Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

976 Beiträge, Schlüsselwörter: Neonazis, I-net, Neonazicodes
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 07:29
@jafrael


ich habe dein thread ein bissel gelesen und auch einige aussagen in anderen threads da hab ich festgestellt das du ein riesen problem mit rechten hast aber linke akzeptierst obwohl die genau so sind auf ihre art mann muss sich damit abfiinden nazis gehören nach deutschland so wie sauerkraut nach bayern daran kann von uns keiner was ändern und ausserdem haben wir grössere probleme wie nazis oder autonome so lange alle menschen nicht zusammenstehen wird das eh nichts mehr der zug ist abgefahren


melden
Anzeige

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 10:27
mann muss sich damit abfiinden nazis gehören nach deutschland so wie sauerkraut nach bayern daran kann von uns keiner was ändern und

(Fiktiver) Gott erbarme. wenn du eine SOLCHE Meinung inne hast, ist tatsächlich alles verloren...


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 13:37
lightbringer


es ist leider so es gab seit 1945 nicht mehr so viele wie heute und es werden immer mehr menschen in die gesinnung hineingetrieben dagegen gibt es kein mittel ausser mehr verständigung zwischen den sogenannten völkern aber das wird nie klappen weil fast jeder mensch denkt sein volk ist das beste solange das niemand kapiert das wir eins sind solange wird der nationale sozialismus weiter leben und stärker werden nicht nur in deutschland es gibt einige länder in denen die nazikultur noch weiter ist wie bei uns


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 19:29
Russland z.B.


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 20:51
was los jafrael keine argumente mehr^^


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

10.10.2007 um 23:12
Selbst der Gemütsmensch Jafrael hat einmal die Nase von Gefasel voll denke ich!
Wenn hier alles, was nicht im höchsten Fall "rechtsaussen CDU" ist als Linksradikal bezeichnet wird, dann kann ich Jafrael sehr gut verstehen! Argumente hat Jafrael genug gebracht, aber keine Lust den lesefaulen/unfähigen jedesmal wie eine kaputte Schallplatte alles aufs neue zu erklären. Lest einmal den GESAMTEN Tread, bevor ihr Fragen stellt und Thesen vertretet, die schon zig-mal auseinandergenommen worden sind. Im allgemeinen sind die besten Vorraussetzungen zur Eingliederung in die neofaschistischen "Bruderschaften"
1. ein IQ in entsprechender Tiefe,
2. Fehlender Überblick in geschichtliche Tatsachen,
3. Bereitschaft zur Gewalt,
4. Unvermögen eigene Leistungen zu erbringen,
5. Überheblichkeit und Willen "etwas Besseres von Geburt an zu sein",
6. Durch "Stolz" kaschierte Minderwertigkeitskomplexe.
Zugegebener Maßen gibt es auch einige (wenige) hochintelligente (und skrupellose! ) Nazis, die sich auf Kosten der "Dummen" gemütlich und schnell bereichern. Diese "Saubermänner" hetzen und lassen ansonsten ihre "Volksdeutschen Arier" die Drecksarbeit machen. Bestes Beispiel waren die Angestellten eines wohl allen bekannten "Kaffeefilterherstellers" aus Deutschland, dessen gesamtes Personal bis in die 80er-Jahre hin "gemeinsam" zu Wahlen "geführt" wurden und nach "Gesinnung" eingestellt, bzw. entlassen wurden.... . Ich wurde mit dem Thema schon zwangsläufig konfrontiert, kann also hier durchaus aus eigenen Erfahrungen mitsprechen....


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

11.10.2007 um 00:12
ganz kurz alle in Geschichte ne 5, keine Ahnung von der Welt, nix gelernt und beziehen Harz 4, schlechte Kindheit oder verwöhnte Gören, Gruppenzwang ohne Ahnung


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

11.10.2007 um 09:02
@derAlte


ind die besten Vorraussetzungen zur Eingliederung in die neofaschistischen "Bruderschaften"
1. ein IQ in entsprechender Tiefe,
2. Fehlender Überblick in geschichtliche Tatsachen,
3. Bereitschaft zur Gewalt,
4. Unvermögen eigene Leistungen zu erbringen,
5. Überheblichkeit und Willen "etwas Besseres von Geburt an zu sein",
6. Durch "Stolz" kaschierte Minderwertigkeitskomplexe.





so ein schwachsinn wenn es so ist dann bei den linken genauso weil die sind genauso dumm wie rechte!!!!!!!!!!
für die eingliederung ist unser tolles system verantwortlich .


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

11.10.2007 um 10:17
Verantwortung sollte jeder für sich selbst übernehmen. Da fängt Verantwortlichkeit an und nicht bei dem System.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 01:03
@Rene1982

Der Sinn dieses Thread war der, hier immer wieder mal die ultrarechten web-seiten vorzustellen und diejenigen zu benennen, die das ultrarechte Klientel mit halbgaren Argumenten und wilden Verschwöörungstheorien beliefern.

Und DA geht das Material sowieso nie aus.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 01:19
Neonazis im Internet

Ernst Corinth 24.08.2000

Ist das Netz auch ein Werkzeug des "nationalen Widerstandes"?

Was das Politikforum dol2day (s.a. [local] Da geht der Punk ab) gerade erlebt, hat offenbar Methode. Wie systematisch die Rechtsradikalen im Internet inzwischen nämlich vorgehen, beschreibt eine Kennerin der Neo-Naziszene, Margret Chatwin, in einem Text, der [extern] hier nachgelesen werden kann. Demnach verabreden Neonazis mittlerweile sogar "überfallartige Angriffe auf die Diskussionsforen der ,Systempresse' und der Parteien"...



Was tun mit der Cyber-SA?

von Margret Chatwin
09/02

trend

Das junge Medium Internet ist zum Aufmarschplatz der Rechten verkommen. Gestützt auf ein breites Netzwerk rechtsextremistischer Homepages werden im Internet "befreite Zonen" errichtet und neutrale Foren besetzt....

"Heraus aus dem Getto", lautete die Parole, und "hinein in die bürgerlichen Medien".

"Hinein in die bürgerlichen Medien"

Fast alle namhaften Publikationen sind inzwischen ja auch im Internet vertreten und bieten ihren Lesern auch diese "offenen Foren" als Diskussionsmöglichkeit über aktuelle Tagesthemen an. So kommt es, dass seit Monaten die Foren vieler Presseorgane und Parteien von typisch rechtsextremen Themen und Agitatoren beherrscht sind. Dabei ist durchaus eine Strategie erkennbar. Mit nur wenigen Aktivisten, die vermutlich keiner regelmäßigen Tätigkeit nachgehen, gelingt es diesen innerhalb nur weniger Wochen ein Forum zu dominieren und die bisherige Leserschaft bleibend zu verjagen. Diese Handvoll Neonazis spricht zu diesem Zeitpunkt dann schon von "unserem Forum".


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 01:22
Rechte Strategie

Natürlich geben sich die braunen Spießgesellen nicht sofort zu erkennen.

Zunächst tritt man als "Konservativer", als überzeugter Demokrat auf. Dem folgt typischerweise der Einsatz von Vokabeln, die dem Sprachgebrauch eher "linker" Kreise der 6oer und 70er Jahre entnommen sind und deshalb zunächst unverfänglich wirken: Man gibt sich "kritisch", "undogmatisch", "fortschrittlich", ist "Systemkritiker", nennt sich "Nonkonformist", ist besorgt um die "nationale Identität" und will schließlich über "Tabuthemen" sprechen.

"Tabuthemen", das sind z.B. die angebliche "Überfremdung", die Behauptung "alliierter Kriegsverbrechen", die Leugnung des Holocaust, aber auch die angebliche wirtschaftliche Vormachtstellung der Juden. Ein "Querdenker" entpuppt sich am Ende als handfester Neonazi, der seine rassistischen und antisemitischen Hetztiraden nicht mehr zu zügeln vermag. Kaum ein antisemitisches Stereotyp wird mehr an diesem Punkt ausgelassen.

In vielen Foren haben zwar Diskussionsteilnehmer mit großen Einsatz und Zivilcourage versucht, der rechtsextremen Agitation Fakten entgegenzusetzen, doch war das oftmals vergeblich. Sie wurden nicht nur das Ziel von Diffamierungen, Bedrohungen und Beleidigungen, und sogar von Morddrohungen durch Rechtsextremisten, so mancher Forenverantwortliche zeigte ausgesprochene Hilflosigkeit angesichts des massiven Aufmarsches der Cyber-SA und löschte eher die Richtigstellungen als die Drohungen und volksverhetzenden Beiträge.


aus:

http://www.trend.infopartisan.net/trd0902/t170902.html


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 01:28
....und nun glaube keiner "allmysterx" sei die Insel der Seeligen auf der so etwas nicht möglich sei! -gg*

Wir haben alleine im vergangenen Jahren mehrere solcher Versuche erlebt und "erledigt".
Es wird weitere geben.

Ich möchte die User dieses Forum darum bitten ein Auge auf solche Entwicklungen zu haben.


melden
pusat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 02:34
jafrael schrieb:Wir haben alleine im vergangenen Jahren mehrere solcher Versuche erlebt und "erledigt".
Es wird weitere geben.
die gibt es schon auch hier im forum ;)

aber mich stören die nicht , solche menschen sind in der öffentlichkeit meist ängstliche personen und nutzen die anonymität des internets um sich stark zu fühlen oder besser gesagt "Hunde die beissen , bellen nicht"


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

15.11.2007 um 02:40
@pusat
pusat schrieb:"Hunde die beissen , bellen nicht"
Auch wenn Du das Zitat umdrehst, lass Dir sagen, dass DAS die Leute im Deutschland der 20-er Jahre auch geglaubt haben. Das Erwachen war dann weniger schön. Es wurde gebellt UND gebissen!

die gibt es schon auch hier im forum

Das meinte ich - ja.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

18.11.2007 um 17:49
Lecter ich glaube,du wählst IMMER die NPD. Ansonsten würde deine Aussage keinen Sinn machen.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

18.11.2007 um 17:53
@Mr.DeXrer

Weiss nicht ob er das tut. Ist manchmal schwer zu beurteilen.


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

18.11.2007 um 17:56
Wer Neonazis dermasen unterstützt,tut das doch sicherlich;)
Oder vielleicht zieht er hier nur eine Show ab...


melden

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

18.11.2007 um 17:59
Ich bin der Meinung das weder die Lenker und Denker der Rechten, noch die der Linken dumm sind. Dumm sind nur die, die sowas glauben. Die Wählerschaft oder der Großteil der Wählermasse welche die Roten oder die Braunen wählen sind dumme Menschen, bei denen mann den Strohballen links und rechts anschlagen hört wenn sie den Kopf bewegen.


melden
Anzeige

Neonazis und ihre Sympathisanten im Internet

18.11.2007 um 18:04
Und als was würdest du dich einordnen ?


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden