weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

697 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Helfen, Roma, Metepec Lebt, Rassismus.

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:41
@Kc
Kc schrieb:Sie müssen die Wohnung pflegen, weil... Sie werden in Deutschland nicht verfolgt und verachtet, müssen sich aber an diese und jene Gesetze halten..."
Das ist die sozialdemokratische Variante. Du möchtest mehr Integrationsbeauftragte und mehr intensive Förderung.

@pere_ubu
pere_ubu schrieb:dass man sinti und roma nach dem 3. reich entschädigungszahlungen verweigerte und sie ihren enteigneten besitz nicht zurückbekamen?
Hast du dir schon mal die Frage gestellt, seit wann Sinti und Roma gedisliked werden? Trat das erst nach dem 3. Reich auf?


melden
Anzeige
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:42
@pere_ubu

Aha, und wie erklärst du dir dann die erhöhte Kriminalität dieser Volksgruppe in allen Staaten die sie bereichern?


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:44
Frank12 schrieb:in allen Staaten die sie bereichern?
Wenn wir hier konstruktiv diskutieren wollen, ist Zynismus fehl am Platze. Ich denke, es gibt noch genug Argumente, so dass niemand in diesen Stil verfallen muss.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:46
Frank12 schrieb:Die Strafverteidigerin Rebecca Helliwell bat 2012 um Verständnis für eine Romasippe, die 1000 Menschen beraubt hatte.
"In dieser Kultur ist Diebstahl eben kein schweres Unrecht" sagte sie vor Gericht.
Ach, der Herr Ulfkotte wieder mal mit seinen angekoppten Platitüden:
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/politische-korrektheit-was-darf-man-noch-ueber-roma-sippen-berichten-.html

Wahrheit: Die Rostas lebten im Großraum London und wurden wegen Bandenkriminalität zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Nachzulesen hier:
http://www.gravesendreporter.co.uk/news/crime-court/gravesend_pickpocket_family_who_targeted_train_passengers_jailed_1_1...


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:48
@_Themis_

Nicht darauf eingehen . . . getrolle wo es nur geht, bzw. seiner/ihrer Meinung nach an "awareness" zu mangeln scheint. ^^

Ansonsten: Betrachtet man die Verhältnisse in vielen Orten, aus denen der Großteil der Roma, Sinti und was weiss ich noch alles kommen, so kann man natürlich nachvollziehen, warum sie dort weggehen. Allerdings ist es naiv anzunehmen, diese Zustände in den Dörfern Rumäniens und Bulgariens und sonst wo seien halt einfach immer so gewesen und man würde die Menschen dort herausholen. Vielmehr ist es im Moment vielerorts - ich kenne auch beide Seiten - so, dass die Probleme vor denen die Menschen fleihen möchten eher mit übertragen werden.

Ich habe eine sehr sympatische Kollegin die mit ihrem Mann hier lebt, arbeitet, eine Familie hat und auch keinerlei Probleme hatte, sich in Deutschland zu integrieren. Ihr Mann kam erst einige Monate nach ihr nach Deutschland und weitere Wochen später ebenfalls zu uns in die Firma. Beide sprechen ein sehr gutes Deutsch und das obwohl sie es erst in Deutschland zu lernen begannen.

Auf der anderen Seite komme ich - arbeitsbedingt - aber auch regelmäßig mit Familien in Kontakt, die ihre Wohnungen vom Staat gestellt bekommen, diese (und auch die Häuser) nach einigen Monaten schon nahezu unbewohnbar sind, weil sie total verdrecken und dazu auch schon die Straßen vor diesen und den Nachbarhäusern komplett verwahrlosen. In diesen Familien sprechen höchstens mal eine oder zwei - von den bis zu zwölf - Personen ein bruchstückhaftes Deutsch und jeder der gemeldeten Haupt- und Nebenmieter wird binnen Wochen polizeilich erfasst. In der Regel wegen Kleinigkeiten, aber auch dort gibt es Ausnahmen. Dazu steigt die Zahl der Einbrüche und Einbruchsversuche in den Regionen plötzlich merklich an.

Schuld ist aber - mal wieder - der ausländerfeindliche Staat sowie die rassistische Gesellschaft. Nicht nur die pauschale Sicht vieler Menschen macht es den Zuziehenden schwerer als nötig, sondern auch diese Einwanderer erweisen ihresgleichen - soweit man ehrlich ambitionierte Einwanderer überhaupt so nennen sollte - einen Bärendienst.

Aber mit 'nem: "Am Anfang stehen Staat und Gesellschaft, die sie in die Kriminalität zwingen." macht man es sich zu leicht. Allerdings ist es halt auch einfacher, dem "großen Ganzen" die Schuld zu geben, als sich einzugestehen, dass es halt Menschen gibt die nicht gewillt sind, sich an die einen oder anderen Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu halten.

Ein krimineller Zuwanderer ist kriminell, weil er eben kriminell ist. Nicht, weil er Zuwanderer ist oder er mal 'nen unfreundlichen Beamten trifft oder irgendein Idiot Schrott denkt, wenn er ihn sieht.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:48
@Kc
Kc schrieb: in Deutschland haben deutsche Gesetze zu gelten, Punkt.
Die gelten aber nur für Deutsche ohne Migrationshintergrund. Es wird vor Gericht mit zweierlei Maß gemessen.
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Wahrheit: Die Rostas lebten im Großraum London und wurden wegen Bandenkriminalität zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
Eben nicht in Deutschland!


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:49
Frank12 schrieb:Aha, und wie erklärst du dir dann die erhöhte Kriminalität dieser Volksgruppe in allen Staaten die sie bereichern?
wer sich mit geschichte ein wenig beschäftigt hätte ,würde wissen ,dass das einflussgebiet des "grossdeutschen reiches" auch jene staaten umfasste .


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:50
Eben nicht in Deutschland!
Was haben die Rostas mit Deutschland zu tun?

Beitrag von Narrenschiffer, Seite 17

@Frank12

Keine Ahnung, was du aussagen möchtest.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:54
@pere_ubu

in nahezu 500 Jahren Wanderungserfahrung gelang es keinem Staat diese Menschen zu integrieren. Es lag meistens nicht an den Staaten, sondern daran dass diese Gruppe ihre eigenen Regeln und Vorstellung so bewahren wollte, dass sie niemals irgendwo zugehörig sind, außer zu ihrer eigenen Sippe. Nirgendwo, außer in Spanien, wurden diese Menschen wirklich heimisch. Man kann mir da nicht erzählen dass es immer nur an den anderen lag oder liegt. Auch die Probleme innerhalb ihrer Gemeinschaft müssen sie für sich selbst zur Sprache bringen und überlegen in wie weit man überhaupt anpassungswillig ist.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:55
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wer sich mit geschichte ein wenig beschäftigt hätte ,würde wissen ,dass das einflussgebiet des "grossdeutschen reiches" auch jene staaten umfasste .
In den USA gab es in den 50er Jahren speziell für die Roma-Kriminalität ausgebildete Beauftragte.
Warum wohl? Hitler zumindest hat es meines Wissens bis dorthin nicht geschafft.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:56
Es gibt Probleme mit dieser Gruppe und diese zu leugnen, ist der Problembewältigung in keinster Weise dienlich.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:57
Frank12 schrieb:In den USA gab es in den 50er Jahren speziell für die Roma-Kriminalität ausgebildete Beauftragte.
Warum wohl? Hitler zumindest hat es meines Wissens bis dorthin nicht geschafft.
Brauchte Hitler nicht. Die deutschen Mordbrennerbanden, die Europa heimsuchten, verfrachteten eine gute Zahl europäischer Roma ins Jenseits. Unabhängig davon, ob diese eine kriminelle Vergangenheit hatten oder nicht.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:58
@Narrenschiffer

Und deshalb gibt es heute eine Äuffälligkeit im Kriminalitätsbereich bei dieser Gruppe? Nach der Logik müssten Juden dann ja die allerkriminellsten sein.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 15:59
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Was haben die Rostas mit Deutschland zu tun?
Mehrfach aufgefallen durch Raub.


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:02
_Themis_ schrieb:Und deshalb gibt es heute eine Äuffälligkeit im Kriminalitätsbereich bei dieser Gruppe? Nach der Logik müssten Juden dann ja die allerkriminellsten sein.
Nach Neonazi-VT-Logik ja. Ist aber nicht meine Logik.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:04
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Nach Neonazi-VT-Logik ja. Ist aber nicht meine Logik.
Haha, der war gut. Heute Comedy-Tag?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:04
@Frank12
Frank12 schrieb:In den USA gab es in den 50er Jahren speziell für die Roma-Kriminalität ausgebildete Beauftragte
dann kannst dieses "wissen" ja sicherlich belegen....


melden

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:06
_Themis_ schrieb:Haha, der war gut. Heute Comedy-Tag?
Ich halte das ganze Gebrabbel von der jüdischen, zionistischen, Mossad-Weltverschwörung nicht für lustig.
Frank12 schrieb:Mehrfach aufgefallen durch Raub.
Die Rostas waren in London, nicht in Deutschland. Zumindest steht in keinem Artikel davon was. Für Ulfkotte ist die Story nur ein Aufhänger für sein Roma-Bashing.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:08
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Ich halte das ganze Gebrabbel von der jüdischen, zionistischen, Mossad-Weltverschwörung nicht für lustig.
Davon sprach auch niemand. Der erste der damit anfängt, dass bist du gerade.
Zuvor erklang dein Text so, als wenn du sagen wolltest dass ihre kriminelle Auffälligkeit auch damit zu tun haben könnte, dass sie im 3. Reich verfolgt wurden und vilen ihr Hab und Gut genommen wurde.
Und im Hinblick auf diese Aussage fand ich meine Frage durchaus angemessen


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roma, oder "Der Roma-Thread, um alle anderen Roma-Threads zu beenden"

23.12.2013 um 16:09
Narrenschiffer schrieb:Ich halte das ganze Gebrabbel von der jüdischen, zionistischen, Mossad-Weltverschwörung nicht für lustig.
hab im netz grad den begriff " judapest" gesehen.....


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden