Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:29
@spiller1983
Die würde ich auch gerne ausweisen, geht aber leider nicht.


melden
Anzeige

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:36
@all
das Thema ist nicht so einfach zu behandeln und zu klären. Auf der einen Seite steht das menschliche Schicksal der Betroffenen. Auf der anderen Seite steht die Vorstellung/Einstellungen anderer Menschen. Und das ist ein Problem bei diesem Themenkomplex


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:37
spiller1983 schrieb:Wie wäre es, wenn wir zu erst vor unserer eigenen Türe kehren?
Warum?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:45
@pokpok
wenn jeder zuerst vor der eigenen Tür kehrt, ist die Welt sauber ;)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:48
@rockandroll
Träumer du! Es wird sich immer etwas finden was den anderen stört.
Höre auf zu relativieren und bleibe beim Thema.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:49
pff, ok :D


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:50
@Eurofighter

Bei dem Punkt mit dem Raum stimme ich dir zu, das ist oft nicht gut.

,,Menschenunwürdig'' möchte ich jetzt eine Überbelegung bis zu einem gewissen Punkt nicht nennen, denn ich finde, dieser Begriff ist sehr schwerwiegend, wird aber auch sehr inflationär verwendet. Für manche Leute ist es schon ,,menschenunwürdig'', sich arbeitslos melden zu müssen.

Jedenfalls, zu dem Thema Räumlichkeiten für Asylbewerber:

Zu wenig Platz für zu viele Leute sind vor allem dann negativ, wenn diese zu wenig Möglichkeiten haben, sich zu bewegen, zu betätigen.
Grade nach Flucht- und Verfolgungserlebnissen sind die Menschen unter Umständen noch sehr ängstlich, aggressiv, misstrauisch, tragen psychische Schäden, haben eventuell auch mit Angehörigen anderer Ethnien und Nationalitäten schlechte Erfahrungen gemacht...

Es würde ja schon uns, ohne diesen Hingergrund, irgendwann auf die Nerven gehen, ständig mit einer großen Zahl fremder Menschen zusammen zu sein.

Kann man dann wenig anderes machen, als einfach herumsitzen, rauchen und trinken (Alkohol und Tabak findet sich ja überall), ist das im negativen Sinne ziemlich explosiv.

Leider gehört es zu der veralteten Asylpolitik Deutschlands (zu der auch dieser peinliche ,,Sichere Drittstaaten-Paragraph'' zählt), dass sich die Asylbewerber ,,nicht zu wohl fühlen'' und, solange nicht über ihr Schicksal entschieden ist, sie auch möglichst keinen Anschluss an die Bevölkerung finden sollen.

Offizielle Begründung: Man will keine falschen Hoffnungen machen und man will keine Flüchtlinge
,,anlocken''.

Das blöde daran ist aber: wenn man die Menschen ständig separierend behandelt und ihnen wenig bis keine Anschlussmöglichkeiten lässt, sondern sie praktisch nur rumsitzen und darauf warten sollen, was mit ihnen passiert, dann kommen diese leicht auf dumme Gedanken.

Da ist die Angst, doch wieder abgeschoben zu werden. Da sitzt man in einem fremden Land, man sieht, je nach Herkunft, viel unbekannten Glitzer, der einen aber nicht zugänglich ist.
Da wendet man sich dann eben ,,seinen Leuten'' zu, die Deutschen wollen ja eh nichts von einem wissen.
Wenn man mich fragt, ist genau diese Situation eine Situation, die es dann beispielsweise diese Geschichten fördert, dass es um Asylbewerberheime viele Drogen, Diebstähle, Einbrüche, Überfälle gibt (nicht bei allen, aber das stimmt zum Teil natürlich).

Ich bin der Meinung: hätten Asylbewerber mehr sinnvolle Beschäftigung, so würden solche Probleme sinken.
Wer eine sinnvolle Tätigkeit mit gewisser Verantwortung oder Privilegien hat, der neigt, denke ich, weniger dazu, dann noch aus Frust Sachen zu demolieren oder Drogen zu verticken - er kann ja zeigen, dass er nicht einfach ,,den Staat abzocken'' will und er eigentlich ganz in Ordnung ist.

Selbst wenn dann negativ über seinen Asylantrag beschieden würde, wären das für alle positivere Erfahrungen, als die jetzige Situation, die in Deutschland eher auf Abweisung ausgerichtet ist.

Das Verständnis muss das Asylrecht erneuern, dass man nicht nur einfach irgendwelchen armen, dankbaren Seelen, die mit Nichts nach Deutschland kommen, großmütig Almosen gibt, die sie in jeder Form dankbar und ehrfürchtig annehmen sollen.
Asylpolitik darf keine Politik der Arroganz sein.

Und, um das abschließend nochmal zu betonen: in diesem Beitrag war Asylpolitik das Thema.

Nicht normale Migration, da sind andere Punkte wichtig!


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 09:56
@Kc
damit sprichst du allen Personen, die in diesen Einrichtingen arbeiten und mit dieser Personengruppe arbeiten aus vollem Herzen. Das ist das, was am meisten von den Leuten die in den Bereichen arbeiten, gesagt wird. Diese Gründe verhallen aber meist ungehört. Aber das muss ich auch sagen, langsam kommt Bewegung in dieses politische Problem.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 11:59
@Kc
Gibt man den Asylanten sinnvolle Beschäftigung kommen doch gleich wieder linke und grune und pöbeln, ich erinnere an die Sache mit der Bahn.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:11
@Kc @Eurofighter

Wo man eben sehr aufpassen muss ist, dass alles in einem gewissen Verhältnis bleibt. Warum die "Berliner Arche" unter der Sparpolitik des Berliner Senats leiden muss, aber ein Protestcamp + vom Senat (teil)finanzierte Wohnungen tausende Euro kosten darf, ist schwer zu erklären.

Den Duisburgern kann man das zusammenstreichen vieler städtischen Leistungen auch nicht erklären, wenn gleichzeitig tausende Euro plötzlich da sind für Asylunterkünfte etc.

Und es sollte auch nicht das Ziel sein, den Kampf um eine tolerante und eine ehrliche multikulturelle Gesellschaft zu untergraben mit derartig schon geschaffenen Ungleichheiten.

Und daran sieht man auch, dass Migrations-und Integrationspolitik in Deutschland irgendwo ein Hänger hat. Ehrliche "Gutmenschen" würden sowohl die "Berliner Arche" retten, als auch Menschen Asyl anbieten wollen, und das in einem passenden sozial gerechten Verhältnis.

Lieber sollte man erklären, Asylbewerber/Flüchtlinge sind (immer) herzlich willkommen, aber wir brauchen auch unsere (knappen) Ressourcen für schon bestehende soziale Verpflichtungen.

@Butterbirne

Was heißt hier "pöbeln"? Eine "sinnvolle Beschäftigung" hat nichts mit Ausbeutung oder Betrug zu tun. Und der Arbeitgeber von heute wird ja bekanntlich immer hemmungsloser. Vielleicht hast du ja als Arbeitnehmer die Erfahrung eines äußerst großzügigen und barmherzigen Arbeitgebers gemacht.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:11
Butterbirne schrieb:kommen doch gleich wieder linke und grune und pöbeln
muß Spaß machen, so ein klar abgestecktes Feindbild :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:13
@kofi
mit Sozialdarwinisten mußt du diese Debatte gar nicht führen, da ist sich immer erstmal jeder selbst der Nächste.. zumindest so lange, wie sie dann auch mal auf die Hilfe anderer angewiesen sind, dann ist das Geheule groß. Scheinheilige Bande ;)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:14
Flüchtlinge beschweren sich über Hostel: "menschenunwürdig"! Etwa 20 Flüchtlinge geben gerade eine provisorische Pressekonferenz an der Bushaltestelle am O-Platz im Regen. Die Räumung sei eine "kolonialistische" Aktion des Berliner Senats gewesen und es sei "menschenunwürdig" in einem Hostel mit mehreren Menschen in einem Zimmer zu wohnen. Sie fordern Wohnungen und dass sie sich frei bewegen könnten.
BZ-Ticker

Der O-Platz wird nicht lange leer bleiben.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:24
@rockandroll

Diese Schlechtmenschen sind das Ende der Menschheit.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:24
@kofi
Ich fange erst mein duales Studium an.
Bisher habe ich bei einer Sicherheitsfirma, McDonalds und Aramark gearbeitet als Schülerjob. Spaß gemacht hat nichts, aber es brachte Geld ;)

@rockandroll
Was hat das mit einem Feindbild zutun? Die Grünen und die Linken haben sich über diese Maßnahme echauffiert.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:26
@Butterbirne

So jung und schon so konservativ? Deine Beiträge lassen einen denken, du wärst 54 oder so.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:28
@kofi
das vllt nicht gleich, aber sie bremsen sie durch ihren Egoismus aus. Alle menschlichen Errungenschaften fußen auf einer ordentlichen Zusammenarbeit, und keine auf Egomanie
@Butterbirne
das hat damit was zu tun, dass du die andauernd ins Fadenkreuz deiner Kritik nimmst. Wie ein Papagei. Egal um was es geht, Linke und Grüne sind für dich immer die Schuldigen. Verblüffend wie machtvoll sie doch sind :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:29
@pokpok
gilt auch für dich


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:33
@kofi
Ich bin nicht unbedingt konservativ, ich bin ein mix aus allem. Mich kann man nicht in eine Ecke stecken. Ich bin übrigens gerade 20 geworden. Ich bin z.B für eine Legalisierung für Marihuana (auch wenn ich es selber nie welches nehmen würde, war Leistungssportler im Fußball in der Regionalliga Nord, da nimmt man so was nicht ;)) zu hohen Steuern.
Ich bin für die Abschaffung des Arbeitsverbots für Asylanten. Ich bin gegen die doppelte Staatsbürgerschaft, allerdings für einen Mindestlohn. Nur um mal meine grobe politische Richtung vorzugeben, wenn du weitere fragen hast, frag einfach ;)

@rockandroll
In diesen Themen geht es eben um diese Sachen. Kann ich ja auch nichts für.
rockandroll schrieb:das vllt nicht gleich, aber sie bremsen sie durch ihren Egoismus aus. Alle menschlichen errungenschaften fußen auf einer ordentlichen Zusammenarbeit, und keine auf Egomanie
Mit wem zusammen hat Einstein nochmal die Relativitätstheorie aufgestellt? Wie hieß noch mal der Partner von Röntgen als er seine X-Rays entdeckt hat?


melden
Anzeige
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

09.04.2014 um 12:36
@rockandroll
Die linken sind Machtvoll? Ne du, die sind einfach nur dumm und auf Krawall gebürstet.
Ohne diese Minderheit wären sie zu nichts anderem in der Lage um auch nur iwo Friedlich etwas zu erreichen. Sie beuten die Flüchtlinge doch nur aus. Würde man diese Fragen um was es überhaupt geht müssten sie lange überlegen. Ist ja schon vorgekommen das die vor einer falschen Adresse standen und Krawall gemacht haben. SO gut sind die im Thema. Ein Stall voller Lügner, mehr nicht.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politiker14 Beiträge