weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

697 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Helfen, Roma, Metepec Lebt, Rassismus.
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

22.12.2013 um 18:42
@Tussinelda
Die Feststellung in dem von dir verlinkten Artikel: "Der gegenwärtige Antiziganismus ist mehr ein Produkt der Vergangenheit als der Gegenwart", ist angesichts der aktuellen Kriminalitätsstatistik erschreckend falsch.


melden
Anzeige

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

22.12.2013 um 20:12
@Frank12
offenbar verstehst Du einige Zusammenhänge nicht.......wenn man verfolgt, diskriminiert, ausgegrenzt und Rassismus ausgesetzt ist, mag das unter anderem ein Grund dafür sein, dass man kaum eine Chance hat, auf legalem Wege, in einer Gesellschaft, die einen nicht annimmt, sondern verfolgt, zurecht zu kommen


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

22.12.2013 um 22:28
@Frank12

Es stimmt natürlich, dass negative Erfahrungen nicht dazu berechtigen, andere zu beklauen, betrügen usw.

Gleichwohl muss man aber sagen, dass es eine Erklärung für Kriminalität von Zigeunern ist.

Grad in Osteuropa, Russland und Süd-Osteuropa sind die Zigeuner schon seit langem verachtet, verhasst, verfolgt und diskriminiert.
Sie erhalten kaum bis gar nicht Zugang zu Schulen, an Arbeit erhalten sie dort oft nur das, was niemand sonst machen will oder man zahlt ihnen weniger oder betrügt sie gleich.

Von den Polizisten gibt's bei Beschwerde auch nur auf den Deckel, nationalistische Arschlöcher unter dem Schutz und Beifall oder gar der Kooperation der Politik verfolgen und schikanieren die Zigeuner...

Wen wundert es, dass sie oft kriminelle Wege einschlagen, ja sich eine regelrechte, kriminelle Tradition bildet, wenn einem die legalen Wege verwehrt bleiben, seine Situation zu verbessern?
Wen wundert es, dass diese Leute mehr dazu neigen, nach ihren eigenen Regeln zu leben und unter sich zu bleiben, statt sich der Gesellschaft und ihren Regeln zu öffnen, wenn sie vor allem mit Hass, Missgunst und Vorurteilen in Kontakt gekommen sind?


Diese ,,kriminelle Tradition'' setzt sich leider momentan noch auch in Westeuropa fort.

Daher müssen diese Menschen lernen und erfahren, dass sie hier hier anders leben können!

Das erfordert auch seitens der deutschen Bevölkerung Anstrengungen keine Frage, das Prinzip vernünftigen Förderns und Forderns muss gelten, Kriminalität muss ernstgenommen und geahndet werden, wenn man ALLEN am Ende helfen will.

Es gilt, diesen Kreislauf gegenseitiger, sich selbst bestätigender Abneigungen, Misstrauen und Vorurteile zu durchbrechen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

22.12.2013 um 23:04
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:offenbar verstehst Du einige Zusammenhänge nicht.......wenn man verfolgt, diskriminiert, ausgegrenzt und Rassismus ausgesetzt ist, mag das unter anderem ein Grund dafür sein, dass man kaum eine Chance hat, auf legalem Wege, in einer Gesellschaft, die einen nicht annimmt, sondern verfolgt, zurecht zu kommen
Ist diese Einstellung eigentlich auch ein Freibrief für die ganzen Sekten und politischen Fanatiker, die hier ganz gerne mal die Axt im Walde spielen? Und wie ist das mit den ganzen Übergewichtigen, die HarzIV-Empfänger, die Unattraktiven, die Homosexuellen, die Behinderten...werden die auch alle Kriminell?

Wieviele einbeinige Drogendealer hast du denn bisher so gesehen? Laufen bei dir nachts die Schwulen durch die Straßen und klauen alles wertvolle, was sie tragen können?

Tut mir Leid - aber ich kann diese Pseudo-Rechtfertigung nicht mehr lesen. JEDER Mensch hat sein Kreuz zu tragen...wir alle erleben Ausgrenzung und Antipatie! Das ist kein Freibrief für Kriminalität.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

22.12.2013 um 23:06
@kakaobart
Ich kenne keinen einzigen kriminellen Roma, die scheinen alle bei dir zu kommen. Wie viele kennst du denn?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 06:03
@kakaobart
lese noch einmal aufmerksam, was ich schrieb


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 13:42
@kakaobart


Wir kennen durchaus den Zusammenhang mit sozialer Armut und Kriminalität.
Selbiger Effekt existiert auch bei deutschen Kindern Alleinerziehender Mütter.

Es gibt diverse Dinge, die mit kriminalität korreliere, und das was Tussinelda ansprach ist nunmal eines davon.

So wie Homosexualität heute leider immernoch mti selbstmord korreliert


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 14:35
@Tussinelda
@Kc
Kc schrieb:Grad in Osteuropa, Russland und Süd-Osteuropa sind die Zigeuner schon seit langem verachtet, verhasst, verfolgt und diskriminiert.
Ich halte das für ein klassisches Henne-Ei-Problem. Sind viele Roma kriminell, weil sie verachtet und ausgegrenzt werden, oder werden sie verachtet und ausgegrenzt wegen ihrer Lebensweise?

Diesem Henne-Ei-Problem kann man sich schrittweise nähern, in dem man untersucht, ob die externen Lebensumstände von Roma und ähnlichen Volksgruppen einen Einfluss auf ihr Verhalten und ihr Ansehen in der Gesellschaft haben.

Wenn man zum Beispiel die allgemeinen Lebensumstände in Rumänien und Bulgarien betrachtet, so wird man feststellen, dass die generelle Arbeitslosigkeit recht hoch und der generelle Lebensstandard im Vergleich zum Westen geringer ist.

Daraus ließe sich ableiten, dass Gewalt und Straffälligkeit darin ihre Grundlagen haben.

Wenn man dies als Prämisse setzt, dürften die gleichen Menschen, wenn sie anderen Lebensumständen ausgesetzt sind, eine geringere Delinquenz (Straffälligkeit) aufweisen.

Schauen wir mal die Situation hier in Deutschland an. Es gibt hier gute Wohnungen, dazu Geld vom Amt (ab Januar 2014), kostenlose Schulbildung, kostenlose Arztbesuche. Ohne die Situation in den Ursprungsländern im Detail zu kennen, würde ich annehmen, dass die Lebensumstände bei uns deutlich besser sind. Die Systempresse gibt an, dass eine Armutseinwanderung in Richtung Deutschland einsetzen wird:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armutseinwanderung-alarm-im-getto-dortmund-nord-12615332.html

Wie beurteilt ihr, und diese Frage geht jetzt hauptsächlich an @lilit & @Tussinelda , die laut Zeitungsberichten vorherrschende Kriminalität, unter der Maßgabe, dass die Lebensumstände bei uns deutlich besser sind? Woran liegt es, eurer Meinung nach?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 14:45
@KillingTime
KillingTime schrieb:Ich halte das für ein klassisches Henne-Ei-Problem. Sind viele Roma kriminell, weil sie verachtet und ausgegrenzt werden, oder werden sie verachtet und ausgegrenzt wegen ihrer Lebensweise?
Es ist wahrscheinlich eine Art ,,perpetuum mobile", wenn man mich fragt.

Roma werden verachtet und ausgegrenzt und verfolgt, betätigen sich deshalb oft kriminell, da ihnen legale Wege, zu Erfolg zu kommen, verwehrt bleiben.

Dadurch fühlen sich wiederum die Leute, die ihnen von Anfang an mit Misstrauen und Abneigung begegnet sind, in ihren Vorurteilen bestätigt, verfolgen die nichtsnutzigen Kriminellen noch mehr, weshalb diese sich noch tiefer in die Kriminalität begeben und dort einrichten, was wieder zu noch mehr Bestätigung führt...


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 14:53
@KillingTime
sehe das ähnlich wie Kc, muss aber später mehr dazu sagen, muss jetzt weg


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 14:53
@Kc
Kc schrieb:betätigen sich deshalb oft kriminell, da ihnen legale Wege, zu Erfolg zu kommen, verwehrt bleiben.
Bei uns in Deutschland gibt es gute Wohnungen, Geld vom Amt, kostenlose Schule und Ärzte... Ich finde das gut. In vielen Ländern dieser Welt ist das nicht selbstverständlich.

Ich sehe vor allem auch Schulbildung und Sprachlernkurse als wichtigen Bestandteil zur Integration und Teilhabe an der Gesellschaft. Wenn wir dies alles anbieten, und es laut euch trotzdem nicht reicht, was sollte Deutschland eurer Meinung nach noch tun?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:10
@KillingTime

Das hatte ich ja auch schon angesprochen:

Sehr wichtig ist es, den Zigeunern begreiflich zu machen, dass sie in Deutschland anders leben KÖNNEN und sich hier nicht mit Kriminalität und Abgeschlossenheit über Wasser halten müssen.

Den Deutschen muss dafür auch das entsprechende Verständnis und der Nutzen nahegebracht werden.
Was selbstverständlich nicht bedeutet, alle Verbrechen und jedes Verhalten ungeahndet zu lassen - klare Regeln und klare Konzepte des Förderns und Forderns sind zwingend notwendig für eine erfolgreiche Integration.


Das geht nicht von heute auf morgen, wird uns aber in Zukunft unter Umständen von großem Nutzen sein.


Sprachkurse und Bildung sind absolute Schlüsselpunkte.


Was diejenigen angeht, die absolut nicht aus ihrer alten Haut können oder wollen:

Diese müssen eben, sofern sie Straftaten begehen, auch entsprechend der Gesetze behandelt werden.
Eine Tür sollte aber immer offen bleiben für die, die es besser machen wollen und können.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:10
Grade Deutschland hat den Zigeunern gegenüber eine historische Verantwortung.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:14
@Kc
Kc schrieb:Sehr wichtig ist es, den Zigeunern begreiflich zu machen, dass sie in Deutschland anders leben KÖNNEN und sich hier nicht mit Kriminalität und Abgeschlossenheit über Wasser halten müssen.
Da würde ich mitgehen, aber die Frage ist dennoch: wie? Welche Maßnahmen können konkret getroffen werden?
Kc schrieb:Den Deutschen muss dafür auch das entsprechende Verständnis und der Nutzen nahegebracht werden.
Das verstehe ich nicht so ganz. Welchen Nutzen meinst du?

@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Deutschland hat den Zigeunern gegenüber eine historische Verantwortung.
Hast du schon welche bei dir zuhause aufgenommen?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:23
@KillingTime

Ich denke bei den Maßnahmen beispielsweise daran, dass mit den Zigeunern offensiv gesprochen wird.
Ihnen nahe gebracht wird:

,,Sie können hier Ihre Kinder ganz normal und kostenlos zur Schule schicken. Das Schulsystem funktioniert so und so. Es ist in Deutschland wichtig, eine gute Schulbildung zu haben, weil...
Sie können sich auf diese und jene Art weiterbilden, es ist nicht nötig, dass sie sich auf ,,andere Weise" Geld verschaffen. Sie müssen die Wohnung pflegen, weil... Sie werden in Deutschland nicht verfolgt und verachtet, müssen sich aber an diese und jene Gesetze halten..."

Flächendeckend müssen auf anständigem Niveau Deutschkurse organisiert werden, Beschäftigungen, Weiterbildungen, das stelle ich mir so grob als Beispiel vor.


Was den Nutzen angeht:

Unter anderem senkt es die Kriminalität, denke ich, wenn die Leute begreifen, dass sie sich nicht mehr mit kriminellen Mitteln durchschlagen müssen wie Raub, Einbruch, Diebstahl oder Betrug.
Vor allem auf längere Sicht, wenn die ,,kriminelle Tradition" dahingeht.

Das wäre schon mal ein positiver Nutzen.

Auch muss man sich klarmachen, dass Deutschland definitiv mittlerweile ein multikulturelles und multiethnisches Land ist, Ausländer, auch Zigeuner, werden nicht mehr verschwinden, sie sind vielmehr mittlerweile ein richtiger Teil der deutschen Gesellschaft.

Damit das Zusammenleben in dieser Gesellschaft halbwegs funktioniert, müssen wir auch zusehen, dass die einzelnen Gruppen und Ethnien sich gemeinsam an einheitliche Gesetze und Werte halten.

Das ist für mich eine zentrale Herausforderung unserer Gesellschaft für Gegenwart und Zukunft.


Auch Menschen mit ausländischem Hintergrund gehören mittlerweile zu Deutschland und arbeiten an unserer Gesellschaft mit.


Da ist die Einbindung auch der Zigeuner von Wichtigkeit.


@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Grade Deutschland hat den Zigeunern gegenüber eine historische Verantwortung.
Willst du nicht kurz vor Weihnachten mal das Getrolle etwas sein lassen? ;)


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:23
Puschelhasi schrieb:Grade Deutschland hat den Zigeunern gegenüber eine historische Verantwortung.
Musst Du diesen Unsinn eigentlich in jeden Thread reinrotzen?
Ich bin nach ´45 geboren - ich schulde der Welt also einen Scheiß! Und ich fühle mich niemanden gegeüber in besonderer Art und Weise verpflichtet.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:26
@Kc
Kc schrieb:Was diejenigen angeht, die absolut nicht aus ihrer alten Haut können oder wollen:
Diese müssen eben, sofern sie Straftaten begehen, auch entsprechend der Gesetze behandelt werden.
Da beginnt das Problem.
Die Strafverteidigerin Rebecca Helliwell bat 2012 um Verständnis für eine Romasippe, die 1000 Menschen beraubt hatte.
"In dieser Kultur ist Diebstahl eben kein schweres Unrecht" sagte sie vor Gericht.
Alles klar? Freuen wir uns auf weitere kulturelle Bereicherung!

@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Grade Deutschland hat den Zigeunern gegenüber eine historische Verantwortung.
Indem wir uns beklauen lassen müssen?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:30
Frank12 schrieb:Indem wir uns beklauen lassen müssen?
Oh, ein Kollektivschuldfanatiker.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:31
@Frank12

Wen interessiert schon, was irgendeine einzelne Anwältin mit seltsamem Rechtsverständnis von sich gibt?

Die Frau ist ja nicht maßgebend für die deutschen Gesetze :D


,,In deren Kultur macht man das halt so" ist vollkommen irrelevant - in Deutschland haben deutsche Gesetze zu gelten, Punkt. Braucht man gar nicht weiter diskutieren.

Gibt auch Kulturen, wo man Beleidiger ungestraft niederstechen oder gar ermorden darf, ist auch keine Entschuldigung für das Verhalten hier in D.


Diebstahl ist in Deutschland verboten, das allein zählt.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:34
wurde denn schonmal die überlegung angestellt ,dass wenn da wirklich vermehrte kriminalität vorliegt , diese darauf beruhen könnte ,dass man sinti und roma nach dem 3. reich entschädigungszahlungen verweigerte und sie ihren enteigneten besitz nicht zurückbekamen?


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden