Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 16:29
Doch, der Staatskasse.
Bei einem Anspruch auf Rente hat sie diesen ja auch aus dem Ausland. Ansonsten leben wohl lange nicht alle auf Staatskosten oder?
Mache ich, wenn sie die Sprache lernen.
Und das ist gang und gebe. Wer nach Deutschland will der lernt deutsch oft schon in der Schule. Damals war es aber nicht so, also braucht man jetzt nicht anfangen ein paar alte Omis und Opis aus dem Land zu werfen, nur weil sie jetzt nicht noch anfangen richtig deutsch zu lernen. Und das viele nach 50 Jahren kein Wort deutsch sprechen ist auch eine Mär, das werden wohl die aller wenigsten sein.
Immer die gescheiterte Integrationspolitik.
Aber die Ausweisung von alten Leuten soll dann helfen oder wie?

Außerdem sehe ich die Integrationspolitik nicht wirklich als gescheitert an. Die meißten leben sich ein, finden Freunde aus allen möglichen Ländern, sprechen deutsch, haben Arbeit,....

Was ist denn da genau gescheitert? Wenn ein Ali schon wegen seinem Namen oder Wohnviertel ab dem Schuleintritt schon abgeschrieben wird, dann ist die Gesellschaft daran schuld und nicht die Integrationspolitik an sich.

Klar wäre es auch gut wenn man Kinder mehr in Schulen verteil, so das es keine Klassen gibt in denen nur 20% Deutsche sind. Dafür müsste man die Kinder aber in andere Stadtteile hin und her schicken, und das würde wieder an den Eltern scheitern. Wer will sein Kind schon 5km weiter schicken wenn doch 5 Schulen im Umkreis von einem km zu finden sind?


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 16:36
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Bei einem Anspruch auf Rente hat sie diesen ja auch aus dem Ausland. Ansonsten leben wohl lange nicht alle auf Staatskosten oder?
Die die nicht auf Staatskosten leben, will ich ja auch nicht ausweisen? Ich würde nie jemanden ausweisen wollen, der dem Staat nicht auf der Tasche liegt. Unterstelle mir bitte nicht so was.
Bone02943 schrieb:Und das ist gang und gebe. Wer nach Deutschland will der lernt deutsch oft schon in der Schule. Damals war es aber nicht so, also braucht man jetzt nicht anfangen ein paar alte Omis und Opis aus dem Land zu werfen, nur weil sie jetzt nicht noch anfangen richtig deutsch zu lernen. Und das viele nach 50 Jahren kein Wort deutsch sprechen ist auch eine Mär, das werden wohl die aller wenigsten sein.
Die die es nicht können, ausweisen.
Bone02943 schrieb:Aber die Ausweisung von alten Leuten soll dann helfen oder wie?
Die Ausweisung von allen, die nichts zur Gesellschaftbeitragen können oder haben.
Bone02943 schrieb:Außerdem sehe ich die Integrationspolitik nicht wirklich als gescheitert an. Die meißten leben sich ein, finden Freunde aus allen möglichen Ländern, sprechen deutsch, haben Arbeit,....
Im Jahr 2012 hatten knapp 5% der Ausländer die Schule ohne Schulabschluss verlassen, weitere 16% mit einem Hauptschulabschluss. Nur 16% ihr Abi, bei Deutschen über 35%. Das nennst du erfolgreiche Integrationspolitik? Na dann prost Malzeit.
Bone02943 schrieb:Was ist denn da genau gescheitert? Wenn ein Ali schon wegen seinem Namen oder Wohnviertel ab dem Schuleintritt schon abgeschrieben wird, dann ist die Gesellschaft daran schuld und nicht die Integrationspolitik an sich.
Wieso ist die Gesellschaft denn so? Weil die Integrationspolitik gescheitert ist.
Bone02943 schrieb:Klar wäre es auch gut wenn man Kinder mehr in Schulen verteil, so das es keine Klassen gibt in denen nur 20% Deutsche sind. Dafür müsste man die Kinder aber in andere Stadtteile hin und her schicken, und das würde wieder an den Eltern scheitern. Wer will sein Kind schon 5km weiter schicken wenn doch 5 Schulen im Umkreis von einem km zu finden sind?
Und da muss man einfach zwang anwenden. Anders ist das Problem nicht in den Griff zu kriegen und die Abwärtsspirale setzt sich fort. Man muss irgendwie die Fehler der letzten Jahrzente ausbügeln, das geht nur mit Zuckerbrot und Peitsche.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 16:44
@Butterbirne

Von prinzip hast du recht.

Was leider oft nicht berücksichtigt worden ist die menschliche seite!
Durch meine Arbeit weiß ich das dies nicht weg zudenken ist.

Deutsch lernen ist sehr wichtig, dies wissen auch alle, und werden dir zustimmen.
Nur es gibt manche mit hemmungen.
Das ist wie hier die deutsche menschen die Analfabeten sind.

das wort scham spielt eine sehr große rolle.

Was ich zu ohren bekam, war oft das viele ausländische kinder sagen, wenn die Eltern kein deutsch können, sind sie schon früh auf hilfe der Kinder angewiesen.

Vielen sagen wir haben respekt vor die Eltern, nur leider durch viel hilflosigkeit sprachlich bedingt, geht doch ein stück respekt unbewusst verloren.

Kinder bekommen ein brief von der schule nach hause weil sie blödsinn gemacht haben, und übersetzen es so wie es denen passend scheint.

Sie hätten viel mehr an die hand genommen werden müssen!


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 17:39
@Butterbirne

Also unterteilst du in Menschen mit Bleiberecht und Menschen, die leider Staatliche Hilfen wie Rente bekommen, in nutzlose Menschen die weg können?
Butterbirne schrieb:Die die es nicht können, ausweisen.
Und wieviel Vorlaufzeit sollen die Menschen deiner Meinung nach bekommen, um von Heut auf Morgen die Sprache zu beherschen? Und was ist mit denen die trotz Sprachunkenntniss, nicht vom Staat leben und sich ihren Unterhalt selbst erarbeiten? Die dürfen dann wieder bleiben, oder wie? Denn dann wäre die Sprachkenntnis ja wieder völlig egal.
Butterbirne schrieb:Die Ausweisung von allen, die nichts zur Gesellschaftbeitragen können oder haben.
Da müssten man auch viele Deutsche ausweisen.
Oder sind Deutsche bessere Menschen, so das diese nichts zur Gesellschaft beitragen brauchen?
Butterbirne schrieb:Im Jahr 2012 hatten knapp 5% der Ausländer die Schule ohne Schulabschluss verlassen, weitere 16% mit einem Hauptschulabschluss. Nur 16% ihr Abi, bei Deutschen über 35%. Das nennst du erfolgreiche Integrationspolitik? Na dann prost Malzeit.
Butterbirne schrieb:Wieso ist die Gesellschaft denn so? Weil die Integrationspolitik gescheitert ist.
Butterbirne schrieb:Und da muss man einfach zwang anwenden.
Und warum ist das so? Schau dir mal Ursache und Wirkung an.
Ich wette das sich das die meißten Deutschen nicht bieten lassen und auf die Barikaden gehen, wenn ihr Kind, 5km weiter in eine Schule nach Neukölln gehen soll, eben weil es dort zu wenig Deutsche und an der alten Schule zu wenig Ausländer gibt.
Die Politik kann den Leuten ja auch schlecht vorschreiben, wo zie zu wohnen haben oder?
Würdest du dich Zwangsumsiedeln lassen weil es bei dir zu wenig Ausländer gibt und du deswegen in ein Stadtteil ziehen musst, in dem es zu viele sind?

Was soll die Politik denn machen, wenn Kinder nur vom Namen her und der Wohngegend einen Ruf weg haben, den sie nicht mehr losbekommen?

Wie sieht dein Zwang denn aus?


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 17:40
@Butterbirne

lass uns auch direkt alleinerziehende Mütter zur Abtreibung zwingen, deren Kinder weisen eine erheblich höhere Kriminalitätsrate auf!


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 17:48
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Und wieviel Vorlaufzeit sollen die Menschen deiner Meinung nach bekommen, um von Heut auf Morgen die Sprache zu beherschen? Und was ist mit denen die trotz Sprachunkenntniss, nicht vom Staat leben und sich ihren Unterhalt selbst erarbeiten? Die dürfen dann wieder bleiben, oder wie? Denn dann wäre die Sprachkenntnis ja wieder völlig egal.
Die Teilnahme an Kursen und das dort regelmäßige erscheinen würde schon reichen.
Leute die trotz Sprachunkentnnis ihren Unterhalt erarbeiten dürfen bleiben.
Denn sie machen ja dennoch etwas für die Gesellschaft. Deshalb bin ich ja auch für ein Punktesystem nach Kanada oder Australien wo es für verschiedene Sachen Punkte gibt.
Bone02943 schrieb:Da müssten man auch viele Deutsche ausweisen.
Oder sind Deutsche bessere Menschen, so das diese nichts zur Gesellschaft beitragen brauchen?
Wäre es möglich würde ich auch viele deutsche Ausweisen ja.
Bone02943 schrieb:Und warum ist das so? Schau dir mal Ursache und Wirkung an.
Warum das so ist? Versagen der Integrationspolitik.
Bone02943 schrieb:hr Kind, 5km weiter in eine Schule nach Neukölln gehen soll, eben weil es dort zu wenig Deutsche und an der alten Schule zu wenig Ausländer gibt.
Würde ich auch nicht, da ich aber meine Kinder eh auf eine Privatschule schicken werde ist das für mich persönlich irrelevant. (Privatschulen müssen übrigens nicht mehrere Tausend Euro sein, war selbst auf einer und mit wenigen hundert Euro im Monat kriegt man da schon Top sachen) Aber ich kann ja nicht mich als Beispiel ranziehen. Man muss das alles natürlich im großen Anpacken. Lukrative Angebote schaffen damit Migranten z.B aufs Land ziehen.
Bone02943 schrieb:Die Politik kann den Leuten ja auch schlecht vorschreiben, wo zie zu wohnen haben oder?
Anreize schaffen. Wie gesagt Zuckerbrot und Peitsche. Leute die nicht arbeiten, sollte man schon auch eine vergleichbar ausgestatte Wohnung zuweisen können. Immerhin zahlt die Gesellschaft die ja auch.
Bone02943 schrieb:Würdest du dich Zwangsumsiedeln lassen weil es bei dir zu wenig Ausländer gibt und du deswegen in ein Stadtteil ziehen musst, in dem es zu viele sind?
Ich wohne in einem Haus mit eigenen Grundstück, mich müsste man erstmal enteignen. Das geht nicht so einfach ;).
Ich spreche ja von ANREIZEN. Und Leute die Arbeiten und was für die Gesellschaft tun, will niemand umsiedeln. Ich will Leute zwangsumsiedeln die nichts dergleichen tun. Denn die Gesellschaft zahlt das ja auch alles und hat daher auch ein Mitbestimmungsrecht.
Bone02943 schrieb:Was soll die Politik denn machen, wenn Kinder nur vom Namen her und der Wohngegend einen Ruf weg haben, den sie nicht mehr losbekommen?
Naja, am Anfang wären da z.B Bewerbungen wo nicht Name steht, nicht die Schule sondern nur die Noten? Das darf aber nicht als zwang passieren, dass muss von den Unternehmen kommen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 17:58
@Butterbirne

Australien hat aber viel mehr Probleme sowohl mit migranten und minderheiten als auch mit rassismus als wir


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 17:58
@Butterbirne

Ich finds echt traurig wie du über das Thema sprichst, obwohl du selber in einer Parallelgesellschaft lebst. Wer immer ordentlich ordentlich Schotter und Förderung hatte kann das nunmal nicht nachvollziehen.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 18:00
@aseria23
Deshalb will ich Parallelgesellschaften ja auflösen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 18:00
@Butterbirne

Dann müsstest du aber was abgeben.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 18:02
@aseria23
Wow, wow wow. Was heißt hier immer genug Schotter? Meine Eltern haben sich das alles hart erarbeitet. Wir scheißen kein Gold. Harte Arbeit ist das Zauberwort. Komme aus einer Arbeiterfamilie. Mein Vater seit 25 jahren selbständiger Handwerker mit teilweise 60h Wochen, Mutter Erzieherin. Ist ja nicht so das wir hier an der Alster Wohnen.
aseria23 schrieb:Dann müsstest du aber was abgeben.
Habe ich kein Problem mit, wenn es ein Faires Steuersystem ist. Wie gesagt, habe kein Problem damit in einem fairen Steuersystem wesentlich mehr Geld zu zahlen. Dann muss es aber fair zugehen.
Fair ist nicht irgendwelchen schmarotzern das Geld hinterherzuschmeißen, fair ist es Leute die was wollen zu fördern. Da zahle ich dann gerne mehr.


melden
Anzeige
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.02.2014 um 18:03
Butterbirne schrieb: Wir scheißen kein Gold
das würde auch weh tun, glaube ich


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
es lebe der friede183 Beiträge