weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

187 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Linksextremismus, Santifa

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 17:45
@FüchsinFrauke
Linksextreme neigen auch dazu, Nazis in Gaskammern zu stecken, so wie die nazis es mit den Juden taten. Da ist das Wort "faschismus" natürlich perfekt gewählt :D
Armes Mädel ;)


melden
Anzeige

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 18:19
Tsieht denn keiner außer mir Parallelen?

die Antifa erinnert in ihren Aktionen doch verdammt an die SA.

Leute aus dem Bürgertum werden teilweise heftigst gewalttätig angegangen, nur weil sie anderer Mienung sind.

Beispiele?
Bürgerinitiative in Duisburg.
AfD-Politikerext
Du nimmst als Beispiel ernsthaft die Politikerin einer modernen Nazi Partei, dessen Chef das Wort "entartung" benutzt, dass einem schlecht werden könnte?!

Du tust so, als sei die Massenverichtung der Judne mit dne Linken gleichzusetzen! Ich wundere mich ernsthaft, dass du noch nicht gesperrt wurdest!!!


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 18:46
@FüchsinFrauke
Silone war selbst Sozialist und Antifaschist. Damit meinte er nicht die heutigen Linksradikalen, sondern die Kapitalisten und Konservativen im kalten Krieg. Diese gaben sich zwar antifaschistisch, kooperierten jedoch mit den Faschisten. Wer heuerte nach dem 2. Weltkrieg glühende Nazis wie Reinhard Gehlen für Geheimdienstzwecke an?? Richtig, die kapitalistische CIA!! Wer baute das faschistische Gladio-Netzwerk auf und unterstützte es finanziell wie politisch?? Es waren die Kapitalisten und Konservativen, die einen auf Antifaschist machten! Der Hass auf alles Linke vereint Kapitalisten und Faschisten, einem Kapitalisten und Konservativen ist ein Faschist tausend Mal lieber als ein böser kinderfressender Kommi. Man merkt, dass solche desinformierenden Schweineseiten wie PI News einem nicht gut tun.

Hinter dem Faschismus steht das Kapital!!


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 18:58
@FüchsinFrauke Also das empfinde ich als Antifaschist, dessen Familie Verfolgte des Naziregims waren als absolute Beleidigung :(

Beschäftige dich erstmal genauer, mit der NS Zeit und deren Folgen, sowie mit der Geschichte der Antifaschisten, ehe Du so einen Infamen Dünnschiß hier raushaust :(

Gehts noch????


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:04
FüchsinFrauke schrieb:selbst Linke wie Olaf Scholz oder Innensenator Neumann in Hamburg werden von der Antifa angegangen...
Seit wann ist Olaf Scholz ein Linker?? Er ist ein bürgerlicher Sozi, er ist in etwa so links wie Schröder und Konsorten. Die Sozialdemokratie ist eine bürgerliche Strömung, keine sozialistische, welche die Expropriation der Produktionsmittel zum Ziel hat. Sozialdemokraten tolerieren den Kapitalismus, echte Linke dagegen nicht


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:05
@rockandroll
rockandroll schrieb:und es ist auch egal was er sagt, man wird ihn daran erkennen, dass er anderen ihre andersartigkeit austreiben wollen wird
???
Versteh ich jetzt nicht ganz. Das Zitat steht im Eingangspost und soll wohl die These der TE unterstützen.

Mir geht es darum:

[...]Kaum ein Satz wird von RechtsextremistInnen in der Konfrontation mit AntifaschistInnen häufiger zitiert als der Ignazio Silone zugeschriebene Satz: “Der neue Faschismus wird nicht sagen:‘Ich bin der Faschismus‘ Er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘”.

Der Satz findet sich in Nazi-Foren wie etwa thiazi oder der rechtsextremistischen „Weltnetzenzyklopädie“ Metapedia“ wie auch in Reden und Presseaussendungen von FPÖ-PolitikerInnen (z.B. Kickl und Gudenus) wieder und wird völlig unhinterfragt als Angriff gegen jene genutzt, die sich als AntifaschistInnen bezeichnen.

Mit dem Zitat von Silone, einem antifaschistischen Widerstandskämpfer mit bewegtem Leben im Spannungsfeld, aber auch in der Schnittmenge von Kommunismus und Christentum, machen sich RechtsextremistInnen selbst keine Freude. Das Zitat ist nicht belegbar (es wurde Silone zehn Jahre nach seinem Tod lediglich zugeschrieben) und kontextlos. Der zuschreibende Francois Bondy macht sich nicht die Mühe, zu erläutern, wann und in welchem Kontext Silone wem damit einen Vorwurf gemacht haben soll. Damit stellt sich aber die Frage, wer genau eigentlich wiederkehrt und schreit ‚Ich bin der Antifaschismus“[...]

http://www.stopptdierechten.at/2012/05/04/die-rechten-sprachdeuter-ivfaschismuskeulen-und-andere-rohrkrepierer/

http://lagushkin.wordpress.com/2013/06/04/uber-untergejubelte-aber-gern-verwendete-zitate/


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:10
und kommunismus ist ebenso faschistisch
War für ein geistiger Dünnschiss!! Du hast keine Ahnung... Kommunismus (linke Ideologie) ist antihierarchisch, Faschismus (rechte Ideologie) hingegen stockhierarchisch!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:13
@absurdus
ja gut..
und ich sag halt dazu, dass es völlig egal ist, wie der neue faschismus daher kommt, und wie er sich nennen wird. man wird ihn immer daran erkennen, dass er sich organisiert und andersartigkeit bekämpft


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:15
Jau der echte Faschist ist gegen Faschismus, so wie der Ausländer ausländerfeindlich ist und der Umweltschützer die Umwelt zerstört.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:15
@rockandroll
Da sind wir dann nicht auseinander, sehe ich genau so.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 19:35
@individualist

Oh, wenn das so ist, dann haben wir wirklich sehr viele Faschisten hier......

*ironie off*

Wenn ich so an einiges denke was hier läuft, könnte sich die Ironie aber in den Schwanz beißen...


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

19.10.2013 um 23:19
@ElCativo

*Ironie on*

Die Auffassung von Toleranz, mancher Linker könnte man jedenfalls so umschreiben: "Er hat Neger gesagt, erschießt ihn!"


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 00:05
@absurdus
Danke für die Info, die sind sich scheinbar für nix zu schade...

@Banana_Joe
[Ironie]
Deine Ironie is ja fast witzig.
[/Ironie]


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 01:11
Nich schon wieder dieser Mist.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 01:26
@FüchsinFrauke

Wenn du mal mit Nazis gesprochen hast, oder mit Leuten die wirklich rassistischen, oder diskriminierenden Mist von sich geben und zu hundertprozent dahinterstehen wirst du den Vergleich nicht mehr wagen.

überleg einfach mal klar.
Es ist ein Riesenunterschied ob man jemanden auf Grund dessen Anschauung verachtet, oder weil er so ist, wie er geboren wurde.

Und dann denke mal bitte drüber nach, wem das Zitat dass du gebracht hast in die Hände spielt.
Soviel dazu.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 01:29
Mädel, bist du paranoid?


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 01:34
@FüchsinFrauke
@DeadPoet
@Eraz

schwieriges thema. Ja die menschen die mit gewalt gegen nazis vorgehen, machen in gewisser hinischt das gleiche wie die nazis. sie erschaffen sich ein feindbild ein opferlamm für ihren frust. das macht die nazis nicht besser. jedoch ist es auch logisch dass es aus dem wald zurückschalt wie man hinein ruft. deswegen ist es ein bisschen lächerlich wenn sich ein nazi beklagen würde diskrimiert zu werden

die größere gefahr ist eher das an manchen orten nicht mehr zwischen nazis und antifa zu unterscheiden ist. die einen wollen die ausländer im eigenen land abmurksen und die anderen die amerikaner oder jeden der mehr geld hat als sie selbst.

wir müssen immer aufpassen. vor allem da wo jemand sagt ich bin das gute und kämpfe gegen das böse.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 01:51
@james1983

Nö, das ist überhaupt nicht zu vergleichen. Ich glaube auch da fehlt der Disskusion ein bisschen die Differenzierung. Es ist nicht verkehrt gegen Menschen zu sein die andere aufgrund ihrer Hautfarbe etc. pp. verachten. Das manche Gewalt anwenden ist so, wir leben nicht in einem Streichelzoo. Und das sind zum größten Teil Kämpfe zwischen Jugendkulturen. Nazis greifen unbeteiligte Menschen an, irgendwelche Leute die einfach nur als falsch angesehen werden weil sie anders sind. Sie demonstrieren aktiv gegen Menschen von aussen Stichwort Xenophobie und Rassismus.
Antifa richtet sich gegen Täter, nicht gegen unbeteiligte, wem der Unterschied nicht klar wird, der sollte sich vlt. mal untersuchen lassen oder seinen politischen Kompass überprüfen, weil der anscheinend ziemlich bescheiden funktioniert.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:08
@DeadPoet
ganz ehrlich in ihrer hetze gegen us bürger "das kapital" NWO und Co unterscheiden sich machne antifa verineigungen nicht von den Judenweltverschwörungstheorien der echten nazis von damals. es ist ja auch kein geheimnis dass die nazis mittlerwiele viele leute auf der ganz linken seite rekrutieren, mit den beschwichtigenden worten. hey ihr seid doch auch gegen die bösen amerikaner.

es ist halt immer cooler sich als die schwache minderheit zu fühlen die gegen die böse übermacht vorgeht. alles chreihe der gewalt um sich aus der eigennen ohnmacht wegzuträumen. mir ist es egal welche sündenböäcke sich die menschen wählen. ich bin nicht einmal gegen die gewalt die sie gegeneinader ausüben. all das sind liebesbriefe an das leben und die vielfallt, auch wenn das paradox erscheinen mag. erst wenn alle mit allen zufrieden sind werde ich anfangen um die verlorene menschheit zu trauern und ihr potential


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:19
@james1983

Tut mir leid, aber du verzapfst gerade gefährlichen Unsinn. Wenn Jankees oder Amis gemeint sind ,dann reden wir von einer politischen Strömung, von Firmen, Militär oder staatlichen Institutionen. Da geht es nicht um den Amerikaner als Bürger, oder gar den genetischen Amerikaner den es garnicht gibt. Ami oder Jankees sind Oberbegriffe die der Vereinfachung komplexer Sachverhalte dienen. Wenn Rechte auf Juden, Polen Vuetnamesen oder Farbige einkloppen, verbal oder körperlich - wobei ihnen zweites definitiv besser liegt, dann meinen sie sicher keine Oberbegriffe. Die wollen einfach "Fitschies" kloppen.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:32
@DeadPoet
du denkst du redest nicht von menschen wenn du von regierungen und firmen und bänkern redest. die nazis dachten auch sie reden nicht von menschen wenn sie von juden redeten.

das problem ist einfach nur das der mörder des mörders nicht dadurch zum heiligen wird.

Ich sage ja auch gar nicht dass das bei allen linken so wäre. ich hatte im verlauf meines lebens diskussion mit genug nazis und punks gehabt. und hab mich früher immer eher auf der seite der linken gesehen. heute bin ich wahrscheinlich eher radial liberal lol.

es gibt ne menge nazis die sagen würden, hey ich hasse ja gar nicht alle ausländer nur die die hier her kommen und meinen job weg nehmen (natürlich ist das blödsinn die bekommen keinen job weil sie nicht qualifiziert sind und nicht weil ihnen wer anderes den job weg nimmt, wir bruachen eher mehr zuwanderer als weniger um den laden am laufen zu halten weil unsere inländer viel zu verwöhnt sind).

ich hab jüdische skatepunkbänds gesehen die auf skinhead partys gespielt haben mitsammt nazifrontsänger. die alten clichees sind lange tot. die feindbilder sind stumpf und weltfremd auf beiden seiten. ich bin jetzt selber niemand der so arg an demokratie denkt, aber man muss schon ziemlich dämmlich sein rumzumeckern das der staat so rechts wäre und dass die ganzen nazis jura und bwl studieren und deswegen nicht jura und bwl studieren. ich mein ok ich würde auch nicht jura oder bwl studieren wollen aber wenn es mir ernst wäre mit dem ganezn dann würde ich das opfer bringen


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:49
@james1983

Ich würde mich da an deiner Stelle nicht zu sehr von persönlichen Erfahrungen leiten/ bzw irritieren lassen. Wie man so schön sagt : Im Untergrund geht's rund. :] Das ist ein Schmelztiegel und da können allemöglichen Leute aus verschiedenen Szenen zusammentreffen. Das war auch schon vor zwanzig Jahren so. Punks liefen mit Hakenkreuzbinde herum und trugen Nazibandshirts zu Vans Sneakern. Manche sind im Begriff rechts zu werden, manche wollen einfach nur provozieren. Das sind aber auch nicht in sich konsistente politische Strömungen, sondern Jugendkulturen die sich AUCH über politische Inhalte definieren. Die sind aber nur bedingt ernstzunehmen.
Der Kampf gegen NWO Weltjudentum, False Flag 9/11 usw. Diese klassische Verschwörungsthesen wirst du in solchen Kreisen aus allen Mündern hören nur in abgewandelter Form, weil das ist was interessiert. Und nicht etwa die komplizierte und auf reelle Tatsachen ausgerichtete Tagespolitik.
Aber bei allen Verfehlungen auch linker Jugendgruppen würde ich NIE den Fehler machen die mit Nazis in einen Topf zu schmeissen, da kann ich deine Beobachtung nicht teilen.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:49
Faschismus ist zurück? Von wo den? Der Faschismus war nie weg.
Faschismus ist eine natürliche Folge von Gruppendynamiken und einfachen Weltbildern.
Die Leute suchen einfache Antworten auf komplexe Fragen und Probleme(=Feindbilder), die Leute fühlen sich in Gruppen stärker als allein (=Dorfnaziclub/BlackBlock) => Faschismus.

Das gab es immer und das wird es immer in irgendeiner Form geben. Aber man kann wirklich nicht sagen, dass es in Deutschland ein zentrales Problem ist.
Weder Links- noch Rechtsextreme sind in Deutschland besonders massiv vertreten. Da gibts andere Länder mit viel größeren Problemen.
Wenn man sich die Schweiz anguckt, da ist der Rechtsextremismus schon sogut wie angekommen, in der Mitte der Gesellschaft.


melden

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 02:57
@DeadPoet
wie gesagt ich sag ja auch nicht dass das eine allgemeine regel ist. Ich sag nur dass das abrutschen in die radikalität oft moralisch nach hinten los geht

@1.21Gigawatt
genau so ist es *g* und ewig blöckt das opferlamm

ich denk nur an Italien mit ihren Totschlägertrupps auf der Jagd nach Rumänen oder Israel oder oder oder. aber es gibt schon ecken von deutschland wo das beild ein wenig anders auschsaut. kassel und große teile des ostens


melden
Anzeige

Der Faschismus ist zurück - unter der Tarnung des "Antifaschismus"

20.10.2013 um 04:06
Bei diesem Thread, geht es lediglich ums alte, gut bekannte Spiel, des Versuches einer Gleichstellung zugunsten der neuen Rechten...tut mir leid, dass ich mich wiederhole, aber die anderen werden nun mal nicht müde es ebenfalls zu tun! (Schönen Gruß an die pseudoliberale Moderation(Stichwort: Wehrhaftigkeit der Demokratie! Antifaschismus als demokratische Bürgerpflicht!)


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden