Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 11:04
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb am 18.10.2021:. Es kann zwar durchaus passieren (laut Studien), dass Kiffer mit der Zeit an IQ verlieren, aber die Betonung liegt bei "kann" und unter gewissen Voraussetzungen normalerweise. Ich glaube aber nicht, dass der IQ bei einem von 100 auf 60 oder so einfach droppen wird weil man für eine Weile konsumiert hat. Schon gar nicht grundsätzlich weil man mal kifft. Wir reden hier offenbar von populistischen Phrasen.
Echt interessant. Die Dinge die hier aufgeführt werden gibt es leider eher bei Alkoholkonsum. Siehe Alkoholpsychose und Morbus Korsakow.
Der Korsakow ist so ein Alkoholklassiker, die Menschen werden Dement, aber so richtig heftig, mit ggf. Halluzinationen und ähnlichem, kennzeichnend aber ist der krasse inzeligenzverlust.
Hatte da einen Patienten der fing nach 20 Jahren Saufen wieder an mit puppen zu spielen und war vom Gemüt wie 5 Jähriger.
Bei Cannabis habe ich das noch nie gesehen.
Zitat von EinElchEinElch schrieb am 18.10.2021:Ich glaube, so pauschal kann man das nicht sagen, aber im Grundsatz hast du Recht. Ich glaube es hängt auch sehr mit der Häufigkeit des Konsums zusammen. Dauerbreit macht dauerfaul.
Kann man so auch nicht sagen, ich hab da einen Helfer unter mir, der ist höchst Wahrscheinlich dauerkonsument aber kriegt es gebacken eine 12 Tage Woche abzuleisten.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 13:59
Zitat von BenSenseiBenSensei schrieb:Echt interessant. Die Dinge die hier aufgeführt werden gibt es leider eher bei Alkoholkonsum. Siehe Alkoholpsychose und Morbus Korsakow.
Der Korsakow ist so ein Alkoholklassiker, die Menschen werden Dement, aber so richtig heftig, mit ggf. Halluzinationen und ähnlichem, kennzeichnend aber ist der krasse inzeligenzverlust.
Hatte da einen Patienten der fing nach 20 Jahren Saufen wieder an mit puppen zu spielen und war vom Gemüt wie 5 Jähriger.
Bei Cannabis habe ich das noch nie gesehen.
Naja wenn Cannabis so konsumiert wird wie Alkohol von manchen, dann kann man auch so werden bzw. im schlimmsten Fall wohl auch eine Psychose auslösen.
Noch schlimmer wenn man im Jugendalter oder gar im Kindesalter anfängt.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:18
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Naja wenn Cannabis so konsumiert wird wie Alkohol von manchen, dann kann man auch so werden bzw.
Nein, von Cannabis löst sich dein Hirn nicht auf wie bspw. beim Korsakow Syndrom.
Auch kannst du bei Cannabis nicht beim plötzlichen kalten Entzug sterben.
Usw.

Alkohol ist definitiv und unbestreitbar eine dramatisch gefährlichere Droge als Cannabis.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:22
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Noch schlimmer wenn man im Jugendalter oder gar im Kindesalter anfängt.
Es ist aber so, dass zumindest in den USA auch Kinder Cannabispatienten sind, vor allem Epilepsiepatienten, und da liegt auch schon der größte Unterschied zum Alkohol, der hilft nur bei der Konservierung von Arzneimitteln (da aber auch nor in sehr geringen Dosen, die man nicht spürt) ansonsten schadet er mehr als er hilft, auch wenn er Syptome wie Schmerzen lindern kann.
Wir haben ja schon mal darüber geredet wie vielfältig die Möglichkeiten des Konsums sind bei Gras und wie einseitig der Alkoholkonsum nunmal ist.

Ausserdem wollt ich mal sagen, dass es in Ö das Pharmazeutikum Dronabinol gibt, in Deutschland eh auch, und was ist da drin? THC und zwar zu 90%, der Rest ist wohl Milchzucker oder was eben in weissen Pillen sonst noch so drin ist.
Daher hat man da schon zu Recht erkannt, dass das "böse" THC, was ja ach so high macht, sehr wohl eine positive Wirkung auf den Körper hat. Ich weiss, ich weiss wir sind wieder beim Vergleich mit Alkohol gelandet, aber ich wollte nur mal anmerken, dass ich mit @BenSensei zu 100% übereinstimme und ergänzen möchte, dass Alkohol nicht nur erwiesenermaßen dumm macht, da Gehirnzellen abserben sondern auch richtig krank, zb viele Arten von Krebs verursachen kann, das sehe ich mittlerweile in meiner eigenen Familie :(
Ich glaube nicht daran, dass man von Gras alleine Psychosen bekommt, sorry. Dazu sollte es erstmal eine aussagekräftige Studie geben.

Das Vorurteil, dass Cannabis dumm macht, darüber kann ich einfach nur herzlich lachen. Joa..man kann ja alles glauben, wenn man nichts weiss. :)


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:38
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Es ist aber so, dass zumindest in den USA auch Kinder Cannabispatienten sind
Und hier wird (jedenfalls auf dem Dorf in meiner Jugend) den Jugendlichen Alkohol erlaubt oder angeboten.
Wer nach der Konfirmation im Dorf rum ging, um sich zu bedanken, bekam in jedem Haushalt erstmal einen Schnaps angeboten.

So viel zum Jugendschutz.
Ich war das erste Mal mit nicht ganz 14 Jahren auf der Konfirmation meines Cousins betrunken.
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:dass Alkohol nicht nur erwiesenermaßen dumm macht, da Gehirnzellen abserben sondern auch richtig krank, zb viele Arten von Krebs verursachen kann
Wenn ich nicht irre stuft die WHO, was die Krebsgefahr betrifft, Alkohol als genau so gefährlich wie Tabak ein.
(Ich hoffe, das stimmt so, da ich das erzählt bekam und nicht recherchiert habe)
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Das Vorurteil, dass Cannabis dumm macht, darüber kann ich einfach nur herzlich lachen
Ist halt reiner bullshit, der ideologisch Verblendeten.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:40
Ich freu mich schon, die erste Lunte abzubrennen wenn Cannabis legal ist, werde dann die Cannabisnegierer lauthals auslachen und mich richtig wohlfühlen. :lv:


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:50
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Ich freu mich schon, die erste Lunte abzubrennen wenn Cannabis legal ist, werde dann die Cannabisnegierer lauthals auslachen und mich richtig wohlfühlen
Ich hoffe, du bist noch sehr jung. :D
Bis es dazu kommt, wird es in Deutschland leider noch Jahrzehnte dauern - wenn überhaupt.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:52
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Bis es dazu kommt, wird es in Deutschland leider noch Jahrzehnte dauern - wenn überhaupt.
Sei doch nicht so pessimistisch. Lass uns wenigstens den Glauben, durch die neue Bundesregierung ginge da endlich mal etwas voran! :D

Aber Pläne für den Tag der Tage würde ich auch noch keine schmieden.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:53
@Groucho

Jung schon, aber auch richtig zuversichtlich. :Y: Klar, es wird nicht heute geschehen, nicht morgen...aber viele Tage, Monate oder Jahre wird es geschehen und damit die Menschen ein Stück freier.Ein Staat, der Konsumverbote erteilt gegenüber erwachsenen Bürger wird obsolet sein und das wäre auch richtig und wichtig.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 15:54
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Sei doch nicht so pessimistisch.
So bin ich eben: Erwarte das Schlimmste, hoffe das Beste. :D

Wobei ich natürlich dazu sagen muss, dass ich eine Legalisierung meine mit shops wie in den Niederlanden, wo es eine Auswahl und halbwegs vernünftige Preise gibt.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es irgendeine Form von Legalisierung geben wird - nur eben keine sinnvolle.
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Jung schon, aber auch richtig zuversichtlich.
Ich nicht. :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 16:08
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Ich freu mich schon, die erste Lunte abzubrennen wenn Cannabis legal ist, werde dann die Cannabisnegierer lauthals auslachen und mich richtig wohlfühlen. :lv:
hahaha ;-)
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich hoffe, du bist noch sehr jung. :D
Bis es dazu kommt, wird es in Deutschland leider noch Jahrzehnte dauern - wenn überhaupt.
Das glaube ich leider auch, gerade was die Legalisierung betrifft, bei der Entkriminalsierung bin ich da schon etwas zuversichtlicher.

In Amerika wurde ja so legalisiert, dass jeder anbauen kann mit Genehmigung, die faktisch jeder bekommen hat und dann die Ernte bei den Abgabe stellen abgeben können (dispensaries), dort sind die Lagerhallen immer übervoll dh sie Exportieren das ganze Zeug und warten eben drauf, dass ihr Zeug auch hier in Europa verkauft wird wie zb McDonalds, Starbucks etc. Daher wird der Anbau hier wahrscheinlich wirklich nicht so bald legal oder eben nie. Was ich richtig scheisse finde, denn so kann ich mir immer zu 100% sicher sein, dass das was man zuhause zb im Garten anbaut ungespritzt und rein ist. Das hab ich aus einer national geographic Doku, bitte selber schauen welche das ist, das war schon ein Zeitl her, dass ich die gesehen hab.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 18:31
@Hatmaker
Also wenn die wirklich das Marken Zeug aus den Staaten hier verkaufen sollten, brauchst du dir wegen der Qualität keine Sorgen machen.
Ich wette wenn der Preis stimmt, wäre auch der Anbau zu aufwändig und deine Qualität oft schlechter. Die ziehen da schutzanzüge an wenn die in die anbauhallen gehen, wegen Kontamination etc. und ich glaube den Aufwand würde keiner treiben der nur ein bisschen für sich anbaut. Aber es gibt ja auch, äh ich sag mal "liebhaber" die das in kauf nehmen, egal was für Aufwand und Kosten dahinter stehen.
Für die wärs natürlich blöd.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:31
@BenSensei
Sie exportieren ja schon nach Kanada, also etwas ist da schond dran.
Ja klar, also die Qualität ist wsl unübertroffen, das ist schon richtig.

Zu den Kosten: Was ich anders sehe ist der Anbau Outdoor wie ich es zb schon oft in niederländischen Vorgärten und zum Teil auch auf Hausbooten gesehen habe, da hast du ausser Saatgut und eventuell etwas Dünger keinen Aufwand, wenn man von Frühling bis November ausreichend anbaut, um damit übers Jahr zu kommen oder vergleichsweise es in einem Glashaus zieht, wie Tomaten, das ganze Jahr über. Aber was weiss ich schon.

Solange man es nicht verkauft und es nur dem Eigengebrauch dient, sehe ich da kein Problem.
Aber mir ist das eigentlich wurscht, ich wär schon erfreut würde wengistens etwas weitergehen in der Legalisierungsfrage. Ich würd im Notfall auch das "Markenzeug aus den Staaten" kaufen, keine Frage :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:39
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:freier.Ein Staat, der Konsumverbote erteilt gegenüber erwachsenen Bürger wird obsolet sein und das wäre auch richtig und wichtig.
Sag ich auch, deswegen würde ich auch diese Drogenhilfsprogramme und Co Canceln


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:42
@Fedaykin
zb. die Anonymen Alkoholiker?

Ich denke einfach, dass ein Konsumverbot nichts bringt. Auch während der Prohibition wurde gesoffen, wsl mehr als sonst.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:49
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sag ich auch, deswegen würde ich auch diese Drogenhilfsprogramme und Co Canceln
Den Zusammenhang verstehe ich nicht, kannst du den erläutern?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:51
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nein, von Cannabis löst sich dein Hirn nicht auf wie bspw. beim Korsakow Syndrom.
Das nicht, aber das Gehirn wird nachhaltig geschädigt und verändert. Siehe Schizophrenie.
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Es ist aber so, dass zumindest in den USA auch Kinder Cannabispatienten sind, vor allem Epilepsiepatienten, und da liegt auch schon der größte Unterschied zum Alkohol, der hilft nur bei der Konservierung von Arzneimitteln (da aber auch nor in sehr geringen Dosen, die man nicht spürt) ansonsten schadet er mehr als er hilft, auch wenn er Syptome wie Schmerzen lindern kann.
Wir haben ja schon mal darüber geredet wie vielfältig die Möglichkeiten des Konsums sind bei Gras und wie einseitig der Alkoholkonsum nunmal ist.
Da darf man Äpfel nicht mit Birnen vermischen.

1. Medizinischer Konsum und Freizeitkonsum sind zwei verschiedene Welten.

2. Es wird CBD Gras verwendet, nicht THC. Zudem bisher nur CBD Wirkung und das offenbar nur bei Epilepsie nachgewiesen wurde. Bei anderen ist aber nicht auszuschließen.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7000154/
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:dass das "böse" THC, was ja ach so high macht, sehr wohl eine positive Wirkung auf den Körper hat.
Ja, unter Umständen. Aber das hat absolut nix mit Freizeitkonsum mehr zu tun. Wie gesagt, medizinischer Konsum mit Konsultation mit dem Arzt und angebrachte Untersuchung und Dosierung und Konsum durch andere Methoden als in Form von Joints zu rauchen ist meilenweit von Freizeitkifferei entfernt und so gehört das auch behandelt.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 19:59
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:2. Es wird CBD Gras verwendet, nicht THC. Zudem bisher nur CBD Wirkung und das offenbar nur bei Epilepsie nachgewiesen wurde. Bei anderen ist aber nicht auszuschließen.
Laut diesem Artikel wird auch Thc eingesetzt allerdings nicht hoch dosiert.

https://weedmaps.com/learn/cannabis-and-your-body/cannabis-for-children

Ich stimme aber zu, dass man es nicht rauchen sollte. Das wäre echt besser. Dennoch rauchen auch Menschen Zigaretten, obwohl die genau wissen, dass es null bringt und nur krank macht. Das versteh ich noch viel weniger. Aber es ist nunmal so und ich werde darüber auch nicht urteilen.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 20:06
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Laut diesem Artikel wird auch Thc eingesetzt allerdings nicht hoch dosiert.
Das schon, THC von unter 0,3% ist allgemein irrelevant. Aber der Rauschkiffer will was anderes und da braucht es mehr ist aber illegal dann bis dato und deshalb ist der THC Gehalt bei unseren CBD Dingern unter 0,3%.
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Ich stimme aber zu, dass man es nicht rauchen sollte. Das wäre echt besser.
Das als erstes und zweites man sollte erst gar nicht konsumieren nur weil jemand sagt das Zeug sei eine Wunderwaffe und geil. Auch ohne Alkohol, Tabak und co. ist Cannabis keine harmlose Droge und sollte deshalb mit Vorsicht behandelt und in dem Fall konsumiert werden. Darum gehts. Wir reden hier schließlich nicht von harmlosen Heilkräutern wie Kamille oder Lavendel zb.
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Dennoch rauchen auch Menschen Zigaretten, obwohl die genau wissen, dass es null bringt und nur krank macht. Das versteh ich noch viel weniger
Wie viele davon schon süchtig sind ist auch eine gute Frage. Aber gut, anderes Thema.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.10.2021 um 20:16
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:. ist Cannabis keine harmlose Droge
Ist bei jedem anders. Manche trinken ja auch und zucken aus, andere trinken und gehen pennen, dann wiederum gibts Leute die trinken jeden Abend ein Gläschen Rotwein, und kommen wunderbar klar.
Alles mit Maß und Ziel. Rauschkiffer gibts übrigens nicht wirklich, grade die die täglich kiffen spüren fast nichts mehr, das ist ca so wie die leute die jeden tag zig Redbull Dosen saufen. Nennt sich Toleranz und ist je nach Potenz der Droge stärker oder schwächer.

Alkohol kannst du dir jeden Tag ohne Grenze kaufen, und ich finde das sollte mal was gemacht werden. Menschen sterben daran täglich.
Und ned im Verkehrsunfall einfach an einer Überdosis.

Cannabis Tote -still no one.


2x zitiertmelden