Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.102 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:18
@wanagi

Also so viel mehr ist der Konsum nicht gestiegen. Klar wird es Leute geben, die Cannabis mal probieren, weil es nun legal ist, aber warum auch nicht. Es spricht nicht viel dagegen, zumal es vorallem ältere Personen sein werden. Jüngere kiffen schon jetzt wenn sie wollen.

Und weiter über Cannabinoide:
Inwieweit Cannabinoide Psychosen auslösen können, ist abschließend nicht geklärt, ein ursächlicher Zusammenhang ist bislang noch nicht gefunden worden. Es blieb bislang unklar, ob Cannabinoide hier als alleiniger Faktor oder in Kombination mit anderen Faktoren (Alkohol, Vorerkrankungen) als Auslöser in Betracht kommen.[9][10][11] Als möglicher neurobiologischer Mechanismus wurde eine durch Cannabinoide verursachte Störung dopaminerger Systeme diskutiert.[12] Untersuchungen über einen möglichen Zusammenhang zwischen dem COMT-Genotyp und der Wahrscheinlichkeit einer Psychoseentwicklung bei Cannabis-Konsumenten ergaben bislang (Stand 2018) uneinheitliche Ergebnisse und ein äußerst komplexes Bild.[13] Cannabis wird möglicherweise auch aufgrund der antipsychotischen Wirkung des Cannabidiols (CBD) im Rahmen einer Selbstmedikation konsumiert,[14] mehrere Studien deuten auf ein heilsames Potential von Cannabidiol bei Schizophrenie hin.[
Quelle: Wikipedia: Substanzinduzierte Psychose#Cannabinoide


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:19
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wie kannst du etwas konsumieren ohne es zu besitzen? Magie?
Indem man bei anderen, von anderen konsumiert ;) :D Dass man Geld draufzahlt ist klar...normalerweise :D
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Und ich kann mir da einfach nur zu gut vorstellen, dass manche deswegen paranoid werden und sich von allen und allem verfolgt fühlen. Wer weiß ob nicht genau deswegen so manch Psychosen ausgelöst werden.
Das kann schon sein, allerdings wird das keine relevante Rolle spielen bei den Fällen insgesamt. Also ich meine so ein skurriles Szenario halt. Zudem man vor der Paranoia vor der Verfolgung sehr wahrscheinlich gekifft haben muss und schon da das (potenzielle) Problem anfängt.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:22
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Das kann schon sein, allerdings wird das keine relevante Rolle spielen bei den Fällen insgesamt. Also ich meine so ein skurriles Szenario halt. Zudem man vor der Paranoia vor der Verfolgung sehr wahrscheinlich gekifft haben muss und schon da das (potenzielle) Problem anfängt.
Klar, aber sagen wir es mal so. Diese kriminalisierung macht es bestimmt nicht besser.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:28
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Wie kannst du etwas konsumieren ohne es zu besitzen? Magie?
Indem man bei anderen, von anderen konsumiert
Also nicht verstanden
Sobald du den Joint in den Händen hast bist du der Besitzer (nicht der Eigentümer) dessen.

So viel zu Kiffen macht doof.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:30
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Klar, aber sagen wir es mal so. Diese kriminalisierung macht es bestimmt nicht besser.
Dem stimme ich schon zu :D Ich meine es dürfte logisch sein, dass die Kriminalisierung es dem Konsumenten nicht leichter macht. Da will ich mal die Person sehen die das behauptet :D

Bereits eine Entkriminalisierung würde es dem Konsumenten leichter machen, straffrei wäre der ganze Spaß aber immer noch nicht. Wobei wir müssen ehrlich sein, auch jetzt wird man ja nicht gleich in den Knast geschmissen. Da gibt es durchaus noch Faktoren die eine Rolle dabei spielen welchen Ausgang der Spaß hat erwischt zu werden.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Sobald du den Joint in den Händen hast bist du der Besitzer (nicht der Eigentümer) dessen.
Wenn du das so auslegst, ok.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:So viel zu Kiffen macht doof.
Was soll das jetzt heißen?


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:48
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Sobald du den Joint in den Händen hast bist du der Besitzer (nicht der Eigentümer) dessen.
Das stimmt juristisch übrigens nicht zwangsläufig, zum Besitz im engeren Sinne braucht es noch ein paar Feinheiten zusätzlich. Unter Anderem die Zueignungsabsicht, das Wissen um den Besitz und die tatsächliche Verfügungsgewalt. Wenn z.B. im Freundeskreis auf der Couch einer die Tüte rumgehen lässt, kannst du durchaus einen Zug davon nehmen ohne dich (juristisch gesehen) im Besitz des Joints zu befinden.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:51
@abberline @Anti_Venom

Ich habe Fragen. Inwiefern soll kiffen eigentlich doof machen? Angenommen jemand zieht einen durch, warum sollte derjenige dann einen anderen plötzlich doof finden, den er nicht schon vorher doof fand? Kiffen ändert doch nichts daran, ob man einen blöd, langweilig oder uninteressant findet, oder wie ist das gemeint?


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:52
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:BerlinerLuft schrieb:
Sobald du den Joint in den Händen hast bist du der Besitzer (nicht der Eigentümer) dessen.
Wenn du das so auslegst, ok.
Das lege nicht ich so aus, sondern der Gesetzgeber hat es so definiert.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:BerlinerLuft schrieb:
So viel zu Kiffen macht doof.
Was soll das jetzt heißen?
Das sogar ein doofer Kiffer den Unterschied zwischen dem Besitzrecht und dem Eigentumsrecht
kennt.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:55
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das stimmt juristisch übrigens nicht zwangsläufig, zum Besitz im engeren Sinne braucht es noch ein paar Feinheiten zusätzlich. Unter Anderem die Zueignungsabsicht, das Wissen um den Besitz und die tatsächliche Verfügungsgewalt. Wenn z.B. im Freundeskreis auf der Couch einer die Tüte rumgehen lässt, kannst du durchaus einen Zug davon nehmen ohne dich (juristisch gesehen) im Besitz des Joints zu befinden.
Dann haben die Polizisten und ein Richter mir ja scheiße erzählt und ich wurde zu Unrecht aus der Bewährung genommen.

@Anti_Venom

Dann zieh ich mein Einwand von oben zurück.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:57
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Inwiefern soll kiffen eigentlich doof machen? Angenommen jemand zieht einen durch, warum sollte derjenige dann einen anderen plötzlich doof finden, den er nicht schon vorher doof fand? Kiffen ändert doch nichts daran, ob man einen blöd, langweilig oder uninteressant findet, oder wie ist das gemeint?
Warum werde ich jetzt damit zitiert? Ich bin alles andere als ein Freund von Cannabis, aber ich habe nicht gesagt, dass Cannabis dumm macht. Es kann zwar durchaus passieren (laut Studien), dass Kiffer mit der Zeit an IQ verlieren, aber die Betonung liegt bei "kann" und unter gewissen Voraussetzungen normalerweise. Ich glaube aber nicht, dass der IQ bei einem von 100 auf 60 oder so einfach droppen wird weil man für eine Weile konsumiert hat. Schon gar nicht grundsätzlich weil man mal kifft. Wir reden hier offenbar von populistischen Phrasen.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Das lege nicht ich so aus, sondern der Gesetzgeber hat es so definiert.
Hat er das? In Österreich?


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 20:58
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Dann haben die Polizisten und ein Richter mir ja scheiße erzählt und ich wurde zu Unrecht aus der Bewährung genommen.
Wenn deine Bewährungsauflage war, keine Drogen zu konsumieren, hatte das vermutlich schon seine Richtigkeit.

Trotzdem ist "etwas haben" nicht automatisch Besitz, schlag's meinetwegen nach wenn du mir nicht glaubst, mir ist es egal.

Nimm als Beispiel meinetwegen das Besteck im Restaurant, das "hast" du ohne es zu besitzen, weil es dir nur zum bestimmungsgemäßen Gebrauch überlassen wurde, daran siehst du es recht deutlich. Obwohl du es kurzfristig "unter Kontrolle" hast ist es weder dein Eigentum (sowieso klar) noch dein Besitz weil der "Wille zu besitzen" fehlt.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:03
Äm von "Szenarien" kann ich was sagen, Bayern Nürnberg (2002 / 2003).

Wir sind aus der U-Bahn raus an eine Polizei streife vorbei gelaufen.
Einer von uns hat nach Gras gerochen, die Beamten Sofort stehen bleiben!!
Dann haben die Beamten an uns geschnüffelt und als nächstes waren wir in Handschellen hintern Rücken
an der Wand von der U - Bahn Haltestelle Rathenauplatz gelehnt und wir wurden abgeklopft.
Nichts gefunden ABER die waren sauer weil Sie nichts gefunden hatten, obwohl der eine AROMA (Huddy) hatte.
Dann haben die bei den, der das Aroma hatte den Dreck unter den Fingernägel abgekratzt und eingetütet.


Oder. Nürnberg (2003).

Nürnberg ( Insel Schütt ) Öffentlich Toiletten Häuser, die waren geschlossen (wieder ein mal).
Kumpl und ich Pissen hinter den Toiletten Haus an eine Baum.

Die andern wurde von der Polizei Kontrolliert, als um die Ecken gegangen sind einer der Beamten:
Was haben Sie da gemacht, wo haben Sie das Hingeschmissen !!?
Nun der Boden war Rindenmulch und da Kacken die Hunde immer hin.
NUN² Der Beamten sucht im Dreck nach dem Eingebildete weggeworfenen.
Er hat was gefunden! Und sagt AHA was haben wir den da.... !

Da ich zu der Zeit schon angetrunken war sagte ich, dass schaut aus wie Shit - Labrador.
Ich und alle die Gelacht haben mussten mit auf Polizeirevier (Weisser Turm). Und die Kacke wurde getestet.
Nach 4 Stunden oder so konnten wir gehen.

Jetzt mal Frage: Was denkt ihr hat das alles dem Steuerzahler gekostet ? Für NIX die haben ja nichts gefunden!


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:04
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wenn deine Bewährungsauflage war, keine Drogen zu konsumieren, hatte das vermutlich schon seine Richtigkeit.
Ich dürfte nur nichts besitzen.

Wir saßen im Park, haben nen Jount geraucht und wurden kontrolliert.
Wer hatte in den Moment den Joint, natürlich ich.
Damit war ich der Besitzer.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Trotzdem ist "etwas haben" nicht automatisch Besitz, schlag's meinetwegen nach wenn du mir nicht glaubst, mir ist es egal.
Ich glaub es dir schon.

Sorry für das OT.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:06
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wer hatte in den Moment den Joint, natürlich ich.
Damit war ich der Besitzer.
Liegt halt eher daran, dass wenn sie zwei Leute erwischen und einer davon "bekannt" ist die Erfolgsaussichten mit juristischen Grundsatzdiskussionen ziemlich gering sind. Da heißt es dann "hinreichender Verdacht", das reicht ja erstmal.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:23
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Jetzt mal Frage: Was denkt ihr hat das alles dem Steuerzahler gekostet ? Für NIX die haben ja nichts gefunden!
In Hamburg kratzen Polizisten Aufkleber ab, was wohl auch nicht günstig ist.
Aber in Bayern hatte ich auch schon so meine Begegnungen. In München am Hbf wurden wir auch mal ohne ersichtlichen Grund in die Bahnhofswache geführt und durften uns in einer Zelle nacheinander entkleiden. Auch die waren sehr unfreundlich, als sie nix gefunden haben. Dafür wurden an einem anderen Tag am Hbf einem Minderjährigen nichtmal tschechische Zigaretten abgenommen. Im Gegenteil der eine Polizist hatte seine Chance gesehen und genutzt, und günstig zwei Schachteln abgekauft. Weiß ich nicht ob das jetzt positiv zu bewerten ist oder nicht. Aber es gab schon mehr als genug außerordentlich verrückte Begegnungen mit der Polizei, vorallem aufgrund der Suche nach Drogen.
Könnt ich eigentlich ein ganzes Buch drüber schreiben.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:28
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Könnt ich eigentlich ein ganzes Buch drüber schreiben.
... aber irgendwie fehlt dir die Motivation? :kiff:


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:28
Also bei uns gab es zwei Situationen wo die Polizei nachsichtig war, bei einer wurde Gras einfach weggenommen und gesagt man hätte sich wenigstens die Mühe machen sollen unauffällig zu sein und das zweite Mal kam die Polizei an der Tür weil jemand sie angerufen hat und die haben einige Freunde erwischt. Der Polizist der reinkam hat gesagt er wird nachsichtig sein wenn sie ihr Gras vor den Augen der Polizei vernichten was sie auch gemacht haben, darunter auch die Dinger bei der Toilette runtergespült. Die Polizei hielt sich an die Abmachung und ging weg.

Ansonsten, einer der Freunde wurde bereits von der Polizei durchgenommen weil er blöd genug war nach erster Mahnung nochmal erwischt zu werden, der musste auch vor Gericht und Geldstrafe zahlen. Cousin fuhr schon bekifft aber auch 1 Tag nach kiffen und dem wurde für eine Weile sein Führerschein weggenommen und er musste Geldstrafe zahlen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 21:30
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:... aber irgendwie fehlt dir die Motivation? :kiff:
Haha :D

Hey ich hab schon sehr lange kein Cannabis mehr konsumiert. ;)

Aber ja, um ein Buch zu schreiben fehlt es mir tatsächlich an Elan und warscheinlich noch viel mehr an Talent. Hat also mit Cannabis mal nichts zu tun.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 22:11
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber ja, um ein Buch zu schreiben fehlt es mir tatsächlich an Elan und warscheinlich noch viel mehr an Talent. Hat also mit Cannabis mal nichts zu tun.
Sowieso nicht. Kiffen macht nicht faul - allenfalls fauler.
Die "workaholics" kiffen einen und legen dann los und die Lethargischen würden auch ohne Kiffen nichts geregelt bekommen.
So jedenfalls meine Erfahrungen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.10.2021 um 22:15
@Groucho

Ich glaube, so pauschal kann man das nicht sagen, aber im Grundsatz hast du Recht. Ich glaube es hängt auch sehr mit der Häufigkeit des Konsums zusammen. Dauerbreit macht dauerfaul.


1x zitiertmelden