Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

798 Beiträge, Schlüsselwörter: Usa/russland/ukraine
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 17:21
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:oh mann, dann nenn doch die Katastrophe mal. Was ist denn der Petrodollar anderes als eine einigung auf eine Währung für Bezahlen eines Produktes was auf dem Weltmarkt gehandelt wird.

Ich habe rescherschiet und deswegen finde ich da keine Katastrophalen Auswirkungen bezüglich der Volkswirtschaft.
... jetzt wirst´ mir aber unheimlich ...

Welche Auswirkungen hätte es denn wirklich, wenn Deutschland die US-Exporte & Importe drastisch verringern würden?


melden
Anzeige

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 17:26
@Fedaykin

Sorry, aber ich mag einfach nicht mehr mit Dir diskutieren. Du machst genau das ws ich bereits angemerkt habe: Alle doof nur Du nicht und alle Argumente gegen Deine "Ach-So-Tolle"-USA sind falsch, sind VTs, sind Humbug und wwas weiss ich noch.
Du bringst NICHTS was meine Argumentation enträften könnte ausser BlaBla.
Um mit Dir und Deiner, zumindest hier, an den Tag gelegten Art zu diskutieren ist mir mein Zeit einfach nur zu wertvoll.
Du wirst jetzt sowas sagen wie "Argumente ausgegangen", "weißt nicht weiter" oder ähnlicher Quatsch, aber das darfst Du sehen wie Du willst.
Phantomeloi schrieb:Nein, ich behalte das genauso wenig für mich wie du, Hawkster
Pssst :D Natürlich würde ich das weiter geben :D Warum auch nicht?
Phantomeloi schrieb:Wenn ich mir gerade überlege, welche "Produkte" aus Amerika kamen, und vlt. immer noch kommen, dann würde ich ohne mit der Wimper zu zucken, den $ samt seiner "Produkte" vom Parkett verbannen.
Das würde andere Märkte nach Vorne bringen und andere Volkswirtschaften aufsteigen lassen. Und das ist keine schlechte Sache wie ich finde.
Und mir fällt im Moment und in der Kürze kein Produkt ein welches nicht durch einen anderen ersetzt werden könnte.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 17:33
@Hawkster
Hawkster schrieb:Das würde andere Märkte nach Vorne bringen und andere Volkswirtschaften aufsteigen lassen. Und das ist keine schlechte Sache wie ich finde.
Und mir fällt im Moment und in der Kürze kein Produkt ein welches nicht durch einen anderen ersetzt werden könnte.
Ja, das wäre eine logische und vielversprechende(re) Folge.
Das nehm´ ich!
Hawkster schrieb:Pssst :D Natürlich würde ich das weiter geben :D Warum auch nicht?
:) ... ja, warum auch nicht?

Als man vor einigen Jahren ein solches Thema unter den "Industriellen" angesprochen hat, sind die bleich geworden und fast in Ohnmacht gefallen - heute könnte es ihnen umso besser gefallen :)


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 17:53
Sea_Cucumber schrieb:In erster Linie exportieren die USA Kapitalgüter (caq. 50% ihres gesamten Exports). Und was für tolle Kapitalgüter die exportieren, konnte man hier dann ja merken als man die ganzen faulen Kredite in den extra kompliziert gestalteten Finanzprodukten entdeckte
Äh du weist schon was Kapitalgüter im Volkswirtschaftlichem Sinne sind?

Kapitalgüter – Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Kapitalgüter?title=Kapitalgüter&redirect=no


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:02
Phantomeloi schrieb:Ja, das wäre eine logische und vielversprechende(re) Folge.
Das nehm´ ich!
Na, dann sind wir schon zwei. Den Rest kriegen wir auch noch überzeugt... sind ja nicht mehr viele :D
Phantomeloi schrieb:Als man vor einigen Jahren ein solches Thema unter den "Industriellen" angesprochen hat, sind die bleich geworden und fast in Ohnmacht gefallen - heute könnte es ihnen umso besser gefallen :)
Industrielle sind auch nur Fähnchen im Wind :D Da dreht man sich eben, wenn nötig :)


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:04
Phantomeloi schrieb:... jetzt wirst´ mir aber unheimlich ...
Welche Auswirkungen hätte es denn wirklich, wenn Deutschland die US-Exporte & Importe drastisch verringern würden?
Stellt sich die Frage warum Deutschland das aufgrund der Umstellung der Ölbörsen auf Euro tun würde?

Gut die Deutschen Produkte würden in den USA weniger Nachgefragt wegen erhöhtem Wechselkurs, dafür würden US Produkte günstiger.
Hawkster schrieb:Sorry, aber ich mag einfach nicht mehr mit Dir diskutieren. Du machst genau das ws ich bereits angemerkt habe: Alle doof nur Du nicht und alle Argumente gegen Deine "Ach-So-Tolle"-USA sind falsch, sind VTs, sind Humbug und wwas weiss ich noch.
Nein die Wirkung des Petrodollars sind VT. Etwas nennen was passiern würde, ohne Zusammenhang ist wohl kein Erklärung.
Hawkster schrieb:Du wirst jetzt sowas sagen wie "Argumente ausgegangen", "weißt nicht weiter" oder ähnlicher Quatsch, aber das darfst Du sehen wie Du willst.
Das ist nicht nötig, du hast deine Argumentatio bezüglich Petrodollar mehrfach gewechselts, ein erhärtestes Beispie kam nicht. so long
Phantomeloi schrieb:Ja, das wäre eine logische und vielversprechende(re) Folge.
Das nehm´ ich!
Nicht wirklich, weil die meisten anderen Märklte wohl ebenfalls bergab gehen.

noch sind andere Volkswirtschaften in der Lage entsprechende Substitutionsgüter zu stellen.

ABer es geht hier ja garnich um das Fantasieprodukte das die größte volkswirtschaft der Welt plötzlich nicht mehr vorhanden wäre.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:36
@Hawkster
Hawkster schrieb:Na, dann sind wir schon zwei. Den Rest kriegen wir auch noch überzeugt... sind ja nicht mehr viele :D
Mit @Fedaykin wär´n wir dann schon 3 :)
Fedaykin schrieb:Stellt sich die Frage warum Deutschland das aufgrund der Umstellung der Ölbörsen auf Euro tun würde?
Z. B. jedes Land bezahlt mit seiner Währung.
Oder auf Wunsch mit Lebens- oder sost. Mitteln.
Fedaykin schrieb:Gut die Deutschen Produkte würden in den USA weniger Nachgefragt wegen erhöhtem Wechselkurs, dafür würden US Produkte günstiger.
Passt doch gut ins Konzept.
Fedaykin schrieb:Nicht wirklich, weil die meisten anderen Märklte wohl ebenfalls bergab gehen.

noch sind andere Volkswirtschaften in der Lage entsprechende Substitutionsgüter zu stellen.

ABer es geht hier ja garnich um das Fantasieprodukte das die größte volkswirtschaft der Welt plötzlich nicht mehr vorhanden wäre.
Es sind Land & Leute ja noch auf der Welt. Amerika "geht" ja nicht in die Luft, oder auf den Mars (oder sind sie schon so weit?). Nur die "Macht" Amerikas - die wäre nicht mehr vorhanden. Sonst alles beim Alten.

Das gibt der Krise eine freie, frische Brise.


melden
jacki-cola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:41
usa is ganz in ordnung. die meisten hier haben nur ein verkehrtes bild von dem land.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:46
jacki-cola schrieb:usa is ganz in ordnung. die meisten hier haben nur ein verkehrtes bild von dem land.
Mir geht es nicht um das Land und die dort lebenden Menschen. Da sehe ich auch ehr positiv und bislang sind meine Erfahrungen auch positiv. Mir geht es um die Art und Weise wie die US-Politik sich auf diesem Erdenrund benimmt. Und ich habe auch immer wieder mal erwähnt das ich nichts gegen die Amerikaner habe, sondern gegen deren Regierungen, bzw., dessen Vorgehen :)


melden
jacki-cola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:47
@Hawkster
wieso die regierung, macht es doch gut? wo kann man sonst terroristen aufhalten. ohne gerichtsverhandlung, is doch n geiles system.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 18:51
jacki-cola schrieb:wieso die regierung, macht es doch gut? wo kann man sonst terroristen aufhalten. ohne gerichtsverhandlung, is doch n geiles system.
Ich hoffe sehr das ich das als Ironie verstehen darf. Denn das abarbeiten eine Todesliste, wobei Kollateralschäden nicht nur billigend in Kauf genommen werden.
Wo Menschen verschleppt werden, weil die zufällig den gleichen Namen wie ein vermeintlicher Terrorist haben. Und weitere Nettigkeiten.

Also sollte Dein Kommentar Dein ernst sein, dann ist es mit Deinem Sinn für Menschenrechte, Gerechtigkeit nicht weit her, denn erst foltern oder töten und dann fragen ist nicht akzeptabel.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 19:00
Phantomeloi schrieb:Z. B. jedes Land bezahlt mit seiner Währung.
Oder auf Wunsch mit Lebens- oder sost. Mitteln.
Inwieweit hängt das mit import Export USA Deutschland zusammen.

Btw du glaubst doch nich das die Ölländer sich ihr Öl für weichwährungen verkaufen. Wären sie ja schön blöd.
Phantomeloi schrieb:Passt doch gut ins Konzept
für Deutschland nicht unbedingt.
Phantomeloi schrieb:Es sind Land & Leute ja noch auf der Welt. Amerika "geht" ja nicht in die Luft, oder auf den Mars (oder sind sie schon so weit?). Nur die "Macht" Amerikas - die wäre nicht mehr vorhanden. Sonst alles beim Alten
Taj die Auswirkungen die hier von anderen Seiten erzählt werden legen aber einen Kollaps der USA nahe, obwohl das unrealistisch.

Und sorry, aber solange Ameriak Ökonmisch existent ist hat es auch Macht.
jacki-cola schrieb:wieso die regierung, macht es doch gut? wo kann man sonst terroristen aufhalten. ohne gerichtsverhandlung, is doch n geiles system.
naja ganz so ist nicht, aber wenn ich bedenke das Deutschland nen Riesenprozess wegen Piraten macht, omg. Naja Deutschland hat halt keine Geschichtliche Erfahrung mit Seeräuberei.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 19:31
Fedaykin schrieb:naja ganz so ist nicht, aber wenn ich bedenke das Deutschland nen Riesenprozess wegen Piraten macht, omg. Naja Deutschland hat halt keine Geschichtliche Erfahrung mit Seeräuberei.
ein bisschen erfahrung ist schon vorhanden, nur wurden Piraten wie z.B. Störtebeker vielleicht etwas zu sehr romantisiert.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

04.04.2014 um 19:33
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Btw du glaubst doch nich das die Ölländer sich ihr Öl für weichwährungen verkaufen. Wären sie ja schön blöd.
Dann nimmt man halt Euro, Yuan und Rubel.
Fedaykin schrieb:
Taj die Auswirkungen die hier von anderen Seiten erzählt werden legen aber einen Kollaps der USA nahe, obwohl das unrealistisch.

Und sorry, aber solange Ameriak Ökonmisch existent ist hat es auch Macht.
Wir werden sehen.
Du merkst ja selber, dass sich im Machtgefüge was bewegt. Und wenn sich ein derartig großer Kahn (erinnert mich an die Titanic) mal bewegt, dann wird´s spannend.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 07:52
Fedaykin schrieb am 02.04.2014:Oh Gott bist du Naiv. Naja Olliver Stones Doku, weiß viele Lücken auf und ist sehr obeflächlich gehalten (im gegensatz zu Biographien die er gedreht hat)

Als wäre das ein ernstes Angebot gewesen. Das man die Atomwaffen nicht aus der Welt schaffen kann ist schon seit den 50er Jahren Usus, ebenso die Pschologie der Atomaren Erpressung seitens der UDSSR. Im Überigen sieht man ja welches der Beiden Länder neue ICBMS Konstruiert und baut. Was die USA Angeht, so solltest du das nicht mit Partaien wie hier verwechseln. Im Überigen gibt es dort eben mehr Checks and Balances als in Russland damit eben einer alleine die Zügel in der Hand hat und den Karren in den Abgrund reißt.
@Fedaykin
Naja in der Eurozone ist es eben der antidemokratische IWF bzw. die Troika, die den Karren in den Abgrund reißt! Der IWF der keine Gelegenheit auslässt und sich bei irgendwelchen "Kleinigkeiten" (Fiskalmultiplikator) komplett verrechnet, ohne die Konsequenzen überhaupt einschätzen zu können... Ach was kann der IWF überhaupt außer sich ständig zu verrechnen den Griechen
seine Stukturanpassungsprogramme aufzwingen (Einsparungen im Gesundheitssystem) und von der EU ständig mehr Geld für die kriminellen Bankster zu verlangen?

Einen Tipp gebe ich Ihnen . Lesen Sie weniger westlicher Propaganda über Russland. In Russland gibt es sehr wohl einen Parlament, wo z.B. auch Tataren und Kaukasier vertreten sind und die Politik mitbestimmen und beeinflussen!
Dass Putin alle Entscheidungen und Gesetze eigenmächtig trifft und erlässt, ist nichts anderes als westliche rechtspopulistsiche Propaganda!
Außerdem gibt es noch in den einzelnen Provinzen unabhängige Gouverneure und Präsidenten (in autonomen Republiken)
Ich kennen beispielsweise midnestens drei Provinzen in denen Putins Gegner (als Gouverneure) an der Macht sind. Putin hat auch keinen Problem mit diesen politischen Gegnern...
Die westliche Presse pickt sich gerne nur das negative raus und stellt es so dar, als wenn in Russland überall die Ausnahme die Regel ist sprich diktatorisch regiert wird...
Nur mal zur Erninnerung der vom Westen hofierte Chodorkowski war nicht irgendein "gefährlicher politischer Gegner" Putins, sondern ein hochkorrupter Wirtschaftskrimineller ein Oligarch!
In Griechenland dagegen laufen alle kriminellen Oligarchen noch auf freiem Fuß. Diese Griech. Oligarchen haben laut EU-Parlamentspräsident Schulz über 200 Mrd € manche Schätzungen gehen sogar von 300 Mrd.€ in der Schweiz gebunkert (ohne die Konten der Cayman Inseln,Luxemburg und GB hinzuzuzählen). Das Geld, welches sie dem Staat geraubt hatten, der bereits zwischen 1980 - 2000 über 180 Mrd € aus dem europäischen Strukturfonds, Kohäsionsfonds und aus der Entwicklungshilfe erhalten hatte, gehört eigentlich dem griechischen Volk bzw. dem griech. Staat.
Weder die Troika noch die griech. Regierung hat bisher überhaupt etwas gegen diese Diebe unternommen bzw. die denken überhaupt nicht daran. Statt dessen gibt es immer neuere Reformen, welche immer nur bei dem Mittelstand und bei den Rentnern Kürzungen vornehmen...Viele Oligarchen in Griechenland dagegen genießen steuerliche Privilegien bis heute!
Der wahre Grund ist wahrscheinlich der, dass für die Troika und die Eurokraten Pro-EU Oligarchen
gute Oligarchen sind.Die Anti-EU-Oligarchen sind dagegen alle Rechtspopulisten,Diebe,Kriminelle
oder der neueste Totaschlagargument der hirnamputierten Eurokraten alle Anti-EU Oligarchen sind bestimmt Pro-russsich und damit hundertpro pro-stalinistisch...
Übrigens die griech. Oligarchen sind alle Pro-EU ! Warum sollten diese kriminellen Profiteure dieses hochkorrupten greich. Systems auch dagegen sein? Deshalb schweigen alle Eurokraten sowie die Troika über diese griech. Kriminellen sich aus, außer den EU-Parlamentariern!
Nur gegen das einfache griech. Volk wird gehetzt ohne zögern...
Wollen Sie wirklich behaupten diese EU geht richtig mit diesen hochkriminellen griech. Oligarchen um? Dann sind Sie sehr naiv!
Das ist deshlab sehr bemerkenswert, da die verlogenen Eurokraten im letzten Jahr in Zypern kollektiv gegen die "kriminellen" russischen Oligrachen gehetzt hatten...
Während die greich. Oligarchen weiterhin ihre Gelder ohne Hindewrnisse in Steueroasen wegbringen.
Soll das ein positives Beispiel für die russische Regierung sein?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 09:29
Anti-Imperium schrieb: Der IWF der keine Gelegenheit auslässt und sich bei irgendwelchen "Kleinigkeiten" (Fiskalmultiplikator) komplett verrechnet, ohne die Konsequenzen überhaupt einschätzen zu können...
Das stimmt so nicht ganz.
Das Scheitern des IWF scheint vordergründig zwar legendär und eine der letzten Konstanten in diesen schnelllebigen Zeiten.
Sollte man daher nicht annehmen, dass der IWF und die Staaten dahinter des Scheiterns müde werden und etwas ändern? Mal etwas Neues versuchen? Fehleranalyse betreiben. Sich kontinuierlich verbessern, wie sie es von den Staaten denen sie zur Hilfe eilen einfordern?

Oder ist das, was die Welt vermeintlich als Scheitern wahrnimmt, in den Augen des IWF und der Staaten dahinter zumeist gar kein Scheitern?
Das wäre zBsp dann der Fall, wenn es gar nicht darum ginge einzelne Länder zu retten, sondern es vornehmlich um die Rettung und Wahrung von Interessen von Währungen und Gläubiger ginge.
Falls ja, welche Währungen wären das denn? Und welche Gläubiger?
Diese Antwort ist einfach zu finden, man muss nicht sehr lange suchen und tief graben. Die machen ja noch nicht einmal ein Geheimnis daraus, brauchen sie auch gar nicht.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 10:10
Phantomeloi schrieb:Dann nimmt man halt Euro, Yuan und Rubel.
Den Euro vieleicht, Rubel ist ne Weichwährung, und der Yuan ist auch noch keine Alternative. Weiterhin sind die beiden letzen Währungen Dollergebunden, es läge also gar nicht in ihrem Intersse einen Dollarabwertung zu erfahren, solange sie ihren Währungskorp nicht umgestellt haben. Btw warum verkauft Russland denn nicht in Rubel? Die haben doch keine Angst vor den USA als Atomacht Nr 2?

Btw das ganze fand in den 70er statt, der Euro ist erst seit ca 10 Jahren eine echte Alternative, weswegen er auch 25 % der Weltwährunsreserven ausmacht.
Phantomeloi schrieb:Wir werden sehen.
Du merkst ja selber, dass sich im Machtgefüge was bewegt. Und wenn sich ein derartig großer Kahn (erinnert mich an die Titanic) mal bewegt, dann wird´s spannend.
Das Machtgefüge bewegt sich momentan nach Fernost, und das ist China Austieg geschuldet die irgendwann mit den USA Ökomisch Gleichziehen könnten. Je Mehr China allerdings an Mach gewinnt, desto mehr Kooperation gibt es dort aber eben mit einer Macht wie den USA durch die ANreiner. Europa dürfte aus dem Spiel dort eher raus sein.
Anti-Imperium schrieb:es sehr wohl einen Parlament, wo z.B. auch Tataren und Kaukasier vertreten sind und die Politik mitbestimmen und beeinflussen!
Dass Putin alle Entscheidungen und Gesetze eigenmächtig trifft und erlässt, ist nichts anderes als westliche rechtspopulistsiche Propaganda!
Außerdem gibt es noch in den einzelnen Provinzen unabhängige Gouverneure und Präsidenten (in autonomen Republiken)
Pff ein Alibi Parlament macht noch keine Demokratie. Wie Russland mit Oppositon verfährt ist natürlich alles Lüge und co. Aber keine Sorge man braucht nicht die Nachrichten, es reicht wenn man sich Russlands Geschichte ingesamt und die Nach UDSSR seit insbesondere Anschaut.

Russland wurd immer Autokratisch geführt und das macht Putin eben auch.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 10:33
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Europa dürfte aus dem Spiel dort eher raus sein.
Das kommt darauf an, welches "Spiel" du meinst.
Europa bleibt mit Russland eine Kraft und auch auf der Welt-Macht-Karte bestehen, doch wo die Hochfinanz sich zurück zieht, das wissen wir nicht, bzw. wir können es nur annehmen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 11:01
Phantomeloi schrieb:Das kommt darauf an, welches "Spiel" du meinst.
Europa bleibt mit Russland eine Kraft und auch auf der Welt-Macht-Karte bestehen, doch wo die Hochfinanz sich zurück zieht, das wissen wir nicht, bzw. wir können es nur annehmen
.

Nein, Russland ist erstmal nicht Eutropa, sondern versucht eben wieder Supermacht zu Spielen, dürfte aber hinter China bleiben, Ökonomisch sowiso weit abgeschlagen. Es Ist aber eben Geographisch dazzwischen.


melden
Anzeige

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

07.04.2014 um 14:18
Fedaykin schrieb:Pff ein Alibi Parlament macht noch keine Demokratie. Wie Russland mit Oppositon verfährt ist natürlich alles Lüge und co. Aber keine Sorge man braucht nicht die Nachrichten, es reicht wenn man sich Russlands Geschichte ingesamt und die Nach UDSSR seit insbesondere Anschaut.

Russland wurd immer Autokratisch geführt und das macht Putin eben auch.
@Fedaykin
Dass Sie von Russlands Politik absolut keine Ahnung haben, war mir schon vorher klar. Nun wird es immer deutlicher, wie die westliche Gehirnwäsche bei Ihnen effektiv Wirkung zeigt...
Sicher können Sie mir erklären warum Putin seit 2007 GVO verbieten will, aber im Parlament sich bisher nie durchsetzen konnte?
Auch versucht er schon seit 2008 die Zentralbank Russlands zu verstaatlichen, da diese sich in privatem Besitz befindet. Selbst bei der Verstaatlichung der Zentralbank konnte er sich bisher noch nie im russischen Parlament durchsetzen.
Ich dachte "Diktatoren wie Putin" brauchen nur mit dem Finger schnipseln und das Gesetz ist innerhalb von paar Tagen erlassen? Welche Erklärung haben Sie dafür
Ich könnte Ihnen eine mehrseitige Liste ähnlicher Beispiele aufzählen wo Putin sich nie durchsetzen konnte, wenn Sie wollen...
Sie haben einfach zu viel anti-russsicher Propagada aus dem Springer Verlag und von US Republikanern in sich eingesaugt...


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden