weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

976 Beiträge, Schlüsselwörter: Neonazis, I-net, Neonazicodes

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

02.03.2005 um 20:59
@weissthor/wanrod

Noch Fragen?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
Anzeige

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

02.03.2005 um 21:15
@Werissthor/wanrod
<"eine Entschuldigung kannst du dafür,das ich meine Vorfahren und die anderer deutschdenkender in Schutz nehme nicht verlangen.">

Wenn DAS was Du vertrittst "ariosohisch" ist, dann ist es Grundlage der NS-Mystik, das sehen sogar die "modernen" Heiden so. Und dann hast Du Dich DIESER Esoterik ausgeliefert. Und dann brauchst Du Dich bei mir auch nicht zu entschuldigen. Denn es wäre ohnedies nicht ehrlich gemeint.

Aber es ist wichtig für andere User, speziell die Jüngeren, zu erfahren WAS hinter solchen postings, wie den Deinen WIRKLICH steckt. NIX wahrhaft deutsches - sondern der Ungeist aus Braunau! Und DU und Deinesgleichen sind seine " geistigen Wiedergänger". Und das kannst Du noch so oft leugnen. Du verrätst es durch Deine eigenen Beiträge wieder und wieder.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

02.03.2005 um 21:16
@all

Um das oben gepostete zu verstehen ist die Lektüre der letzten drei Beiträge der Seite 18 sinnvoll. Danke.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

03.03.2005 um 23:23
Camaro postet diese Auszüge und links in einem anderen Thread.

Sie gehören AUCH hier her, denke ich und setze mal sein Einverständnis voraus.


"Wer regiert die Welt? Das Volk bestimmt nicht. Träumt weiter."

hoffenlich niemals diese "Erleuchteten".

Auszug aus http://www.davidicke.com/german/icke/articles/reptconn.html
>>>
So wie ich das verstehe von ehemaligen "Insider" ist das Blut (Energie) von Kleinkinder und Babies am effektivsten dafür, wie auch das von blauäugigen, blondhaarigen Menschen. Diese Gruppen werden mehrheitlich als Opfer genommen, wie es aussieht auch rothaarige Menschen.

Deswegen werden Leute wie George Bush und Henry Kissinger und eine Reihe von anderen grossen Illuminatinamen in meinen Bücher und auf dieser Website als Form-verändernde Reptilien entlarvt, die an Menschenopfer und Bluttrinken teilnehmen. Die zwei gehören zusammen. Ein anderer Schwerpunkt bei den Illuminati-Kriecher und ihren Ableger scheint die Pädophilie zu sein, welche auf dieser Welt wuchert.
<<<

und hier der nächste hoffnungslose Fall von "geistiger Vollkommenheit".

Auszug aus http://home.t-online.de/home/rotis/insektoid.pdf
<<<
Das Verlassen des menschlichen Standpunktes bedeutet das Infragestellen aller seiner Werte und Zweifel an jedem eigenen Verständnis. Es muss klar sein, daß dieser Prozeß einem Ziel untergeordnet sein soll. Dieses Ziel wird durch das Insektoid dargestellt.
>>>

und die vollkommene Warheit finden und erkennen immer nur die Meister der Manupulations-Erkennung:

Auszug aus http://home.t-online.de/home/rotis/insektoid.pdf
<<<
Hier gibt es das PDF eines Büchleins, welches mir zufällig in die Hände fiel. Es ist die Kopie einer Kopie einer Kopie einer Broschüre, die nirgendwo zu bekommen ist. Deshalb gibt es sie jetzt hier als PDF zum runterladen.
>>>

welch wunderbare Logik


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

03.03.2005 um 23:24
@camaro
Danke für Deinen Beitrag. Ist ja eine Fundgrube diese Icke-page! -gg* Man sollte meinen, da müßte doch mal das Gehirn wieder eingeschaltet werden.

Allein diese Bemerkung:

<"ist das Blut (Energie) von Kleinkinder und Babies am effektivsten dafür, wie auch das von blauäugigen, blondhaarigen Menschen. Diese Gruppen werden mehrheitlich als Opfer genommen, wie es aussieht auch rothaarige Menschen. ">

Aha - und DAS channeln ihm die Reptiloiden?

Julius Streichers "Der Stürmer" berichtete schon vergleichbares!

Wem DA nicht die Bezüge zur alten jüdischen Ritualmord-Story einfallen, DER muß blind sein und nicht derjenige, der immer wieder darauf hinweist, daß AUCH Icke rechtsradikalen Usinn absondert. Wie vor ihm Helsing, Landig und wie sie alle heißen mögen. DAS ist die eigentliche Verschwörung. Die ECHTE - die Internationale der rassistisch orientierten Rechten und ihre ewig sich ähnelnden Lügengeschichten!



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

04.03.2005 um 09:22
@hi Jaffrael
Mal endlich einer Meinung, und das Volk (Masse) will doch gar nicht nachdenken müßen, ist doch viel einfacher hinterm T.V. und murren....übers falsche, leider
Ciao

Diesser, mein Leib - ist nicht mein wahres ICH...


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

04.03.2005 um 09:27
@Der größter Medientrick ist jener, uns mit kinofilmen (Bestsellern) uns die Zukunft angleichen zu wollen. Na und von den Reichsdeutschen, die erst aus Ihren Löchern hervorkommen wollen, wenn die Menscheit geschwaecht v. Kriegen ist :-(murmurmeldigrummel....

Diesser, mein Leib - ist nicht mein wahres ICH...


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

09.03.2005 um 00:13
@flowers

<"Na und von den Reichsdeutschen, die erst aus Ihren Löchern hervorkommen wollen, wenn die Menscheit geschwaecht v. Kriegen ist :-(murmurmeldigrummel.... ">


und SO sehen DIE aus, die uns die Kunde von den Reichsdeutschen bringen.
Ein weiteres Beispiel nach Udo Holey (Jan van Helsing) und David Icke ist vor allem auch Jo Conrad zu nennen:

<"Conrad, Jo

Seit einigen Jahren betätigt sich der gelernte Taxifahrer Jo Conrad bei einem freien Kanal des Bürgerfunks als Radiomoderator. Außerdem hat er einige verschwörungstheoretische Bücher produziert.

In dem Buch Entwirrungen verarbeitet der Helsing-Adept eine Fülle einschlägiger rechtsradikaler und verschwörungstheorischer Literatur als die "Quellen" seiner Erkenntnisse. In seiner Literaturliste findet sich die Zeitschrift Spotlight, die führende Publikation der US-amerikanischen Neonazi-Szene, herausgegeben von Willis Carto, Veröffentlichungen des EIR-Pressedienstes der Larouche-Bewegung, aber auch die indizierte Schrift "Freispruch für Hitler" des österreichischen Rechtsextremisten und Holocaust-Leugners Gerd Honsik, der sich der Verhaftung wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz durch Flucht nach Spanien entzog. Ganze Passagen der indizierten Schrift sind in den Entwirrungen abgedruckt. Mit den Beiträgen des Ekkehard Franke-Gricksch aus der Zeitschrift CODE wird auch die altbekannte Mär von der angeblichen Finanzierung Hitlers durch die Warburgs behauptet.

Eine weitere Quelle ist der rechtsextreme Verleger und Autor Helmut Sündermann, vormals stellvertretender Pressechef der NS-Regierung von 1942-1945 und Gründer des Druffel-Verlags in Leoni am Starnberger See. Karl Heise, Mazdaznan-Anhänger, Theosoph und Vertreter eines esoterischen Okkultismus, kommt ebenfalls bei Conrad mit einem umfänglichen Zitat zu Wort. Neben einer Schrift von Harm Menkens findet sich eine Publikation von Erich Ludendorff, Teilnehmer am Hitler-Putsch 1923 und zusammen mit seiner Frau Mathilde Gründer des "Tannenbergbundes zur deutschen Gotterkenntnis", einer neuheidnisch-völkischen Organisation, aus dem 1937 der Verein Deutsche Gotterkenntnis der Mathilde Ludendorff hervorging. Hinzu kommt als Quelle "Hinter den Kulissen der Macht - Was die Deutschen nicht wissen sollen" des ehemaligen SS-Mannes Hans Werner Woltersdorf, für das er 1995 wegen Volksverhetzung zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt wird und das der Indizierung unterliegt. Außerdem operiert er mit leicht zu durchschauenden Chiffren, wenn er von "Jenen" spricht. Gemeint sind zweifelsohne die Juden:

"Über den Einfluss von "Jenen" auf die Errichtung des Dritten Reiches in Deutschland sagte Rakowsky: "'Im Jahre 1929, als die nationalsozialistische Partei an ihrer Wachstumskrise litt und ihr die Geldmittel ausgingen, sandten 'Jene' ihm (Hitler) einen Botschafter. Ich kenne sogar seinen Namen, es war ein Warburg." (Entwirrungen)

Conrad bezieht sich hier auf das in Nazi-Kreisen produzierte Falsifakt des Warburg-Berichts, das 1947 unter dem Titel "Spanischer Sommer" von dem Schweizer Nazi-Sympathisant René Sonderegger in Buenos Aires neu aufgelegt wird.

Deutlicher wird Conrad ein paar Seiten weiter:

"Gerade in Deutschland ist es sehr schwer, sich unbefangen mit den Einflüssen der aschkenasischen Juden auf die Entwicklung der Geschichte zu befassen. Da nützt es auch nichts, darauf hinzuweisen, dass Hitler durch Gelder von jüdischen Finanziers an die Macht kam. Wir Deutsche müssen eine ganze Generation nach Hitler noch "Trauerarbeit leisten", die Vergangenheit bearbeiten und dürfen die - immer wieder propagierte kollektive - Schuld nicht vergessen. Durch diese ständige Beschäftigung mit der Schuld eines Gewaltherrschaftssystems werden wir heute davon abgehalten, uns frei spirituell zu entwickeln. Frohe, liebende Menschen können sich in diesem kollektiven Schuldzustand kaum entwickeln. Vielleicht wollen bestimmte Mächte das so."

Historische Zusammenhänge eröffnen sich für Jo Conrad vor allem aus den Veröffentlichungen des Druffel-Verlages wie dem für revanchistische Publikationen bekannten Grabert-Verlag, beide Verlagshäuser sozusagen "Stammkundschaft" des Verfassungsschutzes. Hinzu kommt ein nicht näher bezeichneter "Förderkreis Dokumentation", Literatur aus dem ultrarechten Verlagshaus Leopold Stocker in Graz sowie aus dem verschwörungstheoretisch orientierten Michaels Verlag von Ulrich Heerd. Unvermeidlich auch hier Publikationen aus dem Böttiger-Verlag. In seinem Literaturverzeichnis findet sich schließlich auch der Hinweis, dass "schwer erhältliche Bücher" über den Andromeda Buchverstand in Nürnberg bezogen werden können. Dass Conrad mit seinen Büchern das typische Helsing-Klientel bedienen will, räumt er im Forum des Ewertverlags selbst ganz unverblümt am 7. September 1999 ein: "Wer sich ärgter, daß er die "Geheimgesellschaften" nicht lesen kann, dem sind meine "Entwirrungen" oder "Zusammenhänge" empfohlen, die auch bei Ewert zu bestellen sind." (Tippfehler nicht korrigiert)

Dass das Buch in weiten Teilen stark geschichtsrevisionistisch gerät, verwundert angesichts dieser Literaturliste nicht.

Im Großen und Ganzen sind die Entwirrungen auch eher eine Zitatensammlung und fleißige Abschreibearbeit denn eine eigenständige geistige Leistung. Conrad bediente sich auch recht umfangreich bei dem britischen Science-Fiction-Autor David Icke, der die Ausserirdischen in Form von Reptilienwesen, die sich hinter menschlichen Erscheinungsformen verstecken, mitten unter uns wähnt. Vor allem unter den Regierungsvertretern, so Conrad, seien die "Grauen", bei Icke "Greys" genannt, stark vertreten.

In der Ausgabe des 1. Quartals 1997 der Zeitschrift Zeitenschrift ist Conrad als Mitarbeiter genannt. Auf seinen Webseiten finden sich mehrere Leserbriefe, die in der politischen Wochenzeitschrift Focus abgedruckt waren. Er betreibt ein Web-basiertes Diskussionsforum, in dem seine Anhänger ihre Weltsicht offenbaren.

Das Geschäft mit rechtsgewirkter Paranoia erweist sich offenbar als so einträgliches Geschäft, dass Conrad für Produktion und Vertrieb seiner Bücher einen eigenen Verlag gründen konnte.

------------------------------------------------------

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

09.03.2005 um 00:18
Der Beitrag über Jo Conrad ist durch den neuen "Lacerta-Thread" ispiriert worden. Es ist immer sinnvoll sich die Quellen dieser Schreiberlinge mal unter die Lupe zu nehmen und zu wissen mit wem diese Leute pflegen so - geistig gesehen - "Umgang pflegen".

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

09.03.2005 um 00:52
@jafrael

Danke für die Vorstellung dieses grossen Literaten...;-

Seit wann geistern die Reps eigentlich durch die "Literatur"? Seit dem auf kommen des Nationalismus - als Syn. für die Juden?
Oder hat es was mit dem Bibel Text zu tun, wo über aus dem Meer kommenden Ungeheuern berichtet wird?


DC



Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 04:06
Was "Reptiloid-Gläubige" über die USA wissen:

Die Vereinigten Staaten sind kein Land, sondern ein Unternehmen, das derselben reptiloiden Blutlinie der Bruderschaft gehört, der die Virginia Company gehörte, denn die USA ist nichts anderes als die Virginia Company!
Das bedeutet, dass alle Rechte der Eigentümer der Virginia Company auf die Gold-, Silber- und Mineralienvorkommen in Amerika immer noch den britischen Familien zustehen, die die Ländereien der Vereinigten Staaten von Amerika besitzen. Die Gebühren, die seit der "Unabhängigkeit" gezahlt wurden, werden vom amerikanischen Volk immer noch an die Bundesbeamten gezahlt, die tatsächlich Beamte der Virginia Company sind - und das schließ den Präsidenten ein. Die britische Krone besitzt [...] die Länder und Institutionen der USA, einschließlich des Finanzamtes, das die Steuern einkassiert, sowie des "Federal Reserve Board", der "Zentralbank von Amerika", die sich in privatem Besitz befindet und der Regierung Geld leiht, das nicht existiert und den Steuerzahlern dafür Zinsen berechnet.">

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 04:12
@mcbain

So, wie Icke haben auch andere Menschen "Kontakte" zu Reptiloiden gehabt. Bei der Suche nach der Genesis dieser "Verschwörungen" stößt der suchende Leser immer wieder aus so etwas:


<"Das Projekt Monarch kam ans Licht durch eine Frau, die von klein auf Opfer für sexuelle Rituale von Satanisten war, und sich durch die abgespalteten Persönlichkeitsteile nicht bewußt daran erinnern konnte. Sie wurde von einem Psychiater an die schlummernden Erinnerungen herangeführt und schrieb ein schockierendes Buch, das sie selbst verlegte und hochrangige Politiker in aller Welt in höchste Verlegenheit bringen dürfte - wenngleich man das Buch natürlich in der Öffentlichkeit weitgehend totschweigt.

Cathy O'Brien beschreibt in ihrem erstaunlichen Buch "Trance-Formation of America", daß sie ihr ganzes Leben durch eine Menge bekannter Leute sexuell mißbraucht wurde. Unter ihnen waren sogar US-Präsidenten. Einer habe sich vor ihren Augen in ein Reptil verwandelt.

Dieses Verwandeln von Menschen in Reptiloide zeigt, daß die ganze Sache äußerst verzwickt ist. Denn sind es nun Reptiloide in der Maske von Menschen, sind es Menschen, die von Reptiloiden Wesen besessen sind, ist es die Wahrnehmung des Beobachters, der unter bestimmten Voraussetzungen "das wahre Gesicht" sehen kann? Icke meint, daß es sowohl physische Draco gibt als auch welche in höheren Dimensionen, die in die Aura eines Menschen eintauchen können. Hellsichtige Menschen könnten diese wahrnehmen. Und tatsächlich muß man nur einmal ein paar Therapeuten befragen, ob ihnen schon mal Patienten untergekommen sind, die von reptiloiden Angriffen sprechen.

Laut Icke ist das "größte Geheimnis", daß eine reptilartige Rasse von einer anderen Dimension den Planeten seit Tausend von Jahren kontrolliert und sie sich als Menschen tarnen und einflußreiche Positionen einnehmen können. Er vermutet, daß sie Blut konsumieren, um sich hier in der dritten Dimension zu halten.

Cathys Schilderungen von satanischen Ritualen sind fast zu grausam, um sie wiederzugeben, jedenfalls identifizierte sie etliche Prominente, die an Örtlichkeiten, an denen regelmäßig solche Rituale abgehalten wurden, Blut tranken, Opfer vergewaltigten und töteten. Darunter seien bekannte Entertainer, Kirchenleute, Politiker und Wirtschaftsbosse.

Prinzessin Diana hätte von der britischen Königsfamilie öfters als den "Lizards" gesprochen, als den Eidechsen, und der Name Liz würde gerne für reptilische Kreuzzüchtungen verwendet und würde auch in Elisabeth anklingen.

Lady Di´s Tod war dann auch kein Zufall. Dafür bringt Icke seitenweise Indizien. Im Magen des Fahrers ihres Unglücksautos hätte man u.a. Spuren von Prosac gefunden, dem in den USA weit verbreiteten Psychopharmakum. Daß der Wagen an die 13. Säule im Tunnel knallte, daß die Pont de L´Alma früher ein heidnischer Opferplatz gewesen sein soll und die Überwachungskameras, die zu Dutzenden an der Straße und im Tunnel installiert waren, während des Unfalls gerade nicht in Betrieb waren, all das und vieles mehr deutet auf einen kaltblütigen Mord, ja auf eine Opferung hin.">

-----------------------------------------------------

Was ist DAGEGEN eine "Lewinski-Affaire"??

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 04:23
manmanman wen das so weiter geht werde ich auch noch mal ein buch schreiben :)

so ein quatsch


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 04:28
Link: www.realhomepage.de (extern)



<"Jene Draco, die auf der Erde ihre finsteren Spielchen treiben, hätten sich danach diejenigen Exemplare unserer Gesellschaft ausgesucht, denen Erfolg und Profit über moralische Bedenken gehen."> (Aus einer "Draco-website)

Auszug aus dem link:

<"...Und mit Schaudern sind unsere Apokalyptiker bei den Verschwörungstheorien angekommen. Es ist ja so furchtbar, aber das es so schlimm ist hätten sie in ihren schlimmsten Träumen nicht gedacht. Illuminaten, Freimaurer, Opus Dei, Reptiloiden, Satanisten – die Menscheit ist gefangen. Ein Alptraum. Und je mehr er liest –und er liest mal wieder viel-, desto grausamer wird es. Freier Wille? Ein Witz? Lächerliche kleine Figürchen in einem bösen Spiel unglaublich mächtiger Kräfte. Wozu noch Vorbereitungen? Wozu noch auswandern? Welch Hohn, egal wohin sie flüchten, „die“ sind immer schon da, sehen alles, kontrollieren alles und lachen sich kaputt. Der vom Apokalyptiker zum Verschwörungstheoretiker gewordene Mensch fühlt sich wieder ganz furchtbar allein, er hat Angst, er ist wütend, er wünscht sich er hätte nie hinter die Kulissen geblickt.

Verschwörungstheoretiker:

Freimaurer, Illuminaten, der OTO, P2, die VSA, NSA, CIA, BND, VS, FOGC, Area 51, Bilderberger, Aldi, 23, die Deutsche Bank, sind ihre Welt. Icke, JvH, Jo Conrad, sind ihre Bibeln. Die ganze Erde wird kontrolliert, „Sie“ sind überall, „die“ sowieso. Und dort, der Porsche mit der 666, gehört der dem Teufel oder einem illuminierten freimaurerischen bilderbergernden Anwalt? Wer weiss? Keine Theorie zu abstrus, kein Hinweis zu sonderbar, als wackere Kämpfer für die Aufklärung der Menschheit, scheuen sie keine Gelegenheit und keine Gefahren um die tumb-doofe Gesellschaft endlich zum Aufwachen zu bringen. 23 überall, satanistische Firmenlogos vernebeln unseren Geist und perfid komponierte Kaufhausmusik animiert uns zu hemmungslosem Konsum. Gut. Meistens sitzen sie im stillen Kämmerlein und schimpfen nur via Internet rum. Alles andere wäre eh sinnlos. Wir erinnern uns – die Matrix. Es hat eh alles keinen Sinn, denn „die“ sehen alles, kontrollieren alles, selbst im Personalausweis ist Baphomet drin und Helmuth Kohl heisst eh Cohn und am Radio spielen sie Glücksfrequenzen um uns das Hirn matschig zu kochen. Einige basteln bereits an Abwehrmassnahmen gegen den Veri-Chip, den Kampf gegen den Strichcode haben sie längst verloren, aber man kann sich ins Gebüsch legen und beim nächsten Bilderberger-Treffen Autonummern fotographieren. Immerhin.">


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 04:57
Link: www.phoenix-raum.ch (extern)

@mcbain

Auch unser "Kawi"-Schneider hat die Reptiloiden-Story ins Herz geschlossen und preist sie seiner Anhängerschaft an.

----------------------------------------------------------

DIE METAMORPHOSE DER ALIENS:

<"Betrachten wir uns die Beschreibungen von UFO-Besatzungen bei Nahbegegnungen, so fällt es auf, dass in den ersten Jahren fast immer von großen, gut gewachsenen "menschenähnlichen" Humanoiden die Rede war, die meist blonde lange Haare trugen (und manch-mal sogar deutsch redeten). Erst später gesellten sich in den Beschreibungen die kleineren "Grauen" mit ihren riesigen Augen in dem überproportionierten Kopf auf schmächtigem Körper hinzu. Die "reptiloiden" oder "insektoiden" Wesen tauchten erst etwa in den Achtzigerjahren auf. Dagegen wird heute keine UFO-Besatzung mehr beobachtet, die dem blonden Idealtypus entspricht.">
----------------------------------------------

Aber:

(Auszug aus einem Interview mit David Icke)

<"...Und was Arizona Wilder sagte, über ihre Vorbereitung und ihr Training diese Rituale später zu leiten, weil sie offensichtlich ein Cathy O'Brien-Typ war, ein durch multiple Persönlichkeit geschaffener Roboter, der diese Rituale leitet, sie sagte, was ihr erzählt wurde während ihres Trainings ist, dass die weisse Rasse und diese Reptilien-Rasse sich seit langer, langer Zeit bekriegen, nicht nur auf dem Planeten Erde.

Und dass diese Reptilien irgendwie mehr als alles andere diesen blondhaarigen und blauäugigen genetischen "Strom" brauchen, weil etwas in diesem Blut ist, das sie wollen. Sie meint ebenfalls - ich weiss nicht, ob das wahr ist, ich zitiere sie nur - dass ihr verzweifeltes Bedürfnis nach diesen Ritualen und dem Trinken von menschlichem Blut, vor allem blondhaariges, blauäugiges, Teil ihres Bedürfnisses ist, ihre menschliche dreidimensionale Form zu erhalten über die sie von der vierten Dimension aus operieren können. Und wenn sie dieses Blut nicht bekommen, beginnen sie genetisch bezüglich ihrer dreidimensionalen menschlichen Form zu zerfallen.

Ob das wahr oder nicht wahr ist, und ich weiss das nicht, wenn du auf völlig unabhängige Quellen schaust, die über die Elite, die in diese Rituale involviert ist, berichten, es wird immer und immer wieder gesagt, dass manche der berühmtesten Leute der amerikanischen Politik, des Business- und Bankwesens, und auch in England, wie die königliche Familie, abhängig vom Bluttrinken sind und vor allem abhängig von einem Adrenalin, das in das Blut während des Moments der Opferung fliesst.">


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.03.2005 um 05:05
@scorpion

<"so ein quatsch">

DAS sind "Icke-Texte", die uns die Freunde der Repto-Verschwörungen HIER zumeist vorenthalten. DAS kursiert allerdings im Internet. Dutzende von websites sind damit gefüllt. Und in einem Forum der "Repto-Gläubigen" tauchte auch der Name "Tellarian" auf. DA ist er es, da darf er´s sein! -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

16.03.2005 um 15:00
Link: cenap.alien.de (extern)

Was die Reichsdeutschen Flugscheiben angeht, sieht das Szenario SO aus:

(Auszug aus dem link)

<"Ich zeigte anhand von Zeitungsberichten auf wie die angeblich "geheimen Konstruktionen" Anfang der 50er Jahre die deutsche Presse erschütterten und schlußendlich ein Herr "Oberingenieur" (von was wurde nie geklärt) Klein (1) aus Bremerhaven die Flugscheiben-Entwickler-Namen Richard Miethe, Rudolf Schriever und Habermohl zu mythologische Gestalten machten - die nie wirklich existierten, aber auf die sich dann ´vertrauensvoll´ viele spätere Mystik-Autoren beriefen und einer vom anderen auch in der Presse im Nachkriegsdeutschland zur Stunde Null abschrieb um die Mythe ins Leben zu bringen. Parallel einher hat ein italienischer Kollege von der CISU versucht die drei Herren ausfindig zu machen, da nach dem eigenständigen italienischen Nazi-UFO-Mythos Miethe-Schriever-Habermohl schließlich nach Italien flüchteten um dort dann die Arbeiten sogar für die italienische Luftfahrtindustrie voranzutreiben - doch auch hier war totale Fehlanzeige nach einer umgangreichen Recherche angesagt. Die drei Männer gab es einfach nicht (genausowenig wie ein Herr Belluzo), sie sind wahrhaftige Männer in ´Schwarz´ (oder eher im nebelhaften Grau). Und darüber hinaus zeigte ich Briefe vom Militärarchiv des Freiburger Bundesarchiv welches überhaupt keinerlei Informationen betreffs Entwicklungen einer "Flugscheibe" besitzt und welches nach genauer Prüfung auch mit den drei genannten Namen nichts anfangen konnte! Sie sind einfach nur Phantom-Figuren. Offenkundig war nach dem Niedergang von Nazi-Deutschland zeitweise eine ´heimliche´ Aktion gestartet um angebliche technische Heldentaten des Hitler-Imperiums hervorzuheben (= "Seht was wir alles leisteten", wir sind das ´berufene Volk´). Eine unkritische Presse förderte dies nur um Sensationen zu liefern. Aber dies ist keine "gute Adresse" im Gesamtbild. Und um es nochmals zu betonen, all die angeblichen Wunder-Scheiben-Bauer interessierten weder die Mächte im Pentagon noch am Roten Platz. Es gab keinerlei ´Jagd´ nach ihnen, um sie wie bei den Amerikanern via ´Paperclip´ abzukassieren etc.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

16.03.2005 um 15:11
Wen wundert´s wenn dann heutzutage der Mythos immer noch grassiert?

<" Die ´Unglaublichen´. Zweifel am Urteilsvermögen. Also alles, worauf ein Herr Zündel, ein Herr Ratthofer oder "van Helsing" genauso wie die Vereinigungen von HUGIN (die zumindest einmal 1986 in der "National Zeitung" warben (1)) oder "Tempelhofgesellschaft" setzen ist - Blödsinn, völlig klar gesagt. Ein gefährlicher Wahn ist damit verbunden, der zudem noch gepflegt wird wie man am Beispiel der Tagungen in Regen oder die des Berliner ´Neuschabenland´-Treffs sehen kann. Und bei dem man historische Zeitzeugen von entscheidener Position ausblendet um die ideologisch gefärbten Lügen und Spinnereien zu verbreiten....">

<"Aufgrund dieser bereits 1966 großauflagig verbreiteten Positionierung ist es für den nachforschenden rationalen Untersucher komplett unverständlich, warum im Nachhinein noch der bekannte Unfug verbreitet wurde. ...

Offenkundig haben die nutznießerischen ´Betreiber´ des rechten UFO-Spektrums ihre "Verschwörungstheorien" eindeutig überzogen und die Augen zugemacht um ihre Spinnereien in Umlauf zu bringen und zu erhalten. Der in der Szene vorherrschende mentale "Winterschlaf" sorgt dann dafür, dass dieser Quark ob des Willens der Beteiligten im ´Sonnenlicht´ erscheint. DIES ist unglaublich genug, wenn man grundsätzlich in unserer Gesellschaft davon ausgeht, dass der Bürger "selbstbestimmend und mündig" sei. In der UFOlogie ist dies nur ein Hohn. Deswegen sterben nie die ufologischen Legenden. Das ´Extra´ in dieser Geschichte ist eigentlich nur die rechtsorientierte Nutzung des Themas, weswegen auch ´van Helsing´ auf den Index kam. Doch, auch wenn man die zwei Wochen vor Cröffelbach gesehenen Wahlen in Brandenburg und Sachsen mit einem erschreckenden Zuwachs von DVU und NPD sieht, wer kaufte schlußendlich die 100.000 Bücher über "Geheimgesellschaften"? Es gibt einfach keine 100.000 (Esoterik-)UFOlogen hierzulande und weder DVU noch NPD und sonstige rechtsradikale "Kameradschaften" gehen auf die Strasse mit Transparenten auf denen die Hitler-Untertassen verewigt sind. Trotzdem sind die ´van Helsing´-Bücher wie warme Semmel verkauft worden - noch bevor sie auf dem Index standen. Die Leser sind einfach eine "Grauzone" ">



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

17.03.2005 um 12:17
Um Gottes Willen!

Alles,was die Sozialisten vom Geld verstehen,ist die Tatsache,Das sie es von anderen haben wollen!"
Konrad Adenauer


melden
Anzeige

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

31.03.2005 um 23:36
Link: members.aol.com (extern)


DARAUF weisen immer wieder User und dutzende von web-sites hin. Auf die "Weltverschwörung" der Illuminaten und Kronzeuge ist meist ein gewisser Pike (weils die "Protololle" nicht mehr so hergeben!)


In seinem Brief vom 15. August 1871 zeigte der Satanist Albert Pike, Souveräner Großmeister der Schottischen Freimaurerer der südlichen Jurisdiktion der USA und späteren Gründer des Ku Klux Klans, dem Illuminatenführer Guiseppe Mazzini den Plan für die Eroberung der Welt in drei Weltkriegen auf, den Weg für die Errichtung der Neuen Weltordnung."



<" Die Verschwörungsthese

Die These der freimaurerischen Verschwörung entstand schon vor der Französischen Revolution. Wie oben kurz erwähnt geht sie auf die religiöse und politische Orthodoxie zurück. Die Freimaurerei war eine sowohl aufklärerische als auch unpolitisch-esoterische Organisation mit einer bürgerlichen Organisationsform. Sie stand in keinem offenen aber in einem latenten Gegensatz zum ständisch-hierarchischen System.

Bei der Verschwörungsthese handelt es sich um ein wertorientiertes, politisch-ideologisches Kampfinstrument.[8] Die 1786 anonym veröffentlichte Schrift Enthüllung des Systems der Weltbürger-Republik sagte unausbleibliche Revolutionen voraus und denunzierte Freimaurerlogen als "politische und moralische Pesthäuser."[9]

So konnte die Französische Revolution in Deutschland von gegenaufklärerischen Kreisen als Resultat einer freimaurerischen Verschwörung dargestellt werden.

In Deutschland wurde die Verschwörungsthese in den Jahren 1790 bis 1795 zu einem schlagkräftigen publizistischen Instrument entwickelt, die nicht zuletzt auf die Revolutionsfurcht zurückzuführen ist.[10]

Die Alten Pflichten ermöglichten schon 1723 prinzipiell eine Aufnahme von Juden in die Logen, auch wenn viele Logen, meist auf Rücksicht auf die argwöhnische Obrigkeit, keine Juden aufnahmen. Ende des 18. Jahrhunderts bildeten sich einzelne Logen, die sowohl Christen als auch Juden aufnahmen, z.B. die 1792 in Hamburg gegründete Loge Einigkeit und Toleranz und 1807 in Frankfurt die Loge Zur Aufgehenden Morgenröthe

Es kam fortan zu einer Verbindung der These der freimaurerischen Verschwörung mit dem Antisemitismus. Ende des 19. Jahrhunderts entstand der Begriff der Judeo-Freimaurerei. Es wurde behauptet, daß die Juden die Freimaurerei gegründet hätten, um das Christentum auszulöschen[11], eine These, die heute noch von einigen ultra-konservativ katholischen Autoren vertreten wird.[12]

In der am 20. April 1884 veröffentlichten Bulle schreibt Papst Leo XIII, die menschliche Rasse habe sich in zwei entgegengesetzte Gruppen gespalten. Die eine sei das Königreich Gottes auf Erden, die Kirche Jesu Christi, die für Wahrheit und Tugend kämpfe. Die andere Gruppe stelle sich gegen Wahrheit und Tugend und sei das Königreich Satans. Die, welche dem Bösen folgten, haben sich zusammengeschlossen unter der Führung und mit Hilfe der Gesellschaft, die sich Freimaurer nenne.

8 Leo Taxil

Leo Taxil [16], dessen wirklicher Name Gabriel Antoine Jagand-Pages war, veranstaltete den vielleicht größten Schwindel in Verbindung mit der Freimaurerei im späten 19. Jahrhundert.

Taxil wurde im Jahr 1854 in Marseille geboren und starb im Jahr 1907. Im Jahr 1879 kam er nach Paris und startete eine Reihe von Angriffen auf die Kirche. Er veröffentlichte ein Buch mit dem Titel Die geheimen Liebesaffären von Pius IX und wurde dafür mit einem Bußgeld belegt. Er veröffentlichte ein antiklerikales Magazin und organisierte eine Gesellschaft von Freidenkern.

Im Jahr 1881 wurde Taxil in die Loge Le Temple de l'Honneur aufgenommen. Die Loge verweigerte ihm jedoch weitere Grade und schloß ihn letztendlich aus. Dies erregte Taxil so sehr, daß er vorgab, zur Kirche zurückzukehren und 1885 seinen Fehlern abschwor. Um weiter das Vertrauen der Kirche zu gewinnen, veröffentlichte er 1885 bis 1886 eine Vollständige Enthüllung der Freimaurerei.

Nun begann Taxil mit dem Segen der römisch-katholischen Kirche einen Kreuzzug gegen die Freimaurerei. Er veröffentlichte 1886 das Buch Die Dreipunkte Brüder. In Anlehnung an die Bulle Humanum Genus stellte Taxil die Freimaurerei als eine Sekte von Teufelsanbetern dar und benutzte seine Phantasie, um die wildesten Praktiken zu erfinden.

Taxil erfand eine Person namens Diana Vaughan aus Louisville in Kentucky, deren Vater angeblich eine Schule für Satanisten leitete. Einer der Schüler sei General Albert Pike gewesen. Pike war zu der Zeit Vorsitzender der südlichen Jurisdiktion des Schottischen Ritus in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Schottische Ritus ist ein System von Graden, das den Inhalt der sogenannten Johannisgrade Lehrling, Geselle und Meister vertieft. Die südliche Jurisdiktion des Schottischen Ritus der Vereinigten Staaten stellt nur einen kleinen Teil der Freimaurerei dar, selbst in den USA. Trotzdem erhob Taxil Albert Pike zum obersten aller Freimaurer.

Angeblich soll Pike am 14. Juli 1889 vor dem Obersten Rat der weltweiten Freimaurerei gesprochen haben. Ein solcher Oberster Rat hat natürlich niemals existiert. Kernaussage von Pikes Rede soll nach Taxil gewesen sein, daß Luzifer Gott und die wahre Religion der Glaube an Luzifer sei.[17]

Eine solche Äußerung war dem Papst verständlicherweise hoch willkommen, unterstützte sie doch seine Thesen.



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
444 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden