Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

12.162 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:26
@EinElch
Wozu? Man könnte auch einfach verzichten gleich zwei Repräsentanten der gleichen Regierung zu schicken und sich stattdessen in einem Duell mit Baerbock abwechseln. Dann hat man das auch einfacher die auseinander zu halten.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:28
@paxito

Wäre ich auch mit okay, ehrlich gesagt. So gravierend sind die Unterschiede ja nun auch wieder nicht.

Allerdings muss man fairerweise sagen, dass Laschet NICHT in der Regierung ist. (Und das er Scholz ziemlich rasiert hat, streckenweise, als es um die Ermittlungen im Finanzministerium ging. BUUUUUUURNED, Bro.)


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:38
Es wird dieses Jahr schwierig werden, alle drei Politiker haben gute Ansätze, aber reicht das alles aus um Deutschland fortschrittlicher zu machen?

Frau Merkel hat in den letzten Jahren zwar einiges getan, gerade im Ausland hat sie Deutschland sehr gut repräsentiert, inerpolitisch hat sie das ein oder andere wichtige leider etwas schleifen lassen wie zb die Digitalisierung.

Ich persönlich kann mir weder Hr. Laschert noch Hr. Scholz neben Putin oder Co vorstellen. Es mag sein das sie gute Ideen und Ansätze haben hier in Deutschland einiges zu schaffen aber unser Land im Ausland zu vertreten - ich weiß nicht.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:41
@EinElch
Ich finde die Frage ob SPD oder CDU die nächste große Koalition anführt irgendwie auch nicht wirklich erheblich. Und Versprechen der SPD keine große Koalition einzugehen haben bekanntlich ne kurze Halbwertszeit. Wollten sie ja noch nie. Angeblich. Stattdessen wir der rote Socken Schreck ausgepackt, damit statt Scholz, Laschet zum Kanzler wird. Spaaaannend.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Allerdings muss man fairerweise sagen, dass Laschet NICHT in der Regierung ist.
Nein, er ist nur ganz zufällig der Vorsitzende der Partei die seit 20 Jahren in der Regierungsverantwortung ist. Hätte Mutti Merkel noch Lust, würde es keinen Kanzlerkandidaten Laschet geben. Trotzdem tut er so - seit relativ kurzer Zeit - als wäre er ein Symbol des Aufbruchs und der Veränderung. Das ist im Grunde Realsatire, dass der CDU Vorsitzende mit dem SPD Vizekanzler Streitgespräche führt, wer nun der nächste Kanzler werden soll.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:43
Zitat von Dini1909Dini1909 schrieb:das ein oder andere wichtige leider etwas schleifen lassen wie zb die Digitalisierung
Schleifen lassen? Sie hat dieses Thema so komplett ignoriert, als würde sie es für Neuland halten. Für toxisches, hochgradig verseuchtes und sicher nicht nutzbares Neuland. Wobei da auch die CSU - die stellen immerhin den Minister für digitale Infrastruktur - einen ordentlichen Anteil dran hat. Am Nichtstun. Kann man an Nichts einen ordentlichen Anteil haben?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 20:46
@EinElch
In der Zeitung die nie jemand liest und deren Neuen TV Kanal man an Mikrofonen retuschiert, also in der Zeitung gab es heute eine Körpersprachen Expertin die das Triell analysiert hat vom Anzug bis zu den lila high Heels.
Ein paar highligts: Krawatte bei Laschet schief analog Kopfhaltung und das Lippen lecken...alles gar nicht gut.
Scholz bekam rote Ohren als er angegriffen wurde, ein Zeichen von Erregung und Emotionen , Ohren wieder abgekühlt als er zum Gegenangriff ausholen konnte. Sehr gutes Zeichen.
Annalena Baerbock hat durch ihre Bein Haltung zu viel Präsenz gezeigt und zu viel Raum eingenommen, gar nicht gut sagt die Expertin, zu mächtig.
Und zur Krönung hat ihre rechte lila Schuhspitze, nebst dazugehörigem Wadenbein permanent in Richtung Scholz gezeigt.
Daraus habe man zu schließen, der Pakt zwischen Baerbock und Scholz ist längst besiegelt .
Und das topping vom Ganzen: Laschet und Scholz tragen bewusst ihre Anzüge eine Nr. zu groß. Scholz demonstriert damit, dass er keinen Alkohol mehr trinkt und regelmäßig joggen geht!!!

Kann man sich nicht ausdenken solche Analysen. Kreischalarm. Aber anscheinend muss man sich als Experte solche Sachen aus dem Kaffeesatz ziehen, da es ja ansonsten, angesichts dieser drei Kandidaten, auch nichts spannenderen zu entdecken gibt.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 21:41
Ich habe es noch nicht gesehen, aber Wissler, Lindner und Wagenknecht, das wird spannend und vermutlich lebhafter als das Triell.
Dobrindt hätte man auch weglassen können.

Youtube: Wahl: Der Vierkampf nach dem Triell (AfD, FDP, Linke, CSU) | LIVESTREAM
Wahl: Der Vierkampf nach dem Triell (AfD, FDP, Linke, CSU) | LIVESTREAM



3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 21:52
@EinElch
Das ganz rechts auf dem Bild ist glaube ich nicht Wagenknecht. Sonst hätte die sich wirklich stark verändert. :D :D :D


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 22:02
@paxito

Ayayay, du hast Reeeeeecht. Die Weidel, die Weidel. Herrjemine. Fieber und Ex-Wohnung streichen haben meinen Keks wohl weich gemacht.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 23:00
Bei hart aber fair wurde für Mieten das Singapur und Wien (Hubertus Heil SPD) Modell favorisiert.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

13.09.2021 um 23:11
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Kann man sich nicht ausdenken solche Analysen. Kreischalarm.
die Analyse war immerhin spannender als das Triell
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:Bei hart aber fair wurde für Mieten das Singapur und Wien (Hubertus Heil SPD) Modell favorisiert.
bitte erkläre mal, was der Hubertus da vor hat


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 00:43
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:bitte erkläre mal, was der Hubertus da vor hat
Staatlicher Wohnungsbau. In Singapur darf die arbeitende Bevölkerung via Mietkauf Eigentum erwerben.
https://www.deutschlandfunknova.de/amp/beitrag/wohnungsbau-warum-es-in-singapur-genuegend-wohnungen-gibt
Oder ein hoher Anteil an kommunalen Wohnungen, wie in Wien.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/report-warum-die-wiener-so-guenstig-wohnen-koennen-1.3245115!amp


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 08:18
Dass sich die Union sogar zu fein oder anders unter ihrer Würde wäre als Juniorpartner unter der SPD mitzuregieren , zeigt ihre Überheblichkeit und wie machtgeil sie sind.
Aber Hauptsache die SPD kritisieren und an ihre politische Verantwortung erinnern, als diese sich mal freiwillig und mehr als verständlich in die Opposition begeben wollten.

Die Union vergisst wohl, dass man auch als Juniorpartner Macht besitzt und eine Menge politisch bewegen bzw. durchsetzen kann. Davon profitiert der Juniorpartner zwar nicht wirklich, wie sich an der SPD oft gezeigt hat, aber Deutschland und das Volk oder Teile des Volkes profitieren davon und das sollte auch der Union wichtiger sein als nur als Führungskraft zu regieren und Politik zu machen.


Aber ich glaube bevor die Union auf Bundesebene ein Linksbündnis zulassen würde, wovor in einem Rechtsstaat mit unabhängiger Justiz bzw. Rechtsprechung aber niemand Angst haben müsste, würden sie sich auch bereit erklären unter der SPD und vielleicht zusammen mit den Grünen mitzuregieren, falls es für Schwarz/Rot nicht ganz reichen sollte.

Hoffentlich fällt die Union dieses Jahr mal so richtig auf die Schnauze. Ihre Arroganz ist nicht länger zu ertragen.


3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 08:42
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ich habe es noch nicht gesehen, aber Wissler, Lindner und Wagenknecht, das wird spannend und vermutlich lebhafter als das Triell.
Dobrindt hätte man auch weglassen können.
Gehe ich richtig in der Annahme, du folgerst daraus: Wissler sei demokratischer als Dobrindt?^^ Ist nicht dein Ernst, oder?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 10:16
Ja, da hat die Weidel völlig recht, das muß man den Leuten sagen. Der Umstieg auf alternative Energien bis 2030 bedeutet 350.000 zusätzliche Windräder, ein Viertel der Fläche Deutschlands ist dann mit diesen Dingern zugepflastert. Und wenn der Wind nicht bläst, sind wir auf das Ausland angewiesen. Deutschland produziert beim weltweiten Emmissionsaustoß gerade mal 1,8 Prozent. Und wenn wir umsteigen, tun es die anderen auch? Really. Wie kann man mit sowas eine Wahl gewinnen wollen? Dobrindt hätte lieber Fragen zum Maut Desaster benatworten sollen, anstatt sich dort aufzuplustern. Ah ja, was die Kanzlerkandidaten angeht, Betrüger sind sie alle. Ich bleibe bei der Tierschutzpartei:

https://www.n-tv.de/politik/Neue-Plagiate-bei-Baerbock-Laschet-und-Scholz-gefunden-article22801633.html


4x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 11:03
Dieses Jahr ist eine echte Horror Wahl, egal wen man wählt, es wird in jedem Fall eine linke Regierung dabei rauskommen! Ob der Kanzler nun Scholz, Laschet oder Baerbock heißt spielt nur noch eine untergeordnete Rolle.
Und wenn ich mir das Kabinett vorstelle befällt mich Übelkeit:
u.U. mit
Laschet
Scholz
Baerbock
Esken
Kühnert
Hofreiter
KGE
Kipping
Bartsch
etc.
So wie Scholz rum eiert ist es sehr wahrscheinlich dass Kühnert und Esken einen Ministerposten abbekommen!
Es ist zum Verzweifeln!


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 12:02
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Dass sich die Union sogar zu fein oder anders unter ihrer Würde wäre als Juniorpartner unter der SPD mitzuregieren , zeigt ihre Überheblichkeit und wie machtgeil sie sind.
@rhapsody3004

Aus welcher Partei kam noch mal derjenige deutsche Ex Kanzler, der in einer sagenumwobenen Elefantenrunde auch ganz schlecht auf Junior umschwenken konnte?

Das Loslassen fällt offenbar den meisten schwer. Mal gucken, ob die Merkel es schafft... Ich tippe dagegen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 12:23
Un"günstig". 😀
Das Ende der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) führt zu einem Rekord bei Parteispenden. Erstmals übersteigt das Volumen der Großspenden an Parteien die Zehn-Millionen-Euro-Marke. Nach Berechnungen von WELT AM SONNTAG flossen bislang 10,9 Millionen Euro in die Parteikassen. 2017 kamen in den neun Monaten vor der Bundestagswahl nur knapp 5,3 Millionen Euro zusammen.

Und nicht nur die Höhe ist ein Rekord, sondern auch die Zahl der Spenden ab 50.000 Euro, die dem Bundestag unverzüglich gemeldet und zeitnah veröffentlicht werden müssen. Sie stieg von 45 auf 68. Unter den Spendern finden sich kaum noch Konzerne und Verbände, dafür sehr viel mehr vermögende Privatpersonen.

Größter Nutznießer ist anders als bei früheren Wahlen nicht die CDU. Sie findet sich nur noch auf Platz drei. Auf den ersten beiden Plätzen rangieren FDP und Grüne. Die Liberalen sammelten bislang 3,7 Millionen Euro ein, die Grünen 3,4 Millionen, die CDU kommt auf 2,8 Millionen.

Weit abgeschlagen ist die SPD, die mit einer einzigen Großspende in Höhe von 100.000 Euro noch hinter dem Südschleswigschen Wählerverband, der Partei Die Partei und der CSU liegt – gleichauf mit der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschland (MLPD).

Für die Grünen ist die Verzehnfachung des eigenen Spendenvolumens gegenüber 2017 besonders brisant. Heißt es doch im Grundsatzprogramm: „Spenden an Parteien sind mit einer jährlichen Obergrenze zu versehen, um die Unabhängigkeit von ökonomisch mächtigen Interessen zu garantieren.“ In ihrem Wahlprogramm präzisieren sie die Obergrenze, von einem „jährlichen Höchstbetrag von 100.000 Euro“ ist dort zu lesen.

Vier der zehn Großspenden für die Grünen liegen oberhalb dieser Marke. Dazu gehören die beiden einzigen Millionenspenden. Bitcoin-Investor Moritz Schmidt überwies im April eine Million Euro, in dieser Woche ließ der niederländische Unternehmer Steven Schuurman der Partei sogar 1,25 Millionen Euro zukommen. Beide begründeten ihre großzügige Spende damit, dass sie einen Politikwechsel herbeiführen wollen.

Kritik kommt vom politischen Gegner. „Die Grünen wollen Großspenden verbieten, kennen selbst aber keine Hemmungen beim Einsammeln von Millionenspenden“, sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume WELT AM SONNTAG. Bevor man so die Hand aufhalte, solle man vielleicht mal einen Blick ins eigene Wahlprogramm werfen. „Hier zeigt sich einmal mehr die grüne Doppelmoral“, sagte Blume.

Auch von den Linken gibt es Kritik. „Wenn die Grünen Millionenspenden annehmen, obwohl das ihrem Programm widerspricht, müssen sie sich fragen lassen, wie weit es um ihre Aufrichtigkeit bestellt ist“, sagte Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler. Sie schadeten mit ihrem Verhalten dem Ansehen der Politik.
...
Die Partei sei unverändert dafür, Spenden zu deckeln. Doch solange es keine gesetzliche Neuregelung gebe, wolle man sich im politischen Wettbewerb nicht schlechter stellen. „Regeln müssen für alle gelten“, sagte Urbatsch.
Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article233738902/Liste-der-Parteienspenden-CDU-SPD-und-FDP-kritisieren-Gruene.html

Wir sind dagegen aber jetzt noch nicht weil es uns grade noch bevorteilt.

Aber nach der Wahl geht das ja mal gar nicht.

Das ist wohl die Rubrik "Was interessiert mich mein Geschwätz von vor der Wahl, schon vor der Wahl".

Aber dann muss man als Wähler wenigstens nicht bis nach der Wahl warten, was man als Partei anschließend an Ansichten über Bord wirft.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 12:27
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ich habe es noch nicht gesehen, aber Wissler, Lindner und Wagenknecht, das wird spannend und vermutlich lebhafter als das Triell.
Dobrindt hätte man auch weglassen können.
Warum war eigentlich jemand von der CSU dabei? Die sind doch schon im "großen" Triell durch Herrn Laschet vertreten. Oder geht der nicht für die gesamte Union ins Rennen? Also durfte die Union sowohl im Triell, als auch im Vierkampf ihren Senf abgeben, während alle anderen Parteien sich nur entweder hier oder dort äußern konnten.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

14.09.2021 um 12:38
@Rasenmayer

Finde ich auch etwas belämmert, ehrlich gesagt. Aber wenn man bedenkt, wem die Rundfunkanstalten "gehören" und wie viel Politikerkaste da so drin sitzt, wundert es nicht.
Letztlich ist die CSU aber eine eigenständige Partei, das muss ihnen zugestehen.


melden