kannst das und jenes schlecht finden, aber so werden die Gesetze konkret gemacht und das hat letztendlich Gültigkeit.
Proteste sind eine Form darüber hinaus Kritik zu üben, dagegen habe ich ja nichts.

Die selben Leute die ständig westlich lebende Minderheiten in islamischen Ländern Recht geben, sind ganz sicher keine Freunde jener Muslime in Deutschland, die es vorziehen einen islamischen Hobby Richter entscheiden zu lassen, statt zu einem Anwalt zu gehen der nach deutschem Recht berät.

Oder die ewigen Diskussionen über mangelhafte Integration. Mangelhafte Integration oder kann man die Lebensweise der Minderheit nicht akzeptieren?


Ich sehe echt schwere Probleme bei vielen Leuten, diese ständige Agitation gegen den Islam, es geht ja nicht einmal um Freiheit oder Demokratie, wenn diese Dinge mal den Muslimen in die Hände spielen, will niemand davon was hören, stattdessen sollen die Muslime gefälligst ihre Gesetze so anpassen das die nicht-Muslime fröhlich ihre Lebensweise führen die offensichtlich fast schon diametral gegen die Gesellschaft gerichtet ist.


2x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 18:57
@Lightstorm
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Die Rechte der Minderheiten werden durch Gesetze konkret definiert und in Demokratien geschieht das durch Mehrheitsentscheidungen.
Nein, in Demokratie werden Minderheiten vor Mehrheitsentscheiden geschützt, weil Demokratien nach Menschenrecht aufgebaut,

"Artikel 9 – Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit [Bearbeiten]

Art. 9 enthält die Menschenrechte der Gedankenfreiheit, der Gewissensfreiheit und der Religionsfreiheit." Wiki

Schutz der Minderheiten,
in ihr Programm eingebaut haben sollten.


melden
25h.nox Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 18:58
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Die Rechte der Minderheiten werden durch Gesetze konkret definiert und in Demokratien geschieht das durch Mehrheitsentscheidungen.
eben nicht. die mehrheit kann nicht einfach elementare rechte einer minderheit einschränken.
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Du kannst das und jenes schlecht finden, aber so werden die Gesetze konkret gemacht und das hat letztendlich Gültigkeit.
mit dieser argumentation könnte man z.b. den islam in dt verbieten, wenn sie ne mehrheit findet, oder weißwürstchen, den fc bayern etc(dafür dürften sich in der bevölkerung jeweils die passenden mehrheiten finden lassen). damit sowas nicht passiert muss es minderheiten schutz geben.
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Oder die ewigen Diskussionen über mangelhafte Integration. Mangelhafte Integration oder kann man die Lebensweise der Minderheit nicht akzeptieren?
die lebensweise der minderheit ist eben nict selbst gewählt. das türken vorallem in eher schlechteren wohnlagen wohnen ist nicht so weil sie es wollen, sondern weil sie praktisch keine anderen wohnungen bekommen/sich leisten können
auch arbeitslosigkeit ist unter migranten häufiger, wieso? weil durch die fehlende integration die bildungschancen geringer sind(was allerdings eher schuld des staates ist)

und man lässt den migranten doch diverse freiheiten die man anderen nicht lässt.
eben weil sie als minderheit einen speziellen schutz genießen.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:00
Zitat von al-mekkaal-mekka schrieb:Atatürk wird verehrt, weil er bei der Befreiung des Landes eine sehr wichtige Rolle hatte, danach die Republik gründete und weil es aber auch auf dem Lehrplan steht, ihn zu verehren.
Nicht nur.

Er ist eben auch wegen seiner Umweltfreundlichkeit beliebt.
Bekannt ist die Geschichte von ihm, als er seine Villa auf Schienen verschob, damit ein angrenzender Baum keinen Schaden abbekommt.

http://www.diyemediklerim.org/yabanci-dil-paylasimlari/das-umweltbewusstsein-von-ataturk-die-laufende-villa-yalova-81486.html

agaclaringizemi clip image001



Die Proteste in der ganzen Türkei sind ein Zeichen davon, dass die Bevölkerung nun schnallt, was sich hinter der Ideologie Erdogans nun wirklich verbirgt.

Zuerst muss ich sagen, dass Erdogan aus der islamistischen Vereinigung der "Milli Görüs" stammt. Eine sehr fundamentalistische Gruppierung die dem der Salafisten sehr ähnelt.

Ich konnte selber miterleben, wie ein Imam während der Freitagspredigt sagte, dass das Blut derer, die aus dem Islam ausgetreten sind, Helal bzw. legitim ist.

Ich kann natürlich türkisch und der Imam kann ja nicht ahnen, dass ein Ungläubiger Türke unter ihnen rumlauert :D

Dieser Hintergrund Erdogans spiegelt seine heutigen Ansichten wieder.
In der jüngsten Vergangenheit machte er bei einer Rede vor lauten Zuschauern eine religiöse Minderheit in der Türkei, Gläubige die dem Zoroastrismus angehören lächerlich, er beleidigte sie.

Erdogan verkündete ganz offen, dass er eine religiöse Jugend aufziehen will.

Erdogan lässt eine Riesenmoschee auf den Hügeln Istanbuls bauen, das die höchsten Minaretten der Welt haben sollen, dafür werden unzählige Bäume gefällt.

Für so ein Vorhaben gab es keine Anfrage an die Stadtbevölkerung, es besteht keine Nachfrage für so etwas gewaltiges, das zudem die Stadtaussicht ruiniert.
Es ist nur eine Kopie der bereits bestehenden Blauen Moschee.

242130 camlica


In Istanbul wird bald eine 3. Brücke über den Bosporus gebaut, die "Yavus Sultan Selim" heißen soll.

Er ist ein Sultan des Osmanischen Reiches, der für den Mord an zehntausende Aleviten verantwortlich ist, eine weitere religiöse Minderheit in der Türkei.
Ebenso ist dieser Sultan bei den Kurden verhasst.

Aktuell gibt es jetzt die Einschränkungen beim Alkoholverkauf. Es dürfen ua kein Alkohol neben Bildungseinrichtungen und Moscheen (wtf ?) in Entfernung von 100 Metern verkauft werden.

Er gab unverschämt zu, dass er diese Gesetze aus dem Islam bezieht und das die Gesetze der Religionen der Wahrheiten entsprechen.
Laizismus ?

Und jetzt zuletzt, will er auf dem Taksim-Platz etwas erbauen, womit die Stadtbevölkerung weder erfragt noch einverstanden ist, aber mit seiner gewohnten Sturheit will er es durchsetzen ohne irgendwelche Rücksicht.

Ich bin einer gewesen, der in der Vergangenheit die Politik Erdogans teilweise unterstützt hat. Ich konnte nicht wissen, dass Erdogan erst die ganze Macht an sich reissen wollte, um sein wahres Gesicht zu zeigen und ich bin mir sicher, dass das sehr viele in der Türkei so ähnlich sehen wie ich, die bisher die Erdogan unterstützen.

Die ganzen Proteste sind die Ansammlung an Wut für die Aktionen Erdogan und ich schäme mich einfach nur für die, die seine Absichten und Taten hier im Westen verharmlosen können.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:07
Alkoholkonsum betrachte ich nicht als elementares Minderheitenrecht.
Wie werden da überhaupt die Grenzen gezogen.
Nur weil meine gewählte Partei in der Minderheit war, habe ich ja keine Sonderrechte und kann mir nicht andere Gesetze machen.
Als Ami könnte man z.B. meinen ja aber Waffen besitzen ist Teil meiner Lebensweise, ihr könnt es mir nicht verbieten. Oder mit mit dem Auto rasen ist aber meine Lebensweise, ich will keine härteren Strafen.
Hanf ist meine Lebensweise.... ich meine wo soll man da die Grenze ziehen?


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:12
Das in Istanbul sind keine Demonstranden, sondern kemalistische Krawallmacher und es geht auch nicht um Naturschutz und heilge Bäume.

Faktisch geht es bei dem Konflikt darum, dass eine Parkfläche umgewandelt werden soll in ein Einkaufszentrum. So die Twitter- und Mainstreampropaganda. In Wirklichkeit haben die Kemalisten in den 40er Jahren dort ein altes Kulturgut der Osmanischen Zeit mit Bulldozern plattgemacht und geebnet. Diess Unrecht möchte die AKP rückgängig machen und plant ein Neubau des Gebäudes. Darin könnte man nun Museen oder Gechäfte und Cafes unterbringen. Das Projekt ähnelt der der Frauenkirche in Dresden, die vor ein paar Jahren wiederaufgebaut wurde.

Zweitens zeigten die sogenannten Demonstranten selber, dass es ihnen nicht unbedingt um einen Demo für Naturschutz geht. Sie waren vermummt, legten Brände, warfen Böller gegen die Polizei und zeigten Transparente mit Erdogan und seinem Aussenminister mit Schriftzügen wie "Die Terroristen von Rehanli", um der Regierung irgendwie die Schuld an dem Anschlag in Rehanli zu geben. Dabei wurden die Hintermänner des Anschlages bereits gefasst und werden mit dem Syrischen Geheimdienst in Verbindung gebracht.

Die Frage ist nun, gegen wen richtest sich die Wut?
Ganz klar gegen Erdogan! Wer so erfolgreich ist, der hat auch Feinde und Neider. Die Opposition, in aller erster Front die Kemalisten und CHP, die bekommen allmählich Angst, dass ihnen die Felle davonschwimmen. Erdogans Regierung trotz der Krise und fast Wöchentlich werden positive Rekordergebisse gemeldet. Rekorde an der Börse, Rekorde am Durchschnittseinkommen, Zinsen fallen von Tag zu Tag.

Unter der Kemalisten waren die Zinsen weit über 30% und eine Rezession frass den Rest auf. Nun steigt steigt Konsum und Einkommen, Zinsen unter 4%, Wohlstand wächst, Einfluß wächst, dutzende Großprojekte stellen sich dem internationalen Wettbewerb.

Und genau diese Erfolge sind besonders der CHP ein Dorn im Auge. Baut die Regierung Autobahnen, schreit die CHP wegen Umweltzerstörung, schließ Erdogan Frieden mit den Kurden, schreit die CHP nach Landesverrat. Regnet es oder ist zu warm, ist wiederum Erdogan schuld. Das Ganze eine Dreckskampagne und auf diesen Zug ist nun auch Deutschland aufgesprungen und besonders die WELT, mit ihrem Schreiber Kalnoky, der doch sehr gerne hetzt.

Laut den Kommentaren in der WELT findet in der Türkei eine Zensur statt. Allen Kanälen sei es Verboten über die Unruhen zu berichten. Die Nachrichten zeigen nichts und blenden das Thema aus.

Natürlich kann man solche Lügen den Deutschen Lesern erzählen. Werden diese doch nie Türkenfernsehen empfangen und die Gerüchte bestätigen. Nie...? Nein...man kann hier Türken-TV empfangen und am leichtesten mit einer APP. Die App nennt sich moTV für Iphone und kann sich jeder kostenlos runter laden. Dort sind dann Livestream dutzender TV Sender. Staatliche Sender, Kemalistische, Islamische, Kapitalistische, LInke, Rechte...das volle Programm. Und siehe da: In jeden Nachrichten sind die Auftsände das Top-Thema. Also nix mit Zensur-Lüge.

Wer lügt hier? Ganz klar die, die hinter den Krawallmachern stehen und das sind in der Regel Kemalisten und das linke Spektrum. Kemalisten aus Neid und die Linken aus Frust. Beide Seiten blenden aus, dass es auch ihnen besser geht, als jemals zuvor in der Türkei.

Kommen wir letzendlich zur Polizeigewalt:
Besonders Deutschland sollte mal seine Latten am Zaun halten!! Hat man hier schon Stuttgart 21 vergessen? Hat hier jemand nach Merkel-Raus geschrien? Wie ist mit Occupi Wallstreet? Schön ausgeblendet hier oder? Und wer immer noch den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, der sollte mal schauen, was heute in Frankfurt los ist. Aber warum sollte man das in den Titelblätter zeigen, wenns doch besser ist, die Türkenkrawalle gegen Erdogan hochzupuschen.

Nichts anders ist das. Hochgepusche und es wird denen nix nützen. Der Osmanische Bau wird im Park rekonstruiert und basta. Die Auftragsdemonstraten können sich dann einen neuen Grund suchen. Vielleicht, warum die Sonne im Sommer später untergeht. Könnte man ja irgendwie Erdogan in die Schuhe schieben...

In diesem Sinne, amen.


5x zitiertmelden
25h.nox Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:16
@nurunalanur das hat jetzt ein paar probleme
1. die cdu hat nichts mit dem christentum zu tun auch wenn sie sich christlich nennt.
es stimmt schon das die cdu der katholischen kriche teilweise nahe steht, aber das ist nicht mehr wirklich ausschlaggebend(die cdu wird von protestanten geführt).
2. die mutti ist nicht irre, ganz im gegenteil.
3.
weil ich keine Haschich kaufen darf und auch keiner verkauft werden darf.
jaein. das ist juristisch nicht ganz eindeutig. du darfst es ja konsumieren.
das problem ist in dem fall eher die diskiminierung.
aber im grunde hast du recht, aber hey, was erwarten wir? die cdu ht auch hochranginge nazis zum MP/bundeskanzler gemacht und die cdu wähler hats nicht gestört, willst du wirklich dieser partei (die immer wieder die mehrheit stellt) ohne minderheitsschutz ausgeliefert sein?


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:18
@Bubba78
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Die Frage ist nun, gegen wen richtest sich die Wut?
Ganz klar gegen Erdogan! Wer so erfolgreich ist, der hat auch Feinde und Neider.
:D :D

Istanbul ist eine 15 Millionen große Metropole, die brauchen Platz um zu atmen, wenn alles zu betoniert ist, ist es verständlich, dass sie protestieren.

Die wollen keine weiteren Einkaufshäuser, die wollen grüne Flächen, ganz einfach.

Die wollen sowas.

New York - Central Park

central-park-picture

London - Hyde Park

hydeparkOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden
melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:28
das problem ist, dass die akp fleissiger wirkt als die anderen, damit ködert sie die leute. aber es ist ein witz wenn der erdogan von demokratie spricht. es ist bekannt, dass er gar nichts von der demokratie hält. er nimmt sie nur als mittel für seine sunninitisch-islamistischen-hegemonialen ziele. der plan ist den türken das hirn zu waschen, so dass sie einen neuen sultan akzpetieren. hitler wurde auch demokratisch an die macht gewählt.

heute in seiner rede hat er was komisches gesagt. er möchte einen tollen platz in istanbul bauen, damit die touristen kommen und "stolz" drauf sein können. ja, es macht keinen sinn, aber in seiner welt schon. sogar touristen sollen sozusagen akp-fans bzw. islamisten werden. eigentlich hätte ihn schon reyhanli stärker gefährden müssen, aber das volk ist mittlwerweile zu arabisiert, wie es scheint.

zu den nachrichtenberichten: das war ein witz. cnn-türk und habertürk haben vorsichtig davon berichtet. die tragweite wurde runtergespielt. trt - der riesensender hat gar nichts gebracht. ist auch kein wunder in seiner rede hat erdogan wie immer wieder auch den medien gedroht. nicht umsonst ist türkei weltmeister in bezug auf reporter die in gefängnissen sitzen.

interessant ist dass bülent arinc, sein sprecher eine entschuldigung für angemessen hielt. auch der präsiden gül hat gesagt, dass er erdogan gesagt habe, er soll sich mässigen mit der auseinandersetzung. sieht danach aus als ob erdogan eingedämmt wird von seinen weggefährten. erdogan scheint besoffen von der macht zu sein.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:28
@Gött
Uff, da hast du es mit noch einem Hardliner zu tun,
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Wer lügt hier? Ganz klar die, die hinter den Krawallmachern stehen und das sind in der Regel Kemalisten und das linke Spektrum. Kemalisten aus Neid und die Linken aus Frust. Beide Seiten blenden aus, dass es auch ihnen besser geht, als jemals zuvor in der Türkei.
@Lightstorm
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Alkoholkonsum betrachte ich nicht als elementares Minderheitenrecht.
Wie werden da überhaupt die Grenzen gezogen.
Nur weil meine gewählte Partei in der Minderheit war, habe ich ja keine Sonderrechte und kann mir nicht andere Gesetze machen.
Als Ami könnte man z.B. meinen ja aber Waffen besitzen ist Teil meiner Lebensweise, ihr könnt es mir nicht verbieten. Oder mit mit dem Auto rasen ist aber meine Lebensweise, ich will keine härteren Strafen.
Hanf ist meine Lebensweise.... ich meine wo soll man da die Grenze ziehen?
Es geht doch nicht um Alkohol oder Hanf,

es geht um simple Meinungsfreiheit.
http://www.amnesty.de/presse/2013/3/27/tuerkei-meinungsfreiheit-stark-eingeschraenkt

Und um das Recht, für Grünflächen einzustehen etc.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:29
Einige Twitter Einträge : Besonders Ankara im Mittelpunkt


Herşey yeni başladı gevşemek yok. Beşiktaş'ta, Ankara'da, Adana'da kıyamet kopuyor.
32 seconds ago · reply · retweet · favorite


ttabularasa ANKARA ÇOK KÖTÜ DURUMDA POLİS İYİCE ZIVANADAN ÇIKMIŞ HER YER SAVAŞ ALANI BİR SÜRÜ YARALI VAR @alperseri @harikabiriyim @alosmanic
42 seconds ago · reply · retweet · favorite

KaranfilSokakk ANKARA İÇİN Doktor Nesrin 0536 420 88 73 Zafer Çarşısının karşısındaki parkta doktorlar çadır kurmuşlar!!
35 seconds ago · reply · retweet · favorite

Syria__Truth ANKARA ACİL DURUMDAKİ YARALI HAYVANLARI DURU VETERİNER KLİNİĞİNE ULAŞTIRIN ! Telefon 0 312 442 929 Adres GÜVENLİK CAD. 60/A Aşağı Ayrancı
29 seconds ago · reply · retweet · favorite

NilCerenGenc #direnankara @cemadrian Ankara karanfil, güven park, avm yardım bekliyor!
28 seconds ago · reply · retweet · favorite




Zeurnalist Als de NAVO een bataljon Patriot in Turkije zet tegen Assad, kan ze ook wel de demonstranten op het Taksimplein komen beschermen.
38 seconds ago · reply · retweet · favorite

aybenguleriiim Ankara Mesrutiyet meydani... #direnankara #direngeziparki #TAYYİPİSTİFA pic.twitter.com/M0q2iRQvHO
32 seconds ago · reply · retweet · favorite

bernagvnc1 Ankara'da polis mudahele etmeye devam ediyor #dayanankara #diregeziparkı #AnkaramDireniyor
25 seconds ago · reply · retweet · favorite

OccupyWallStreV Protests in Ankara. fb.me/2Z4CMbD58
27 seconds ago · reply · retweet · favorite


50 new tweets

mfatihozcan Ankara polisi psikopatlikta ıstanbul polisini geride bırakmaya niyetli
39 seconds ago · reply · retweet · favorite

erkanisaerat Piri Reis kültür Merkezinde Ankara Karamanlilar Derneği Turk Sanat Müziği Korosunu dinlemek uzere geldik.
32 seconds ago · reply · retweet · favorite

celebi93 "@ozguRugzo: @bilio_muydunuz ankara: gerekli bilgiler: pic.twitter.com/klXFHWQGra" #direngeziparki ankara
26 seconds ago · reply · retweet · favorite

lolmarley " @nermineydir ANKARA'DA MADO, RIXOS VE KIZILAY AVM'YE SIĞINANLAR POLİSE TESLİM EDİLİYORLARMIŞ. ACİL YAYIN
33 seconds ago · reply · retweet · favorite


50 new tweets

aforgutu 0530 492 49 71 - Yasemin Konuk, Ankara Üni Tıp Fakültesi Hastanesi öğrencileri olarak Kızılay Meydanı'ndalar. İhtiyacı olanlar ulaşabilir!
54 seconds ago · reply · retweet · favorite

bgrhnrbr ANKARA - Kavaklıdere Güven Hastanesi yaralıları ücretsiz tedavi ettiğini duyurdu.
44 seconds ago · reply · retweet · favorite

ilaydalina "@cekkizel: #direnankara Ankara meşrutiyet caddesi şuanki durum pic.twitter.com/8hRiE8xmyW" INANMIYORUM NE HALE GELMIS!
31 seconds ago · reply · retweet · favorite

akgunkerem Police terror continues in Ankara and besiktas, Turkish media cencors everything @cnnbrk @bbcbreaking
22 seconds ago · reply · retweet · favorite

HsynGok Ankaragücü taraftarı gençlerbirliği taraftarı ANKARA ! Halkın direnişine ses verrrr #ankaradireniyor
51 seconds ago · reply · retweet · favorite


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:32
@ilke

Kannst du das bitte für die User übersetzen, die kein Türikisch sprechen?


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:35
man braucht nur in cnn-türk oder habertürk jetzt reinschalten. es ist als wäre nicht passiert und in ankara und in anderen städten gäbe es keine zusammestösse. erinnert an nordkorea. bei habertürk wird über die marmara-opfer berichtet. es ist ein witz, da aktuell anderes anststeht. der reyhanli anschlag ist 20 mal furchtbarer, aber die thematik lässt man aussen vor. erdogan hatte auch kein mitgefühl mit den opfern, er fand es nur gut, dass die reyhanli sich nicht provozieren lasse. alles andere ist ihm wurscht. ich glaub dort gibt es aktuell auch zusammenstösse.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:40
@Billy73

Man muss sich das mal vorstellen, wie sehr die türk. Medien von Erdogan eingeschüchtert sein müssen.

Vorallem werden in den AKP-nahen Medien die Demonstranten schon fast als Rebellen dargestellt.
Es ist unvorstellbar, wie es hier immer noch welche gibt, die Erdogan unterstützen oder verharmlosen können


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:41
im moment kann sich ein türke sozusagen nicht im tv informieren. es kommen gar keine berichte. in deutschland würde dauernd ne sondersendung gemacht werden.

kurios war es bei kanaltürk: vor 2 stunden haben die kurz erwähnt, was vorgefallen ist und eingeräumt, dass die sender (alle?) zu spät reagiert hätten. ich wollt schon sagen immerhin zeigen sie einsicht. aber dann kam: bitte greifen sie die reporter nicht an deswegen. - die wurden wohl deswegen auf der strafe bestraft.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:42
@Gött

insbesonder als arinc und gül schon lägst zurückgerudert haben. die medien wollen auf nummer sicher gehen und halten lieber den mund. nordkore-style.

ich glaub es kracht im grad im hintergrund mit erdogan und seinen freunden. arinc wünscht doch eine entchuldigung von erdogan.

man kann sich sozusagen momentan null informieren. man muss sozusagen im selber im internet recherchieren und vertrauenswürdige quellen wfinden.

in habertürk kommt dan browns buch. bei cnntürk irgendein türkische tarzan (immerhin ein grüner filosoph)


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:43
Zitat von GöttGött schrieb:Die Proteste in der ganzen Türkei sind ein Zeichen davon, dass die Bevölkerung nun schnallt, was sich hinter der Ideologie Erdogans nun wirklich verbirgt.
Bevölkerung? Auftragsdemonstranten der Kemalisten und der linken Szene. Wenn die Jugend Erdogans (51% Wähler) auf die Strassen gehen würde, wären diese Möchtegens muxmäuschenstill.
Zitat von GöttGött schrieb:Zuerst muss ich sagen, dass Erdogan aus der islamistischen Vereinigung der "Milli Görüs" stammt. Eine sehr fundamentalistische Gruppierung die dem der Salafisten sehr ähnelt.
Sowie die aktuellen kemalistischen Protestanten die Jünger Atatürks sind, dem Mittäter an dem Armenischen Völkermord?
Zitat von GöttGött schrieb:Ich konnte selber miterleben, wie ein Imam während der Freitagspredigt sagte, dass das Blut derer, die aus dem Islam ausgetreten sind, Helal bzw. legitim ist.
Die Imame der ditib, der größten muslimischen Vereinigung der Moscheen, würden sowas nie sagen. Und wenn, wäre es nachvollziehbar, weil die großen Freitagspredigen zum Beispiel auch immer Online gestellt werden. Auch in deutscher Sprache! Wer sich interessiert, ob die Imame frieden oder Feindschaft verbreiten, der such eine Moschee auf oder zumindest die Homepage der ditip Dachorganisation. Da befinden sich dann die origina Scripte.
Zitat von GöttGött schrieb:Ich kann natürlich türkisch und der Imam kann ja nicht ahnen, dass ein Ungläubiger Türke unter ihnen rumlauert
Ein Super-Türke bist du, der Yavus mit "s" schreibt. Echt vorzeigbar..
Zitat von GöttGött schrieb:Dieser Hintergrund Erdogans spiegelt seine heutigen Ansichten wieder
Und deswegen hat er über 80 Universitäten bauen lassen, damit die Bürger sich bilden und nicht in Moscheen verblöden. Hat er auch deswegen an den Schulen Tablett verteilt und keine Korane, damit die Leute surfen statt beten? Vielleicht baut er deswegen überall Arbeitsstellen und weniger Moscheen, damit die Leute mehr Geld verdienen, um diese dann nicht zu spenen sondern für Neuwagen auszugeben? Komischer Islamist ist das...
Zitat von GöttGött schrieb:In der jüngsten Vergangenheit machte er bei einer Rede vor lauten Zuschauern eine religiöse Minderheit in der Türkei, Gläubige die dem Zoroastrismus angehören lächerlich, er beleidigte sie.
Was du alles weisst. Und wo soll das gewesen sein und was hat er noch mal beleidigend verkündet? Und überhaupt, hast du noch mehr zu bieten als rumlästern?
Zitat von GöttGött schrieb:Erdogan lässt eine Riesenmoschee auf den Hügeln Istanbuls bauen, das die höchsten Minaretten der Welt haben sollen, dafür werden unzählige Bäume gefällt.
Noch ist es ein Vorschlag, aber vielleicht kannst du uns einen Link zu dem Bauarbeiten zeigen und den vielen gefällten Bäumen?
Zitat von GöttGött schrieb:Für so ein Vorhaben gab es keine Anfrage an die Stadtbevölkerung, es besteht keine Nachfrage für so etwas gewaltiges, das zudem die Stadtaussicht ruiniert.
Es ist nur eine Kopie der bereits bestehenden Blauen Moschee.
Auch die Blaue Moschee hat irgendwann einmal die alte Stadtansicht ruiniert, aber heute Kulturgut. Eine neue große Moschee passt sich der Skyline Istanbuls nahtlos an. Besser als irgendwelche Wolkenkratzer.
Zitat von GöttGött schrieb:In Istanbul wird bald eine 3. Brücke über den Bosporus gebaut, die "Yavus Sultan Selim" heißen soll.
Der Mann hieß "Yavuz" und die dritte Brücke ist gegen den drohenden Verkehrsinfarkt.
Zitat von GöttGött schrieb:Er ist ein Sultan des Osmanischen Reiches, der für den Mord an zehntausende Aleviten verantwortlich ist, eine weitere religiöse Minderheit in der Türkei.
Ebenso ist dieser Sultan bei den Kurden verhasst.
Aleviten sind keine Minderheit!!! Sie sind in der Regel TÜRKEN! Und für deine Behauptungen nenn uns doch mal historische Belege ode Zahlen, damit wir sie nachvollziehen können.
Zitat von GöttGött schrieb:Aktuell gibt es jetzt die Einschränkungen beim Alkoholverkauf. Es dürfen ua kein Alkohol neben Bildungseinrichtungen und Moscheen (wtf ?) in Entfernung von 100 Metern verkauft werden.
OMG!!! Wir werden alle sterben! Warst du schon mal in den Staaten? kaufe da mal mit 16 Jahren Alkohol ein. Wie..geht nicht?
In der Türkei wird nichts verboten. Nur sollen sich "zukünftig" Alkoholverkauf neben Schulen oder religiösen Gebäuden fernhalten. Dieses Einschränkung gilt nicht denen, die schon ansässig sind und schon gar nicht in Hotels oder bei den Touristenhochburgen. Du verstehen..?
Zitat von GöttGött schrieb:Und jetzt zuletzt, will er auf dem Taksim-Platz etwas erbauen, womit die Stadtbevölkerung weder erfragt noch einverstanden ist, aber mit seiner gewohnten Sturheit will er es durchsetzen ohne irgendwelche Rücksicht.
Der Taximplatz wird endlich zu dem, was Istanbul seit langen brauchte. Ein Platz für Massen! Dafür wurde Strassen in Tunnel verlegt und mehr Fläche freigegeben! Während dieser Bauvorhaben möchte man dem Taximplatz sein altes Gesicht wiedergeben. Und dieses alte Gesicht ( Osmanische Kulturbau) wurde in den 40ern von den Kemalisten abgerissen und plattgemacht. Dieses eine alte Geäude soll rekonstruniert werden und auf seinen alten Platz zurück. Das hat nichts mit Sturheit zu tun, sondern mit türkischer Historie!
Zum Glück sind die Deutschen nicht so verblödet und waren gegen den Neubau der Frauenkirche in Dresden auf die Barrikaden gegangen. Die Kemalisten hingegen tun dieses. Natürlich nur als Vorwand, und jeder einzelnde Kemalist weiss das. Der ware Grund ist Erdogan, den sie abgrundtief für seine "Erfolge" hassen.

Aber so ist nun mal Demokratie! In einer wahren demokratie darf man auch gehasst werden.
Zitat von GöttGött schrieb:Ich bin einer gewesen, der in der Vergangenheit die Politik Erdogans teilweise unterstützt hat. Ich konnte nicht wissen, dass Erdogan erst die ganze Macht an sich reissen wollte, um sein wahres Gesicht zu zeigen und ich bin mir sicher, dass das sehr viele in der Türkei so ähnlich sehen wie ich, die bisher die Erdogan unterstützen.
Zum Glück sind viele Türken schlauer, als du sie für blöde hälst, um auf deine billige Propaganda reinzufallen. Der Kampf gegen euch ist einfach: Bildung, Wissen, Fortschritt, Erfolg, Kontra. Und Freitags geht man beten. Sonst noch fragen?
Zitat von GöttGött schrieb:Die ganzen Proteste sind die Ansammlung an Wut für die Aktionen Erdogan und ich schäme mich einfach nur für die, die seine Absichten und Taten hier im Westen verharmlosen können.
Und viele schämen sich für deinen (euren) Landesverrat hier in Deutschland und Europa. Wenn ihr Türken seid, dann stellt ihr eure Heimat nicht schlecht. Und Erdogan ist das Atatürk das Beste, was diesem Land wiederfahren ist.

Over und aus.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:43
@25h.nox

Warum nennst du das arabischer Aufstand hat doch damit nichs zu tun.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

01.06.2013 um 19:44
@Billy73
Interessant! Aber traurig! :(

Naja, "Rebellen" sind ok beim Nachbar, aber bitte nicht im eigenen Land!


melden